Bastien Vivès Polina

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Polina“ von Bastien Vivès

In "Polina" überrascht Bastien Vivès einmal mehr durch die Wahl eines ungewöhnlichen Sujets: Mit vitalem, präzisem Strich zeichnet er ein zärtliches und zugleich schonungsloses Bild des klassischen Balletts, in dessen Fokus das diffizile Verhältnis von Meister und Schülerin steht.Das Talent der jungen Ballerina Polina Oulinov strahlt bis hin zu Nikita Bojinski, einem der so bewunderten wie gefürchteten Meister des zeitgenössischen Tanzes. Unter seiner Anleitung entwickelt sich Polina zur erfolgreichen Künstlerin, die trotz hartem Trai- ning und einem Leben voller Zwänge festen Willens ist, ihre Unabhängigkeit zu bewahren.

Stöbern in Comic

Devolution

... als Hommage macht die Chose wieder hinreichend Spaß ...

Elmar Huber

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Polina als Graphic Novel

    Polina
    Wunderwaldverlag

    Wunderwaldverlag

    04. December 2013 um 10:58

    Hier eine Graphic Novel, die mich immer wieder fasziniert: POLINA! Sie ist alles andere als kitschig, sondern zunächst einmal in Grau gehalten. Die Bilder sind eigentlich auch "nur" Skizzen, aber gleichzeitig hat man als Leser genug Raum, sich sein eigenes Bild zu machen. Zudem fördert dieser Stil das Empfinden - man kann sich uneingeschränkt auf das Verhältnis zwischen Lehrer und Schülerin einlassen, und das birgt jede Menge Stoff, der unruhig macht. Ich habe mich ein ums andere Mal gefragt, warum die Protagonistin (Inspiration war die Ballerina Polina Semionova) nicht längst aufgegeben hat, sondern immer weiter macht, auch als schon gar nichts mehr geht und sie sogar ihre Kompanie verlassen hat. Natürlich gibt es ein Happy End, aber mit einem "Geschmäckle". Trotzdem ist die Geschichte schlüssig und kommt - was heutzutage ja eher selten der Fall ist - ganz ohne Kitsch aus.

    Mehr
  • Rezension zu "Polina" von Bastien Vivès

    Polina
    Dubhe

    Dubhe

    22. December 2012 um 20:49

    Polina schafft als junges Mädchen die Aufnahme in eine sehr gute Ballettschule, die zawr eine gute Zukuft sichert, aber ziemlich anstrengend und auch streng ist. Vor allem Polina scheint die ungeteilte Interesse des großen Professors zu haben, was ihre Ballettkünste angeht, doch das Leben ist nicht immer einfach. . Eine sehr traurige Geschichte und leider verstehe ich nicht ganz, was das Ende nun bedeuten soll, aber es endet jedenfalls gut. Der Zeichenstil ist nicht jedermanns Sache, aber das Buch ist recht nett, für Zwischendurch.

    Mehr