Beate Ferchländer

 5 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Das Nussstrudelkomplott, Das Zimtschneckenfiasko und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Beate Ferchländer

Das Nussstrudelkomplott

Das Nussstrudelkomplott

 (5)
Erschienen am 21.04.2016
Das Zimtschneckenfiasko

Das Zimtschneckenfiasko

 (1)
Erschienen am 12.10.2017
Sterbenstörtchen

Sterbenstörtchen

 (0)
Erschienen am 21.03.2019

Neue Rezensionen zu Beate Ferchländer

Neu

Rezension zu "Das Nussstrudelkomplott" von Beate Ferchländer

Rabenschwarzer Humor!
peedeevor einem Monat

Helenes Mann Hermann betrügt sie – wieder einmal! Ist es Zufall, dass sie just in dem Moment den Artikel „Allergietod durch Nuss-Kuss“ liest? Ihr Mann ist nämlich ebenfalls Allergiker – so könnte sie ihn doch einfach loswerden. Nur würde das bedingen, dass er sie überhaupt noch küsst. In der Planungsphase stellt sie fest, dass sie nicht die Einzige ist, die den grossen, einzigartigen, unfehlbaren Hermann Winter eliminieren will…

Erster Eindruck: Ein urgemütliches Cover mit dem Holz und dem mit Stoff hinterlegten ausgeschnittenen Herzen – gefällt mir sehr gut.

Der „gute“ Hermann hat bei mir ja so gar keine Punkte sammeln können. Er ist nur darauf bedacht, als Diplomat in einem guten Licht dazustehen. Wenn ihm seine Frau dabei nicht nützt, macht er sie vor den Augen aller schlecht. Er meint lapidar zu ihr: „Helene, für meine Begriffe bist du eine glatte Fehlinvestition!“ Somit ist klar, dass es nicht DIE grosse Liebe war, die zur Heirat führte. Helene ist Mitte dreissig und fragt sich, ob das alles ist, was sie vom Leben erwarten darf. Als sie einmal das Thema Kinder anspricht, meint er nur, dass sie eh nichts auf die Reihe kriege. Er besorgt ihr den Pitbull-Terrier Draco als Kinderersatz – obwohl sie Hunde gar nicht mag! Selbstverständlich ist sie schuld, wenn der Hund nicht das tut, was Hermann möchte.
Helene stellt fest, dass es gar nicht so einfach ist, ihren Plan umzusetzen. Wie könnte sie ihn eliminieren, ohne dass sie nachher als Mörderin dasteht? Ins Gefängnis würde sie ja schon ungern gehen… Mit ihrer Freundin Alma kann sie so ein Thema zudem schlecht beim dienstäglichen Kaffeeplausch im Café Bräunerhof besprechen (diese ist sowieso gerade frisch verliebt und hätte kein Verständnis). Tereza ist die Haushälterin in der Villa Winter in Baden bei Wien. Sie ist patent und hat für alle Probleme eine Lösung. Sie steckt ihrer Chefin auch, wer die neue Geliebte von Hermann ist.

Es gibt immer wieder Passagen von Mailwechseln zwischen zwei namentlich zwar genannten aber trotzdem noch unbekannten Personen. Es wird schnell klar, dass die eine Person auch persönliche Aversionen gegen Hermann hat…

Fazit: Ein wirklich amüsanter Krimi aus Niederösterreich mit rabenschwarzem Humor! Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen – von mir gibt es daher die einzig richtige Bewertung: 5 Sterne.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Das Zimtschneckenfiasko" von Beate Ferchländer

Das Zimtschneckenfiasko
twentytwovor 2 Jahren

Schwer angeschlagen vom Bescheid ihres Lektors, dass es ihrem Krimimanuskript an Tiefe und Authentizität mangelt, beschließt Minnerl in die Offensive zu gehen und sich umgehend das fehlende Fachwissen anzueignen. Doch je tiefer sie sich in die Materie einarbeitet, desto mehr gerät sie in einen Sog, dem sie sich nicht mehr entziehen kann. Prompt entwickelt sich allerdings alles ganz anders geplant und während sie zunächst noch glaubt mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein, nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Die Geschichte beginnt unaufhaltsam außer Kontrolle zu geraten und die Nerven liegen blank. Um zu retten was zu retten ist, läuft Minnerl zu Hochform auf, denn sie weiß, wenn ihr Plan aufgeht, ist nicht nur ihr Krimi gerettet.

Fazit
Eine abgedrehte Geschichte, in der schwarzer Humor und Satire für ultimativen Lesespass sorgen.

Kommentieren0
10
Teilen
P

Rezension zu "Das Nussstrudelkomplott" von Beate Ferchländer

Männer, nehmt euch in Acht!
Putivor 3 Jahren

Bin eher Liebhaberin düsterer, nordischer Krimis. Dieses Buch hat mich trotzdem überzeugt. Ein bitterböser Krimi, mit viel Humor geschrieben. Ich habe oft gelacht. Der Krimi kommt ohne viel Blutvergießen aus, der Plot ist trotzdem spannend bis zum Schluss. Ein Muss für jeden Urlaubskoffer.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks