Der Ernährungskompass

von Bas Kast 
4,5 Sterne bei14 Bewertungen
Der Ernährungskompass
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ElkeMZs avatar

Gute Zusammenfassung neuerer Erkenntnisse für Laien. Die Schlussfolgerungen sind aber z.T. rein "persönlich", das sollte man kritisch lesen!

Haihappen_Uhahas avatar

Ein großartiges Buch, dass sich umfassend mit diversen Ernährungsmythen, Diäten und Studien befasst. Leicht und verständlich erklärt.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Ernährungskompass"

Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570103197
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:C. Bertelsmann
Erscheinungsdatum:05.03.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.06.2018 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Haihappen_Uhahas avatar
    Haihappen_Uhahavor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Ein großartiges Buch, dass sich umfassend mit diversen Ernährungsmythen, Diäten und Studien befasst. Leicht und verständlich erklärt.
    Großartig

    Ein großartiges Buch, dass sich umfassend mit diversen Ernährungsmythen, Diäten und Studien befasst. Leicht und verständlich erklärt, mit einer Prise Humor und dem eigenen Beispiel voran!
    Besonders gut neben dem Humor von Bas Kast, haben mir am Ende jedes Themas die kurzen Zusammenfassungen gefallen. Ein klares Fazit unterm Strich und nochmal das wichtigste zusammengefasst, als kleine Erinnerungsstütze. Auch die umfassende Recherche hat mich beeindruckt und gezeigt, welch eine großartige und mühevolle Arbeit hinter dem Werk steckt. Natürlich waren die Aussagen durch die Studiennachweise auch nochmal eine Stütze und Beweis für die Glaubwürdigkeit und Wirkung. Ich habe sehr viel über meinen Körper und den Umgang damit gelernt und werde definitiv einiges umsetzten! Auf das Kochbuch, dass Anfang 2019 erscheint freue ich mich auch schon ganz besonders!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Quinn_s avatar
    Quinn_vor 24 Tagen
    Ernährung für alle

    Biologie war immer eines der Fächer in der Schule, die ich am wenigsten ausstehen konnte. Vor allem Mikrobiologie, aber was wäre mein Leben nur trist, wenn ich nicht wüsste, dass "Mitochondrien die Kraftwerke der Zellen sind"?
    Meinem Biologie-Hass zum Trotz, habe ich großen Gefallen an dem "Ernährungskompass" gefunden.

    Die Kapitel sind sehr sinnvoll und übersichtlich eingeteilt und die unterstützenden Grafiken sind gut gewählt.
    Bas Kast schildert bildlich und interessant, was in unserem Körper nach der Aufnahme bestimmter Lebensmittel vor sich geht, und zwar so interessant, dass selbst ein Bio-Muffel wie ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann (insbesondere deshalb, weil neben den spannenden Fakten auch der Humor nicht zu kurz kommt).
    Jede These war hervorragend erklärt und die Sprache war so klar, dass man auch als Leihe gut folgen konnte. Meine Faszination dafür, wie man die Heilung bestimmter Krankheiten durch die Ernährung positiv unterstützen kann, wurde geweckt. Sicher, man hat schon viele der typischen Ernährungs-Ratschläge gelesen und man bringt uns schon ab dem Kindergarten bei, wie wichtig gesunde Ernährung ist, doch ist es mir noch nie so deutlich vor Augen geführt worden wie bei diesem Buch!
    Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ich nie den Eindruck hatte der Autor wollte mich bekehren. Natürlich ist er überzeugt von dem, was er schreibt und das merkt man als Leser auch, dennoch bekam ich nie das Gefühl gezwungen zu werden, seinen Leitsätzen zu folgen. Vielmehr habe ich ans Herz gelegt bekommen, (in diesem Fall die Ernährungsstatistiken) zu hinterfragen und ein Auge darauf zu haben in wessen Interesse die Studie durchgeführt wurde, wie wichtig es ist auf seinen eigenen Körper zu hören, was ihm gut tut oder nicht. Diese Ehrlichkeit hat mich überzeugt und besonders die Tatsache, dass Bas Kast nicht noch ein Arzt ist, der seine Dogmen unter die Menschen bringen möchte, sondern auch mal ein Leihe war, auf der Suche nach Hilfe gegen sein Herzleiden.
     
    Fazit: 
    "Der Ernährungskompass" hilft dem Otto Normalverbraucher, meiner Meinung nach, sehr gut weiter sich in der komplizierten Welt der Lebensmittel zurecht zu finden und ist alles andere als nur ein weiteres trockenes Sachbuch. Ich vergebe 5 von 5 Sternen für dieses tolle Buch von Bas Kast!

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Katjess avatar
    Katjesvor einem Monat
    Interessante Lektüre

    Ich habe schon einige Bücher von Bas Kast gelesen. Ich mag seinen lockeren und leichten Schreibstil. Dies ist ihm auch wieder bei diesem Buch gelungen. Er erklärt leicht verständlich und nachvollziehbar, was gerade bei so einem komplexen Thema wie Ernährung nicht immer einfach ist. Er erläutert die verschiedenen Ernährungsstile (wie Low Carb etc.) und weist dabei auch auf wissenschaftliche Studien hin, so das jeder es verstehen kann.

    Das mag ich so an seinen Büchern.Ich fand dieses Buch sehr interessant, auch weil es keinem etwas vorschreibt sondern jeder seinen eigene Nutzen daraus ziehen kann. Er schreibt einem nicht vor, nach dieser oder jener Ernährung zu leben, sondern zieht ein Fazit der unterschiedlichen Ernährungsstile. Gleichzeitig ist es auch noch humorvoll geschrieben, so dass man nicht das Gefühl hat hier ein total langweiliges Sachbuch zu lesen.

    Wer sich für Ernährung interessiert und keine Lust auf dröge Sachbücher hat, ist mit diesem Buch sehr gut beraten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dearie_kats avatar
    dearie_katvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Leicht verständlicher Schreibstil mit witzigen Passagen. So macht das Thema Ernährung Spaß.
    Guter Wegweiser

    Als Allergie geplagte Person  habe ich mich gründlich mit dem Thema Ernährung und Inhaltsstoffe auseinander gesetzt. Das Buch „Der Ernährungskompass“ hat mich sofort angesprochen, weil der Autor auf zahlreiche heutige Ernährungstrends eingeht und selbst versucht eine gesunde Lebensweise zu erreichen.

    Der Schreibstil ist leicht verständlich und auch als Laie denke ich ist es einfach den jeweiligen Themen zu folgen. Mir hat die Aufteilung der Kapitel sehr gut gefallen, da sie nicht zu lang waren und man den Überblick nie verloren hat. Der Autor beschreibt alles sehr sachlich, schaffte es aber trotzdem mich zu fesseln. Die sprachliche Gestaltung ist geprägt durch tolle Anekdoten, die sehr anschaulich und witzig waren.

    Das Buch ist natürlich keine leichte Kost (kleines Wortspiel am Rande ;-D), da es teilweise etwas mühsam war über die vielen verschiedenen Ernährungsstudien nacheinander zu lesen. Trotzdem bietet der „Ernährungskompass“ einen guten Wegweiser hin zu einer gesünderen und vor allem durchdachteren Lebensweise. Nicht alle Fette sind böse Dickmacher und Fruchtzucker ist nicht immer der „gesündere“ Zucker. Bas Kast räumt viele Irrtümer aus dem Weg und erklärt einfach und interessant, wie man bewusst seine Ernährung umstellen kann ohne auf alles zu verzichten.


    Fazit: Für alle, die sich mit dem Thema Ernährung auseinander setzen wollen, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Der Autor räumt mit einigen Mythen auf und erklärt sachlich und präzise worauf es bei einer gesunden Ernährung wirklich ankommt. Vor allem hat mir gut gefallen, dass der Autor die jeweiligen Themen und Studien in einfacher Sprache verständlich und logisch nachvollziehbar zusammenfasst.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    zukunftskinds avatar
    zukunftskindvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Endlich mal ein vernünftiges Buch zum Thema Ernährung, dass nichts verspricht, sondern Fakten präsentiert.
    Endlich mal ein vernünftiges Buch zum Thema Ernährung

    Endlich mal ein vernünftiges Buch zum Thema Ernährung, dass nichts verspricht, sondern Fakten präsentiert. Der Autor hat sehr eindrucksvoll viele wissenschaftliche  Studien ausgewertet und plausibel erklärt. Vor allem die Zusammenhänge zwischen vermeintlich widersprüchliche Ergbenisse  sind gut erkärt. Damit kann man wirklcih einen PLan für sich selbst erstellen, wie man seine Ernährung gestalten könnte, um gesund zu werden/bleiben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Curins avatar
    Curinvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein guter Ratgeber zum Thema ,,Gesunde Ernährung"
    Was ist wirklich gesund?

    Wenn man sich mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftigt, wird man mit einer Vielzahl von Theorien konfrontiert, die sich oftmals gegensätzlich ausschließen und völlig verschiedene Behauptungen aufstellen. Spätestens wenn man erkrankt, fragt man sich, welche Methode wirklich gesund hält und dem eigenen Körper gut tut.
    Mit genau diesem Problem hat sich der Autor Bas Kast hier beschäftigt und eine Vielzahl von Studien zu unserem Essverhalten und gängigen Ernährungsweise und speziellen Diäten ,,Glutenfrei"und ,,LowCarb" genau unter die Lupe genommen. Dabei schaut er auch genau hin, was zum Beispiel Völker, die durchschnittlich länger leben als andere, anders als wir machen.
    Anders als Vertreter und Verfechter bestimmter Diäten, nimmt Bas Kast unabhängig und neutral die verschiedenen Theorien auseinander. Mich hat dabei oft überrascht und auch erschreckt, dass selbst Empfehlungen, die man sonst von seriösen Stellen bekommt, eigentlich wissenschaftlich widerlegt sind. 
    Erstaunt hat mich allerdings auch, wie man durch eine gezielte Ernährungsumstellung bestimmte Krankheit wie zum Beispiel  Diabetes Typ 2 nicht nur vorbeugen und verbessern, sondern sogar durch strenge Maßnahmen manchmal ausheilen kann.
    Bas Kast schreibt in diesem Buch auch sehr persönlich und erklärt alles sehr anschaulich. Man merkt beim lesen, dass er sich wirklich mit einer Vielzahl von Studien auseinandergesetzt hat. Besonders hilfreich fand ich auch den Überblick an Ende jeden Kapitels und auch zum Schluss des Buches. Dort hat man die wichtigsten Erkenntnisse einmal zusammengefasst und kann jederzeit schnell etwas nachschlagen.
    Insgesamt hat mir ,,Der Ernährungskompass" persönlich viel gebracht und ich habe beim lesen viel Neues erfahren dürfen. Man bekommt gewissermaßen die Informationen an die Hand, die einem helfen, gesünder zu leben und Krankheiten vorzubeugen. Gerne empfehle ich das Buch hier weiter.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    ElkeMZs avatar
    ElkeMZvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Gute Zusammenfassung neuerer Erkenntnisse für Laien. Die Schlussfolgerungen sind aber z.T. rein "persönlich", das sollte man kritisch lesen!
    Kommentieren0
    Nespavanjes avatar
    Nespavanjevor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein fundierter Ratgeber zum Thema gesunde Ernährung. Ein einfaches und informatives Sachbuch.
    Kommentieren0
    LinaLaberts avatar
    LinaLabertvor 13 Tagen
    B
    Buchstabevor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks