Beate Binder Inszenierungen des Nationalen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Inszenierungen des Nationalen“ von Beate Binder

Viele der herkömmlichen Vorstellungen von Staatlichkeit und Grenze, von Nationalität und Ethnizität sind gerade in den letzten Jahren in Frage gestellt worden. Insbesondere der Zusammenbruch des Sozialismus löste in ganz Europa einen Prozess politischer, sozialer und kultureller Neuorientierung aus. Dabei haben Konzepte nationaler Identität verstärkt an Bedeutung gewonnen. Weshalb finden diese vermeintlich überholten Bilder nationaler und ethnischer Identität einen so starken Resonanzboden in spätmodernen Gesellschaften? Wieso erzeugen Argumente gemeinsamer Herkunft und ethnischer Gemeinschaft scheinbare Sicherheit? Wie wird jener symbolische Raum des Nationalen mit Texten, Ritualen, Feiern und Erinnerungsformen hergestellt? Die Autorinnen und Autoren gehen diesen Fragen aus historischer und ethnologischer Perspektive nach. Sie erkunden die Mechanismen und Logiken des nationalen Denkens, Redens und Handelns.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen