Bastian Ludwig

 4,1 Sterne bei 81 Bewertungen
Autorenbild von Bastian Ludwig (©)

Lebenslauf

Hallo alle miteinander, mein Name ist Bastian und ich mag Geschichten. Kleine Geschichten und große Geschichten, wahre, ausgedachte und solche, die irgendwo dazwischenliegen. Ich mag Geschichten in Filmen und in Fernsehserien, in Comics und Computerspielen, auf Bühnen und in Büchern, in Hörspielen, Zeitungen, Rollenspielen und natürlich diejenigen, die live von Menschen dargeboten werden. Ich mag es, Geschichten erzählt zu bekommen, und ich mag es, Geschichten zu erzählen. Und ich mag die Sprache, gesprochen oder geschrieben, in Texten oder in Bildern. Das alles mag ich und das alles versuche ich, in einer Tätigkeit irgendwo zwischen Hobby und Beruf unterzubringen. Deswegen übersetze ich Romane ins Deutsche oder schreibe sie gleich selbst, ich verfasse journalistische Artikel und beschäftige mich in Rezensionen mit dem, was andere geschrieben haben. Und manchmal erblicken die Dinge, die ich zu Hause an meinem Schreibtisch fabriziere, sogar das Licht der Öffentlichkeit. Geboren wurde ich übrigens 1984 im osthessischen Fulda, ich habe Deutsch, Geschichte und Erdkunde auf Gymnasiallehramt studiert und lebe nach wie vor in einem kleinen Ort in der Rhön.

Alle Bücher von Bastian Ludwig

Cover des Buches Des Teufels Mörder (ISBN: 9783839218198)

Des Teufels Mörder

 (35)
Erschienen am 02.03.2016
Cover des Buches XXL-Leseprobe: Des Teufels Mörder (ISBN: 9783958241565)

XXL-Leseprobe: Des Teufels Mörder

 (0)
Erschienen am 10.02.2015

Neue Rezensionen zu Bastian Ludwig

Cover des Buches Höllenthron (ISBN: 9783734162855)
K

Rezension zu "Höllenthron" von Richard Kadrey

Einmal Hölle ohne Rückfahrschein
katha84vor 10 Monaten

Wie immer in den Sandman Slim Büchern muss man sich auch im dritten Teil auf eine abenteuerliche Fahrt durch Himmel und Hölle gefasst machen. Nach dem die Untoten besiegt sind, muss sich Stark diesmal seinem Erzfeind Mason stellen - und dazu buchstäblich zur Hölle fahren. Dabei hinterlässt er Chaos, viel Blut und eine mächtig verrückte Story. 


Mir machen die Sandman Slim Bücher immer viel Spaß. Sie sind böse, bissig und voller unglaublicher Ideen über Engel, Höllenwesen und alles dazwischen. Man muss sich darauf einlassen und das ganze auf gar keinen Fall ernst nehmen - und zu zart beseitet darf man auch nicht sein. Aber dann kann man den Tripp wirklich genießen. Mir persönlich haben die ersten beiden Bände aber etwas besser gefallen. Ich finde die Hölle ziemlich anstrengend, aber was will man davon auch erwarten. Dafür hat mir aber die Begenung mit Munins Bruder gefallen. Und auch das Ende fand ich ziemlich passend und verspricht viel für Band 4.

Cover des Buches Höllenjäger (ISBN: 9783734162848)
thenerdybookbirds avatar

Rezension zu "Höllenjäger" von Richard Kadrey

Der schönste Trick des Teufels ist es, dich davon zu überzeugen, dass er nicht existiert.
thenerdybookbirdvor 10 Monaten

Auch nach den Ereignissen aus dem ersten Band hält sich James „Sandman Slim“ Stark mit seinen Aufträgen als Kopfgeldjäger über Wasser. Zwar bekommt er zunächst nur Aufträge der Marke „finde diesen Vampir und töte ihn“, doch als Luzifer wieder auf der Erde weilt, wird er persönlich von ihm engagiert sein Bodyguard zu werden. Damit beginnen plötzlich wieder die Probleme für Stark. Denn nebenbei bricht so auch noch eine Zombieseuche aus, in deren Verlauf Stark gebissen wird.

Ich habe mich im Vorfeld schon sehr auf den zweiten Teil dieser verrückten Reihe gefreut, denn Sandman Slim ist einfach eine Erscheinung. Selten gerät in einem Buch in so kurzer Zeit so viel in eine Schieflage. Dadurch wirkt das Buch wie eine Achterbahnfahrt, nur dass es eben nie nach oben geht, sondern immer nur noch unten. Zwar hatte ich deswegen auch relativ schnell Mitleid mit Stark, doch manchmal ist er auch einfach selbst schuld an seinem Schicksal.

Dies hat zum einen damit zu tun, dass er alles andere als sympathisch auftritt. Seine innere Gedankenwelt und auch die Gespräche mit seinen „Freunden“ und Auftraggebern strotzt nur einer guten Portion Selbstüberschätzung und Ironie. Vor allem hat man das Gefühl, dass er nichts und niemanden ernst nimmt, sogar vor Luzifer scheint er nicht wirklich Respekt zu haben. Allerdings macht gerade dieser Charakterzug das Abenteuer mit Sandman Slim so unterhaltsam, da ständig etwas passiert. Zuerst jagt Stark Vampire, dann trifft er auf Lucifer, der plötzlich ins Filmbusiness einsteigen will und damit aus Versehen eine Zombie-Apokalypse hervorruft und zuletzt bei Stark damit eine mittlere Identitätskrise auslöst.

Denn als er von einem Zombie gebissen wird, stirbt in ihm seine menschliche Seite, obwohl er gar nicht wusste, dass in ihm auch eine unsterbliche Seite existiert. Scheinbar hatte seine Mutter ein amouröses Verhältnis mit einem Unsterblichen gehabt, sodass es für Stark auch immer wichtiger wird zu wissen, wer sein Vater eigentlich ist. 

Auf jeden Fall hatte ich auch mit diesem Band meine helle Freude, sodass ich es kaum erwarten kann, einen weiteren Band mit Sandman Slim zu lesen. Ich kann jedem dieses Buch empfehlen, der eine etwas unkonventionelle Geschichte über einen Kopfgeldjäger lesen möchte, der erst noch seinen Platz in der Welt finden muss. 

 

Cover des Buches Die Tausend Leben des Ardor Benn (ISBN: 9783833242793)
Rebecc4s avatar

Rezension zu "Die Tausend Leben des Ardor Benn" von Tyler Whitesides

Mit diesem Werk hat man Lange Freude
Rebecc4vor einem Jahr

Die Tausend Leben des Ardor Benn von Tyler Whitesides ist ein fesselnder Auftakt zu einer epischen Diebesgeschichte, die mit ihrem Mix aus Gaunerei, Magie und Abenteuer begeistert. Obwohl die Handlung am Anfang etwas Zeit braucht, um Fahrt aufzunehmen, überzeugt sie mit Spannung und Höhepunkten. Die Charakterentwicklung ist detailliert und die Dialoge sind humorvoll, was den Lesefluss angenehm gestaltet. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zugänglich, sodass das Buch sowohl für erfahrene Lesende als auch für Neulinge im Genre geeignet ist.


Der Weltenbau ist schlüssig und gut durchdacht. Die Verwendung von Malm als magischem Produkt verleiht der Welt eine einzigartige Note und die verschiedenen Eigenschaften und Anwendungen werden gut erklärt. Die gesellschaftlichen Strukturen und politischen Verhältnisse sind interessant ausgearbeitet und tragen zur Komplexität der Welt als auch der Handlung selbst bei. Auch die Darstellung der verschiedenen Kulturen und Völker ist gelungen.


Das Erscheinungsbild des Buches ist ansprechend gestaltet und das Cover mit der Illustration von Ben Zweifel fängt die Atmosphäre der Geschichte gut ein. Die Farbgebung und die Details machen das Buch zu einem Hingucker.


Insgesamt ist Die Tausend Leben des Ardor Benn ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Diebesgeschichte in einer faszinierenden phantastischen Welt. Der Mix aus Gaunerei, Magie und Abenteuer, der gut durchdachte Weltenbau und der flüssige Schreibstil machen das Buch zu einem empfehlenswerten Leseerlebnis. Lesende werden in die Geschichte hineingezogen und können sich gut mit den Charakteren in ihrer Welt identifizieren. Die Fortsetzung der Reihe wird mit Spannung erwartet.

Gespräche aus der Community

Hier ist alles drin, was Genre-Fans triggert: Magie, Action, nicht weniger als die Rettung der Welt und … DRACHEN! Dieser Roman begeistert jeden, der auf raffiniert ausgeklügelte Diebes-Fantasy abfährt. Neugierig geworden? Dann mach mit bei unserer Verlosung und der neusten Leserunde!

242 BeiträgeVerlosung beendet
Rebecc4s avatar
Letzter Beitrag von  Rebecc4vor einem Jahr

Ich hatte sehr viel Freude mit dem Roman. Die Rezension auf Amazon wartet noch auf Freischaltung; die bei Lovelybooks steht bereits online.

https://www.lovelybooks.de/autor/Tyler-Whitesides/Die-Tausend-Leben-des-Ardor-Benn-5187977043-w/rezension/10539079059/

Mit unserem LovelyBooks Adventskalender bringen wir euch die Weihnachtsstimmung nach Hause: Jeden Tag bis Weihnachten öffnet sich ein neues Türchen mit abwechslungsreichen und spannenden Buchhighlights zum Entdecken und Gewinnen. 

Heute, am vierten Tag, wird es super spannend! Wir begleiten Ardor und seine skurrilen Gefährte bei ihren phantastischen Abenteuern und bangen mit
ihnen um die Zukunft der Menschheit. Neugierig geworden?

357 BeiträgeVerlosung beendet
haberleis avatar
Letzter Beitrag von  haberleivor 2 Jahren

Ich danke auch! Buch kam heute wohlbehalten an. Wird eines der ersten Bücher für 2023 werden. Heuer schaffe ich diesen Schmöker nicht. Ist ja auch kein Buch für zwischendurch.

Hallo liebe Lesefreunde!

Die Rhön im 19. Jahrhundert: Dichte Wälder, dunkle Seen, schroffer Basalt. Und dazwischen ein kleines Dorf, in dem sich Seltsames abspielt.

Lust, meinen Debütkrimi „Des Teufels Mörder“ unter die Lupe zu nehmen? Dann macht doch mit bei der Leserunde.

Mit freundlicher Unterstützung des Gmeiner Verlages verlose ich dafür 12 Printexemplare des Buches.

 

Inhalt

1863: In dem kleinen Rhöndorf Solkers soll ein Riesenwolf sein Unwesen treiben. Ist ihm jetzt auch der Bürgermeisterknecht zum Opfer gefallen? Everd Edinger aus Frankfurt, seines Zeichens Privatdetektiv, kann dies nicht so recht glauben. Das mysteriöse Verschwinden des Mannes muss eine natürliche Ursache haben. Everd macht sich an die Aufklärung des Falls. Zur Seite steht ihm dabei die findige und bezaubernde Ella. Doch bald schon geben eine seltsame Epidemie unter den Dorfbewohnern und eine Sturzflut neue Rätsel auf …

 

Mitmachfrage

„Des Teufels Mörder“ spielt in der Rhön des 19. Jahrhunderts. Darum meine Frage an Euch: In welcher Zeit und/oder an welchem Ort würdet Ihr einen Krimi ansiedeln und warum?

 

Mitmachen

Es kann jeder mitmachen, der möchte. Gibt es mehr Anmeldungen als Bücher, wird gelost.

Anmeldeschluss ist der 31.01.2017, 23:59 Uhr.

Los geht die Leserunde dann so um den 10.02. herum, je nachdem wie lange es dauert, alle Bücher zu verschicken.


Hintergrundinfos 

Viele Infos zum Buch gibt es hier: Autorenseite von Bastian Ludwig

Eine Leseprobe findet ihr u. a. hier: Leseprobe auf dotbooks.de

Ein älteres Gewinnspiel bei LovelyBooks findet Ihr hier: Buchverlosung bei LovelyBooks

Und zu einer Leserunde, die vor etwa zwei Jahren stattfand, geht es hier: Frühere Leserunde bei LovelyBooks

 

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde.

Viele Grüße
Bastian

198 BeiträgeVerlosung beendet
Bastian_Ludwigs avatar
Letzter Beitrag von  Bastian_Ludwigvor 7 Jahren
Danke, dass du dir noch die Mühe gemacht hast, auch wenn die Leserunde schon vorbei war.

Zusätzliche Informationen

Bastian Ludwig im Netz:

Community-Statistik

in 135 Bibliotheken

auf 38 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks