Bastian Bielendorfer Mutter ruft an

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(29)
(23)
(12)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mutter ruft an“ von Bastian Bielendorfer

Basti ist bald 30, wird von Jugendlichen gesiezt und hat sogar einen Bausparvertrag. Doch mindestens dreimal täglich wird er wieder zum Kind: immer dann, wenn Mutter anruft. Denn Mama hat mehr gute Ratschläge als der Vatikan. Ob Sie nun will, dass er im Fernsehen endlich mal den Bauch einzieht, aufhört, mit diesem blöden Eipätt zu spielen oder ihm sagt, dass er endlich mal erwachsen werden soll, Opa sei in seinem Alter schließlich schon zweimal verwundet gewesen. Mutter ruft an erzählt davon, wie es ist, wenn die Nabelschnur eins zu eins durch das Telefonkabel ersetzt wird und warum es auch Vorteile hat, wenn man wenigstens für einen Menschen immer Kind bleiben darf.§((TExt folgt))

war nicht so lustig

— CorneliaP
CorneliaP

Spritzig und mit viel Wortwitz. Wer skurrile Situationen liebt, kommt auf seine Kosten.

— BeckyB
BeckyB

Ich habe Tränen gelacht..klasse Buch. ..

— aga2010
aga2010

Stellenweise Lustig, aber auch sehr übertrieben

— Diana182
Diana182

sehr lustig und unterhaltsam trotz Uebertreibungen...

— Mimabano
Mimabano

Ein Buch über eine Eltern- Kind Beziehung im Erwachsenenalter. Kurze Momentaufnahmen humorvoll dargestellt. Gut für Zwischendurch.

— Zeilenromantik
Zeilenromantik

Hat meinen Humor beinahe überhaupt nicht getroffen. Ist zwar sehr flüssig und leicht lesbar, aber mir inhaltlich zu stark überspitzt.

— LenaausDD
LenaausDD

Ganz nett und witzig.

— Mausimau
Mausimau

manchmal fast abstrus, aber dabei sooo lustig - man ist nur froh, dass die eigenen Eltern nicht ganz so sind wie die von Bastian

— Schaefche85
Schaefche85

War sehr lustig, besonders der Anfang;Tränen-in-die-Augen-treibend! ^_^

— IsuiRin
IsuiRin

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herrlich

    Mutter ruft an
    heyanni

    heyanni

    19. March 2017 um 09:22

    Bastian Bielendorfers Eltern kann man schon aus seinen zwei Vorgängerbüchern "Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof" sowie "Lebenslänglich Klassenfahrt - Mehr vom Lehrerkind" kennen. Beide Bücher haben wahnsinnig viel Spaß gemacht, drehten sich aber hauptsächlich um Bastians Vater. Dieses Buch dreht sich um Bastians Mutter - vielmehr um ihre Beziehung zu Telefon, Handy und Internet. Wann immer das Telefon in Bastians Wohnung in Köln klingelt, ahnt er, dass es nur seine Mutter sein kann, die mit irgendeinem seltsamen Problem oder einer abstrusen Geschichte anruft. Obwohl er inzwischen fast dreißig und damit erwachsen ist, wird er am Telefon mit seiner Mutter wieder zum Kind, irritierenderweise, immerhin braucht eigentlich immer sie seine Hilfe. Doch irgendwann in jedem dieser Gespräche dreht sich das Machtverhältnis und Bastian gibt nach - ob es nun darum geht, Geld von Inkassohassan zurückzufordern, der seine Mutter bei eBay abgezockt hat, den Hund einer Nachbarin seiner Eltern zu begraben oder sogar nach Polen zu fahren, wo seine Eltern auf einer Butterfahrt ausgesetzt worden sind (was Bastian wenig wundert). Seine Mutter schickt ihm eine Sekte auf den Hals, trifft sich mit Zeitungen, um über den Autor Bastian Bielendorfer zu plaudern und schleicht sich mit ihrem Mann sogar in einer Seniorenresidenz ein, weil das Mittagessen dort so gut ist.Dazwischen bekommen wir einen Einblick in die Kunst des SMS-schreibens, mit der es teilweise nicht weit her ist. Einfach herrlich.Die BewertungIch habe die vorherigen Bücher bereits gelesen und geliebt - ebenso zynisch beschrieben, mit einer riesigen Portion Humor und Situationskomik. Aber eben mehr auf Bastians Vater und seine Probleme im Schulalltag bezogen.Dieses Buch widmet sich ganz und gar Bastians Mutter. Die Kapitel geben, mit erklärenden Kommentaren des Autors, die Telefonate von Bastian mit seinen Eltern wieder, dazwischen kommt immer ein kurzer SMS Austausch. Beides sprüht vor Witz.Vermutlich können wir uns alle in die Situation hineinversetzen, unseren Eltern das eine oder andere technische Gerät zu erklären. Und dann sind da die Momente, in denen ich beim Lesen schon eine Gänsehaut bekommen habe, so wenig hätte ich es wohl selbst mit so einem Gesprächspartner am Telefon ausgehalten.Das Buch ist herrlich komisch und absolut empfehlenswert. Ein Hoch auf die Familie Bielendorfer.

    Mehr
  • Mutter ruft an

    Mutter ruft an
    Diana182

    Diana182

    24. July 2016 um 21:41

    Das Cover zeigt den Autor zusammen mit seinem Hund. Davor ein altes Telefon. Mein Sohn war von diesem Bild total begeistert, weil er gar nicht so recht wusste, was das da für ein Apparat sein soll. Der Klappentext klingt recht witzig. Hier erwarte ich lustige Geschichten und Telefonate, welche man selbst schon einmal erlebt hat.Meine Meinung:Der Einstig gelingt recht problemlos. Der Autor erzählt ein paar Passagen aus seinem Leben und wirkt dabei sehr sympathisch. Er kann über sich selbst lachen und lässt nun die Welt daran teilhaben. Hier und da musste auch ich sehr lachen.Doch dann kommt Mutter ins Spiel...Einige Gespräche fand ich recht amüsant und habe sie tatsächlich schon selbst einmal erlebt, doch dann gibt es Gespräche, wo man schon sehr merkt, dass dort sehr viel hinzu gedichtet werden musste, um die Geschichte interessanter zu machen. Manche fand ich ganz schön weit hergeholt.Auch scheint der Junge noch nicht so ganz von Mutters Nabelschnur getrennt. Wer bitte sonst unterhält sich in einem Kinosaal über Rezepte - und welche Frau macht das auf Dauer mit!?Dann die Streitgespräche, die bei mir schon leichtes Fremdschämpotential erweckten. Ich bin kein Fan solcher Telefonate und halte nicht viel von Beleidigungen - egal in welche Richtung.Auch wenn ich versuchte, das Buch mit einem Augenzwinkern zu lesen, wünsche ich mir ein solches Verhältnis auf keinen Fall für unsere spätere Mutter- Sohn -Beziehung.Mein Fazit:Leider nur in Etappen lustig. Hier und da musste ich schon sehr Augendrehen. Leider merkt man auch, dass hier und da sehr viel dazu gedichtet wurde....Schade! Aber leider entspricht das nicht so ganz meinem Geschmack...

    Mehr
  • Witzig und unterhaltsam...

    Mutter ruft an
    Mimabano

    Mimabano

    05. July 2016 um 09:55

    Jeder kennt die Situation wenn das Telefon klingelt und man die Nummer erkennt und weiss: ES IST MUDDI... Zur Verteidigung von Bastians Mutter muss ich noch beifügen das sie es "Nur gut " meint und es auch Mütter gibt die sich für ihre Kinder überhaupt nicht interessieren (kenne ich persönlich ein ganz schlimmes Exemplar). Ich nehme auch an das Bastian seine Mutter über alles liebt und sie ihm für das Buch bestimmt nicht böse ist...LACH.Wenn aber ein Buch so lustig und auch erfolgreich wie dieses ist,darf man auch ein wenig " fies" sein.Zu diesem Buch gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.Es ist lustig,es ist unterhaltsam und man kann auch einfach so ein wenig reinlesen wenn man Lust darauf hat,denn es ist aufgebaut wie ein Witzbuch.Von mir gibts volle Punktzahl für ein Buch das extrem lustig ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Mutter ruft an" von Bastian Bielendorfer

    Mutter ruft an
    Mia-S

    Mia-S

    Ich gratuliere der Gewinnerin Diana. Wir beginnen am 01. Juli 2016 das Buch "Mutter ruft an" zu lesen. Das Buch hat mit dem Prolog 42 Kapitel. Insofern man die Unterteilungen so nennen kann. Ich tu es jetzt einfach mal, und teile das Buch so auf, dass wir es in 7er-Schritten lesen, um es anschließend zu kommentieren.

    • 47
  • Lachgarantie!

    Mutter ruft an
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    12. September 2015 um 20:37

    Inhalt: »Bastian, gehen E-Mails auch am Wochenende?« »Wie bitte?« »Geht das Internetz auch Samstag und Sonntag?« »Klar, Mama, samstags bis 18 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Internet aber geschlossen …« »Danke, Sohn!« Jedes Mal, wenn das Telefon klingelt, wird es für Bastian ernst, denn Mutter ruft an! Ob sie nun will, dass er im Fernsehen den Bauch einzieht, ihr dieses blöde »Wellness-LAN« installiert, oder ihm sagt, dass er endlich mal erwachsen werden soll, Opa sei in seinem Alter schon zweimal verwundet gewesen. »Mutter ruft an« erzählt davon, wie es ist, wenn die Nabelschnur eins zu eins durch das Telefonkabel ersetzt wird – und warum es auch Vorteile hat, wenn man wenigstens für einen Menschen immer Kind bleiben darf. (Klappentext, Amazon) Cover: Das Cover passt gut zu Bastians anderen Büchern, wobei der Mops deutlich dünner aussieht, als Bastian ihn immer beschreibt. Titel: Passender geht es nicht, Mutter ruft permanent an. Schreibstil: Das Buch besteht aus Telefonaten, die Bastian mit seinen Eltern (hauptsächlich seiner Mutter) führt. Dadurch sind die Kapitel angenehm kurz und werden noch zusätzlich am Ende mit SMS-Konversationen aufgelockert. generell war das Buch superlustig. Mit "Lehrerkind" kam ich damals nicht so klar, aber dieses hier toppt es um Längen! Charaktere: Im Grunde gibt es ja keine "Charaktere", wie in einem Roman. Bastian erzählt mit etwas künstlerischer Freiheit aus seinem Leben und vor allem seiner Beziehung mit seiner Mutter. Diese hat immer noch nicht ganz verstanden, dass Bastian jetzt erwachsen ist und das bekommt der Leser deutlich vorgeführt. Es war wirklich amüsant und vor allem auch mit vielen "Kenn ich"-Momenten gespickt. Aber mein heimlicher Held war ja Bastians Vater, der das alles mit resignativer Ruhe erträgt. Erwähnenswert: Das Buch steht für sich und man muss seine anderen nicht gelesen haben, um die Anekdoten zu verstehen. Stuck in my Head: »Und auch, wenn ich weiß, dass ich vielleicht nicht genau das geworden bin, was meine Eltern sich für mich gewünscht hatten, weiß ich, dass sie stolz auf mich sind und immer hinter mir stehen. Manchmal halt nur sehr, sehr weit hinter mir.« (S.155)  Kriesenreif: Nix zu meckern! Fazit: Ein sehr lustiges Buch, das mir einen humorvollen Abend beschert hat. Ich freu mich jetzt schon auf die nächste Bielendorfer-Lesung und seine kommenden Bücher!

    Mehr
  • Und täglich grüßt das Muttertier

    Mutter ruft an
    Schaefche85

    Schaefche85

    Bastian Bielendorfer, bekannt durch seine Bücher über sein Dasein als Lehrerkind, erzählt hier von seinem Leben mit seiner Mutter. Dabei geht es nicht darum, dass er ein noch bei den Eltern lebendes Muttersöhnchen ist, sondern, dass er mit seiner Freundin in Köln lebt, seine Eltern im Ruhrgebiet und seine Mutter ihn oft anruft. Oft hat sie Gründe, warum sie ihn anruft, wie zum Beispiel, weil sie sich ausgesperrt hat und bei Schnee im Strandkorb sitzt und dringend die Nummer eines Schlüsseldienstes braucht. Oder sie ruft begeistert an, weil sie sich endlich ein Handy gekauft hat - natürlich nur das Beste. Zwischendurch schreibt sie auch SMS - wobei diese eine ganze Zeit sehr kurz ausfallen, weil sie denkt, dass sie nur soviel schreiben darf, wie in das Kästchen passt. Ganz ab und zu ruft auch Papa Bielendorfer mal an, aber das sind dann schon Ausnahmesituationen, wenn er z.B. spontan 600 CDs "verbrannt" werden möchte. Und Bastian muss damit klarkommen, alle Fragen in Ruhe beantworten und im Zweifelsfall den Hörer an seine Freundin weiterreichen - deren Gelassenheit manchmal schon übermenschlich wirkt ;-) Ich habe das Hörbuch im Auto gehört und fand es dafür genau richtig. Die Kapitel sind zwar mit 4-9 min schon sehr unterschiedlich lang und in der CD habe ich kein Booklet gefunden, das so ungefähr Aufschluss über die zu erwartende Länge gibt, aber dann muss man sich halt entscheiden, ob man später weiterhört, oder ein paar Minuten auf dem Parkplatz im Auto sitzt. Jedes zweite Kapitel steht unter der Überschrift "Mutter simst" und ist ziemlich kurz (1-2 min), da hier Bastian und seine Mutter nur per SMS kommunizieren. Die Situationen und Fragen wirken manchmal ziemlich abstrus, haben mich aber sehr oft an meine Schwiegereltern erinnert, von denen ähnliche Fragen kommen könnten oder schon kamen. Mein Mann fand das Hörbuch deshalb allerdings nur halb so lustig wie ich, weil er die Situationen eben zu gut kannte... An einigen Stellen tat Bastian mir auch sehr leid, da seine Eltern ihn schon oft noch wie ein Kind behandeln und ihn wegen seines noch nicht abgeschlossenen Studiums nicht ernst nehmen. Fazit: Ein amüsantes Hörbuch, das ich für Autofahrten nur empfehlen kann.

    Mehr
    • 5
  • Mal mit einem Augenzwinkern... ;-)

    Mutter ruft an
    MissRose1989

    MissRose1989

    03. May 2015 um 03:34

    Wer kennt sie nicht, der Moment, in dem die Mama anruft und dann fragt, wie sie im Internet umgehen muss oder wie sie dies oder jenes machen kann.  Bastian Bielendorfer darf das auch immer wieder erleben und das Kind von Lehrern dachte sich, warum sollte man darauf nicht mal ein Buch machen.  Entstanden ist eine Zusammestellung von Telefonaten und SMS schön gestaltet mit dem kleinen Mops, der vor jedm Telefonat ans Telefon geht. Dabei schaut der Mops so gequält, aber ich glaube, das ist eher der Ausdruck, dem ihm Bastian Bielerdorfer immer hat und der ist einfach mal auf den Hund übergangen.  Die Telefonate kann man als Kurzgeschichten ansehen und die SMS zwischendrin sind so als schneller Quickie dazwischen und gerade die Kombination macht es vielleicht auch aus, dass das Buch einfach so gut ankommt.  Die 320 Seiten, die das Buch beinhaltet eben einen Alltagshumor, der zeigt, dass man eben einfach gewisse Dinge im Leben immer mit einem Augenzwinkern sehen muss. Man hat einfach Spass in dem Buch und man liest es fast in einem Rutsch durch, weil die Seiten fliegen nur so dahin. Fazit: Mit "Mutter ruft an" hat Bastian Bielendörfer ein witziges und wirklich charmantes Buch geschaffen, das eben zeigt, dass nicht nur jeder von uns solche skurillen Anrufe von den Eltern bekommt, sondern das man das eben alles mit einem Augenzwinkern sehen muss.

    Mehr
  • Das treffende Cover lässt schon einiges erahnen ;-)

    Mutter ruft an
    Lemala

    Lemala

    07. February 2015 um 23:26

    Die einzelnen Telefonanruf-Geschichten, die ich vor dem Zubettgehen las, haben mich köstlich amüsiert, so das ich mit einem Schmunzeln eingeschlafen bin. :-) Mir selbst sind solche Anrufe auch bekannt, zum Glück nicht in diesem Maße. Ich hoffe nur, der Autor hat hier etwas übertrieben, ansonsten hat er mein tiefes Mitgefühl :-) nach dem Motto Wahres und Erfundenes ( und völlig verständlich, das die Mutti den Buchlesungen fern bleibt :-) .....)

    Mehr
  • Mutter ruft an

    Mutter ruft an
    Kleine8310

    Kleine8310

    27. January 2015 um 23:10

    "Mutter ruft an" ist das dritte humorvolle Buch von Bastian Bielendorfer. In diesem Buch geht es, wie der Titel verspricht, vorwiegend um die Telefonate mit seiner Mutter. Auch das Cover finde ich super passend zu dem Thema und niedlich gemacht. Bastian Bielendorfer erzählt in diesem Buch aus den unterschiedlichsten Themenbereichen. Die Telefonate mit seiner Mutter werden immer in wörtlicher Rede wiedergegeben, sodass der Leser/die Leserin gleich mit im Geschehen ist.    Teilweise waren mir die Erzählungen ein bisschen zu überspitzt dargestellt, aber an manchen Stellen konnte ich auch sehr gut lachen. Bastian hat seine Mutter ziemlich oft an der Strippe, so zum Beispiel auch im Kino, was sehr amüsant zu lesen war. Sehr cool waren auch die Verbesserungsvorschläge seiner Mutter an seinem Buch, ich hatte Bauchschmerzen vor Lachen!    Der Schreibstil des Autors ist leicht und flüssig zu lesen. Durch die lustige Handlung war das Buch sehr schnell gelesen und hat, bis auf manche sehr unglaubwürdige Übertreibungen und ein paar Wiederholungen, einen sehr guten Eindruck hinterlassen, sodass ich nun auch die anderen Bücher von Herrn Bielendorfer lesen möchte.    "Mutter ruft an"vertreibt jede trübe Stimmung und hinterlässt nach ein paar Minuten einfach gute Laune!  

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • SMS-Chat und Telefonate mit Mutti

    Mutter ruft an
    Taluzi

    Taluzi

    03. January 2015 um 09:02

    „Mutter ruft an“ von Bastian Bielendorfer ist ein humorvolles und kurzweiliges Buch. Es werden Telefongespräche zwischen Bastian und seiner Mutter aufgebauscht und wenn es zu Unstimmigkeiten kommt wird Vater ans Telefon geholt. Ich habe das Buch schnell durchgelesen gehabt und musste schmunzeln, lachen und mich selbst kritisch fragen, wie simse / telefoniere ich selber mit meinem ältesten Sohn. Wie die SMS zwischen Bastian und seiner Mutter auf Seite 101: Mutter: „Was heißt lol?“ Bastian: „Laughing out loud, Mama“ „Aha. Und rofl?“ „Rolling over the floor laughing.“ „Und sufl?“ „Keinen Ahnung, Mama, das hab ich noch nie gehört.“ „Hab ich erfunden, wollte nur wissen, ob du mich bei den anderen Sachen veräppelst.“ Herrlich wie man sich selber in einigen Dingen wieder findet. Die Seiten mit den SMS-Ausschnitten waren immer zwischen den Telefonkapiteln. Gerne habe ich das Buch noch mal durchgeblättert um wiederholt über den SMS-Chat zwischen Bastian und seiner Mutter zu lachen, z. B.: über die <3 – SMS. Mehr will ich gar nicht verraten, ihr sollt ja selber noch euren Spaß haben. Die Telefongespräche zwischen Bastian und seiner Mutter kreisen sowohl um Themen aus dem Alltag als auch um absurden Nachbarschaftstratsch. Mutter ruft an, wenn sie Fragen zum Internet oder ihrem „Eipett“ hat oder um Bastian um Hilfe zu bitten, weil er eine Trauerrede für den Nachbarhund halten muss. Mutter redet während des Telefonierens auch mit dem Hund und wechselt die Themen schneller als Superman die Unterhose (Seite 52). Aber Bastian ist geduldig, hört zu und erklärt die Technik gerne auch ein drittes Mal.1 Ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist eine kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch.

    Mehr
  • Ein gutes Training für die Lachmuskeln

    Mutter ruft an
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. December 2014 um 12:16

    So sehr wir alle unsere Mütter auch lieben, manchmal können sie doch auch ein bisschen nervig sein. Bastian Bielendorfer hat diese Seiten seiner Mutter genommen und zu einem zum schreien komischen Buch gemacht. Auch wenn ich sagen muss, dass einem das Lachen doch manchmal im Hals stecken bleibt, wenn man an seine eigene Familie denkt. Im Buch findet man in jedem Kapitel ein Gespräch zwischen ihm und meist seiner Mutter, auch wenn manchmal sein Vater mit reinspielt. Er erzählt von den Fragen zu Technik, die man so von seinen Eltern gefragt wird, bei denen man sich manchmal fragt, ob das nicht selbsterklärend sein sollte. Außerdem von allem womit Mütter einem manchmal so auf die Nerven geht ( und doch lieben wir sie).  Ich saß eine Zeit lang im Wohnzimmer neben meiner Mama und habe mich krumm gelacht. Es ist einfach zu witzig was Bastian Bielendorfer so in den Gesprächen mit seiner Mutter erlebt. Manchmal jedoch blieb mir, wie oben schon einmal gesagt, das Lachen einfach im Hals stecken, weil ich es selber so oder so ähnlich schon einmal mit meinen Eltern erlebt habe.  An grauen Wintertagen ist dieses Buch perfekt, um wieder ein Lachen auf dem Gesicht zu tragen. Aber auch zu jeder anderen Jahreszeiten ein Buch was die Lachmuskeln stark beansprucht und trainiert. 

    Mehr
  • Fragefreitag am 14. November 2014 mit Bastian Bielendorfer + Buchverlosung zu "Mutter ruft an"

    Mutter ruft an
    DieSchwarzeKathatze

    DieSchwarzeKathatze

    Endlich Freitag? Richtig, und zwar Fragefreitag! Diesmal begrüßen wir Bastian Bielendorfer, einen echten Allrounder: Comedian, Poetry-Slammer und Autor, Studienabbrecher, angehender Psychologe, Lehrerkind und Wer wird Millionär-Kandidat. Nachdem er bereits zwei Bücher über das Dasein als Sohn zweier Lehrer geschrieben hat, ist nun sein dritter Roman "Mutter ruft an" erschienen: eine beißend witzige Dokumentation seines täglichen Umgangs mit Muttern! Der Autor: Einige haben es entweder im Fernsehen gesehen oder kennen den Youtube-Ausschnitt aus "Wer wird Millionär?". Im Oktober 2010 war Bielendorfer zu Gast bei Günther Jauch und gewann 32.000 Euro, nachdem er seinen Vater als Telefonjoker einsetzte. Dieser reagierte entsetzt darüber, dass ihn sein Sohn bereits bei der 8000-Euro-Frage anrief. Bastian musste Jauch und dem verdatterten Publikum erklären, was es mit der Reaktion seines Vaters auf sich hatte. Dabei kam heraus, dass er ein recht bizarres Leben als Kind zweier Lehrer führte und vorhatte, ein Buch darüber zu schreiben. Tags darauf meldeten sich bereits Verlage, die das Projekt umsetzen wollten – und im Oktober 2011 erschien sein erstes Werk "Lehrerkind – Lebenslänglich Pausenhof" beim Piper Verlag. Es war das meistverkaufte Sachtaschenbuch des Jahres 2012. Im Mai 2013 veröffentlichte er sein zweites Buch „Lebenslänglich Klassenfahrt - Mehr vom Lehrerkind“, welches umgehend in die Top Ten der Bestsellerliste einstieg. Mehr zu "Mutter ruft an": Jedes Mal, wenn das Telefon klingelt, wird es für Bastian ernst, denn Mutter ruft an! Ob sie nun will, dass er im Fernsehen den Bauch einzieht, ihr dieses blöde "Wellness-LAN" installiert, oder ihm sagt, dass er endlich mal erwachsen werden soll, Opa sei in seinem Alter schon zweimal verwundet gewesen. "Mutter ruft an" erzählt davon, wie es ist, wenn die Nabelschnur eins zu eins durch das Telefonkabel ersetzt wird – und warum es auch Vorteile hat, wenn man wenigstens für einen Menschen immer Kind bleiben darf. >> Zur Leseprobe Hier geht's zum Trailer: Und hier sind Ausschnitte aus dem Buch zu sehen, gelesen von Bastian Bielendorfer: "Bastian, der Hund ist tot" "Die Tina" "Teleshopping" Ihr habt bei den Ausschnitten und der Leserprobe schon herzhaft gelacht? Dann habt ihr jetzt die Chance, Bastian Bielendorfer Fragen zu stellen und dabei sein aktuelles Buch zu gewinnen! Der Autor steht euch heute Rede und Antwort und gemeinsam mit dem Piper Verlag verlosen wir insgesamt 5 Exemplare von "Mutter ruft an". Viel Spaß beim Fragen stellen und scheckig lachen!:)

    Mehr
    • 197
  • Mutter ruft an

    Mutter ruft an
    Fraenzi

    Fraenzi

    01. December 2014 um 21:52

    In seinem dritten Buch "Mutter ruft an" beschreibt Bastian Bielendorfer das Verhältnis zwischen seiner Mutter und ihm via Telefon. Auf 320 Seiten schildert er auf komische, überspitzte Art und Weise Telefonate und SMS-Wechsel zwischen ihm und seinem Elternhaus. Hauptakteure sind auf jeden Fall Bastian und seine Mutter, aber auch Vater Bielendorfer und Bastis Freundin Nadja dürfen sich freuen, eine Rolle zu spielen. Mehr oder weniger stille Beobachter des Geschehens sind Adenauer und Otto, die beiden Hunde. Die Gespräche drehen sich um Themen, die man entweder selbst bereits mit den Eltern diskutieren musste oder bei denen man sich eine Diskussion lebhaft vorstellen kann. Dazwischen fügt der Autor immer eigene, kurze Kommentare ein, die das Gesagte erklären. Genau wie Basti ist auch der Leser von der ein oder anderen Frage überrascht, doch im Gegensatz zu Basti kann der Leser herzlich darüber lachen, während er sich damit ernsthaft auseinandersetzen muss. Genauso genial sind die Ideen der Mutter, die ihren Sohn nur allzu gern (wenn auch vielleicht unbewusst) in die Pfanne haut. Kurz und gut: Beim Lesen trägt man ein Dauergrinsen im Gesicht, welches nur durch zahlreiche Lachanfälle unterbrochen wird. Ich habe meiner Schwester Teile darauf vorgelesen, es war mir nicht möglich ein Kapitel ohne Unterbrechung trotz aller Beherrschtheit rüberzubringen, das sagt denke ich alles. Das Buch ist es also in jedem Fall wert, gelesen zu werden (;

    Mehr
  • weitere