Beate Ferchländer

 5 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Das Nussstrudelkomplott, Das Zimtschneckenfiasko und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Beate Ferchländer

Das Nussstrudelkomplott

Das Nussstrudelkomplott

 (4)
Erschienen am 21.04.2016
Das Zimtschneckenfiasko

Das Zimtschneckenfiasko

 (1)
Erschienen am 12.10.2017
Sterbenstörtchen

Sterbenstörtchen

 (0)
Erschienen am 21.03.2019

Neue Rezensionen zu Beate Ferchländer

Neu
twentytwos avatar

Rezension zu "Das Zimtschneckenfiasko" von Beate Ferchländer

Das Zimtschneckenfiasko
twentytwovor einem Jahr

Schwer angeschlagen vom Bescheid ihres Lektors, dass es ihrem Krimimanuskript an Tiefe und Authentizität mangelt, beschließt Minnerl in die Offensive zu gehen und sich umgehend das fehlende Fachwissen anzueignen. Doch je tiefer sie sich in die Materie einarbeitet, desto mehr gerät sie in einen Sog, dem sie sich nicht mehr entziehen kann. Prompt entwickelt sich allerdings alles ganz anders geplant und während sie zunächst noch glaubt mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein, nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Die Geschichte beginnt unaufhaltsam außer Kontrolle zu geraten und die Nerven liegen blank. Um zu retten was zu retten ist, läuft Minnerl zu Hochform auf, denn sie weiß, wenn ihr Plan aufgeht, ist nicht nur ihr Krimi gerettet.

Fazit
Eine abgedrehte Geschichte, in der schwarzer Humor und Satire für ultimativen Lesespass sorgen.

Kommentieren0
9
Teilen
P

Rezension zu "Das Nussstrudelkomplott" von Beate Ferchländer

Männer, nehmt euch in Acht!
Putivor 2 Jahren

Bin eher Liebhaberin düsterer, nordischer Krimis. Dieses Buch hat mich trotzdem überzeugt. Ein bitterböser Krimi, mit viel Humor geschrieben. Ich habe oft gelacht. Der Krimi kommt ohne viel Blutvergießen aus, der Plot ist trotzdem spannend bis zum Schluss. Ein Muss für jeden Urlaubskoffer.

Kommentieren0
1
Teilen
Archimedess avatar

Rezension zu "Das Nussstrudelkomplott" von Beate Ferchländer

Der beste Krimi überhaupt, Humor trifft Mord.
Archimedesvor 2 Jahren

„Das Nussstrudelkomplott“ von Beate Ferchländer, ein Kriminalroman aus dem Hause Emons, ein Taschenbuch auf 256 Seiten.

Helene dachte erst, ihr Ehemann Hermann, ist für den Innendienst abkommandiert worden, weil seine Allergie bekannt wurde, aber nein, weit gefehlt, es war nicht die Nussallergie, sondern die Frau vom Botschafter. Na ja, dann geht es eben wieder nach Hause, Wien war auch eine schöne Stadt und sie hatte das ewige Reisen so was von satt. Durch einen glücklichen Zufall schenkte ihr Hermann eine ansehnliche Villa, Nähe Wien und dazu noch eine Hauswirtschafterin namens Tereza dazu. Als Helene Hermann ihren Wunsch erzählte, lächelte er nur abschätzig. So gemein von ihm. Dafür schenkte er ihr einen Hund, einen Pitt Bullterrier. Sie kann ja da schon mal üben, wesentlich besser, als ein Kind. Für Helene allerdings nicht. Als sich Helene mit ihrer Freundin Alma im Kaffeehaus trifft, erzählt ihr diese, von ihrem neuen Freund und zeigt gleich ihr respektables Geschmeide von Versace dazu. Leider hat die ganze Sache einen Haken, er sei verheiratet. Natürlich weiß die Haushälterin schon lange, dass ihr Arbeitgeber wieder ein Verhältnis am Laufen hat und steckt es ihrer Chefin. Helene fällt aus allen Wolken, nie wäre sie auf ihre Freundin Alma gekommen, wie konnte diese nur? Da taucht auch noch plötzlich ein Jose alias Armando oder wie auch immer auf, der nicht nur gutes im Sinn hat, aber da ist er ja bei Helene Winter und der Haushälterin Tereza genau an der richtigen Stelle. Wie viel darf eigentlich ein Sarg wiegen, damit er in den  Krematoriumofen passt? Muss man auch da Übergewicht zahlen? Na ja, für die Witwe kein Problem.

Fazit: der beste Emons Krimi, den ich bis jetzt gelesen habe, super obertoll. Bei keinem anderen Krimi musste ich so oft schmunzeln bzw. lachen. Die Haushälterin ist ja der Knaller, die stell ich auch sofort ein, mit Kusshand. Toll finde ich den Ausgang der Story, zwei tote Männer und zwei Babys und ein ganz toller Hund, vielen D ank schon mal dafür, dass für diese Rasse eine Lanze gebrochen wurde. Hoffentlich kommen noch mehr Krimis aus der Feder von Beate Ferchländer, bitte.

 

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks