Bastienne Voss Drei Irre unterm Flachdach

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(4)
(9)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Irre unterm Flachdach“ von Bastienne Voss

Das Personal wirkt so schräg wie das Ambiente: die Schlager singende Wilma, ihr schrulliger Mann Gustav und deren Enkelin Bastienne hausen in einem aus Teerpappe und Platten zusammengeschusterten Bungalow am Stadtrand Ostberlins. Zu dritt bilden sie eine uneinnehmbare Festung gegen die Tücken des DDR-Alltags in den Siebziger- und Achtzigerjahren ...

Sehr nettes, unterhaltsames Buch

— hashmake
hashmake

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr nettes, unterhaltsames Buch

    Drei Irre unterm Flachdach
    hashmake

    hashmake

    21. September 2015 um 11:58

    Angenehm, witzig

  • Rezension zu "Drei Irre unterm Flachdach" von Bastienne Voss

    Drei Irre unterm Flachdach
    Sve-n-ja

    Sve-n-ja

    08. January 2012 um 21:47

    Ich fand den Roman von Bastienne Voss einfach nett und unterhaltsam. Vielleicht auch, weil unsere Familie selbst einen ähnlich schrulligen, zuweilen peinlichen und starrsinnigen Opa hat, und mir die Schilderungen der Autorin daher so nachvollziehbar erschienen. Kein Buch mit hohem Literaturanspruch, aber dennoch amüsant und gut zu lesen. Der Titel verspricht das, was die Geschichte letztlich hält und sowohl das Schmunzeln als auch das Herz kommen am Ende nicht zu kurz.

    Mehr
  • Rezension zu "Drei Irre unterm Flachdach" von Bastienne Voss

    Drei Irre unterm Flachdach
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    08. March 2010 um 22:47

    Die Autorin verarbeitet ihre Kindheit in der DDR mit ihrem kommunistischen und KZ-geschädigten Großvater sowie ihrer partei-, schlager- und partybegeisterten nicht kochen könnenden Großmutter im undichten und unechten aber selbstgemachten Prunk-Bungalow. So viel zu den Adjektiven der Protargonisten. Die Eltern glänzten durch Abwesenheit wegen Kulturstudiums in Moskau. Der Großvater ist ganz amüsant doch im Ganzen bleibt die Nabelschau der Autorin blass. Sie selbst scheint mal zynisch, mal glücklich. Schön, wie sie ihren Großvater liebt, aber sie wagt keine Vorwürfe und wenn doch, dann irgendwo zwischen den Zeilen, sie wagt keine Ironie - oder bricht das Bild nicht stark genug. Seis drum. Ganz nette therapeutische Reflexion mit Zeitzeugen-Charakter.

    Mehr
  • Rezension zu "Drei Irre unterm Flachdach" von Bastienne Voss

    Drei Irre unterm Flachdach
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. June 2009 um 18:00

    Der Roman besteht aus Episoden, die zumindest chronologisch sind. Die drei unterm selbstgemachten Flachdach sind wirklich ziemlich irre, die Geschichten mehr als skurril, leider hab ich mir mehr von dem Buch erhofft und war ein wenig enttäuscht. Wenigstens kamen ein paar Kindheitserinnerungen hoch, das war dann doch recht spaßig.

  • Rezension zu "Drei Irre unterm Flachdach" von Bastienne Voss

    Drei Irre unterm Flachdach
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    23. October 2008 um 15:42

    ich glaube, um die geschichte ganz zu verstehen, bin ich im falschen land aufgewachsen.. die beziehung zwischen der brd und ddr konnte aus der schweiz nicht so ganz nachvollzogen bzw. beobachtet werden..
    irgendwie (be-)trifft es mich auch nicht so ganz, was die autorin da erzählt..
    es ist zwar leichte unterhaltung und ich musste manchmal schmunzeln - mehr aber auch nicht..