Beate Teresa Hanika

(377)

Lovelybooks Bewertung

  • 595 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 133 Rezensionen
(154)
(135)
(65)
(21)
(2)
Beate Teresa Hanika

Lebenslauf von Beate Teresa Hanika

Die Fotografin und Autorin Beate Teresa Hanika wurde 1976 in Regensburg geboren. Sie arbeitete auch als Model. Seit ihrem zehnten Lebensjahr schreibt sie Geschichten und Gedichte. Heute wurden bereits mehrere Kinder- und Jugendbüchervon ihr veröffentlicht. Ihr aktuelles Jugendbuch "Jenseits des Schattentores" erscheint im Herbst 2015 bei Sauerländer.

Bekannteste Bücher

Das Marillenmädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Marillenmädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Jenseits des Schattentores

Bei diesen Partnern bestellen:

Dark Angels' Summer. Das Versprechen

Bei diesen Partnern bestellen:

Rotkäppchen muss weinen

Bei diesen Partnern bestellen:

Nirgendwo in Berlin

Bei diesen Partnern bestellen:

Erzähl mir von der Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Learning to Scream

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Beate Teresa Hanika
  • Das Marillenmädchen

    Das Marillenmädchen

    Fantasie_und_Träumerei

    03. August 2017 um 14:37 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Ich mag die Bücher der sympathischen Autorin Beate Teresa Hanika sehr. Ihre Schreibe gleicht einem Seelenstreicheln. Tiefgründig, kraftvoll und fein, poetisch zugleich. Völlig gleich, in welchem Genre sie sich bewegt oder für welches Zielpublikum sie schreibt - mich berührt sie immer.Mit Elisabetta und Pola hat Hanika zwei sehr eigenwillige Protagonistinnen konzipiert. Beide tragen eine schwere Last. Die eine die des Überlebens, die andere die des anders seins. Beide sind Opfer des Kriegs, der lange nachhallt. Schuld und Wut ...

    Mehr
  • Jenseits des Schattentores

    Jenseits des Schattentores

    buecher_kinder

    28. June 2017 um 22:46 Rezension zu "Jenseits des Schattentores" von Beate Teresa Hanika

    Was machst du, wenn in der Wohnung, die du besichtigen willst, ein Toter liegt und seine Mörderin dich für ihre Komplizin hält? Und wenn dann auch noch die Götter ihre Finger mit im Spiel haben, dann kann es doch nur Chaos geben...oder? Obwohl es zwischendurch sehr verwirrend war, fand ich das Buch sehr schön. Die Charaktere, gerade die Hauptprotagonistin Aurora oder auch Persephone und Kassiopeia, waren total gut geschrieben und haben so manchen Lacher hervorgebracht. Es gab einige Wendungen, die absolut nicht vorherzusehen ...

    Mehr
  • Zu jedem Jahr eine Erinnerung und ein Glas Marillenmarmelade

    Das Marillenmädchen

    KerstinTh

    09. April 2017 um 14:29 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Elisabetta Shapiro ist Jüdin und lebt in ihrem alten Familienhaus in Wien. Ihre Familie wurde in den 40er Jahren deportiert. Elisabetta hatte Glück und entkam. Da das Haus für Elisabetta allein zu groß ist hat sie wechselnde Untermieter. Die sogenannte „Russin“ ist ausgezogen, dafür wohnt nun die „Deutsche“, eine Tänzerin am Wiener Staatsballett, im oberen Teil des Hauses. Während des Romans schwelgt Elisabetta in Erinnerungen und genießt dabei ihre selbstgemachte Marillenmarmelade. Jedes Jahr kocht sie Marmeladen aus den ...

    Mehr
  • Es duftet nach Marillen...

    Das Marillenmädchen

    Kristall86

    26. March 2017 um 10:38 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Eine wunderschöne und auch traurige Geschichte zugleich. Bewegend, rührend, ergreifend und ich habe sofort Lust bekommen mir einen Marillenbaum für meinen Garten zu wünschen.

  • Leserunde zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Das Marillenmädchen

    BeateHanika

    zu Buchtitel "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Ich möchte Euch ganz herzlich zur Leserunde zum "Marillenmädchen" einladen. Es ist mein erstes Buch für Erwachsene und ich bin schon sehr gespannt auf Eure Reaktionen.Zum BuchIm "Marillenmädchen" verschlingen drei Handlungsstränge miteinander. Elisabetta, eine alte jüdische Frau, die seit ihrer Kindheit alleine in Wien lebt, trifft auf Pola, eine junge deutsche Tänzerin. Die beiden Frauen nähern sich zögernd aneinander an, dabei erfährt man von Elisabettas Jugend während des zweiten Weltkrieges und von Pola, die in der ...

    Mehr
    • 182
  • Das Marillenmädchen

    Das Marillenmädchen

    Wildpony

    18. January 2017 um 10:54 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Das Marillenmädchen  -  Beate Teresa Hanika Kurzbeschreibung Amazon: »Sie schmeckte nach Rauch und dem verbrannten Boden des Topfes und gleichzeitig süß, diese Marmelade, sodass man nur einen Löffel nehmen wollte und dann war es auch genug. Genug Erinnerung, genug, dass mein Herz aufgewühlt wurde und schneller schlug, als gut für mich war.« Ein Marillenbaum in einem alten Wiener Garten. Seit ihrer Kindheit in den 1940er Jahren kocht Elisabetta jeden Sommer Marmelade ein. Und jedes Mal, wenn sie ein Glas aus dem alten Kellerregal ...

    Mehr
  • Rezension : Jenseits des Schattentores

    Jenseits des Schattentores

    TanjaSpencer

    15. January 2017 um 19:01 Rezension zu "Jenseits des Schattentores" von Beate Teresa Hanika

    Rezension : Jenseits des Schattentores Jenseits des Schattentores wurde von den beiden Autorinnen Beate Teresa Hanika und Susanne Hanika verfasst. Das Buch erschien im S. Fischer Verlage und umfasst stolze 476 Seiten. Handlung: Romantisch, spannend, witzig, phantastisch – Romantasy vom Feinsten! Rom, die Ewige Stadt: Eigentlich sucht die siebzehnjährige Aurora nur eine Wohnung, doch die Besichtigung läuft anders als erwartet. 'Komm rein, wurde ja auch Zeit! Es ist was schiefgegangen, und jetzt liegt er tot da drin', wird sie von ...

    Mehr
  • Ein literarischer Genuss

    Das Marillenmädchen

    dubh

    01. January 2017 um 18:03 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Elisabetta Shapiro lebt in Wien - eine alte Dame mit einem fast ebenso alten Marillenbaum im Garten und reichlich Marmeladegläsern im Keller. Jedes Jahr seit ihrer Kindheit in den 1940ern kocht Elisabetta diese Marmelade aus den Früchten des Marillenbaumes hinter dem Haus. Selbst wenn die Ernte schlecht ausfällt und sie nur ein Glas füllen kann...Wenn sie ein Glas öffnet und den köstlichen Duft einatmet, kommen die Erinnerungen an ihre Familie und an ihre große Liebe zurück.Erinnerungen, die bis heute schmerzen und der ...

    Mehr
  • Ein Baum der Erinnerungen

    Das Marillenmädchen

    buecherwurm1310

    30. December 2016 um 17:43 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Der Marillenbaum im Garten bringt seit eh und je Beständigkeit in Elisabettas Leben. Seine Früchte – mal mehr, mal weniger – verarbeitet sie zu Marmelade, die in sorgsam etikettierten Gläsern im Keller aufgehoben werden. Seit ihre Schwester und ihre Eltern in den vierziger Jahren abgeholt und nach Dachau gebracht wurden, kocht sie ihre Marillenmarmelade und sie erinnert sich dabei an ihre Familie, an ihre Liebe Franz und an die Tochter Esther und die Enkelin Rahel. Obwohl Elisabetta eine Russin als Untermieterin hat, lebt sie ...

    Mehr
  • Eine Jüdin überlebt den Zweiten Weltkrieg

    Das Marillenmädchen

    TochterAlice

    27. December 2016 um 17:59 Rezension zu "Das Marillenmädchen" von Beate Teresa Hanika

    Der Marillenbaum in Elisabettas Garten und die Marmelade, die sie aus seinen Früchten kocht - zwei Konstanten, die sich durch ihr Leben ziehen, weshalb ihr Vorratskeller Gläser mit Jahreszahlen beherbergt, die einem Weinkeller Konkurrenz machen könntenJa, die Jüdin Elisabetta hat den Zweiten Weltkrieg überlebt und das, ohne Wien zu verlassen! Da muss doch mehr als Zufall im Spiel sein? Ist es auch, aber bis man es erfasst, hat man mehrere Leben gelebt bzw. diese erlesen, zumal die Romanhandlung auf zwei Zeitebenen spielt, die es ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks