Batya Gur Denn die Seele ist in deiner Hand

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(10)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Denn die Seele ist in deiner Hand“ von Batya Gur

Auf dem Speicher eines verlassenen Wohnhauses in der Jerusalemer Altstadt wird die Leiche der 22-jährigen Zohra entdeckt. Bei seinen Ermittlungen stellt Inspektor Ochajon fest, dass die schöne junge Frau Geheimnisse in ihrem Leben barg, von denen niemand etwas ahnte. Wenig später verschwindet auch noch die zehnjährige Nesja spurlos, die Zohra vergötterte und sie stets genau beobachtet hat. Offensichtlich weiß das Kind mehr über die Hintergründe der Tat – und schwebt nun selbst in höchster Gefahr...

Das Opfer gehörte einer streng gläubigen Familie an und war auch noch schwanger. War dass das Ende ihres kurzen Lebens?

— kassandra1010
kassandra1010

Spannende Verknüpfung von Geschichte und Aktualität

— juergenalbers
juergenalbers

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Fall, der tief in den jüdischen Glauben eindringt.

    Denn die Seele ist in deiner Hand
    kassandra1010

    kassandra1010

    16. December 2016 um 22:57

    In der kleinen israelischen Gemeinschaft ist die Hölle los, als in einem alten Wohnhaus eine junge Frauenleiche gefunden wird. Was nach einem grausamen Mord aussieht, scheint für alle klar. Außer für Inspektor Ochajon, der wiederrum sieht in dieser Leiche etwas ganz anderes und gräbt tief in der kurzen Vergangenheit der jungen Frau.Das Opfer gehörte einer streng gläubigen Familie an und war auch noch schwanger. War dass das Ende ihres kurzen Lebens?Ein Fall, der tief in den jüdischen Glauben eindringt.

    Mehr
  • Spannende Verknüpfung von Geschichte und Aktualität

    Denn die Seele ist in deiner Hand
    juergenalbers

    juergenalbers

    19. July 2016 um 12:56

    Zwei Jahre vor Ihrem frühen Krebs-Tod wurde dieser Kriminalroman der israelischen Schriftstellerin Batya Gur in Deutschland veröffentlicht. Wie in anderen Krimis der Autorin steht wieder Inspektor Michael Ochajon als Ermittler im Zentrum der Geschichte. Startpunkt des Plots ist der Fund einer Frauenleiche auf dem Dachboden eines Jerusalemer Hauses. Das Verschwinden eines Kindes aus dem weiteren Umfeld der ermordeten jungen Frau verwirrt die Ermittler zunächst, liefert aber später wichtige Hinweise für die Lösung des eigentlichen Mordfalles. Batya Gur, die ihrem Heimatland immer mit kritischer Solidarität gegenüber stand, gelingt es auch in diesem Roman wieder, die Geschichte Israels harmonisch in den Plot einzubauen. Dabei geht es der Autorin nicht darum, wie leider von einigen Kritikern missverstanden, Füllmasse für eine ansonsten dünne Story zu gewinnen. Vielmehr legt die studierte Literaturwissenschaftlerin mit der Verbindung zwischen aktueller Story und Geschichte den Finger in genau dieses Grundproblem: Nämlich dass ein Vergessen und Verdrängen der eigenen Geschichte nur zu neuen Problemen und neuer Gewalt führt. Gur tut dies ohne schulmeisterlich erhobenen Zeigefinger, sondern allein mit achtsam und fein konstruierten Handlungssträngen. Diese Stränge führen, wie die zulaufenden Enden eines Seiles zwangsläufig auf die Konfrontation zu. Wie in einem Mahlstrom der Ereignisse müssen sich die Menschen bekennen und ihre Fehler erkennen. Manch einer, wie im vorliegenden Roman, bezahlt das Ignorieren der Wahrheit mit dem Leben. Mir persönlich hat "Denn die Seele ist in deiner Hand" gut gefallen und ich fühlte mich spannend unterhalten. Weder ist das Ende schnell absehbar noch sind die geschichtlichen Inhalte übermäßig oder langweilig. Im Gegenteil finde ich die Verknüpfung ausgesprochen gelungen. Klare Leseempfehlung.        

    Mehr
  • Rassismus in Israel

    Denn die Seele ist in deiner Hand
    zachine

    zachine

    10. February 2014 um 14:13

    Von Buch zu Buch gefällt mir besser, was Batya Gur schreibt: Diesmal geht es um Rassismus in Israel und zwar nicht nur zwischen Palestinensern und Israelis, sondern auch zwischen der jüdischen Bevölkerung. Zwischen den Aschkenasim (aus Europa) und den aus Afrika (Äthiopien, Marokko, Yemen u.a.) immigrierten Juden ist man sich offenbar auch nicht besonders wohlgesonnen. Batya Gur hat das in einen tollen Krimi verarbeitet, finde ich.

    Mehr
  • Rezension zu "Denn die Seele ist in deiner Hand" von Batya Gur

    Denn die Seele ist in deiner Hand
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    04. October 2012 um 15:16

    Der 5. Fall für Michael Ochajon führt den Kommissar in eine historisch aufgeladene Konfliksituation zwischen verfeindeten Familien und voller Hass ausgetragener Aversionen gegenüber anderen Völkern und Ethnien. Der Roman beginnt mit dem Fund der Leiche der hübchen Zohra, gerade einmal 22 Jahre alt und als Nachzüglerin das Lieblingskind der Eltern und von den drei älteren Brüdern ebenfalls verhätschelt. Bewundert wird sie von dem unscheinbaren und etwas zu kräftigen Nachbarsmädchen, das sich nicht mehr wünscht als wie die hübsche Zohra zu sein. In alle Richtungen ergeben sich mögliche Motive und Spuren, viele der Bekannten und Verwandten sind eher seltsamer Natur haben etwas zu verbergen. Als das Nachbarsmädchen verschwindet, spitzt sich die Situation zu. Hat sie etwas gesehen, was zum Mörder führen könnte und wurde ihr ihr Wissen zum Verhängnis? Und was hat es mit Zohras Nachforschungen in der eigenen Familiengeschichte auf sich? Der bislang schwächste Roman aus der Reihe. Leider bleibt auch Ochajon und seine private Geschichte dieses Mal denkbar blass, nachdem Gur in den vorangegenagene Romanen gerade damit gepunktet hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Denn die Seele ist in deiner Hand" von Batya Gur

    Denn die Seele ist in deiner Hand
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. April 2009 um 22:13

    Ich kann mich dem "Spiegel" nur anschließen: Batya Gur ist die Pathologin einer Gesellschaft, deren Innenleben schon ohne Mord und Totschlag spannend ist wie ein Krimi.