Beate M. Weingardt

 3.5 Sterne bei 10 Bewertungen

Neue Bücher

Freundschaft macht glücklich!
Neu erschienen am 07.09.2018 als Hardcover bei SCM R. Brockhaus.

Alle Bücher von Beate M. Weingardt

Sortieren:
Buchformat:
Beate M. WeingardtWas die Seele bewegt, bewegt auch den Körper
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper
Beate M. WeingardtDu bist gut genug!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Du bist gut genug!
Du bist gut genug!
 (2)
Erschienen am 24.04.2017
Beate M. WeingardtDas gönn' ich dir (nicht)!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das gönn' ich dir (nicht)!
Das gönn' ich dir (nicht)!
 (1)
Erschienen am 29.01.2009
Beate M. WeingardtDu bist gut genug - PDF
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Du bist gut genug - PDF
Du bist gut genug - PDF
 (0)
Erschienen am 17.12.2010
Beate M. WeingardtDas gönn' ich dir (nicht) - PDF
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das gönn' ich dir (nicht) - PDF
Das gönn' ich dir (nicht) - PDF
 (0)
Erschienen am 17.12.2010
Beate M. WeingardtDas verzeih' ich Dir (nie)! - PDF
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das verzeih' ich Dir (nie)! - PDF
Das verzeih' ich Dir (nie)! - PDF
 (0)
Erschienen am 17.12.2010
Beate M. WeingardtEin Mann - kein Wort
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Mann - kein Wort
Ein Mann - kein Wort
 (0)
Erschienen am 21.06.2016
Beate M. WeingardtDas verzeih' ich Dir (nie)!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das verzeih' ich Dir (nie)!
Das verzeih' ich Dir (nie)!
 (0)
Erschienen am 02.03.2017

Neue Rezensionen zu Beate M. Weingardt

Neu
Arwen10s avatar

Rezension zu "Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper" von Beate M. Weingardt

Hat mir nicht komplett zugesagt
Arwen10vor 3 Jahren

Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper. Diese Aussage kann man wörtlich nehmen. Es gibt viele Faktoren der Seele, die sich körperlich äußern. Dazu kommen Einflüsse von außen, Erziehung, Stress, Umwelt, um nur ein paar Dinge zu nennen. Wird jemand körperlich krank, lohnt es sich nach der Ursache zu forschen.

Stress ist ein großes Thema in diesem Buch. Gerade heute ist der Mensch größerem Stress wie früher ausgesetzt und die Körperlichen Folgen können enorm sein. Krankheit kann auch ein Signal sein, dass mit der Seele des Menschen etwas nicht stimmt. Die Autorin untersucht auch, welche Folgen Glauben auf unsere Gesundheit hat. Glaube kann eine nicht zu unterschätzende Kraft geben, in der eigenen Erkrankung aber auch in Schicksalsschlägen.

Mir hat dieses Buch teilweise gut gefallen. Es behandelt viele Grundlagen und gibt einen Überblick über körperlichen und seelischen Zusammenhänge. Eine Ansicht der Autorin kann ich allerdings gar nicht teilen. Sie behauptet hier, dass der Gott des Alten Testamentes ein anderer wäre als der des Neuen Testamentes. Und jeder , der das AT wörtlich nimmt, könnte dadurch gestört werden (Seite 39). Dem kann ich mich nicht anschließen. Es gibt Arbeiten darüber, dass der Gott des At derselbe Gott wie im NT ist und auch warum manches im AT anders läuft.

Ich finde es sehr gefährlich, sich die Bibel so zurechtzurücken, wie man möchte. Es dauert dann nicht mehr lange, dann wird auch Jesus in Frage gestellt. Er hat auch unangenehme Dinge gesagt und es könnte ja sein, dass man davon Angst bekommt uä und deshalb muss man das, was Jesus gesagt hat auch nicht wörtlich nehmen !  (Seite 41) Damit man keine Angst vor Gericht und Strafe bekommt, mache ich mir einen Jesus, der nur die Liebe und Barmherzigkeit verkörpert ?

Man kann sehr wohl an die Bibel glauben auch an das , was Jesus uns sagt das Jüngste Gericht betreffend und man wird dadurch nicht verzweifelt, auch wenn man krank ist. Um nur mal einen Punkt herauszugreifen. Das Jüngste Gericht an sich, kann Trost sein, weil dann alles Böse seine gerechte Strafe erhält. Gäbe es diese gerechte Strafe nicht, wäre es doch ein entsetzlicher Zustand, was manchmal auf dieser Erde passiert. So können wir alles getrost Gott überlassen. Allerdings denke ich, dass ein geistig nicht wiedergeborener Mensch schon Angst bekommen kann. Diese Möglichkeit wird hier im Buch nicht diskutiert, macht aber einen enormen seelischen Unterschied.



Kommentieren0
18
Teilen
Uhu1s avatar

Rezension zu "Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper" von Beate M. Weingardt

Stress verstehen und reduzieren lernen
Uhu1vor 3 Jahren

Im ersten Teil geht die Autorin auf grundsätzliche Themen ein wie zum Beispiel: Was ist Krankheit? Ist Krankheit Strafe? Was sagt die Bibel zum Thema Krankheit? Wie sieht die Bibel den Zusammenhang zwischen Körper und Seele? Beate M. Weingardt hält klar fest, dass zwar der Körper auf die Seele reagiert, dass aber umgekehrt nicht hinter jedem Leiden zwingend eine seelische Ursache liegen muss. Mit ihren theologischen Ansätzen in diesem ersten Teil konnte ich mich allerdings nicht in allen Punkten anfreunden. Getrost kann der Leser da auch einiges überspringen, ohne viel zu verpassen…

Im zweiten Teil geht es darum, was Stress ist, wie er entsteht und was dabei im Körper abläuft. Stressauslöser im Alltag werden ebenso thematisiert wie die Wirkung von Dauerstress auf den Körper. Die Autorin zeigt auf, wie viele Krankheiten durch Stress begünstigt werden, wie die Sinne auf den Körper wirken, wie Stress entsteht und was es im Alltag für Stressauslöser gibt.

Im dritten Teil geht es um Resilienz - darum, was Menschen stark und belastbar macht. Die Autorin führt verschiedene Faktoren an, welche die Belastbarkeit steigern. Im letzten Kapitel geht sie besonders darauf ein, wie wertvoll der Glaube als Ressource sein kann.

Das Buch ist flüssig zu lesen und für den Laien verständlich. Es liefert viele praktische Informationen zum Thema. Um als Buch über Psychosomatik angepriesen zu werden, finde ich, dass es zu wenig in die Tiefe geht, zu stark im Alltagsgeschehen stehen bleibt. Es ist nicht für Fachkräfte im psychologischen Bereich geschrieben, sondern für „Otto Normalverbraucher“. Von mir aus gesehen ist es mehr ein Buch über Stress und eine Anleitung wie Überbelastung reduziert werden kann. Der Leser findet wertvolle, praktische Anleitung, um Stress abzubauen.

Hochspannend fand ich das Kapitel „Körperschmerz – Seelenschmerz“. Es geht auf die konkreten Zusammenhänge zwischen Seele und Körper ein, zum Beispiel auf welche Körperteile sich seelische Schmerzen auswirken. In diese Richtung ging eigentlich meine Erwartung an das Buch und da hätte ich mir wesentlich mehr fundierte Informationen erhofft und nicht bloss ein kleines Kapitel.

Mir persönlich bot das Buch zu wenig neue Erkenntnisse. Allerdings habe ich auch recht viel Vorwissen zu diesem Thema und bin im psychosozialen Bereich tätig. Also wohl nicht wirklich das Zielpublikum…

Fazit: Ein leicht verständliches Buch für alle, die verstehen möchten, wie Körper und Seele im Alltag zusammen spielen und nach Hilfen im Umgang mit Stress und Dauerbelastung suchen. Lesenswert, aber „es haut mich nicht vom Hocker“… Deshalb 3 Sterne von mir.

Kommentieren0
6
Teilen
thoresans avatar

Rezension zu "Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper" von Beate M. Weingardt

Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Seele und Körper ?
thoresanvor 3 Jahren

Dr. Beate M. Weingardt hat Psychologie und Ev. Theologie studiert. Sie ist nun nach vielen Jahren kirchlicher Arbeit als selbständige Referentin, Autorin und psychologische Beraterin tätig.

Dr. Beate M. Weingardt vermittelt in Ihrem Buch "Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper" Wissen darüber, wie Seele und Körper miteinander kooperieren, das beides Einfluss aufeinander hat, in gegenseitiger Abhängigkeit zueinander steht.

Sie beschreibt, wie sich z.B. Sehen, Natur, Hören, Riechen, Bewegung, Musizieren, Berührung und Schlafen auf den Körper auswirken und diese Auswirkungen auch die Seele berühren. Sie beschreibt den Zustand "Stress" und dessen Langzeitfolgen, seine Auslöser. Aber auch, mit welchen Mitteln man Stress und Überforderung entgegenwirken kann, nämlich durch Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, Hoffnung, Dankbarkeit, Humor, Verbundenheit mit Menschen, Sozialem Engagement, Kommunikation. Während sie auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, aber immer allgemeinverständlich und entlang der Alltagserfahrungen des Lesers, sich mit dem Thema beschäftigt, läßt sie auch den Einfluß des Glaubens nicht außer Acht. Sie nimmt immer wieder Bezug zur Bibel.

Insgesamt fand ich das Buch wirklich sehr interessant. Es ist flüssig und leicht verständlich geschrieben, man braucht keine Fachkenntnisse um ihren Worten und Erklärungen folgen zu können. Allerdings habe ich schon sehr viel bessere Bücher zum Thema gelesen. Möchte sich der Leser mit dem Thema Psychosomatik, Seele, Körper und bewusstem Leben auseinandersetzen, so wäre dieses Buch sicherlich nicht meine erste Wahl. Grade der letzte Teil, der Bezug nimmt auf die Bedeutung des Glaubens ist in meinen Augen viel zu blauäugig und realitätsfern.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LEXIs avatar
Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen.

Der Verlag SCM Hänssler stellt 5 Exemplare des Buches „Was die Seele bewegt, bewegt auch den Körper“ von Beate M. Weingardt zur Verfügung.

Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

Wie hängen seelische Belastungen und körperliche Probleme zusammen? Oder natürlich auch positive Einflüsse auf die Seele und körper- liche Gesundheit! Bestsellerautorin Dr. Beate M. Weingardt befasst sich auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse mit dem Thema Psychosomatik – allgemein ver- ständlich und bezogen auf Alltagserfahrungen. Dabei hat sie immer auch die biblischen Aussagen im Blick und beleuchtet die Bedeutung des Glaubens für die körperliche Gesundheit und persönliche Wider-standsfähigkeit. Im zweiten Teil ihres Buches nimmt die Autorin vor allem die Zusammen- hänge zwischen Stress und Erkrankung in den Blick, um ganz praktisch zu helfen, bewusster und damit auch gesünder zu leben.

Leseprobe: http://www.scm-haenssler.de/fileadmin/mediafiles/scm_shopproduct/PDF/226640000_Leseprobe.pdf

Falls ihr eines der fünf Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 9.4.2015, 24 Uhr hier im Thread und erzählt, inwiefern ihr schon einmal Zusammenhänge zwischen seelischem und körperlichem Zustand bei euch erkennen durftet bzw. wie sich das äußerte“.

Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:


Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von 4 Wochen zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.

Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.

Die Gewinner werden in der LR bekanntgegeben, es erfolgt keine Benachrichtigung per PN. Erfolgt innerhalb von 48 Stunden keine selbständige Übermittlung der Versandadresse per PN, wird neu ausgelost.
Fehlende Adressen werden nicht per PN eingefordert.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Beate M. Weingardt?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks