Neuer Beitrag

BeaMilana

vor 5 Jahren

Liebe Lovely-books-Leser(innen),

ich würde mich freuen, wenn Ihr bei der Leserunde zu meinem Debütroman KOMPLOTT IM SÜDEN mitmachen würdet.


Verschickt werden 20 ebooks für 20 interessierte Testleser(innen). Die Bewerbungsfrist läuft am 25.01.2013 ab. Da ich das Buch als Selfpublisherin / Indie-Autorin herausgebracht habe, kann ich es zur Zeit  nur als ebook im Mobi oder Epub-Format anbieten.



KOMPLOTT IM SÜDEN ist aktuelle Gegenwartsliteratur von der Insel Mallorca. Ich lebe dort seit mehr als zehn Jahren und habe fiktive, wie auch wahre Ereignisse in dieser Geschichte miteinander verwoben.
Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Kommentare und natürlich hoffe ich sehr, dass Ihr es interessant findet und es dauerhaft Eindruck hinterlässt.
Zum Inhalt:

Erzählt wird aus dem Leben dreier sehr unterschiedlicher Familien, deren Lebenswege sich kreuzen: Mateu, alteingesessener Dorfbewohner mit hervorragenden Kontakten zur Gemeinde, gefolgt von seinem Sohn Joan, einem Bauunternehmer. Anna und Wolfgang, junge deutsche Immigranten, die ein Gästehaus auf der Insel eröffnen wollen. Und schließlich Luis, Sprössling zweier Barbesitzer und unangepasster Aussenseiter.  Wie die abgeschlossene Lage des Dorfes und die archaischen Strukturen auf das Leben der Einzelnen wirken, wie der Komplott fast die Existenz und den guten Glauben der Einwanderer vernichtet und beinahe zu einem Mord führt, das erfahrt Ihr in diesem sinnlichen und gesellschaftskritischen Familienroman.

Zur Leseprobe bitte Blick ins Buch klicken
KOMPLOTT IM SÜDEN eBook: Bea Milana: Amazon.de: Kindle-Shop
Zur Autorin:
Ich bin 1964 in Bern geboren, habe in Hamburg Abitur gemacht, bin achtzehn Jahre als Regieassistentin (Film/Fernsehen) in der Welt unterwegs gewesen, bis mich die Geburt von Zwillingen und die gemeinsame Gründung einer Firma sesshaft werden ließ. Zwischendurch: Literatur studiert (nicht zu Ende) und Filmdramaturgie, bei Drehbüchern mitgearbeitet, selbst ein Drehbuch und ein Kinderbuch geschrieben,  Bäume gepflanzt, Spanisch und Katalan gelernt, dafür Englisch ein wenig vergessen und wenn die Zeit es zuließ, gelesen, vor allem Gegenwartsliteratur.

Autor: Bea Milana
Buch: Komplott im Süden

zauberblume

vor 5 Jahren

Bewerbung

Ich würde die Geschichte gerne lesen, hört sich interssant an. Nachdem ich Weihnachten einen Kindle bekommen habe, kann ich mich auch für diese Leserunden bewerben.

merlin78

vor 5 Jahren

Bewerbung

Das hört sich ja sehr interessant an. Ich würde gerne mitlesen und auch darüber diskutieren. Meine Rezension veröffentliche ich zusätzlich auch auf meinem Blog: http://merlinsbuecher.blogspot.de
Ich würde mich sehr freuen.

Beiträge danach
148 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BeaMilana

vor 5 Jahren

Beitrag einblenden

justitia schreibt:
Mit einer Woche Verspätung kann ich den Reader heute endlich abholen und dann einsteigen. Sorry, dass ich bisher nicht dabei war - ich werde es nachholen. ;-)

Super, dass Du noch dabei bist, danke für die Info und hoffentlich viel Spass beim Lesen.

lettergirl

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 1 (Kapitel 1-5)

Dieser Buchabschnitt geht rasant los. Die Schilderung, wie Xesc vom Mob geholt und in die Berge gebracht wird, ist fesselnd und erschreckend bildlich. Es wird schon deutlich, wie scheinheilig Mateu ist, hat er sich doch vor der zweifelhaften nächtlichen Aktion noch die Finca des Täters, der nun Opfer wird, unter den Nagel gerissen.
Es folgt ein abrupter Wechsel, sowohl zeitlich als auch mit neuen Personen. Die deutschen Einwanderer Anna und Wolfgang verwirklichen ihren Traum vom Leben im Süden. Ein nicht ganz so reibungsloser Start, wie die nächsten Kapitel zeigen… Man gewinnt besonders Einblick in Annas Gedanken- und Gefühlswelt. Sie schlägt sich mit den widrigen Bedingungen, die durch die Nachbarn geschürt werden, mit der fremden Sprache und unzufriedenen Hausgästen herum und bemüht sich um Zeugen für den bevorstehenden Rechtsstreit…
Das alles hat mich durchaus unterhalten, aber der erste Abschnitt, in dem die alteingesessenen nach ihren eigenen Regeln verfahren, hat mich am meisten fasziniert. Ich bin gespannt, wie es damit weitergeht. Vor allem das weitere Ergehen von Luis darf nicht unterwähnt bleiben. Ich hoffe, dass darauf noch eingegangen wird.
Die Sprache finde ich angenehm, ohne „literarisch-hochtrabenden“ Schnickschnack, ganz so, dass man sich bequem auf die Handlung und die Personen konzentrieren kann. Ich freu mich auf’s Weiterlesen…

BeaMilana

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 1 (Kapitel 1-5)
Beitrag einblenden

lettergirl schreibt:
Dieser Buchabschnitt geht rasant los. Die Schilderung, wie Xesc vom Mob geholt und in die Berge gebracht wird, ist fesselnd und erschreckend bildlich. Es wird schon deutlich, wie scheinheilig Mateu ist, hat er sich doch vor der zweifelhaften nächtlichen Aktion noch die Finca des Täters, der nun Opfer wird, unter den Nagel gerissen. Es folgt ein abrupter Wechsel, sowohl zeitlich als auch mit neuen Personen. Die deutschen Einwanderer Anna und Wolfgang verwirklichen ihren Traum vom Leben im Süden. Ein nicht ganz so reibungsloser Start, wie die nächsten Kapitel zeigen… Man gewinnt besonders Einblick in Annas Gedanken- und Gefühlswelt. Sie schlägt sich mit den widrigen Bedingungen, die durch die Nachbarn geschürt werden, mit der fremden Sprache und unzufriedenen Hausgästen herum und bemüht sich um Zeugen für den bevorstehenden Rechtsstreit… Das alles hat mich durchaus unterhalten, aber der erste Abschnitt, in dem die alteingesessenen nach ihren eigenen Regeln verfahren, hat mich am meisten fasziniert. Ich bin gespannt, wie es damit weitergeht. Vor allem das weitere Ergehen von Luis darf nicht unterwähnt bleiben. Ich hoffe, dass darauf noch eingegangen wird. Die Sprache finde ich angenehm, ohne „literarisch-hochtrabenden“ Schnickschnack, ganz so, dass man sich bequem auf die Handlung und die Personen konzentrieren kann. Ich freu mich auf’s Weiterlesen…

Danke, freut mich, sehr sogar. Das Gefühl verstanden zu werden, ist nicht nur für (Anfänger-) Autoren immer wieder überwältigend und schön.

Moosbeere

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen

Leider war das Buch wie erwähnt leider nicht so ganz mein Fall... aber ich bin nun endlich dazu gekommen meine Rezi zu schreiben.
Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte!

http://www.lovelybooks.de/autor/Bea-Milana/KOMPLOTT-IM-S%C3%9CDEN-995802212-w/rezension-1022670374/

BeaMilana

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen
Beitrag einblenden

Moosbeere schreibt:
Leider war das Buch wie erwähnt leider nicht so ganz mein Fall... aber ich bin nun endlich dazu gekommen meine Rezi zu schreiben. Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte! http://www.lovelybooks.de/autor/Bea-Milana/KOMPLOTT-IM-S%C3%9CDEN-995802212-w/rezension-1022670374/

Liebe Moosbeere, auch wenn das Buch nicht Dein Fall war, danke für´s Mitmachen und Deine Rezi.
Zwei Dinge muss aber ich doch entschieden richtig stellen: "...zumal alle Einheimischen zusammenhalten und anscheinend einen Komplott gegen sie geschmiedet ...". Das stimmt nicht mit dem Inhalt des Buches überein! Die beiden Einwanderer sind, was den Fall und ihren Wohnort anbetrifft ziemlich alleine, (woher können sie denn auch wissen, wie Gewohnheitsrechte im Süden funktionieren?) erfahren aber viel einheimische Hilfe und Freundschaft (Marga taucht immer wieder auf, in ihrer Familie wird Weihnachten gefeiert, sogar Tolo kommt auf ihre Seite und Luis sowieso). Wie der Komplott, der auch ein juristischer ist, funktionieren konnte, wird genau beschrieben (Vetternwirtschaft).
Auch schreibst Du: "Die menschliche Seite der Geschichte trat in den Hintergrund." Die Geschichte zentriert sich in der Mitte sehr wohl auf die Geschädigten, darauf wie ihre frisch aufgebaute Existenz zu zerbrechen droht, ihre Beziehung leidet und negative Gefühle ihr Sein bestimmen. Schau Dir mal an, wie sich die Protestbewegung der Spanier im Internet formiert, wie viele Existenzen zerbrechen, wie viel Wut und Verzweiflung sich mittlerweile im sonnigen Leben ausgebreitet hat...
Ja klar, viele wollen das nicht lesen und auch nicht hören, aber man sollte immer bei den Fakten bleiben.
https://www.youtube.com/watch?v=Ibem1pX78Dw&feature=player_embedded

elisabethjulianefriederica

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen
Beitrag einblenden

Nun auch meine Rezi. Aus persönlichen Gründen hatte ich meine Schwierigkeiten mit diesem Buch, es war nicht das, was ich mir aus der Beschreibung vorab erwartet hatte.
Trotzdem vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.


Ein Justizkrimi - Nicht das was ich erwartet habe
Dieses Buch spielt auf Mallorca und handelt von 3 Familien:
1)Der Barbesitzer Pere, sein Bruder Pau und sein Sohn Luis, der am Anfang des Buches als Kind mißbraucht wird .
2)Das Auswandererpaar Anna und Wolfgang, die sich relativ blauäugig eine Finca kaufen und sich nur schwer in die Gepflogenheiten und Verbindungen der Dorfbewohner einfühlen können ,
3)Die einheimischen Nachbarn der Auswanderer Joan und Lucia, sowie dessen Vater Mateu, ein korrupter Geschäftsmann, der in den Mauscheleien des Dorfes eine große Rolle spielt.

Einen zentralen, sehr ausführlich beschriebenen Teil der Geschichte nimmt der Rechtsstreit der Nachbarn um Überfahrtsrechte durch das Gelände der Finca von Wolfgang und Anna ein, mit dem ich offen gestanden meine Schwierigkeiten hatte, er war mir zu ausführlich und das Thema zu trocken. Wenigstens der Schluss hat mein Gerechtigkeitsempfinden wieder aufatmen lassen. Insgesamt war der Roman nicht so meins, da spielen aber auch persönliche Gründe eine Rolle, die ich der Autorin nicht anlasten kann. Es ist sicher für Liebhaber von Justizkrimis interessant.Ich vergebe für das Buch 3 Sterne.

BeaMilana

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen
Beitrag einblenden
@elisabethjulianefriederica

Danke für´s Mitmachen. Ich habe bei Amazon die Inhaltsbeschreibung geändert, so dass man als Leser (bezüglich Justizkrimi) ein wenig mehr "vorgewarnt" wird...

Bei der Diskussion um ein gemeinsames Europa stelle ich mir auch folgende Fragen: Werden nicht die entscheidende Probleme heutzutage auch vor Gerichten entschieden? Wie sprechen die nationalen Gesetze der einzelnen Staaten in einem gemeinsamen Europa Recht? Warum sind die Gerichte hoffnungslos überlastet?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks