Bas Kast

 4.3 Sterne bei 210 Bewertungen
Autor von Der Ernährungskompass, Die Liebe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bas Kast

Bas Kast, geboren 1973, studierte Psychologie und Biologie in Konstanz, Bochum und Boston. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er bei Geo, Nature und beim Tagesspiegel, wo er bis 2008 Redakteur im Wissenschaftsressort war. Bas Kast lebt als freier Autor in Berlin und Utrecht. Er wurde u.a. mit dem Axel-Springer-Preis für Junge Journalisten und dem European Science ausgezeichnet. Im S. Fischer Verlag erschienen von ihm »Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt« und wie "Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft. Die Kraft der Intuition".

Neue Bücher

Der Ernährungskompass kompakt - So bleiben Sie gesund und fit

Neu erschienen am 16.04.2020 als E-Book bei C. Bertelsmann.

Alle Bücher von Bas Kast

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Ernährungskompass9783570103197

Der Ernährungskompass

 (102)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Die Liebe9783596521241

Die Liebe

 (30)
Erschienen am 28.07.2016
Cover des Buches Der Ernährungskompass - Das Kochbuch9783570103814

Der Ernährungskompass - Das Kochbuch

 (26)
Erschienen am 25.02.2019
Cover des Buches Ich weiß nicht, was ich wollen soll9783596191925

Ich weiß nicht, was ich wollen soll

 (16)
Erschienen am 25.04.2013
Cover des Buches Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft9783596174515

Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft

 (17)
Erschienen am 01.02.2009
Cover des Buches Revolution im Kopf9783833302350

Revolution im Kopf

 (3)
Erschienen am 01.01.2005
Cover des Buches Und plötzlich macht es KLICK!9783596198429

Und plötzlich macht es KLICK!

 (2)
Erschienen am 08.12.2016
Cover des Buches Das Buch eines Sommers9783257071504

Das Buch eines Sommers

 (0)
Erscheint am 23.09.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Bas Kast

Neu

Rezension zu "Der Ernährungskompass" von Bas Kast

Thema Ernährung - man bekommt einen tollen Überblick!
summerfeeling9vor 9 Tagen

Für „Leute wie mich“ ist dieses Buch einfach nur zu empfehlen. Ich habe mich nie sonderlich für Ernährung interessiert und eigentlich immer gegessen auf was ich Lust hatte und was mir geschmeckt hat. Man wird dann aber doch älter und macht sich seine ersten Gedanken über gesunde Ernährung und das eine oder andere Kilo setzt sich an und man fragt sich, wie man diese paar Pfunde wieder loswerden könnte. Und da fand ich im Ernährungskompass von Bas Kast genau das was ich suchte und was der Titel auch verspricht – eine Orientierung (auch für ahnungslose Menschen wie mich) in der ganzen Welt der Diäten und der Ernährungstheorien.

Ich finde das Buch ist sehr gut aufgebaut und im Gegensatz zu einigen anderen Meinungen finde ich es übersichtlich und gut gegliedert. Der Auto erzählt auch von seinen eigenen Erfahrungen, er will aber niemanden seine Meinung aufzwingen, sondern gibt Ratschläge, die er mit Studien unterlegen kann. Jeder kann sich daraus selbst für sich seine Meinung bilden.

Durch dieses Buch weiß ich jetzt, was gesunde Ernährung bedeutet, was es bedeutet abzunehmen  (was nicht zwingend mit gesunder Ernährung gleichzusetzen ist) bzw. wo die unterschiedlichen Diäten ansetzen, wie mein Körper überhaupt funktioniert und wie er Nahrung verarbeitet und ich weiß was ich essen soll und was eher nicht. Ich verstehe jetzt die Zusammenhänge und auch die Hintergründe des Ganzen. Danke Bas Kast dafür!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Ernährungskompass" von Bas Kast

Ein Ernährungsbegleiter mal verständlich!
Wielandvor 16 Tagen

Ich empfinde es als wichtig zu erwähnen, dass dieses Buch die Grundlagen zur bewussten und gesunden Ernährung aufklärt. Dies hier ist bei weitem keine Lektüre zur Ernährungswissenschaft. Ich schreibe diese Review aus dem Standpunkt eines jemanden, der sich noch nie wirklich mit Ernährung bewusst auseinandergesetzt hat.


Der Autor des Sachbuches "Der Ernährungskompass", geschrieben von Bas Kast, hat sich damals als ein typischer "Allesfresser" bezeichnet, der so viel in sich reinstopfen konnte und dabei nicht dick wurde. Gesundheit war für ihn eben da und hat sich, nach meiner Interpretation seiner Einleitung, einfach so ergeben, wenn man ein gesundes und optimales Gewicht vorzeigen kann. Im Alter von 30 Jahren hat der Autor im laufe der Zeit schleichend zugenommen. Herzstolper beim Joggen galten als Normal und nicht bedenklich, sowie die nächtlichen Anfälle geplagt von Herz-Attacken. Bis auf einmal der Autor einen Herzinfarkt im jungen Alter von 40 Jahren erlitt. Dies hat den frisch gewordenen Vater zum nachdenken angeregt, nicht nur was eine gesunde Ernährung ist, sondern auch was eine gesunde Ernährung für den Körper bedeutet und ausmacht.

Das durchaus interessante und löbliche Motiv ist der Einstieg des Ernährungskompass der uns darüber aufklären soll, wie eine gesunde Ernährung funktioniert, was gesunde Ernährung überhaupt bedeutet, wie man mit bestimmten Nährstoffen Altersleiden vorbeugen kann und wieso gerade diese Nährstoffe eine günstige Wirkung auf unseren Körper haben. Außerdem werden einige Ernährungsmythen aufgedeckt/aufgeklärt. Diese Themen werden so detailliert wie möglich erläutert und erklärt. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass ein fundamentales Wissen über diese Thematik nicht erforderlich ist, allerdings kann es nicht schaden zumindest einige Basics draufzuhaben (diese lassen sich allerdings auch im laufe des Buches gut eigenständig recherchieren, insofern man die Zeit dafür investieren möchte!).

Ich habe das Buch angefangen mit dem bloßen Wunsch nach mehr Selbstakzeptanz im Bezug zu meinem Körper und das ich mich attraktiver fühle. Dennoch hat sich im laufe des Buches meine Einstellung und meine Motive zur Ernährung gewandelt. Ich würde außerdem sagen, dass ich den Organismus und dessen Aufgabe in meinem Körper bewusster wahrnehme und mir mehr Gedanken darüber mache, was eigentlich meine Ernährung für eine Rolle in meinem Leben spielt und wie sie maßgeblich meine Lebensqualität beeinflussen kann.

Der Ernährungskompass hat mir geholfen, die Grundlagen des, aus meinem Standpunkt, umfassenden und komplexen Thema "Gesunde Ernährung" in eine verständliche Art und Weise zusammenzufassen. Es ist erstaunlich wie Ernährung und die dazugehörigen Nährstoffe und Auswirkungen funktionieren. Gerade weil der Ernährungskompass meiner Ansicht nach in einen für mich sehr angenehmen Detailgrad versinkt, sehe ich endlich Licht im Tunnel der Ernährung. Ich verstehe zum Teil was eine gute und wichtige Ernährung ausmacht und wie sie in unserem Körper funktioniert, dies hilft ungemein das eigene Essverhalten zu kontrollieren und sich über Ernährung weiterzubilden. Das Thema Ernährung wirkt nicht mehr so komplex, dass es dich fast erschlägt, sondern lädt herzlichst ein sich weiterzubilden.

Ich kann dieses Buch wärmstens weiterempfehlen. Gerade für diejenigen, die was an ihrem Lebensstil ändern möchte oder abnehmen möchten sei gesagt: Abnehmen bedeutet nicht im Umkehr, dass man sich gesund ernährt. Umso wichtiger ist es ein Verständnis der Grundlagen der Ernährung aufzubauen. Es ist ungemein befriedigend zu wissen, welche Nährstoffe man seinem Körper gerade gibt und welche Auswirkung sie auf unseren Körper haben.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Ernährungskompass" von Bas Kast

Der Ernährungskompass
DamarisDyvor 2 Monaten

Der Spiegel Bestseller "Der Ernährungskompass" von Bas Kast stand schon länger auf meiner Agenda, da ich mich sehr für Ernährung, Gesundheit und verschiedene Varianten des Abnehmens interessiere. Ich persönlich habe selber schon verschiedene Diäten ausprobiert und sogar mehrere Essstörungen durchgestanden. Deshalb war ich sehr neugierig, was für neue Erkenntnisse dieses Werk mir liefern würde, da ich mich mit der Thematik gefühlt schon mein halbes Leben lang beschäftige. 

Der Autor Bas Fast geht zu Anfang erst einmal auf sich selber ein und ich lerne sein Motiv kennen, dieses Buch zu schreiben bzw. sich mehr mit dem Thema der Ernährung auseinander zu setzen. Es ist wirklich interessant zu sehen, dass auch schlanke, sportliche und vermeintlich gesunde Menschen merken, wenn sich ihre schlechte Ernährung oder ihr schlechter Lebensstil irgendwann bei ihnen bemerkbar macht. Jeder kennt sie doch irgendwie: Schlanke Menschen, die haufenweise Chips und Schokolade verzehren können und sich an ihrer Figur trotzdem nichts verändert. Unfair! :D Und dennoch können auch diese Menschen ernste Probleme bekommen, die vielleicht erst einmal nicht ganz so offensichtlich wie bei Übergewichtigen sind.

Bas Fast macht also auch so seine Erfahrungen und nimmt den Leser mit auf eine Reise, bei der Ernährungsweisen von A bis Z untersucht werden. Hierfür geht der Autor vielen Mythen und Irrglauben auf die Spur, durchleuchtet Nulldiäten und die verschiedensten Lebensmittel, was wirklich spannend ist. All seine Erkenntnisse veranschaulicht er in simplen Grafiken, die den Lesefluss nicht unterbrechen, sondern wunderbar ergänzen. 

Die ein oder andere geprüfte Tatsache ist mir mich wirklich schockierend. So sind beispielsweise manche Lebensmittel (z. B. Wurst) wirklich dafür verantwortlich, dass die Lebenserwartung sinkt und das Krebsrisiko steigt – erschreckend! Natürlich heißt es hier auch, dass das Maß ausschlaggebend ist und man hin und wieder auch mal "sündigen" darf :) Bas Fast geht mit den verschiedenen Lastern des Menschen sehr ehrlich und authentisch um und drängt den Leser nicht in eine bestimmte Richtung. Er gibt lediglich Anstöße und überzeugt insgesamt durch seinen großen Wissensschatz und locker leichten Schreibstil.
Am Ende fasst der Autor noch mal seine Erkenntnisse zusammen und legt dem Leser ein kurzes knackiges Fazit mit einigen praktischen Tipps dar, die ich gerne ausprobieren möchte. Er stellt uns beispielsweise ein paar Alternativen zu den üblichen, industriellen Süßigkeiten vor. 

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter, es öffnet die Augen und schafft einfach mehr Bewusstsein für ein gesünderes Leben. Und ganz klar: es gibt dafür nicht einen einzigen Weg, den man bestreiten kann. 

Eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 Sterne *****

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Ernährungskompass - Das Kochbuchundefined

Wir verlosen 25 Exemplare von Bas Kasts Der Ernährungskompass - Das Kochbuch!

Mit seinem »Ernährungskompass« eroberte Bas Kast die Bestsellerlisten. Jetzt hat er zusammen mit der Rezepte-Entwicklerin Michaela Baur ein Kochbuch verfasst, das die wissenschaftlich begründeten Regeln gesunden Essens für den Ernährungsalltag umsetzt. Dass gesunde Ernährung, die auch Gewichtskontrolle im Blick hat, nichts mit dem Zählen von Kalorien zu tun hat und viele Klischees zum Thema längst überholt sind, belegte Bas Kast auf der Basis aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. Wichtiger ist das Was und das Wann des täglichen Essens. Auf Wunsch seiner vielen Leser hat er nun mit Michaela Baur Rezepte von morgens bis abends zusammengestellt, die auf den zentralen Erkenntnissen seines »Ernährungskompass« beruhen. In Text und Bild belegen die beiden Kochbegeisterten, dass sich Gesundheit und Genuss keinesfalls ausschließen.

Um ein Exemplar zu gewinnen, verrate uns Dein Lieblingsrezept! 
Schreib uns gerne auch, auf welchen Kanälen Du Deine Rezension veröffentlichen wirst.

Wir drücken die Daumen!

161 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks