Beate Rothmaier Atmen, bis die Flut kommt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Atmen, bis die Flut kommt“ von Beate Rothmaier

Ein Roman über das Anderssein und die Suche nach einem neuen Platz im Leben – fesselnd und einfühlsam erzählt Konrad ist Comiczeichner mit ersten Erfolgen und großen Plänen. Da tritt Paule mit ihrem irrlichternden Wesen in sein Leben, das ihn fasziniert und ihm dennoch unergründlich bleibt. Als sie das gemeinsame Kind geboren hat, verschwindet sie und lässt Konrad mit Lio allein. Jetzt ist alles anders: für Konrad, der sich in seinem neuen Leben zurechtfinden muss, und für Lio, die nicht wie andere Kinder ist. Ein Alltag zwischen Windeln und Fläschchen, Arztbesuchen, geplatzten Aufträgen, durchwachten Nächten, Liebeshunger und Geldsorgen. Jahrelang kämpft Konrad sich durch die Absurditäten des täglichen Lebens. Auf einer Reise ans Meer will er der Überforderung ein Ende machen und seine Freiheit zurückgewinnen, doch es kommt alles anders als geplant. 'Atmen, bis die Flut kommt ist' ein eindringlicher Roman über eine außergewöhnliche, alles infrage stellende Beziehung zwischen Tochter und Vater. Beate Rothmaier schreibt tiefenscharf, entwaffnend schonungslos, dabei nie sentimental, mit großer Klarsicht und feiner Ironie.

Ein Roman mit überrraschenden Wendungen

— Monika58097
Monika58097

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Roman mit überraschenden Wendungen

    Atmen, bis die Flut kommt
    Monika58097

    Monika58097

    27. September 2013 um 17:16

    Konrad, Comiczeichner und alleinerziehender Vater schlägt sich durchs Leben. Ständig denkt er an seine verflossene Beziehung Paule. Paule, so faszinierend, so geheimnisvoll. Paule, die ihn und das Kind kurz nach dessen Geburt verlassen hat. Konrad liebt die kleine Lio und doch ist er mit der Situation überfordert. Ein Leben zwischen Windeln und Brei, ein Leben mit einem Kind, das anders ist als andere. Ein Leben mit Lio, das sein bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellt. Konrad braucht Zeit, Aufträge, Geld. Er sehnt sich nach einer festen Beziehung, nach Nähe, nach Liebe und doch muss er sich immer um Lio kümmern. Lio ist behindert und Lio benötigt besonders viel Zeit und Aufmerksamkeit. Konrad holt sich Hilfe vom Amt und schliesslich gibt er das Mädchen in ein Heim. Doch anstatt endlich seine so von ihm geforderte Freiheit zu geniessen, sehnt er sich nach seiner Tochter und holt sie wieder ab. Der Kreislauf beginnt von neuem. Letztendlich weiss er nur noch einen Ausweg. Er will mit Lio ans Meer fahren, will dort den ihn zermürbenden Kreislauf aus Liebeshunger, Geldsorgen und Fürsorge ein Ende bereiten, doch dann. Ja, dann kommt alles anders. "Atmen, bis die Flut kommt" ist eine kleine Sensation. Beate Rothmaier gelingt es, den Leser mit ihrer intensiven Sprache zu fesseln. Man spürt die grosse Verzweiflung Konrads, der vollkommen überfordert ist, der froh sein will, als Lio im Heim ist und dann seine Sehnsucht, als er wirklich allein ist. Seine Gefühle, seine Zwiespältigkeit. Das Buch ist ein Roman über das Anderssein. Es berührt, ist eine packende Geschichte und auf alle Fälle ein Buch, das mich nachdenklich zurücklässt.

    Mehr