Bea Kallen Jakobsweg - zwei Reisen im spanischen Herbst

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jakobsweg - zwei Reisen im spanischen Herbst“ von Bea Kallen

Beate Kallen ist den „Camino Santiago“ zweimal gegangen. Das erste Mal, weil sie mit drastischen Veränderungen im beruflichen und privaten Bereich klarkommen musste und ihr "sehr plötzlich und unerwartet ausreichend viel Zeit zur Verfügung" stand. Die zweite Wanderung hat sie gemacht, weil ihr die erste "geholfen hat, wieder Boden unter die Füße zu bekommen, ruhig zu werden, sich gut zu fühlen, die wichtigen Dinge des Lebens zu erkennen". In sehr klarer Sprache schildert sie die vielen Tage im spanischen Herbst, die Kälte, Nässe und auch die Einsamkeit des Pilgers. Der Leser hört förmlich ihre Begeisterung ob der wunderbaren Landschaft, die überwiegend gastfreundlichen Menschen in den kleinen Dörfern und vieler Gespräche mit anderen Pilgern und Einheimischen. Beate Kallen erzählt spannend und auch humorvoll von Erlebnissen, die sie in insgesamt 12 Wochen "Camino Santiago" hatte. Sie lässt nichts aus und scheut sich auch nicht, Pilger und Gastgeber zuweilen kritisch unter die Lupe zu nehmen. Für sie steht fest: "Ich komme wieder!" Lassen Sie sich mitnehmen auf eine lange Wanderung!

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen