Bastian Zach

 4,2 Sterne bei 277 Bewertungen
Autor von Morbus Dei: Die Ankunft, Morbus Dei: Inferno und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bastian Zach (©Christine Hanschitz)

Lebenslauf

Bastian Zach wurde 1973 in Leoben geboren und lebt als selbstständiger Schriftsteller in Wien. Gemeinsam mit Matthias Bauer schreibt Bastian Zach Drehbücher (u.a. "One Way Trip 3D" und "Northmen - A Viking-Saga") und Romane, ihre "Morbus-Dei"-Trilogie (Morbus Dei – Die Ankunft, Morbus Dei – Inferno, Morbus Dei – Im Zeichen des Aries)wurde zum Bestseller bei Kritik und Publikum. Nach der zweiteiligen Abenteuersaga "Das Blut der Pikten" wird ihr neuer historischer Roman "Tränen der Erde" im Oktober 2019 erscheinen. Als Solowerk ist "Die Schmatzekatze" ist ein literarischer Ausflug in völlig neue Gefilde und Bastian Zachs erstes Kinderbuch.

Neue Bücher

Cover des Buches Death over Wacken (ISBN: 9783839206782)

Death over Wacken

Erscheint am 11.06.2024 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Bastian Zach

Cover des Buches Morbus Dei: Die Ankunft (ISBN: 9783852188461)

Morbus Dei: Die Ankunft

 (130)
Erschienen am 11.03.2016
Cover des Buches Morbus Dei: Inferno (ISBN: 9783852188799)

Morbus Dei: Inferno

 (39)
Erschienen am 16.07.2018
Cover des Buches Morbus Dei: Im Zeichen des Aries (ISBN: 9783852189512)

Morbus Dei: Im Zeichen des Aries

 (29)
Erschienen am 03.10.2017
Cover des Buches Tränen der Erde (ISBN: 9783453439788)

Tränen der Erde

 (14)
Erschienen am 14.10.2019
Cover des Buches Das Blut der Pikten (ISBN: 9783453419391)

Das Blut der Pikten

 (11)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Donaumelodien - Praterblut (ISBN: 9783839226506)

Donaumelodien - Praterblut

 (9)
Erschienen am 08.04.2020
Cover des Buches Donaumelodien - Totentaufe (ISBN: 9783839200216)

Donaumelodien - Totentaufe

 (9)
Erschienen am 07.07.2021
Cover des Buches Donaumelodien - Leichenschmaus (ISBN: 9783839201251)

Donaumelodien - Leichenschmaus

 (5)
Erschienen am 13.04.2022

Neue Rezensionen zu Bastian Zach

Cover des Buches O Weihnachtsgrauen (ISBN: 9783839204993)
lesefreude_books avatar

Rezension zu "O Weihnachtsgrauen" von Bastian Zach

Weihnachtliche, gruselige Kurzgeschichten
lesefreude_bookvor 5 Monaten

Zwölf morbide, fanatsiereich und weihnachtliche Geschichten erzählt uns Bastian Zach in "O Weihnachtensgrauen". Von schaurigen Weihnachtsspielen, hungrigen Schoßhündchen, Kätzchen in Not bis hin zur Sehnsucht nach dem Kuss unter dem Mistelzweig. Alle haben gemein, dass eine gruselige Komponente mitschwingt.


Die Geschichten spielen größtenteils zu Beginn den 20. Jahrhunderts. So hatte ich die klassische Weihnachtsgeschichte von Dickens als Setting vor meinem Auge. 


Die zwölf "O Weihnachtsgrauen" Geschichten bauen sich langsam auf und kommen dann viel zu abrupt zum Höhepunkte und Ende. 

Jede Kurzgeschichte beginnt mit einem Liedtext oder Gedichte. Darutner waren auch ganz bekannte wie beispielsweise "Stille Nacht". Ein Bezug zur folgende Geschichte fehlte. 


Zwölf Geschichten, die Weihnachten von einer gruseligen, mystischen Seite betrachten. Der Aufbau der Geschichte gefiel mir mitunter gut, das Ende kam zu schnell und überraschend. Wie bei einer Vollbremsung. Dennoch kurzweilige Kurzgeschichten, denen man eine Chance geben kann. 

Cover des Buches O Weihnachtsgrauen (ISBN: 9783839204993)
Laberladens avatar

Rezension zu "O Weihnachtsgrauen" von Bastian Zach

Die andere Seite des "Festes der Liebe"
Laberladenvor 5 Monaten

Darum geht’s:

Für viele ist die Weihnachtszeit die schönste Zeit des Jahres. Für andere wiederum so gar nicht. In 12 Geschichten wird die düstere, bösartige oder abgründige Seite von Weihnachten eingefangen und erzählt, wie das “Fest der Liebe” eben auch ablaufen kann.

So fand ich’s:

Bastian Zach begeistert mich mit seinen historischen Krimis unter dem Reihennamen “Donaumelodien”. Für mich sind Kurzgeschichten nicht nur eine Lektüre, die man in einem Rutsch lesen kann, sondern auch ein ganz schwieriges Metier für AutorInnen. Hier müssen sie zeigen, was sie drauf haben, denn man muss in aller Kürze die Figuren zum Leben erwecken, Spannung und Neugier erzeugen und nicht zuletzt mit einem runden Abschluss überzeugen. Und in diesem Falle sowohl Weihnachtsstimmung schaffen als auch die düstere Seite dieser Zeit zur Geltung bringen. Zu viel verlangt? Nein, offensichtlich nicht, denn Bastian Zach hat das für meinen Geschmack hervorragend gemacht.

Er hat die volle Bandbreite von mystisch bis handfest, von bösartig bis hoffnungsvoll ausgeschöpft und für alle Geschmäcker etwas geboten. Zu meiner Freude fand ich alle Geschichten gelungen, denn jede hatte auf ganz eigene Art das gewisse Etwas, das mich zu berühren vermochte.

Angesiedelt sind die Geschichten in der Vergangenheit, sie spielen zwischen 1852 und 1956 und jede der Geschichten wird mit dem Text eines Weihnachtsliedes eingeleitet.

Für nächstes Jahr habe ich mir vorgenommen, zusammen mit dem anderen Band morbider Weihnachtsgeschichten Zachs unter dem Titel “O Tannengrauen” einen adventlichen Countdown zu machen. Denn beide Bände zusammen ergeben mit 24 Kurzgeschichten einen perfekten Adventskalender bis Weihnachten.

Die Adventsuhr
zeigt einen rätselhaften Countdown, bis am Ende die Erleuchtung steht.

Die Weihnachtsfeier
entgleist ganz ordentlich, trotz prominenter Gäste. Oder vielleicht deswegen.

Der Werkelmann
zieht ein Fazit nicht nur für das vergangene Jahr..

Mörderische Weihnacht
wird aus einer traditionellen Weihnachts-Spielrunde.

Tierische Bescherung
erleben die Bewohner eines Gnadenhofes.

Der Kuss
unterm Mistelzweig ist etwas ganz Besonders.

Nikolaus
hat nicht nur Geschenke für die braven Kinder in seinem Sack.

Brief ans Christkind
bringt Glück, oder wenigstens eine andere Perspektive.

Der Weihnachtsputz
macht nicht nur die Wohnung blitz blank, sondern beseitigt noch ganz anderes.

Das Krippenspiel
weckt nicht nur christliche Nächstenliebe in den Bewohnern eines idyllischen Dorfes.

Jólakötturinn
heißt die Weihnachtskatze, die nicht nur freundlich und verschmust ist.

Anastasia
ist ein passender Name für das verwöhnte Pudelchen.

Cover des Buches O Weihnachtsgrauen (ISBN: 9783839204993)
MartinAs avatar

Rezension zu "O Weihnachtsgrauen" von Bastian Zach

Nett, aber nicht das was der Titel verspricht
MartinAvor 6 Monaten

12 unterschiedliche Weihnachtsgeschichten, die Ende des 19. Jahrhunderts/ Anfang des 20. Jahrhunderts spielen und für weihnachtliches Flair im historischen Gewand sorgen. Ein Buchhalter, der durch eine Adventsuhr doch noch zu seiner großen Liebe findet; Ein Graf, der gar kein Graf ist, aber eine illustre Schar von elitären Menschen zum Weihnachtsfest lädt; mordlüsterne Tiere und eine gar nicht so harmlose Witwe ...
Jeder Geschichte ist ein (bekanntes) Weihnachtslied/gedicht vorgestellt um den Leser in die Geschichten einzuführen.
Anhand des Klappentextes und des Titels (und natürlich aufgrund des schwarzen Covers) habe ich eine Anthologie gruseliger Weihnachtsgeschichten erwartet, aber so ganz war das dann nicht meins. Bei Anthologien ist es ja so, dass nicht alle Geschichten überzeugen können, aber es gibt meist doch das eine oder andere Highlight. Hier fehlt mir das. Die Geschichten sind nett zu lesen, aber ihnen fehlt das Besondere. Oft ist vorhersehbar, wie die Story endet und der Aha-Effekt ist bereits lange vor dem Ende eingetroffen.
Es ist eine nette Idee, historische Weihnachtsgeschichten zu schreiben, aber so morbide oder gruselig waren sie nicht. Ich will nicht sagen, dass sie schlecht waren, stilistisch passen sie meiner Meinung nach hervorragend zu der Zeit in der sie spielen, aber das ist nur die halbe Miete und bietet nicht mehr als nette Unterhaltung ... da ist Loriots Adventsgedicht um einiges morbider (auch wenn ein Vergleich wie dieser nicht nett ist).
Wer morbide Weihnachtsgeschichten erwartet dem wird hier wenig geboten. Es geht um Mord und Todschlag, aber auf eher sanfte Art und Weise, aber nicht so, dass wirkliches Gänsehautfeeling verursacht wird. Schmunzeln kann man hin und wieder, aber nahe sind mir die Geschichten nicht gegangen.
Und auf die teilweise doch sehr langen Liedertexte hätte ich auch verzichten können...

Gespräche aus der Community

300 x "Morbus Dei: Die Ankunft" von Bastian Zach & Matthias Bauer (E-Book)

Zusammen mit dem Haymon Verlag haben wir etwas Schönes für euch vorbereitet. Ihr dürft euch auf eine spannende Leserunde zum ersten Band der "Morbus Dei"-Trilogie von Bastian Zach und Matthias Bauer freuen, die auch beide Autoren begleiten werden.

Mehr zum Buch:
Ein einsames Bergdorf vor 300 Jahren: Von einem Schneesturm überrascht, verschlägt es den Deserteur Johann List in diese abgeschiedene, von Furcht und Aberglaube beherrschte Gegend. Schnell ist ihm klar, dass mit dem Dorf etwas nicht stimmt, dass ein düsterer Schatten über den Bewohnern liegt - Tiere werden getötet, Menschen verschwinden, vermummte Gestalten lauern in den finsteren Wäldern. Als Johann sich in die Tochter eines Bauern verliebt, beschließt er, mit ihr das Dorf zu verlassen. Doch noch bevor sie verschwinden können, eskaliert die Situation und ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ...

--> Leseprobe

Wenn ihr Spannung, Dramatik und Emotionen in Büchern liebt, dann lasst euch "Morbus Dei" nicht entgehen!

Die Teilnahme ist ganz einfach: Ihr kommentiert diese Aktion mit einem eigenen Beitrag bis spätestens 15.12.2013 und verratet uns, wieso ihr "Morbus Dei: Die Ankunft" gern lesen und bei dieser Leserunde mitmachen möchtet. Die ersten 300 Kommentatoren bekommen ihren persönlichen Download-Code per E-Mail zugeschickt.

Mit dem Code könnt ihr euch das gewünschte E-Book-Format (EPUB oder Mobi für den Amazon Kindle) auswählen und runterladen. Wichtig für Kindle-Benutzer: unbedingt eure persönliche E-Mail-Adresse verwenden, die "Send-To-Kindle-Emailadresse" funktioniert nicht!

Zusätzliche Verlosung:
Unter allen, die ihre Rezension zum Buch bis zum 4. Januar 2014 veröffentlichen und sich außerdem an der Leserunde beteiligen, wird noch 10 x Teil 13 der Morbus-Dei-Trilogie als Print-Exemplar/Taschenbuch verlost.

696 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks