Bastian Sick Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

(182)

Lovelybooks Bewertung

  • 194 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 20 Leser
  • 14 Rezensionen
(53)
(82)
(37)
(6)
(4)

Inhaltsangabe zu „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ von Bastian Sick

Von der 'schrecklichen deutschen Sprache' wusste schon Mark Twain allerhand zu berichten. Aber kein Grund zu verzweifeln, denn 'Hier werden Sie geholfen', wie ganz programmatisch eine der Zwiebelfisch- Kolumnen betitelt ist. Niemand schafft es, die Tücken und oft gemachten Fehler im deutschen Sprachgebrauch so hieb- und stichfest zu erklären und das Ganze auch noch derart humorvoll zu verpacken wie Bastian Sick. Die ersten drei Bestseller-Bände seiner Reihe 'Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod' erscheinen hier in einem Band!

Zwiebelfisch XXL - eine Wucht und ein guter Einstieg in die Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache

— derMichi
derMichi

Stöbern in Sachbuch

Wie bastel ich mir einen Zombie

Einige wissenschaftliche Geschichten waren echt mega spooky und interessant!

LeseBlick

Couchsurfing in Russland

Ein wunderbares Buch, welches ein großes und gastfreundliches Land auf eine besondere Weise zeigt

Curin

Honeymoon XXL

Interessanter Reiseführer der anderen Art

judosi

1517

Für Leser, die bereits über ein großes Fachwissen verfügen, ist es bestimmt zu oberflächlich. Für alle anderen gibt es eine Leseempfehlung.

Sikal

Warum wir es tun, wie wir es tun

Mal ein etwas anderes Sachbuch:-)

buecherwuermli

Heimaterde

Wie, wo , was und wann ist Heimat ?

Ivonne_Gerhard

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwiebelfisch XXL

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    derMichi

    derMichi

    26. October 2016 um 14:39

    Auch wenn man Deutsch in der Schule eher zum Davonlaufen fand, Bastian Sick hat auf unterhaltsame Weise dafür gesorgt, dass man sich auch ganz zwanglos mit Rechtschreibung und kuriosen Sprachphänomenen befassen kann. Viele Bücher, Brettspiele, Bühnenshows und Merchandiseartikel später ist es Zeit für ein Best-Of von "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod". Die vorliegende gebundene Ausgabe enthält die ersten drei Bände der beliebten Zwiebelfisch-Kolumne, die ein wenig Orientierung im "Irrgarten der deutschen Sprache" verheißt.Aus der Perspektive eines Philologen kann man es theoretisch gar nicht genug würdigen, was diese Bücher leisten. Seltsame Schreibweisen, sprachliche Zweifelsfälle und Streitpunkte begegnen aufmerksamen Alltagsbeobachtern ständig, von der Vielfalt regional unterschiedlicher Ausdrucksweisen ganz zu schweigen. Entsprechend weit gefächert sind die Themen der ersten drei Bände. Neben ausführlichen Kolumnen zu bestimmten Phänomenen finden auch Leserbriefe, Tabellen mit unterschiedlichen Schreibweisen und Quizspiele ihren Platz.Das alles beschreibt Sick so unterhaltsam, dass sich niemand rüde korrigiert fühlen müsste, sondern immer so, dass man über eigene Fehler schmunzeln und die Sprache gleichzeitig besser verstehen kann. Der lockere zugängliche Stil wird Wissenschaftlern vermutlich nicht genügen, für strenge Linguisten ist die Lektüre sicher ohnehin zu trivial. Nebenbei kann man als Normalsterblicher aber unter anderem anhand der übersichtlichen Tabellen und alphabetisch geordeneten "ABCs des Zwiebelfischs" viel über die jeweiligen Sprachphänomene lernen und bereits vorhandenes Wissen vertiefen. Und man nimmt notorischen Besserwissern mit der Tatsache, dass die offiziellen Rechtschreibregeln in wahrlich vielen Fällen Ausnahmen oder mehrere Möglichkeiten erlauben, den Wind aus den Segeln.Im Regal macht diese Ausgabe auch neben den offiziellen Beiträgen aus dem Hause Duden (die zufällig fast das selbe Format haben) einiges her und enthält darüber hinaus alle Anhänge und Inhalte der Originalausgaben. Schade ist lediglich, dass das relativ dünne Papier leicht reißt und schnelles Nachschlagen damit erschwert wird. Darüber hinaus gibt es leider kein Gesamt-Inhaltsverzeichnis, sondern erst nach dem Ende eines Bandes erfährt man, was im nächsten geschrieben steht. Darüber hinaus ist dieser Band ein guter Einstieg in die Auseinandersetzung mit sprachlichen Sonderfällen und der Rechtschreibung an sich.Seitenzahl: 768Format: 12,2 x 18,7 cm, gebundenVerlag: Anaconda

    Mehr
  • Interessant und informativ

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    dominona

    dominona

    19. October 2014 um 15:09

    Eine humorvolle und dazu sinnvolle Kritik zum Sprachgebrauch. Ja, Sprachwissenschaftler sagen wieder, man soll nicht werten, sondern nur beschreiben, was passiert, aber herrgott, wir brauchen nunmal Regeln, die zwar teils schwer zu verstehen, aber trotzdem nicht zu verachten sind. Am besten nicht angegriffen fühlen, sondern lesen und lachen.

  • Die Schönheit der deutschen Sprache

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. June 2014 um 17:23

    Das Hörbuch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Ein Wegweiser durch den Irrgarten der deutschen Sprache“ von Bastian Sick, gelesen von Rudolf Kowalski, beruht auf dem gleichnamigen Bestseller. Das Sachbuch fördert die Sensibilität gegenüber der deutschen Sprache. Es zeigt alltägliche Fehler in der Verwendung von Fall, Artikel und Wortgebrauch auf. Der Autor geht dabei intensiv auf die Werbesprache ein, die gerne mit Slogans wie beispielsweise „Deutschlands meiste Kreditkarte“ die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Auch die Sprache, die von Politikern verwendet wird, beleuchtet er. Dabei erörtert er den Gebrauch der Superlative, der bereits mehr als ausgereizt ist. Er zeigt auf, warum „Sinn machen“ nicht sinnvoll, das „Twix“ immer sächlich und der Zuhörer meist in Alarmbereitschaft ist, sobald ein Wort mit der Endung auf „-istisch“ ausgesprochen wird. Der interessierte Hörer/Leser wird dazu neigen, einige im Buch genannten Worte im Duden nachzuschlagen. Sick bedient sich grundsätzlich einer einfachen Sprache, verwendet aber oftmals grammatikalische Ausdrücke, die es vielleicht nicht jedem leicht machen, den Sinn der Aussage zu verstehen. Er peppt seine Argumente mit kleinen Geschichten auf, um die Theorie der Grammatik mit der Praxis in alltäglichen Situationen zu verbinden. Für diejenigen, deren Schulzeit schon mehrere Jahre zurückliegt, ist es meiner Meinung nach von Vorteil, die Bedeutung einiger grammatikalischer Begriffe wie beispielsweise „Kasus“, „Dativ“, „Genitiv“, „Genus“ usw. aus der Schatztruhe am Dachboden der Erinnerungen zu holen, abzustauben, und erst danach auf Entdeckungsreise in die Welt von Bastian Sick zu gehen. An manchen Stellen musste ich mir selbst die Frage stellen, wie wichtig mir persönlich der korrekte Umgang mit der deutschen Sprache ist. Ich habe mich gefragt, ob sich die Sprache nicht zu jeder Zeit weiterentwickeln muss, genauso wie sich jeder Mensch in seinem eigenen Leben weiterentwickelt. Stillstand ist Stagnation. Eine Sprache, der es nicht erlaubt wird, sich weiter zu entwickeln, hinkt womöglich irgendwann den anderen Sprachen hinterher. Andererseits würde die Rechtschreibung, die Grammatik sowie der Ausdruck in Zeiten von SMS und Facebook ganz sicher für immer verloren gehen, gäbe es nicht sie - die „Wächter über den deutschen Wort-Schatz“. Wer sich also vorbereitet ins Lese- oder Hörvergnügen stürzt, der wird mit einem geschärften sprachlichen Bewusstsein belohnt. Wer jedoch nach dem Genuss erzähle, es wüchsen in seinem Garten wunderschöne „Krokeen“, der möge nochmals sein Näschen in den Duden stecken!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    24. March 2012 um 18:24

    Verstrickt im Spinnennetz der deutschen Sprache?! Ob Substantivierungen en masse, ein Hagel aus Anglizismen oder die Suche nach Synonymen – es gibt kaum jemanden, der sich auf direktem Wege durch das Labyrinth der Sprache der Dichter und Denker schlängelt. Bastian Sick nahm dies zum Anlass, um die Artikel seiner SPIEGEL ONLINE Kolumne 'Zwiebelfisch' als handlichen und vor allem humorvollen Navigator für jedermann in Buchform herauszugeben. Mittlerweile hat 'Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod' mehrere Nachfolger gefunden, was definitiv für das Buch spricht. Sprache ist Kommunikation, Kommunikation verbindet uns miteinander, Kommunikation ist häufig aber auch von Missverständnissen geprägt. Jene Missverständnisse beruhen nicht selten auf dem herrlich individuellen Gebrauch von Sprache. Gegen ein bisschen Kreativität ist schließlich nichts einzuwenden, oder? Mich hat das Lesen dieses Buches bestens unterhalten. Denn unzählige aus dem Leben gegriffene Anekdoten verpacken die eigentlich knallharten Regeln zu Grammatik und Orthographie. Als Leser und Deutschsprechender findet man sich in vielen Passagen wieder und muss einfach schmunzeln. Wenn die Rechnung aufgeht, bleibt ein gewisser Lern- und Aha-Effekt nicht aus. Sick gelingt es, die deutsche Sprache nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit einer gehörigen Portion Spritzigkeit, Humor und Wortakrobatik zu vermitteln. Ein Erfolgsrezept, das gut beim Publikum ankommt.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Sarii

    Sarii

    07. February 2011 um 09:51

    Bastian Sick hat mit seinen Zwiebelfischkolumnen viele Besonderheiten der deutschen Sprache durchleuchtet und diese erklärt. Diese umfassen zum einen die vielen regionalen Bezeichnungen für einen Apfelrest, zum anderen aber auch Fragen für die richtige Anwendung (z.B. „Klopft man an der Tür oder an die Tür?“). Die Zusammenfassung aller drei Bände in einem Band ist super gelungen, da das Lesen und die Themen immer spannender werden und man sich als Leser wirklich mit dem Thema „Sprache“ auseinandersetzt. Besonders schön waren auch die vielen Leserfragen, die im zweiten Teil eingebunden waren. Die begründeten aber amüsanten Antworten des Autors machen dieses Buch wirklich zu etwas Besonderem- lehrreich, aber witzig! Der Überschriftenzusatz „Ein Wegweiser durch den Irrgarten der deutschen Sprache“ ist somit angemessen. Fazit: Ein sehr witziges Buch über das Phänomen der deutschen Sprache.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    milasun

    milasun

    20. June 2010 um 17:00

    Eine lustige Reise durch den "Irrgarten der deutschen Sprache", über die schon viel geschrieben worden ist. Und hilfreich auch noch dazu. Selbst als Ex-Germanistikstudentin habe ich noch das ein oder andere gefunden, was ich immer falsch gemacht bzw. mich immer gefragt habe, wie es denn nun richtig heißt. Einziger Nachteil: alle drei Folgen in einem Band waren einfach zu viel des Guten.

  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Sabrina D

    Sabrina D

    06. June 2010 um 11:20

    Naja, nicht mein Fall. Habe nur den ersten Band geschafft und dann aufgegeben, als der nur noch Leserbriefe beantwortet hat. Ein paar Kolumnen waren net schlecht, aber bei vielen hätte ich gleich den Duden lesen können.

  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Ines_Mueller

    Ines_Mueller

    28. October 2009 um 09:18

    Nachdem ,,Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" überall in den Medien zu sehen war, wollte ich dieses Buch auch einmal lesen. Also hab ich es mir von einem Freund ausgeliehen und meine Erwartungen wurden auch erfüllt. Erst jetzt habe ich bemerkt, was hinter dem Sprichwort ,,Deutsche Sprache, schwere Sprache" wirklich steckt. Besonders gut haben mir auch die Deutschtests im Anhang gefallen. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, war das Lexikon, das ich gar nicht durchgelesen habe, da ich einfach keine Lust mehr hatte. Ebenfalls keine Lust weiterzulesen hatte ich nach dem zweiten Teil. Obwohl mir die Bücher gefallen haben, fand ich, dass ein dritter Teil einfach zu viel des Guten war und deshalb werde ich auch den vierten Teil nicht lesen. Ansonsten eins der wenigen interessanten Sprachbücher. 4 Sterne von mir!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. October 2009 um 18:48

    Alle drei Bände von "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" in einem Buch. Sehr unterhaltsam, denn Bastian Sick geht das Thema "Deutsche Sprache - Schwere Sprache" mit grammatischen Stolperfallen und Rechtschreibbesonderheiten humorvoll an. Mit zahlreichen Beispielen und immer einem Augenzwinkern wird von vielen oftmals gehörten und gelesenen Fehlern der deutschen Sprache berichtet und diese richtig gestellt. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen und doch bleibt vieles hängen. Mir ging es außerdem so, dass mir, seit ich angefangen hab, das Buch zu lesen, sämtliche Grammatikfehler meiner Mitmenschen gradezu ins Ohr gesprungen sind. Man hört plötzlich einfach genauer hin. Lohnenswert zu lesen, lehrreich, ohne langweilig zu sein!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. August 2009 um 12:58

    Bastian Sick ist wirklich unglaublich. Unglaublich gescheit, und unglaublich humorvoll dazu. Seine hier vorliegende Kolumnensammlung zu den Regeln der deutschen Sprache ist die ultimative Deutsch-Stunde, ein Buch, das ich glatt zur Pflichtlektüre für alle Deutschen und jeden an der deutschen Sprache Interessierten machen würde. Faszinierend, wie präzise er auf den Punkt kommt und dabei noch witzig ist, und wie meisterhaft er die deutsche Sprache und ihre Regeln beherrscht. Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert und eine Menge gelernt. Ein informatives, rundum gelungenes Buch, für das fünf Sterne viel zu wenig sind. Auf jeden Fall Bestnote.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    27. May 2009 um 19:36

    Ich habe die ersten beiden Bände verschlungen, sehr viel gelacht und auch den Kopf geschüttelt. Das dritte Buch wird dann irgendwie langweiliger, weil es sich doch zum Teil wiederholt. Aber sicherlich sind Sicks Bücher sehr lesenswert und als Sammelband sowieso!

  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    HardCandy

    HardCandy

    04. March 2009 um 15:46

    Sehr witzig und lehrreich zugleich! Was will man mehr?

  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    speedlady

    speedlady

    15. September 2008 um 11:08

    hatte was manschmal find ich an mich zu langweilen aber im roßen und ganzen doch ganz gut gelungen

  • Rezension zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
    Mayylinn

    Mayylinn

    27. August 2008 um 17:14

    Lesenswert für alle, die sich manchmal über unsere Sprache wundern.