Barry Timms

 4,7 Sterne bei 3 Bewertungen

Neue Bücher

Cover des Buches Wo das Glück wohnt (ISBN: 9783649641896)

Wo das Glück wohnt

Erscheint am 01.02.2022 als Hardcover bei Coppenrath.

Alle Bücher von Barry Timms

Cover des Buches Tut mir leid, kleiner Uhu! (ISBN: 9783765569289)

Tut mir leid, kleiner Uhu!

 (3)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches Wo das Glück wohnt (ISBN: 9783649641896)

Wo das Glück wohnt

 (0)
Erscheint am 01.02.2022

Neue Rezensionen zu Barry Timms

Cover des Buches Tut mir leid, kleiner Uhu! (ISBN: 9783765569289)Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Tut mir leid, kleiner Uhu!" von Barry Timms

Miteinander und Verzeihen...
Claudia_Reinländervor 2 Monaten

Klappentext:


Der kleine Uhu Bobo und Emil, das Eichhörnchen, sind die besten Freunde der Welt. Jeden Tag treffen sie sich am Fluss und haben viel Spaß miteinander. Sie verstehen sich so gut, dass sie beschließen, endlich zusammenzuziehen. Aber dann gibt es einen Zwischenfall, der ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt. Ob sie am Ende doch wieder zueinanderfinden?


Cover:


Das Cover ist sehr niedlich und liebevoll gestaltet. Es zeigt einen Uhu und ein Eichhörnchen, welche sich gegenseitig umarmen. Wunderschön gezeichnet und gestaltet, macht das Cover neugierig auf mehr.


Meinung:


Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und auch die Höhen und Tiefen einer Freundschaft werden hier angesprochen.


Bobo, der Uhu, und Emil, das Eichhörnchen, sind beste Freunde und verstehen sich sehr gut, daher beschließen sie zusammen zu ziehen. Doch es gibt plötzlich Unstimmigkeiten und ein Streit droht die Freundschaft zu zerbrechen, oder ist die Freundschaft der beiden stärker? 


Mehr zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten, lest selbst, wie es mit den beiden Freunden weitergeht und was sie gemeinsam unternehmen. 


Die Geschichte ist sehr liebevoll und herzerwärmend erzählt. Man kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzten. Die kurzen Textpassagen sind übersichtlich und daher auch sehr gut verständlich. Bereits die Kleinsten ab 4 Jahren können dieser Geschichte sehr gut folgen.


Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut und locker lesen. 


Die kurze Texte beschreiben gut, was passiert und passend dazu finden sich Bilder und Illustrationen, die das Gelesene veranschaulichen. So kann man der Geschichte auch sehr gut anhand der Illustrationen folgen und auch die Handlungen sind anhand des Textes verständlich.


Besonders schön sind auch die vielen kleinen und großen, bunten Illustrationen. Diese sind sehr liebevoll gezeichnet und gestaltet. Auch anhand der Gesichter kann man die Emotionen sehr gut ablesen und verstehen. Auch auf viele kleine Details wird gedachtet und die Bilder laden zum Anschauen und entdecken ein. 


Eine sehr liebevolle Geschichte, mit einer wichtigen Botschaft dahinter. Es geht um Freundschaft, Vertragen und Verzeihen, sowie das gemeinsame Miteinander. Von diesem Buch bzw. der Geschichte kann man sehr viel lernen und nicht nur für Kleine ist diese Geschichte geeignet, auch als Erwachsener erkennt man hier die wunderschöne, liebevolle und herzerwärmende Botschaft. 


Fazit:


Eine liebevolles und herzerwärmendes Buch über Freundschaft, das Miteinander und gegenseitiges Verzeihen.





Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Tut mir leid, kleiner Uhu! (ISBN: 9783765569289)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Tut mir leid, kleiner Uhu!" von Barry Timms

Eine zauberhafte, sehr gefühlvolle Geschichte über beste Freunde, einen großen Streit, die Wut und Enttäuschung und das wieder Zueinander-Finden
Kinderbuchkistevor 8 Monaten


"Tut mir leid!"

Dies zu sagen fällt bestimmt nicht leicht, doch hat man es nach einem Streit gesagt, geht es einem so viel besser. Dies zeigt dieses liebevoll erzählte und gestaltete Bilderbuch von Barry Timms und Sean Julian ganz wunderbar. Uhu Bobo und Emil Eichhörnchen sind richtig gute Freunde. Beste Freunde der Welt. Jeden Tag treffen sie sich um Zeit miteinander zu verbringen. Emil liebt es Geschichten zu schreiben und sie aufzuführen, dabei inspiriert ihn sein Freund Bodo sehr. Bode wiederum liebt es zu werkeln und freut sich wenn er dafür Lob und Anerkennung bekommt.  Doch der Weg zum Treffpunkt ist für beide weit. Und so ist es nicht verwunderlich, dass eines Tages die Idee aufkommt zusammen zu ziehen. Schnell ist ein wirklich tolles neues Zuhause, in dem Platz für beide ist, gefunden. Doch mit dem Zusammenziehen kommt auch völlig überraschend ein Streit, den eigentlich beide nicht wollten. Während Emil mit Freund Bodo gemütlich auf der Terrasse sitz kommt ihm eine Idee. 

Die Terrasse wäre eine wundervolle Theaterbühne für ihn. Was er nicht ahnt auch Bodo ist inspiriert von der schönen Terrasse und findet es wäre genau der richtige Platz für seine neue Werkstatt.

Jeder hat eine Idee und ist voller Vorfreude die Terrasse nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Niemanden kommt in den Sinn mit dem anderen über seine Idee zu sprechen, zu groß ist die Vorfreude die eigenen Vorstellungen umzusetzen und beiden kommt bei aller Freude überhaupt nicht in den Sinn, dass der andere vielleicht auch eine Idee für die Terrasse haben könnte.

Und so kommt es am anderen Morgen, als beide unabhängig von einander beginnen ihre Ideen zu verwirklichen zum großen Streit, in dem es richtig gemeine Beschimpfungen gibt. 

Jeder zieht sich zurück und ist richtig sauer auf den anderen. Wie es beiden ergeht, wie sie sich fühlen und vor allem wie sie trotz Wut den anderen auch sehr vermissen kommt in der Geschichte sehr einfühlsam und sensibel rüber. Emil vermisst Bodo so sehr, dass er ihm einen Brief schreibt und sich entschuldigt, doch es ist keine richtige Entschuldigung denn er beabsichtigt oder besser gesagt erhofft sich von seiner Entschuldigung ein Einsehen seines Freundes und damit verbunden einen Rückzug von der Terrasse. Bodo erkennt das schnell und ist nun noch enttäuschter weil er spürt, dass Emil es nicht ernst meint.

Ob die beiden dennoch wieder zueinander finden?

Ist die Freundschaft noch zu retten?

Ja!

Wie die beiden das schaffen das ist Teil der Geschichte, den ich noch nicht verrate.

Eigentlich sind die beiden Freunde völlig überrollt worden von etwas was sie so nicht beabsichtigt hatten. Niemand wollte dem anderen etwas Böses und dennoch ist jeder irgendwo verletzt bzw. enttäuscht.

Schwingt nicht auch ein wenig Wut auf einen selbst mit?

Stellt man sich nicht die Frage, wieso man dem anderen nichts von seinen Ideen und Plänen, von seinen Gedanken erzählt hat?

War man zu egoistisch, zu gedankenlos?

Wie schnell man den anderen unbewusst verletzten kann, wie aus Enttäuschung Wut wird, Wut, die sich auch noch verstärken kann und wie man es dennoch schaffen kann wieder glücklich zusammen zu sein, das erleben die Kinder mit dieser wundervollen Geschichte wirklich hautnah. Es ist eine Geschichte, die berührt, die einen mit nimmt, einfängt und viel erkennen lässt.

Weder Bodo noch Emil wollten dem anderen weh tun. Es gibt so viele dumme Situationen im Leben, in denen jeder Mensch genau so etwas erleben kann. Vielleicht hilft das Erlebnis der beiden, den Kindern bei ähnlichen Situationen, leichter den anderen zu verstehen und anders zu reagieren. Und wenn es dann doch zum Streit kommt dann erinnern sie sich vielleicht daran wie Emil und Bodo es geschafft haben ihren Streit beizulegen. 

Das Buch eignet sich nicht nur wunderbar um mit Kindern ins Gespräch zu kommen und über das Thema Streiten und Vertragen zu reden, sondern auch als Tröster wenn es denn zu einem Streit gekommen ist.

Barry Timms einfühlsame Art zu erzählen nimmt die unterschiedlichsten Gefühle und die innere Auseinandersetzung mit Enttäuschung und Wut sehr ernst. Die Kinder fühlen sich verstanden, denn das was Emil und Bodo fühlen und denken ist vermutlich genau das was sie auch gerade empfinden. Zu erleben das es anderen auch so gegangen tut gut. Zu erleben wie sich eine verfahrene Situation lösen kann ist dann der Wegweiser zur eigenen Konfliktlösung.

Freundschaft bedeutet so viel, da wäre es doch sehr dumm, diese wertvolle Freundschaft wegen eines dummen Streits oder eines Missverständnisses zu riskieren.

Gut das es Emil und Bodo gibt, die uns zeigen wie man wieder zueinander finden kann.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Tut mir leid, kleiner Uhu! (ISBN: 9783765569289)Ramgardias avatar

Rezension zu "Tut mir leid, kleiner Uhu!" von Barry Timms

Eine Entschuldigung fällt auch nicht immer leicht.
Ramgardiavor 2 Jahren

Der Uhu Bobo und das Eichhörnchen Emil sind die „besten Freunde“. Emil schreibt tolle Geschichten auf und führt sie Bobo in einem Theaterstück auf. Bobo hat einen Werkzeugkasten und er ist ein geschickter Bastler.

Als beide zusammenziehen, machen sie sich Gedanken, wie sie die Terrasse für sich nutzen können. Ohne miteinander zu sprechen packen sie am nächsten Morgen ihre Sachen aus. Darüber geraten sie derart in Streit, dass Bobo aus Versehen Emils roten Vorhang zerreißt. Emil schreibt eine Entschuldigung, die Bobo nicht aufrichtig findet. Als Emil seinen Stift zerbricht ist er so traurig, dass er weinend im Gras sitzt. Emil hat Mitleid und bald liegen sich die beiden in den Armen. Am Ende finden sie eine gemeinsame Nutzung für die Terrasse.

Sicher kommt es vor, dass man leichtfertig eine Entschuldigung ausspricht, die nicht von Herzen kommt. Ich bin nicht ganz sicher, dass Kinder in dem Lesealter der Unterschied schon so klar ist?

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks