Neuer Beitrag

BeateMaly

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Leserinnen und Leser,

ich lade euch ganz herzlich zu einer Leserunde mit meinem historischen Krimi "Tod am Semmering" ein.

Wir gehen zurück ins Jahr 1922, wo sich im eleganten Granhotel Panhans die feine Gesellschaft trifft, um an einem Tangotanzkurs teilzunehmen.
Doch der schöne Schein trübt sich, als einer der Gäste vergiftet wird.
Inmitten eines Schneesturms ist das Hotel von der Außenwelt abgeschnitten, die Polizei unerreichbar und ein Entkommen unmöglich - auch für den Mörder.
Die pensionierte Lehrerin Ernestine Kirsch und ihr Begleiter Anton Böck machen sich daran, den dramatischen Vorfall aufzuklären und stoßen auf ein noch viel entsetzlicheres Verbrechen ...

Wer klassische Ermittlungskrimis mag und jetzt neugierig geworden ist, bewirbt sich bitte bis zum 30. Oktober. Es gibt 15 Bücher zu gewinnen.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch.

Herzlichen Gruß aus Wien
Beate 

 

Autor: Beate Maly
Buch: Tod am Semmering

misery3103

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das hört sich ein bisschen an wie Miss Marple oder "Mord ist ihr Hobby", was ich immer sehr schön finde. Klassische Detektivarbeit ohne Polizei und Schnickschnack ... immer her damit! :-) Würde gerne an dieser Leserunde teilnehmen!

Cellissima

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hört sich toll an! Ich liebe das 19. und 20. Jahrhundert und gute, alte klassische Kriminalromane bzw. solche, die in diesem Stil geschrieben sind. Gerade im Herbst und Winter lese ich diese sehr oft und gerne.
Meist sind sie in England angesiedelt; der Schauplatz Österreich wäre da mal eine schöne Abwechslung.
Da mir Ihr Schreibstil bei der "Sündenbuch"-Reihe sehr gut gefallen hat, würde ich gerne an der Leserunde teilnehmen.

Beiträge danach
323 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

wusl

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 3 (Seite 197 - 270)

Tut mir leid, dass ich mich hier nicht an der Leserunde richtiig beteiliigt habe. Daas hatte persönliche Gründe. Aber ich habe es jetzt ausgelesen. Und es hat mir ausgesprochen gut gefallen.

wusl

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 3 (Seite 197 - 270)

Sternenlicht_ schreibt:
Das ist echt spannend. Ernestine wickelt Anton ganz schön um ihren Finger.

Anton ist wirklich ein lieber Kerl und manchmal fast ein bisschen unbedarft - für sein Alter überraschend. Und Ernestine ist eine typische Lehrerin. Ich kenne genau so eine energische schlaue Person Anfang 60 in meinem Umfeld. Die habe ich immer im Hinterkopf gehabt.

wusl

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 3 (Seite 197 - 270)
Beitrag einblenden

Bellis-Perennis schreibt:
Ich konnte einfach nicht mehr mit dem Lesen aufhören ... Hab ich mir's doch gedacht! Die Zusammenhänge Erster Weltkrieg - Giftgas - Isonzoschlachten - Tod der Kinder. Ein perfektes Mordmotiv, das noch dazu verständlich ist. Eine Ironie des Schicksals ist, dass die Produzenten des Giftgas- und sonstigen Granaten ebenfalls Blutzoll zahlen mussten.

Die Hintergründe waren dann ja noch viel dramatischer, als ich es mir gedacht hatte. Kein "einfacher" Beziehungsmord. Ganz großes Kino. Erschütternd.

wusl

vor 12 Monaten

Rezensionen

https://www.lovelybooks.de/autor/Beate-Maly/Tod-am-Semmering-1238986910-w/rezension/1363356837/

Ich wurde nicht enttäuscht von diesem Büchlein. Und ich habe bereits das nächste Buch von Beate Maly geordert, welches in einer Woche rauskommt.

Die Donauprinzessin und die Toten von Wien :-)

BeateMaly

vor 11 Monaten

Fragen an Beate Maly

Zur Info: ich habe heute zu einer neuen Leserunde eingeladen. Mein neues Buch heißt "Die Donauprinzessin und die Toten von Wien" und ich würde mich freuen, wenn die eine oder andere von euch Interesse an der Runde hat.

LuiseLou

vor 11 Monaten

Rezensionen

Vielen lieben Dank, dass ich dieses spannende Buch lesen durfte! Das alte Hotel, das schon sehr an Glanz verloren hat und mit nur einer Hand voll Bediensteter auskommen muss, die Miss Marple ähnliche Ernestine und der gemütliche Anton, der immer Pfefferminzbonbons in seiner Tasche hat bilden den Rahmen für eine spannende Reise durch das Hotel. Die Charaktere sind sehr detailliert gezeichnet. Toll ist auch die geschichtliche Einordnung ganz am Ende des Buches, so lernt man nochmal was über die tatsächlichen historischen Gegebenheiten. Eine spannende Geschichte für alle Miss Marple Fans und Freunde starker Frauen!

LuiseLou

vor 11 Monaten

Leseabschnitt 1 (Seite 7 - Seite 96)

Ernestine ist auf jeden Fall eine interessante und vielschichtige Persönlichkeit und vor allem hat sie Mut. Tanzen kann sie leider so gar nicht...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks