Zuckerkringel-Ferien mit Marie

von Beate Dölling und Didier Laget
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Zuckerkringel-Ferien mit Marie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AnneMayaJannikas avatar

Wunderbare Ferien in Vic sur Mer

CorniHolmess avatar

Süße und liebenswerte Geschichte über die erste große Liebe! Diese Kinder muss man einfach in sein Herz schließen!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zuckerkringel-Ferien mit Marie"

Ein Ferienabenteuer über die allererste Liebe

Max kann es kaum erwarten, bis sie ihr Ferienziel in Frankreich am Meer endlich erreicht haben. Er will so schnell wie möglich sein selbst gebautes ferngesteuertes Segelschiff schwimmen lassen. Doch endlich am Meer sind die Wellen zu hoch. Dafür trifft Max auf Marie – und plötzlich ist das Segelboot Nebensache. Max kann nur noch an Marie denken. An ihre dunklen, mit dieser süßen Spange zurückgesteckten Haare. An ihr Lächeln, ihre nackten Zehen. Und diese leckeren Zuckerkringel, die sie in ihrem Bauchladen am Strand verkauft. Weil sie Geld braucht – schnell und viel, denn sonst wird das Pferd des alten kranken Nachbarn an jemand anderes verkauft. Für Max steht fest: Er muss Marie helfen, auch wenn Pferde eigentlich nicht so sein Ding sind. Gemeinsam verkaufen die beiden Zuckerkringel und Muscheln mit Liebesbotschaften. Doch das Geld reicht trotzdem nicht. Und dann gibt es auch noch einen anderen Jungen, der Marie unbedingt helfen will …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423761741
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:07.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AnneMayaJannikas avatar
    AnneMayaJannikavor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Wunderbare Ferien in Vic sur Mer
    Sommer am Meer

    Cover / Bilder:
    Das Cover zeigt Marie und Max. Auf der Rückseite ist noch der Po von Bonny zu sehen.
    Joelle Tourlonias hat die Kapitel schön bebildert und setzt ab und zu farbliche Akzente im Buch.

    Zum Buch:
    Max fährt mit seiner Familie nach Vic sur Mer in Frankreich. Sein Bruder Ben soll sein französisch ein wenig aufbessern.
    Max selbst möchte nur sein selbst gebautes Segelboot Seehund im Meer fahren lassen.
    Gleich am ersten Tag trifft Max auf Marie, die mit einem Bauchladen Süßigkeiten verkauft - Chichi.
    Die beiden freunden sich an und Marie erzählt Max warum sie jeden Tag mit dem Bauchladen durch den heißen Sand stapft und wofür sie das Geld braucht.

    Meine Meinung:
    Beate Dölling avanciert langsam zu meiner Lieblingsautorin. Per Zufall las ich ein Buch von ihr und war begeistert.
    Damals hatte ich das gleiche Gefühl, wie bei "Zuckerkringelferien mit Marie", es geht um die wichtigen Dinge im Leben, um Ziele, um Freundschaft, um Vertrauen und ja auch um Liebe.
    Keiner fragt nach welches Smartphone man hat, keiner lästert über Klamotten. Es mag eine heile Welt sein, aber sie ist realistisch und hat Risse. Weil Danielle nur Interesse an Geld hat, weil sie ihren Vater in die Seniorenresidenz abschiebt. Weil in manchen Ferienorten die Zeit und das Leben einfach schön ist und stehen bleibt.
    Und doch sind die alltäglichen Dinge da. Maxs Eifersucht, das Marie auch Luuk mag. Das warme Gefühl bei Max, wenn er nur Marie sieht. Der doofe Bruder, der nur Fußball im Kopf hat und lästert.
    Ich finde, es tut gut ein Wohlfühl-Buch zu lesen
    Die Sprache in der Beate Dölling schreibt ist schön, anders kann man es einfach nicht sagen.
    Da stellt sich vielleicht die Frage des zeitgenössischen, denn kein Alder, Digga oder Kraftausdrücke durchbohren die Geschichte.
    Es ist ein schöner sprachlicher Fluss, den ich mit meine Kindern gerne teilen möchte.

    Fazit:
    Absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Süße und liebenswerte Geschichte über die erste große Liebe! Diese Kinder muss man einfach in sein Herz schließen!
    Ein wunderschönes Buch über die erste große Liebe und einen unvergesslichen Sommer

    Die Bücher von Beate Dölling lese ich immer wieder gerne. Auf dieses hier war ich schon ganz gespannt gewesen! Das Cover hatte mich sofort angesprochen. Ich liebe ja die Illustrationen von Joelle Tourlonias und bei diesem Buch hat sie mal wieder ein richtig tolles Cover gezeichnet. Es macht auf den ersten Blick deutlich, dass einen hier eine wunderschöne Geschichte über Sommer, Meer und Freundschaft erwartet.

    Zum Inhalt: Max kann es kaum erwarten, bis sie ihr Ferienziel in Frankreich am Meer endlich erreicht haben. Er will so schnell wie möglich sein selbst gebautes ferngesteuertes Segelschiff schwimmen lassen. Doch endlich am Meer sind die Wellen zu hoch. Dafür trifft Max auf Marie – und plötzlich ist das Segelboot Nebensache. Max kann nur noch an Marie denken. An ihre dunklen, mit dieser süßen Spange zurückgesteckten Haare. An ihr Lächeln, ihre nackten Zehen. Und diese leckeren Zuckerkringel, die sie in ihrem Bauchladen am Strand verkauft. Weil sie Geld braucht – schnell und viel, denn sonst wird das Pferd des alten kranken Nachbarn an jemand anderes verkauft. Für Max steht fest: Er muss Marie helfen, auch wenn Pferde eigentlich nicht so sein Ding sind. Gemeinsam verkaufen die beiden Zuckerkringel und Muscheln mit Liebesbotschaften. Doch das Geld reicht trotzdem nicht. Und dann gibt es auch noch einen anderen Jungen, der Marie unbedingt helfen will …

    Das Buch handelt von der ersten Liebe. Max ist erst zehn Jahre alt, aber er verliebt sich während des Familienurlaubes in das Mädchen Marie. Ich fand es richtig niedlich zu lesen, wie Max nur noch an Marie denken konnte und auch immer sehr eifersüchtig reagiert hat, wenn Marie mal von anderen Jungs gesprochen oder sie sich mit Luuk getroffen hat. Luuk kommt aus Holland und macht jedes Jahr mit seinen Eltern an diesem Ort in Frankeich Urlaub. Süß ist Max ja schon, aber ich habe mich beim Lesen gefragt, ob diese erste große Liebe nicht etwas früh kommt. Man sagt ja öfter, dass Mädchen früher reif sind in Sachen Liebe und Jungs eher die Nachzügler sind. Ausnahmen gibt es natürlich immer, dennoch war mir Max etwas zu „erwachsen“. Zum Beispiel küssen er und Marie sich auch, zuerst auf die Wange, dann auf den Mund, und ich hätte es realistischer gefunden, wenn sich Kinder in diesem Alter noch etwas davor ekeln. Dennoch war es sehr schön zu lesen, wie schnell sich Max und Marie angefreundet haben und wie sehr sich am Ende gemocht haben. Dieses Buch erzählt wirklich eine wunderbare Geschichte über eine ganz besondere Urlaubsliebe.

    Neben dieser Handlung gibt es dann noch die Sache mit Marie und ihrem Ziel, so schnell wie möglich 500 Euro zusammenzubekommen, um das Pferd ihres Nachbarn zu kaufen. Dieser ist mittlerweile zu alt um sich um seinen Hof zu kümmern und verkauft diesen mit all seinen Tieren.

    Daher verkauft Marie fast täglich die Zuckerkringel, die ihre Eltern herstellen. Max ist sofort bereit ihr bei der Geldbeschaffung zu helfen und auch Luuk bietet seine Hilfe an. Denn im Ort gibt es einen Talentwettbwerb und der Sieger erhält 100 Euro. Luuk hat ein ganz ungewöhnliches Talent, mit welchem er an dem Wettbewerb teilnehmen möchte. Sollte er gewinnen, würde er das Preisgeld Marie geben, damit sie noch rechtzeitig ihr Pferd kaufen kann. Die Hilfsbereitschaft der beiden Jungen fand ich echt klasse. Die drei Kinder halten richtig gut zusammen und diese tolle Freundschaft habe ich sehr bewundert.

    Der Talentwettbewerb hat richtig zum Mitfiebern eingeladen. Diese Stelle empfand ich als sehr spannend und auch der Schluss war recht fesselnd. Ansonsten ist das Buch weniger spannend, dafür umso herzerwärmender und liebenswerter.

    Der Schreibstil ist leicht und kindgerecht und liest sich sehr angenehm. Die Orte werden alle wundervoll beschrieben, beim Lesen sieht man förmlich den schönen Strand vor sich, riecht die salzige Meeresluft und hört die Wellen rauschen. Ich habe richtig Ferienlaune bekommen und wäre am liebsten sofort selbst nach Frankreich ans Meer gereist.

    Die Illustrationen von Joelle Tourlonais haben mir auch wieder richtig gut gefallen. Sie sind in einem ganz besonderen Stil gemalt, nämlich zweifarbig und man findet so gut wie auf jeder Seite kleinere, manchmal auch etwas größere Zeichnungen. Ganzseitige Bilder hätte ich ja großartig empfunden, nur leider sind die Illustrationen doch eher etwas kleiner gehalten. Wunderschön sind sie natürlich dennoch und sie passen immer perfekt zum Geschehen des Buches.

    Das Buch ist für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren gleich gut geeignet. Allerdings würde ich es nicht Lesemuffel oder Lesern empfehlen, die lieber spannende Geschichte lesen. Die werden hier dann vermutlich doch recht schnell die Lust am lesen verlieren. Das Buch liest sich zwar toll und auch die Handlung ist richtig schön, nur handelt es sich hier eben eher um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Kindern und nicht um ein mega spannedes Abenteuerbuch.

    Auch Erwachsenen kann ich „Zuckerkringel-Ferien mit Marie“ sehr empfehlen. Die Charaktere in diesem Buch muss man einfach gern haben und über die süße Liebe zwischen Max und Marie kann man immer nur wieder schmunzeln.

    Das Buch hat mir viel Spaß zum Lesen bereitet und ich gebe „Zuckerkringel-Ferien mit Marie“ 4,5 von 5 Sternen.

    Kommentare: 4
    40
    Teilen
    A
    AquaDonavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wieder eins von Beate Döllings mit Witz und Charme geschriebenen Kinder- und auch Jugendbüchern! Mehr von solchen Büchern, bitte!! ;)
    Kommentieren0
    Ninni89s avatar
    Ninni89vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks