Batya Gur Am Anfang war das Wort

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(21)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Anfang war das Wort“ von Batya Gur

An der Universität von Jerusalem geht ein Mörder um. Inspektor Ochajon, bekannt für Charme, Eigensinn und unorthodoxe Methoden, beginnt zu ermitteln und gerät immer tiefer in die elitäre akademische Gesellschaft, eine Welt, in der Worte eine tödliche Macht besitzen können. Mit wunderbar tiefgründigen Charakteren, einem schillernden Ambiente und psychologischem Spürsinn gibt Batya Gur dem Kriminalroman eine neue Note.

Spannend, aber gewöhnungsbedürftiger Schreibstil.

— dsthiele

Stöbern in Krimi & Thriller

13 Stufen

Eines der wichtigsten Bücher des Jahres! Ohne zu bewerten erzählt Takano aus verschiedenen Blickwinkeln eine Geschichte über die Todesstrafe

DieLeserin

Die Prater-Morde

Machtspiele und Korruption, Drogen und Spekulation - die dunkle Seite Wiens

Bellis-Perennis

The Ending

Nach ruhigem ersten Drittel wird es gruselig und der Schluss beeinhaltet den Wow-Effekt, den ich so mag in Büchern !

Igela

Die Stunde des Wolfs

Teilweise etwas anstrengend

Langeweile

Stimme der Toten

Sehr gelungene Geschichte über das Ende der DDR, den Kapitalismus und was er mit den Menschen macht - und über Töchter und Väter.

soetom

Blindes Eis

Nette Unterhaltung für zwischendurch. Thrillerelemente fehlen leider gänzlich.

MelE

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, aber etwas gewöhnungsbedürftig

    Am Anfang war das Wort

    dsthiele

    23. July 2017 um 19:18

    Ich mochte dieses Buch sehr, musste mich aber erst an den Schreibstil der Autorin gewöhnen. Ist man aber erst ein mal drin, lässt man es nicht mehr aus der Hand. Diese sehr schönen Einblicke in die elitäre Welt der jerusalemer Universität waren toll und auch die Spannung kam nicht zu kurz!

  • Wenn ein Wort das andere ergibt!

    Am Anfang war das Wort

    kassandra1010

    17. December 2016 um 19:04

    An der Universität herrscht Panik. Ein Dozent wie auch ein berühmter Professor werden ermordet.Batya Gur hat mit diesem Krimi einen wunderbaren Einblick in die Welt der Akademiker geschaffen. Hier herrscht Neid, Gier und Macht.Ochajon ist erschrocken über die Masse an Intrigen, wollte er doch selbst mal diesen Weg einschlagen. Sein Team ist anfangs überfordert, da diese Art der Lehre einen völlig neuen Blickwinkel auf den Lehrbetrieb darstellt.Das natürlich hier auch eine scheinbare Affäre zwischen dem toten Dozenten und der Frau des ebenfalls ermordeten Professors bestand, reizt Ochajon nur noch mehr, endlich hinter das Motiv des Killers zu kommen.Gewohnt spannend!

    Mehr
  • Was macht ein Gedicht zu einem guten Gedicht?

    Am Anfang war das Wort

    zachine

    18. November 2013 um 12:24

    Das war nicht so einfach zu lesen. Batya Gur lässt ihren Inspektor tief in die Literaturwissenschaft hineingraben (z.B. "Was macht ein Gedicht zu einem guten Gedicht?"), was manchmal etwas mühsam ist und den Lauf der Geschichte doch etwas aufhält. Letztlich ist es aber fürs Verständnis der Geschehnisse doch wichtig. Insgesamt ist auch diese Ochajon-Folge kein Mainstream-Krimi, den mensch in einem Rutsch herunterlesen kann, aber durchaus interessant und gut geschrieben.

    Mehr
  • Rezension zu "Am Anfang war das Wort" von Batya Gur

    Am Anfang war das Wort

    leserin

    12. May 2010 um 11:27

    Ein spannender und interessanter Krimi.

  • Rezension zu "Am Anfang war das Wort" von Batya Gur

    Am Anfang war das Wort

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. April 2009 um 22:07

    Ein wunderbares Buch . Die akademische Welt , in der Sein und Schein die Seiten wechseln und Worte töten können.

  • Rezension zu "Am Anfang war das Wort" von Batya Gur

    Am Anfang war das Wort

    Moni

    06. April 2008 um 20:39

    Spielt in Jerusalem, jedoch kein Fünkchen Gesellschaftskritik, bemerkenswert.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks