Baumgartner Irmgard Wir sind eins

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir sind eins“ von Baumgartner Irmgard

Die Auswirkungen der modernen Agrarwirtschaft auf den gesamten Globus und der verrohte und ausbeuterische Umgang mit den Tieren in der industrialisierten Nutztierhaltung und Schlachtindustrie geraten immer stärker in den Fokus öffentlicher Diskussionen. Diese zerstörerische Form der Landwirtschaft ist der Ausdruck einer gestörten oder gar fehlenden Verbindung zwischen Mensch und Schöpfung, und sie ist die Folge einer rücksichtslosen Habgier einiger weniger Großkonzerne. Wir Verbraucher unterstützen mit unserem meist unbewussten Konsumverhalten dieses Zeitphänomen. Die Ausbeutung der Schöpfung fällt jedoch mehr und mehr auf unsere eigene Lebenswirklichkeit zurück. Es ist deshalb dringend notwendig, zu verstehen, dass wir Menschen gemeinsam mit den Tieren, den Pflanzen und der unbelebten Natur eine Einheit bilden und in Abhängigkeit und Wechselbeziehung zueinander stehen. Was wir Menschen der restlichen Schöpfung zufügen, das fügen wir am Ende uns selbst zu. Wir dürfen diese Wahrheit zum Wohle aller Beteiligten nicht mehr länger ignorieren.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen