Beate Hellbach , Franziskus Papst Franziskus to go

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Franziskus to go“ von Beate Hellbach

Als der neue Papst im März 2013 sein Amt antrat, bekannte er sich mit seiner Namensgebung nach Franz von Assisi zu »dem Mann der Armut, des Friedens, der die Schöpfung liebte und bewahrte« und lässt seither keinen Zweifel, dass er vehement für eine Kirche eintritt, die soziale Gerechtigkeit und Solidarität mit den Armen lebt. In Richtung Wirtschaft und Politik appelliert er, die Schöpfung zu bewahren, und legt den Gedanken zugrunde, dass heute »ein wirklich ökologischer Ansatz sich immer in einen sozialen Ansatz verwandelt«. Ein Papst, der Denkanstöße und Bekenntnisse formuliert, die Gläubige und Nichtgläubige gleichermaßen bewegen und eine Positionierung in der globalisierten Welt verlangen. Diese Auswahl von Zitaten aus Predigten, Ansprachen, Botschaften, Enzykliken und Interviews stellt sie zur Diskussion.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Franziskus to go

    Franziskus to go

    Martinchen

    26. October 2016 um 16:34

    "Als der neue Papst sein Amt antrat, bekannte er sich mit seiner Namensgebung nach Franz von Assisi zu »dem Mann der Armut, des Friedens, der die Schöpfung liebte und bewahrte« und lässt seither keinen Zweifel, dass er vehement für eine Kirche eintritt, die soziale Gerechtigkeit und Solidarität mit den Armen lebt. In Richtung Wirtschaft und Politik appelliert er, die Schöpfung zu bewahren, und legt den Gedanken zugrunde, dass heute »ein wirklich ökologischer Ansatz sich immer in einen sozialen Ansatz verwandelt«. Ein Papst, der Denkanstöße und Bekenntnisse formuliert, die Gläubige und Nichtgläubige gleichermaßen bewegen und eine Positionierung in der globalisierten Welt verlangen. Diese Auswahl von Zitaten aus Predigten, Ansprachen, Botschaften, Enzykliken und Interviews stellt sie zur Diskussion."   In diesem kleinen schmalen Bändchen, 10,3 x 1,2 x 15,5 cm groß und 96 Seiten stark, stellt Beate Hellbach eine Auswahl von Zitaten zusammen. Das Büchlein ist in 8 Kapitel unterteilt,  z. B. "Pray for Peace", eine Auswahl der Twitter-Botschaften des Papstes - kurz, prägnant und bieten, wie auch die anderen Zitate genügend Stoff zum Nachdenken. Zu jedem Zitat ist die Quelle genannt, so dass man tiefer einsteigen kann. Beate Hellbach, geboren 1957, lebt als Autorin und Herausgeberin in Berlin. Das Buch hat einen auffälligen lilafarbenen Umschlag, der außer dem Titel ein Porträt des Papstes trägt. Verschieden große Lettern lockern auf, Fettgedrucktes hebt einige Wörter hervor, so dass Wörter direkt "ins Auge springen" und zum Lesen anregen. Der Band ist in einer Reihe des Verlages Neues Leben (erscheint in der Eulenspiegel Verlagsgruppe) erschienen, die bereits Zitate anderer Persönlichkeiten veröffentlicht hat. Fazit: ein Büchlein, das in jede Handtasche passt und eine Vielzahl von Anregungen zur Auseinandersetzung mit den Themen unserer Zeit bietet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks