Beate Rösler Die Reise des Elefantengottes

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 34 Rezensionen
(34)
(12)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Reise des Elefantengottes“ von Beate Rösler

Bis heute weiß die 39-jährige Priyanka nicht, weshalb ihre Mutter Asha als junge Frau aus Indien nach Berlin fliehen musste. Fast hat sie sich damit abgefunden, dass ihr Ashas Vergangenheit für immer verschlossen bleibt, bis sie von ihrem Mann eine Reise nach Delhi geschenkt bekommt. Priyanka reist allein, nur der kleine Elefantengott, das einzige Andenken ihrer Mutter an die Heimat, begleitet sie. In Neu-Delhi taucht sie in eine farbenprächtige fremde Welt ein und stößt auf ein dunkles Geheimnis. Doch weshalb stoßen auch hier ihre Fragen stets gegen eine Wand aus Schweigen? Die hochemotionale Geschichte zweier Frauen vor der leuchtenden Kulisse Indiens.

Schöner Schicksalsroman mit indischer Kulisse. Ich habe es genossen und kann es nur weiter empfehlen.

— Birkel78
Birkel78

Ein wunderbares Buch, farbenprächtig, interessant und unbedingt als lesenswert zu empfehlen.

— graphida
graphida

Eine fesselnde Familien- und Beziehungsgeschichte mit kulturellem Hintergrund. Für alle, die Indien schätzen, aber auch Berlin.

— sunlight
sunlight

Ein interessanter und informativer Roman mit einer packenden Geschichte, die teilweise in Indien spielt.

— nati51
nati51

Eine Reise in die Vergangenheit - eine Reise nach Indien.

— Schwertlilie79
Schwertlilie79

Ein sehr schöner Roman. Eine Geschichte über Mutter und Tochter, Okzident und Orient, eine Liebeserklärung an Indien trotz vieler Missstände

— naninka
naninka

Herrlich und absolut empfehlenswert!

— dieFlo
dieFlo

Spannende Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite, mit vielen informativen Details über Indien. Absolut lesenswert.

— 19angelika63
19angelika63

Einfühlsam, toll geschrieben. Ich habe es verschlungen.

— lila_socken
lila_socken

Ein toller, informativer Roman mit eine packende Geschichte in Indien! Auf jeden Fall lesenswert, nicht vom rosanen Cover abschrecken lassen

— livremonamour
livremonamour

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Eine wunderbar mäandernde Geschichte über einen Gauner und seine Tochter, der seiner Vergangenheit zu entkommen versucht. Sehr lesenswert.

krimielse

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

Britt-Marie war hier

Ein echter Backman

Engelmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Reise des Elafantengottes

    Die Reise des Elefantengottes
    Hasi242

    Hasi242

    06. August 2017 um 17:10

    Habe die Gschichte verlungen:

    Von Anfang bis zu ende sehr spannend.
    Das Buch hätte noch Dicker sein können.

    LG Ruth

  • Farbenprächtige Reise mit dem Elefantengott in seine Heimat Indien.

    Die Reise des Elefantengottes
    graphida

    graphida

    27. December 2016 um 12:31

    Beate Rösler ist es mit ihrem Roman 'Die Reise des Elefantengottes'  gelungen, die LeserIn mit auf eine Reise nach Indien zu nehmen.Ihre einfühlsame Sprache schildert die Menschen, die Kultur, die für uns Westeuropäer so fremde Welt in jeder Hinsicht.Faszinierende Ausflüge in die Welt der Farben und Gerüche einerseits und in die starren Traditionen andererseits.Geschickte Wechsel in der Zeit und den Erzählern machen diese Indienreise lesenswert  und schildern nachvollziehbar das Leben zweier Frauen, die doch vieles miteinander verbindet. Mutter und Tochter in einem jeweils fremden Land, mit all der Ablehnung und Aufgeschlossenheit, dem Fremdsein und sich Fremdfühlen.Die eine erlebt das Wechselbad der Gefühle als Inderin in Deutschland und die andere als Deutsche in Indien.Erst wenn wir die Geschichte des anderen kennen und sie uns nicht aus unseren (Vor-)Urteilen zusammenreimen, entsteht ein Bild, dass uns verstehen lässt.

    Mehr
  • Rezension zu Die Reise des Elefantengottes

    Die Reise des Elefantengottes
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    Bis heute weiß die 39jährige Priyanka nicht warum ihre Mutter Asha als junge Frau aus Indien nach Deutschland geflohen ist. Fast hat sie sich damit abgefunden nichts über ihre indische Familiengeschichte zu erfahren. Als ihr Mann ihr aber eine Reise nach Indien schenkt möchte sie nun endlich das Land ihrer Vorfahren kennenlernen.  Der kleine Elefantengott, ein Andenken ihrer Mutter aus der Heimat, begleitet sie. In Delhi taucht sie in eine fremde Welt ein und stößt auf ein dunkles Geheimnis. Doch auch hier stoßen ihre Fragen  stets gegen eine Wand des Schweigen.In die Reise des Elefantengottes von Beate Rösler entführt die Autorin ihre Leser in das exotische Indien.Asha flieht als junge Frau mit dem deutschen Studenten Karl aus Indien und muss sich nun in Deutschland zurecht finden. Der Anfang ist schwierig ohne Sprachkenntnisse und auch ohne Verständnis  für die damalige  westliche Kultur. Aber Asha kämpft sich durch und bekommt mit Karl zusammen ihre Tochter Priyanka. Ihre indische Vergangenheit behält sie tief verschlossen in sich. Priyanka erfährt nie etwas von ihrer indischen Familie außer das sie bei einer Epedemie umgekommen sind. Dies ändert sich als Priyankas Mann Marc ihr eine Reise nach Delhi schenkt, die das Leben der beiden Frauen auf den Kopf stellen und für immer verändern wird.Das Buch wird aus der Sicht von drei Personen geschrieben, aus Ashas Sicht, aus Marcs Sicht (auch wenn sie nur eine untergeordnete Rolle spielt) und aus Priyankas Sicht in Form einer Ich-Erzählung. Dieser Wechsel gefiel mir sehr gut und das Priyankas Sicht in der Ich-Form geschrieben war, machte klar das sie im Vordergrund der Geschichte steht. Die Protagonisten fand ich am Anfang alle interessant, aber Asha verlor mich als Leser im Laufe der Geschichte dann doch immer mehr. Hier hatte ich erhebliche Probleme  ihr Verhalten und ihre Reaktionen nachzuvollziehen oder auch nur zuverstehen.Die Geschichte Priyankas in Indien  hat mir gut gefallen, auch wenn ich der Meinung bin das der zweite Handlungsstrang nicht notwendig sondern sogar zuviel und zu sehr gewollt war. Hier hätte für mich der Aufenthalt und die Familiengeschichte in Indien mehr als ausgereicht um eine runde Geschichte zu erzählen. Die Auflösung  der Flucht von Asha aus Indien die ganz zum Schluss erzählt wird war verständlich,  aber von der Story nicht wirklich was neues oder anderes und las sich ein wenig wie altbekannt und hinterließ ein wenig Enttäuschung in mir aufsteigen.Mein Fazit:Ein netter Roman, der mich aber nicht ganz für sich einnehmen konnte.

    Mehr
    • 11
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Authentische Reise nach Indien

    Die Reise des Elefantengottes
    Tinkers

    Tinkers

    „Die Reise des Elefantengottes“ ist das 2014 im atb-Verlag erschienene Debüt von Beate Rösler. Priyanka hat indische Wurzeln, erfährt aber von ihrer Mutter Asha nicht, was vor deren Flucht aus Indien im Jahr 1969 geschehen ist. Erst als Priyankas Mann ihr ein Flugticket zum 40. Geburtstag schenkt, macht sie sich auf in eine ihr unbekannte Welt. In Indien findet Priyanka nicht nur vieles über ihre Familie heraus, sondern auch zu sich selbst. Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam, weil ich gerne mit Büchern in fremde Länder reise. Sehr schnell war ich begeistert, da ich den Stil mit 2 Erzählebenen mag. Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch, sie nehmen im Laufe der Handlung spannende Entwicklungen. Aber auch wenn der Titel sehr bollywoodlike klingt, ist das Buch kein bisschen kitschig, denn es behandelt auch Themen wie Kinderhandel, Gewalt und Fremdenhass. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es wirkt authentisch und ich hoffe bald mehr von der Autorin zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Ein gelungenes Debüt über das Leben zweier Frauen an den Grenzen ihrer jeweiligen Kulturen

    Die Reise des Elefantengottes
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    08. January 2015 um 11:20

    In ihrem hier vorliegenden überzeugenden Debütroman erzählt Beate Rösler, die selbst einige Jahre in Neu-Dehli gelebt hat die Geschichte von Priyanka. Ende der 60 er Jahre ist ihre Mutter Asha von Indien nach Berlin geflüchtet, hat dort Karl kennengelernt und geheiratet und eine Tochter geboren. Schon früh erlebt Priyanka, dass ihre Mutter nicht über Indien und ihre Vergangenheit sprechen  will. Ihre Familie sie bei eine Epidemie umgekommen. Mehr sagt sie nicht. Schon bevor Karl stirbt, aber erst recht danach leidet Asha unter Depressionen. Die 14 jährige Priyanka versucht nach dem Tod des Vaters die Mutter nicht durch Fragen noch mehr zu quälen, sondern sie will ihr eine Stütze sein. Doch das gelingt ihr nur schlecht.   Zeitsprung. Priyanka ist 39 Jahre alt und erhält von ihrem Mann Marc, einem sehr beschäftigten Restaurantbetreiber ein Ticket nach Dehli. Er selbst weigert sich mitzukommen, und so fährt sie alleine auf die Suche nach Überlebenden, konfrontiert  mit einer ganz anderen Welt mit eigenen Werten und  Regeln. ihrer Familie. Eine Suche, aus der letztlich eine Suche wird nach sich selbst.   Sehr geschickt erzählt Beate Rösler abwechselnd Begebenheiten aus Ashas und Priyankas Leben, die sich doch so ähneln - von Ashas Kulturschock, als sie 1969 in einer Berliner Studenten-WG ankommt und kein Wort versteht... von Priyankas Ankunft in Delhi, als sie noch kein Hindu erlernt hat und unwissentlich in diverse Fettnäpfchen tritt... Beide Frauen lernen schnell, gehen an ihre Grenzen....   Ein gelungenes Debüt über das Leben zweier Frauen an den Grenzen ihrer jeweiligen Kulturen.  

    Mehr
  • Auf der Suche nach Antworten

    Die Reise des Elefantengottes
    19angelika63

    19angelika63

    Klappentext Fragen nach ihren indischen Wurzeln waren für die neununddreißigjährige Priyanka immer ein Tabu. Von ihrer Mutter Asha erfährt sie nur, dass ihre Verwandtschaft schon viele Jahre vor ihrer Geburt gestorben ist. Doch dann bekommt sie von ihrem Mann ein Flugticket nach Indien geschenkt. Zunächst zögert sie, macht sich aber schließlich auf, um in der exotischen Heimat ihrer Mutter nach ihren Wurzeln zu suchen. Ihr Aufenthalt in Delhi wird zu einer Reise in die Vergangenheit, die nicht nur ihr Leben verändert. Priyanka wird seit der Schulzeit Bianca genannt. Einer Lehrerin wollte nur Kinder mit deutschen Namen und benannte daher alle „ausländische“ Namen um. Aber nicht nur das veranlasst Priyanka immer und immer wieder nach ihrer Vergangenheit, ihren Wurzeln zu fragen. Auch die strikte Weigerung ihrer Mutter macht sie nur neugieriger. Sie will wissen wer ihre Verwandten waren, wie und wo sie gelebt haben. An ihrem Geburtstag schenkt ihr Mann Marc eine Reise nach Indien, damit sie all ihre Fragen beantwortet bekommt. Doch plötzlich zögert Priyanka, hat Angst Dinge zu erfahren, die vielleicht unschön sind. Aber letztendlich macht sie sich auf den Weg. In Delhi angekommen taucht sie in eine andere Welt. Eine ihr eigentlich fremde Welt, die ihr aber auch irgendwie vertraut ist. Die Menschen dort erkennen in ihr die Inderin. Bei ihrer Erkundung des Landes erfährt sie dann, dass nichts so ist, wie sie all die Jahre geglaubt hat … Dieser Debütroman ist sehr schön. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, was die Geschichte sehr spannend macht. Mit viel Liebe zum Detail erzählt die Autorin die bewegende Geschichte von Mutter und Tochter. Die eine sucht nach ihren Wurzeln und die andere muss endlich die Dämonen der Vergangenheit besiegen. Dabei greift die Autorin Beate Rösler auch Themen wie Kinderhandel, Kinderarbeit, die Teilung des Landes, Sitten und Kultur auf. Dies aber alles so spannend verpackt, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen. Man taucht in eine fremde Welt ein, riecht die Gewürze und sieht die vielen tollen Farben des Landes. Absolut lesenswert!

    Mehr
    • 6
    Sabine17

    Sabine17

    02. January 2015 um 22:05
  • ich war dabei

    Die Reise des Elefantengottes
    dieFlo

    dieFlo

    28. December 2014 um 15:08

    was passiert, wenn alles woran du geglaubt hast auf einmal nicht mehr wahr ist?  Asha kommt in den 60gern aus Indien nach Deutschland - sie lernt hier zu leben, zu lieben ... sie lernt die Sprache und sie lernt zu lügen. Bei Fragen nach ihrer Familie gibt es nur eine Antwort: es gab eine Epidemie - alle sind tot.  Als ihre Tochter Bianca in der Schule von Familienmitgliedern erzählen soll, ja sie fotografisch belegen soll - stiehlt sie das einzige Foto was es gibt und bekommt Ärger, weil sie ja keine Namen nennen kann. Zu ihrem 39. Geburtstag schenkt ihr Mann Bianca einen Flug nach Delhi - sie soll ihre Wuzeln kennen lernen, doch für Asha ist diese Reise ein Fluch - sie ahnt, dass Bianca viel erfahren wird und das nicht alles so sein wird, wie sie es wünscht. Warum diese Geheimnisse?  Mit ihren Debüt hat mich Beate Rösler überzeugt. Sie hat mich mitgenommen in die Armenviertel des Landes. ich habe die großen Kinderaugen gesehen und mit Bianca gerätselt. Ihre Worte sind voller Bildern und ich habe jede einzelne Zeile genossen. Am Ende, dem finalen Höhepunkt bleibt de Leser genug Zeit, Raum und Energie um zu überlegen, was ....wäre .....wenn ... und was passiert eigentlich mit Ehen, wo zu wenig Zeit zum Reden ist?  DANKE Beate für wunderbare Lesestunden! 

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Reise des Elefantengottes" von Beate Rösler

    Die Reise des Elefantengottes
    BeateRoesler

    BeateRoesler

    Fünfundzwanzig Exemplare meines Debütromans »Die Reise des Elefantengottes« liegen für Euch zur Verlosung bereit. Ich freue mich sehr auf Leserinnen, die Lust haben, meine Protagonistin Priyanka bei ihrem Abenteuer von Berlin nach Indien zu begleiten, über ihre Geschichte zu diskutieren und eine kleine Rezension zu verfassen. Und darum geht es: Bis heute weiß die 39-jährige Priyanka nicht, weshalb ihre Mutter Asha als junge Frau aus Indien nach Berlin fliehen musste. Von ihr erfährt sie nur, dass ihre Verwandtschaft schon viele Jahre vor ihrer Geburt gestorben ist. Fast hat sie sich damit abgefunden, dass ihr Ashas Vergangenheit für immer verschlossen bleibt, als sie von ihrem Mann eine Reise nach Delhi geschenkt bekommt. Priyanka reist allein, nur der kleine Elefantengott, das einzige Andenken ihrer Mutter an die Heimat, begleitet sie. In Delhi taucht sie in eine farbenprächtige, fremde Welt ein und stößt auf ein dunkles Geheimnis. Doch weshalb prallen auch hier ihre Fragen stets gegen eine Wand des Schweigens? Ihr Aufenthalt in Indien wird zu einer Reise in die Vergangenheit, die nicht nur ihr Leben verändert. - Die hochemotionale Geschichte zweier Frauen vor der leuchtenden Kulisse Indiens. Hier findet Ihr eine Leseprobe. Kurz zu meiner Person: Geboren bin ich 1968 in Essen, aber meine Lieblingsstadt ist Berlin, wo ich romanische Sprachen studierte und als Übersetzerin tätig war. Auch geschrieben habe ich immer schon gerne, kurze Geschichten, ab und zu für Zeitungen, später für Kinder. Eine Weile habe ich in Frankreich und Spanien gewohnt, dann zog ich nach Frankfurt am Main. Dort unterrichte ich am Goethe-Institut Deutsch. Mein größtes Abenteuer waren bis jetzt die vier Jahre in Indien, wo ich mit meinem Mann und meiner Tochter gelebt und unterrichtet habe (bis 2009). Viele unvergessliche Eindrücke und Lebensgeschichten inspirierten mich zu meinem ersten Roman »Die Reise des Elefantengottes«. Vor wenigen Wochen bin ich mit meiner Familie nach Hanoi übergesiedelt. Wenn die Kisten ausgepackt sind, möchte ich mein aktuelles Schreib-Projekt zu Ende bringen. Und natürlich halte ich bereits Ausschau nach einer spannenden, vietnamesischen Geschichte… Mehr zu mir und meinem Buch gibts auch auf Facebook. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich bis einschließlich 21. September für die Leserunde bewerben. Der Aufbau Verlag stellt 25 Freiexemplare zur Verfügung. Solltet Ihr zu den Mitlesenden zählen, setze ich eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus.  Ich freue mich auf meine erste Leserunde und gespannt auf Eure Eindrücke. Herzlich,Beate Rösler

    Mehr
    • 573
  • Eine Reise in die Vergangenheit

    Die Reise des Elefantengottes
    lila_socken

    lila_socken

    23. October 2014 um 21:38

    Die Reise des Elefantengottes von Beate Rösler erzählt die Geschichte der Berlinerin Priyanka. Diese ist 39 Jahre alt und die Tochter eines Deutschen und einer Inderin, die als junge Frau nach Deutschland kam. Priyanka weiß bis heute nicht, aus welchen Gründen ihre Mutter ihr Heimatland verließ. Sie selbst kommt gar nicht auf die Idee sich auf die Spuren ihrer Herkunft zu machen, doch dann bekommt sie von ihrem Mann eine Reise nach Delhi geschenkt. Eine aufregende Reise beginnt. Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen und ich habe es innerhalb von zwei Tagen weggelesen und am liebsten gar nicht aus der Hand gelegt. Eigentlich bin ich kein Fan von Selbstfindungs- und Frauenromanen, aber dieses Buch hat mich durch seinen angenehmen Erzählstil und die Geschichte, die einen wirklich guten Spannungsbogen hat, überzeugt. Die Geschichte wird nicht nur aus Priyankas, sondern u.a. auch aus der Sicht von ihrer Mutter Asha erzählt. Dadurch erfährt man auch, was Asha über ihre Tochter und deren Selbstfindungstrip denkt und bekommt Einblicke in ihre ersten Jahre in Deutschland. Nebenher bekommt man auch noch einige Details über Indien, Indiens Kultur und Geschichte erzählt. Dadurch wurde Priyankas Suche in einen informativen Rahmen gesetzt, der mich sehr neugierig auf dieses Land gemacht hat. Ich kann dieses Buch sehr weiterempfehlen und habe ihm fünf von fünf möglichen Sternen gegeben.

    Mehr
  • Indien einmal anders und mit viel Stoff zum Nachdenken

    Die Reise des Elefantengottes
    Tasmetu

    Tasmetu

    Das Buch sprach mich sofort an, mit seinem schönen Cover, der Anspielung auf Ganesha und dem Thema Indien. Als ich begann, es zu lesen, war ich zunächst sehr verwirrt: Wohin führt diese Geschichte? Das Priyanka sich für die Reise nach Indien entscheiden wird, war abzusehen, was dort aber passiert, was sie erlebt und erfährt, war es - meiner Meinung nach - nicht. Ich suchte immer einen roten Faden, um etwas vorrauszusehen, um eine Idee zu haben, auf was die Geschichte hinausläuft. Doch bis über die Hälfte des Buches hinaus kam ich nicht drauf. Zwar war die Geschichte an sich nicht unbeschreiblich spannend, doch diese Frage, wie es denn weiter geht, beschäftigte einen und man wollte dann schnell weiterlesen. Im Laufe des Buches kamen bei mir immer wieder Fragen auf, zu allen möglichen Aspekten der Geschichte. Und ich war sehr froh, dass ich das Buch in einer Lovelybooks Leserunde lesen konnte, bei der die Autorin sehr aktiv teilnahm und meine Fragen so gut es ging beantwortete. Oft dachte ich lange über eine bestimmte Situation nach, versuchte die Dinge zwischen den Zeilen in einen großen Kontext einzubetten und mir eine Meinung darüber zu bilden. Seien es nun die Waisenkinder, das Familiendrama oder Kiran. Die Charakterentwicklungen, vor allem von Asha und Priyanka, die sich die Hauptrolle ein wenig "teilen", sind sehr gelungen, man merkt, wie einschneidend diese Erlebnisse aus Vergangenheit und Gegenwart für das Leben sein können. Allerdings musste ich mich immer wieder daran erinnern, dass Priyanka schon 40 ist und nicht Ende zwanzig, wie sie mir beim Lesen vorkam. Alles in allem war es auf jeden Fall eine schöne und gute Lektüre, überraschend anders als man es erwartet und definitiv eine Empfehlung von mir. Mehr auf: http://wp.me/p5aiIx-CO

    Mehr
    • 2
  • Was für ein mitreisendes Debüt!

    Die Reise des Elefantengottes
    livremonamour

    livremonamour

    Ich habe Beate Röslers Debütroman ‚Die Reise des Elefantengottes‘ gelesen und bin von der Geschichte und vom Schreibstil begeistert. Das Taschenbuch, welches bei atb, erschien ist selbst schon ein Hingucker mit dem tollen Cover, dass eine Art verschnörkeltes Muster zeigt. Dies setzt sich auf der oberen und unteren Buchkante fort. Für meinen Geschmack hätte das Buch an sich auch weniger rosa sein dürfen, denn wie ich finde ist es zwar ein Frauenroman, aber kein leichtfüßiger wie das Cover und der Buchrücken „vortäuschen“ will. Ich hoffe, dass Frau Rösler nicht den einen oder anderen Leser auf Grund dieser sehr eindeutigen Umschlaggestaltung verliert. Hinzu kommt, dass herausstechende Kommentar unter dem Klappentext: „Die hochemotionale Geschichte zweier Frauen….“ Ja, es stimmt, aber auch hier kann es irreführend wirken. Nun aber zum Text selbst. Priyanka, Tochter eines deutschen Vaters und einer indischen Mutter, kennt die Vergangenheit ihrer Mutter so gut wie gar nicht und macht sich auf eine Reise nach Delhi, die ihr Mann ihr geschenkt hat. In Indien erlebt sie viel, findet viel über sich und ihre Geschichte heraus. Das ganze hört sich einfacher an als es ist, alle Charaktere, die hier vorkommen haben Ecken und Kanten, alle haben andere Probleme mit sich und der Welt. In diesem Mikrokosmos hinein schauen zu können, ergibt ein buntes Mosaik. Die Vergangenheit mit geschichtlichen Details und viele Erlebnisse lassen einen an der einen oder anderen Stelle schaudern. Ich fand es gut der Realität auf diese literarische Weise in Indien näher zu kommen. Es gewährt einen Einblick obwohl es doch nur Fiktion ist. Die Geschichte beginnt etwas langatmig bis Priyanka nach Indien reist, aber wer am Ball bleibt wird mit einer sehr guten Geschichte bedacht. Nach ca. 80 Seiten war die Spannung für mich persönlich aufgebaut und zum Schluss (die letzten 150 Seiten) fast ein Page-Turner-Effekt. Ich wollte wissen wie es weitergeht. Nie eine Zeile die beim Lesen ermüdete durch ihren Stil. Der Roman ist kapitelweise aufgebaut und wechselt die Erzählperspektive von Priyanka, ihrer Mutter und ihrem Mann, wobei die Protagonistin, Priyanka, den Löwenanteil bekommt. Hinzu kommen auch zeitliche Sprünge, die uns die Vergangenheit der Mutter näher bringen. Hört sich sicherlich komplizierter an als es ist, auf jeden Fall wurde es sehr gut und flüssig von der Autorin umgesetzt. Fazit: Ein toller, informativer Roman mit eine packende Geschichte in Indien! Ich hoffe, dass dieses Werk nicht in der Fülle der Neuerscheinungen untergeht! Auf jeden Fall lesenswert, nicht vom rosanen Cover abschrecken lassen!

    Mehr
    • 2
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Eine mutige Frau findet ihren Weg.

    Die Reise des Elefantengottes
    AngiF

    AngiF

    18. October 2014 um 12:53

    In dem Buch ''Die Reise des Elefantengottes'' veranschaulicht Beate Rösler abwechselnd die Geschichte Priyankas, die nach Indien reist, um ihre Wurzeln zu erforschen und die Ashas, Priyankas Mutter, als diese 1968 nach Deutschland kommt. Diese Form der Erzählung empfinde ich als sehr angenehm und aufgelockert. Leidenschaftlich wird uns Lesern die für Priyanka neue indische Welt mit all den herrlichen Farben und Düften geschildert, aber auch auf die mehr als ärmlichen Verhältnisse und den für westliche Augen unzumutbaren Straßenverkehr aufmerksam gemacht. Sehr einfühlsam erzählt uns die Autorin von den Problemen, die Asha in ihrer ersten Zeit in Deutschland zu meistern hat, zum einen wegen der Sprachschwierigkeiten und zum anderen wegen der so gegensätzlichen Kulturen und Verhaltensformen. Die Mutter hat der Tochter bisher die wahren Beweggründe, warum sie nach Deutschland kam, verschwiegen. Diesem Geheimnis gilt es auf die Spur zu kommen. Wird es Priyanka gelingen und wird es Konsequenzen für ihr eigenes Leben haben, das bisher nicht so glücklich verlaufen ist, wie es bisher nach außen hin erschien? Gerne möchte ich das Buch empfehlen, das uns Lesern eine gelungene Mischung aus Familiengeschichte und spannender indischer Historie bietet und auch die Liebe nicht ausspart. Nur an einigen Stellen empfinde ich die Erzählweise der Autorin ein wenig ungelenk und sprunghaft. Deshalb vergebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • weitere