Bea Lange Gib dich nie mit weniger zufrieden

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gib dich nie mit weniger zufrieden“ von Bea Lange

Was passiert, wenn ein Journalist bei der Trennung von seiner Frau beschuldigt wird, nicht so zu sein, wie die Männer in Liebesromanen? Er wird stinksauer und macht sich auf die Suche nach der Schriftstellerin Hanna, die unter dem Pseudonym Romy Scott solche Romane schreibt. Was als Recherche für eine böse Story beginnt, löst eine Lawine dramatischer Ereignisse aus, denn Simon weiß nicht, dass er Hanna in Todesgefahr bringt, wenn er ihre wahre Identität öffentlich macht. Und dann ziehen ihn seine Gefühle auch noch unweigerlich hin zu dieser Frau, die selbst gegen die Geister ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Hat Simon seine Chance verspielt und ihr Vertrauen unwiderbringlich verloren?

5* für ein richtig gutes Buch.

— DarkReader
DarkReader

Lesenswert und Interessant. Spannendes Buch mit Erotikanteil, einem tollen Titel und einer sympathischen Protagonistin.

— Lienne
Lienne

Devote Haltung führt zu Spannungen in allen Lebenslagen, nicht nur im Bett. Vertrauensbruch zerstört alle Gefühle.

— MelE
MelE

Stöbern in Krimi & Thriller

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

Kreuzschnitt

Sympathischer Ermittler, tolles Setting, gut geschrieben,aber die Rückblenden sind etwas zu ausführlich geraten.

Barbara62

Ermordung des Glücks

Wie die Ermordung eines Kindes die Familie verändert - emotionaler Roman.

Maria135

Fiona

Fiona ist Fiona oder doch Fiona? – Schräge Undercover-Ermittlerin im Kampf um ihre Identität

Nisnis

Das Porzellanmädchen

Spannung von Anfang bis Ende

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut empfehlenswert!

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    DarkReader

    DarkReader

    30. January 2017 um 20:09

    Beim Stöbern unter "Bea Lange", von der ich schon ein paar Bücher las fand ich auch dieses hier und die Inhaltsangabe las sich sehr gut. Ich wurde nicht enttäuscht, das Buch bescherte mir einige schöne Lesestunden. Hanna mochte ich auf Anhieb, sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, mit der ich sofort mitlitt. Mit den sehr gut Beschreibungen der Handlungsschauplätze -das beherrscht Frau Lange exzellent - hatte ich gleich mein geliebtes Kopfkino und war voll in der Geschichte drin. Auch die anderen Protas des Buches sind gut herausgearbeitet und auch sie mochte ich sehr. Das Buch ist sehr einfühlsam geschrieben und manchmal musste ich schlucken wegen eines dicken Kloßes in meinem Hals. Aber es gab auch etliche lustige Begebenheiten, die Waage ist ausgeglichen und auch hierfür ein dickes Lob für die Autorin. Sehr geschmackvolle erotische Szenen machten für mich das Lesevergnügen komplett und ich kann das Buch nur empfehlen. Gern mehr davon, Frau Lange!

    Mehr
  • Leserunde zu "Gib dich nie mit weniger zufrieden" von Bea Lange

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    »Was für ein Schwachsinn!« Simon warf das Buch auf den Tisch. »Ein Leben für die Liebe, von Romy Scott«, zitierte er in die leere Wohnung hinein, »schade um das gute Papier.« Und schade, dass Jana seine vor Ironie triefende Stimme nicht mehr mitbekam. Am Nachmittag hatte sie ihm dieses Buch an den Kopf geworfen, die Koffer gepackt und war aus der Wohnung ausgezogen. Pah! Er solle es mal lesen, dann würde er vielleicht kapieren, warum ihre Ehe gescheitert sei.  Was passiert, wenn ein Journalist bei der Trennung von seiner Frau beschuldigt wird, nicht so zu sein wie die Männer in Liebesromanen? Er wird stinksauer und macht sich auf die Suche nach der Schriftstellerin Hanna, die unter dem Pseudonym Romy Scott solche Romane schreibt. Was als Recherche für eine böse Story beginnt, löst eine Lawine dramatischer Ereignisse aus, denn Simon weiß nicht, dass er Hanna in Todesgefahr bringt, wenn er ihre wahre Identität öffentlich macht. Und dann ziehen ihn seine Gefühle auch noch unweigerlich hin zu dieser Frau, die selbst gegen die Geister ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Hat Simon seine Chance verspielt und ihr Vertrauen verloren? Text-Leseprobe PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zur Autorin: Bea Lange  ist das Pseudonym, unter dem Sabine Bruns Romane veröffentlicht. Jahrgang 1962,  EDV- Kauffrau,  Dozentin in der Erwachsenenbildung, Fachjournalistin und Autorin von Fachbüchern.  Sie lebt mit Mann, Pferden, Hunden und Katzen in einem kleinen Dorf in Norddeutschland. Bea Lange freut sich über jeden Besucher auf Facebook und ihrer Homepage. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Gib dich nie mit weniger zufrieden" im Wunschformat* zu gewinnen. Bea Lange verlost zusätzlich unter allen Gewinnern 5 Amazon Gutscheine im Wert von 5,00€, die ihre Rezension bis zum 31.03.2015 eingestellt haben. * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 45
  • Gib dich nie mit weniger zufrieden - von Bea Lange

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    Nele75

    Nele75

    20. April 2015 um 13:12

    Die Schriftstellerin Hanna lebt völlig zurückgezogen auf einer Insel, um unter ihrem Pseudonym Romy Scott Liebesromane zu veröffentlichen. Doch warum schließt sie sich so von der Außenwelt ab? Wieso hat sie das einsame Leben für sich gewählt? Was hat sie in ihrer Vergangenheit so gekränkt und verletzt? Der Journalist Simon ist enttäuscht, nachdem seine Frau sich von ihm trennt und ihn noch dazu mit ihren "Helden" aus den Liebesromanen von Romy Scott vergleicht (wobei er nicht sehr gut bei diesem Vergleich abschneidet). Völlig enttäuscht und wütend macht er sich auf die Suche nach dieser geheimnisvollen Schriftstellerin, beginnt zu recherchieren und herauszufinden, wer hinter diesem Pseudonym steckt. Denn diese Frau macht er dafür verantwortlich, dass sie seine Ehe zerstört hat. Doch als er Hanna findet, läuft nicht alles wie geplant, sondern eigentlich komplett anders....und auch voller Überraschungen - gute wie schlechte..... Als ich den Klappentext gelesen hatte, habe ich mir einen spannungsgeladenen Krimi erhofft. Spannend war die Geschichte schon, allerdings war nicht durchweg so viel Krimi enthalten wie erwartet, sondern auch einiges (mir manchmal zu viel) in Richtung Beziehungsgeschichten und die darin verborgenen geheimen Wünsche. Meiner Meinung nach eine Mischung aus beidem - allerdings hätte ich mir das Thema Krimi mehr im Vordergrund gewünscht. Der Schreibstil von Bea Lange dagegen lässt sich wunderbar lesen, man ist sofort mitten im Geschehen und kann eigentlich das Buch nicht mehr aus der Hand legen bis man erfährt, was wirklich mit Hanna passiert ist und wieso sie das einsame Leben bevorzugt. Doch während der Geschichte machen auch die beiden Protagonisten Hanna und Simon eine Wandlung durch, die durchaus gut nachzuvollziehen ist und so die Geschichte auch recht lebendig werden lässt. "Gib dich nie mit weniger zufrieden" war für mich eine spannende, gut unterhaltende Geschichte, wobei ich mir das Thema Krimi etwas mehr im Vordergrund gewünscht hätte. Trotzdem hat es mir meist lesenswerte Unterhaltung geliefert und ich vergebe gerne gute 3 Lesesterne.

    Mehr
  • Gib dich nie mit weniger zufrieden

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    laraundluca

    laraundluca

    16. April 2015 um 08:15

    Inhalt: Was passiert, wenn ein Journalist bei der Trennung von seiner Frau beschuldigt wird, nicht so zu sein, wie die Männer in Liebesromanen? Er wird stinksauer und macht sich auf die Suche nach der Schriftstellerin Hanna, die unter dem Pseudonym Romy Scott solche Romane schreibt. Was als Recherche für eine böse Story beginnt, löst eine Lawine dramatischer Ereignisse aus, denn Simon weiß nicht, dass er Hanna in Todesgefahr bringt, wenn er ihre wahre Identität öffentlich macht. Und dann ziehen ihn seine Gefühle auch noch unweigerlich hin zu dieser Frau, die selbst gegen die Geister ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Hat Simon seine Chance verspielt und ihr Vertrauen unwiderbringlich verloren? Meine Meinung: Ich bin sehr gut in die Geschichte gestartet. Der Schreibstil ist einfach wunderbar angenehm und locker, dabei so fesselnd, dass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln. Die Charaktere waren liebevoll und lebendig gezeichnet. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und mich einfühlen. Hanna hat eine schlimme Vergangenheit. Ihre unterschiedlichen Gesichter sind sehr interessant und es ist spannend zu verfolgen, wie sie sich nach und öffnet und Vertrauen zu Simon fasst. Auch wenn sie zwischnedurch wieder Enttäuschungen hinnehmen musste, hat sie nicht aufgegeben und sich ihrer Angst gestellt. Ich habe sehr mit ihr gefühlt und einfach immer nur das beste für sie erhofft. Simon kam am Anfang nicht wirklich sympathisch daher. Auch wenn er nach außen hin auf nett tut, wusste man als Leser aber, was dahinter steckt, welche Zwecke er eigentlich verfogt. Langsam bekam er jedoch eine andere Sicht auf die Dinge und änderte seine Sichtweise. Die Geschichte ist spannend und hat meine Neugier immer wieder geweckt. Ich hatte immer ein ungutes Gefühl im Bauch was Hannas Ex betraf. Und meine Befürchtung wurde zum Schluss auch bestätigt. Auf den letzten Seiten konnte ich das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend bis zum Schluss, gefühlvoll und hat einige erotische Szenen. Ich würde das Genre als Romantic-Thrill beschreiben. Eine Geschichte mit einem immer aktuellen und sehr heiklem und ernstemThema. Fazit: Das Buch ist spannend und gefühlvoll, hat mich von Beginn an gefesselt. Das Lesen lohnt sich!.

    Mehr
  • Gib dich nie mit weniger zufrieden!!!

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    Lienne

    Lienne

    10. April 2015 um 07:59

    Was passiert, wenn ein Journalist bei der Trennung von seiner Frau beschuldigt wird, nicht so zu sein wie die Männer in Liebesromanen? Er wird stinksauer und macht sich auf die Suche nach der Schriftstellerin Hanna, die unter dem Pseudonym Romy Scott solche Romane schreibt. Was als Recherche für eine böse Story beginnt, löst eine Lawine dramatischer Ereignisse aus, denn Simon weiß nicht, dass er Hanna in Todesgefahr bringt, wenn er ihre wahre Identität öffentlich macht. Und dann ziehen ihn seine Gefühle auch noch unweigerlich hin zu dieser Frau, die selbst gegen die Geister ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Hat Simon seine Chance verspielt und ihr Vertrauen unwiederbringlich verloren? Meine Meinung: "Gib dich nie mit weniger zufrieden" enthält eine tolle Botschaft! Man muss sich nicht alles gefallen lassen und sollte für sein Glück und seine Liebe kämpfen und sich nicht mit weniger zufrieden geben. Das Buch ist voller Spannung und enthält auch einige Erotikszenen. Vielleicht ist es kein Thriller im klassischen Sinne, jedoch hat mich dies überhaupt nicht gestört. Der Schreibstil ist klasse, schön leicht und locker und schafft eine passende Atmosphäre. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und das Buch viel zu schnell ausgelesen. Nach jedem Kapitel wollte ich gern wissen, wie es weitergeht und konnte mit dem Lesen gar nicht aufhören. Die Charaktere sind toll gestaltet. Vorallem Hanna ist sehr sympathisch und macht eine wunderbare Wandlung durch. Das war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, das ich von Bea Lange gelesen habe. Fazit: "Gib dich nie mit weniger zufrieden" ist ein absolut lesenswertes Buch! Für Fans von Thrillern mit Erotikanteil kann ich dieses Buch empfehlen.

    Mehr
  • ~*~ Gib Dich nicht auf ~*~

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    mydanni

    mydanni

    05. April 2015 um 22:39

    Inhalt Was passiert, wenn ein Journalist bei der Trennung von seiner Frau beschuldigt wird, nicht so zu sein wie die Männer in Liebesromanen? Er wird stinksauer und macht sich auf die Suche nach der Schriftstellerin Hanna, die unter dem Pseudonym Romy Scott solche Romane schreibt. Was als Recherche für eine böse Story beginnt, löst eine Lawine dramatischer Ereignisse aus, denn Simon weiß nicht, dass er Hanna in Todesgefahr bringt, wenn er ihre wahre Identität öffentlich macht. Und dann ziehen ihn seine Gefühle auch noch unweigerlich hin zu dieser Frau, die selbst gegen die Geister ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Hat Simon seine Chance verspielt und ihr Vertrauen unwiederbringlich verloren? Quelle: bookshouse Bewertung Was mir gleich von der ersten Seite an positiv aufgefallen war, dass der Schreibstil einfach und locker ist. Man kommt super schnell in die Geschichte rein und Bea Lange hat es sehr schnell geschafft, dass mich die Story gefesselt hatte. Das Thema was sie in ihrem Buch behandelt ist auch heute noch immer wieder aktuell, denn es geht um eine Frau die ihrem Ex-Mann hörig war. Auch als er sie anfing zu schlagen, konnte sie sich nicht von ihm trennen, denn damals war sie noch blutjung und hatte noch keine Ahnung vom richtigen Leben. Sie war so naiv, dass sie glaubte, es müsse so sein. Bis sie raus fand, womit ihr Ex denn sein Geld verdiente, erst da wurde ihr langsam aber sicher klar, hier passt überhaupt nichts. In diesem Buch muss Hanna sich ihrer Angst stellen, denn nach dem sie ihren Ex-Mann angezeigt hatte, hoffte sie, das er lange hinter Gittern verschwinden würde, doch leider konnte die Polizei nicht genug Beweise zusammen tragen und Hanna wurde auch nicht als glaubwürdig angesehen, daher ging ihr Ex-Mann nur für 2 Jahre wegen kleinerer Vergehen ins Gefängnis. Hanna blieb nur noch die Flucht. SO lebte sie inzwischen seit 4 Jahren am Meer und hatte sich von allen Menschen abgekapselt. Bis ihr Simon über den Weg lief… Simon ist Fotograf und suchte mit einer Wut im Bauch nach Romy Scott, der dummen Autorin, der seine Ehe zum Scheitern gebracht hatte. Er wollte sie mit einen Artikel in den Dreck ziehen, sie fertig machen, er wollte einfach Rache, für seine gescheiterte Ehe. Sehr schnell konnte er Romy Scott alias Hanna ausfindig machen und es war ihm ein Vergnügen immer mehr von ihr raus zu finden, immer mehr Details, was er nutzen konnte. Die Rache würde seine sein, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt… Die Protagonisten werden fantastisch beschrieben. Hanna und Simon sind die Hauptdarsteller. Hanna die eigentlich nur noch aus purer Angst bestand, lernt man mit ihrer Vergangenheit kennen und man versteht, warum sie so ist wie sie ist. Sie vertraut niemanden, hat vor allen und jeden Angst. Je weiter man das Buch liest, desto mehr kann man sie verstehen. Was sie nur selber nicht weiß, sie ist eigentlich eine starke Frau, doch diesen Weg muss sie alleine finden. Simon der tierisch sauer auf eine Pseudo-Autorin ist, weil sie irgend eine Liebesschnulze geschrieben hatte, die seine Ex als Vorlage genommen hatte, sich von ihm zu trennen. Er suchte nicht die Schuld bei sich, sondern gab sie einzig allein dieser Romy Scott. Er wollte sich rächen, denn keiner machte seine Ehe so einfach kaputt. Man lernt einen verbitterten Mann kennen, der lange braucht, um zu erkennen, dass nicht nur ein Gute-Nacht-Kuss zu einer guten Ehe gehört. Im laufe des Buchs merkt man immer mehr, wie er die Einsicht bekommt, doch ob diese noch rechtzeitig kommt bevor er großen Mist verzapft? Fazit Ich bin total begeistert von diesem Buch und hab es sehr gerne gelesen. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen und auch die Story ist spannend und vor allem auch ein brisantes und aktuelles Thema. Ich glaube, keine Frau oder auch Mann, die so was bisher erlebt haben, können sich vorstellen, was in einer Person vorgeht die genau so was durch macht, vielleicht nehmen daher viele Menschen das Thema “hörig” nicht wirklich ernst. Sollte man sich mal Gedanken drüber machen. Glatte 5 Sterne bekommt dieses Buch von mir :)

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    09. January 2015 um 21:41
  • Ehrlich währt am längsten

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    eskimo81

    eskimo81

    Hanna schreibt unter dem Pseudonym Romy Scott Liebesromane. Der Journalist Simon ist verärgert, seine Freundin hat ihn verlassen und ihm eines dieser Bücher an den Kopf geworfen. Sauer wie er ist, macht er sich auf die Suche nach der Autorin. Er ahnt nicht, was er mit der Veröffentlichung der Identität auslösen wird. Und noch weniger ahnt er, wie fasziniert er von der Autorin sein wird... Ich bin noch immer geschockt. Oft hab ich mich gefragt, ob ich das Genre verfehlt habe, daneben gegriffen, aber nein, das Buch wird klar als Thriller angepriesen. Gut, man muss klar sagen, spannend ist es, sicherlich auf den letzten guten 30 Seiten. Aber der Rest?? Ein Sex-Abenteuer folgt auf das nächste. Bett-Szenen um Bett-Szenen. Dieses Buch müsste aus meiner persönlichen Sicht eine Warnung auf dem Rücken aufweisen. Nicht für Jugendliche. Ich bin eigentlich nicht prüde, lese auch Liebesromane, aber das, das ist einfach des guten zu viel. Es hatte gute Szenen, die als guter Liebesroman durchgehen könnten, aber mehrheitlich - nein, das war eine Zumutung. Oftmals hab ich mich gefragt, muss ich mir das wirklich antun? Soll ich es wirklich beenden? Es siegte schlussendlich die Neugier, ich wollte einfach wissen, was wirklich hinter der Geschichte von Hanna steckt. Von daher hat die Autorin sicherlich ein Ziel erreicht, man muss das Buch einfach beenden, auch wenn man mit dem Inhalt unzufrieden ist. Auch der Schreibstil war fesselnd und sehr gut. Aus diesem Grunde kann ich trotz allem 3 Sterne vergeben. Das Thema wäre so genial gewesen! Man hätte einfach ... Fazit: Ein fesselndes Buch, das man beenden möchte, weil man die wahre Geschichte von Hanna erfahren will. Der Inhalt an und für sich war für mich zu "Sex-lastig" - ich kann es leider nicht anders beschreiben

    Mehr
    • 3
  • Wem kannst du noch trauen?

    Gib dich nie mit weniger zufrieden
    MelE

    MelE

    17. December 2014 um 10:15

    "Gib dich nie mit weniger zufrieden" ist ein Thriller, dessen Spannung nach und nach aufgebaut wird, da man langsam und sacht Einblicke in das Leben der Protagonistin Hanna Winter erhält. Hanna ist eine Frau, die sich mitunter devot verhält und sich vor der Außenwelt verkriecht, um sich selbst zu schützen. Einsam und alleine fristet sie ihr Schrifstellerindasein und ist deshalb für den Reporter Simon ein gefundenes Fressen, da er Hanna alias Romy Scott aus ihrem Mäuseloch locken möchte. Er ahnt nicht, in welche Abgründe er mit seiner Neugier gerät und wie verletzt Hanna nicht nur äußerlich ist. Vertrauen ist etwas, was sie schon lange verloren hat. Simon, der gerade von seiner Frau verlassen wurde, widmet sich den Liebesromanen der Schriftstellerin und fühlt sich wie vor den Kopf geschlagen. Möchten Frauen wirklich wie in Romanen beschrieben behandelt werden? Je näher er Hanna kommt, umso mehr Einblicke in ihr Leben bekommt er. Die Frau, die am Anfang recht unattraktiv und unnahbar auf ihn gewirkt hat, zieht ihn auf einmal magisch an. Irgendwann überrollt die beiden die Leidenschaft und Hanna bekommt quasi ihren eigenen Liebesroman. Wer hier also einen blutigen Thriller erwartet, wird schwer enttäuscht sein, denn da "Gib dich nie mit weniger zufrieden" auch einiges an Erotik aufwarten kann, ist es mitunter ganz schön heiß. Wo ich persönlich  "Gib dich nie mit weniger zufrieden" einordnen würde, wäre die Genre Romance Thrill, da es leidenschaftlich, erotisch und dennoch auch recht spannend wird. Wie in der Liebe häufig, führen Missverständnisse dazu, dass man erst einmal getrennte Wege geht, um sich hinterher wieder anzunähern. Das Gesamtergebnis fand ich sehr zufriedenstellend, da es der Autorin gelungen ist, ihren Figuren echtes Leben einzuhauchen. Die Figuren wirken lebendig und lassen mich ihre Ängste und Sorgen mitfühlen. Auf emotionaler Ebene wirklich sehr gelungen und faszinierend. Letztendlich kann ich also ohne große Bedenken eine Leseempfehlung aussprechen und 4 Sterne vergeben.  Einen Stern ziehe ich ab, da ich zwar kein Problem mit Sexualität habe, dieses aber in einem Thriller einen Deut zu viel war, denn es überragt fast die Spannung, die ein Thriller seinem Leser ja nun bieten sollte, oder?

    Mehr