Beate Teresa Hanika Erzähl mir von der Liebe

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(5)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erzähl mir von der Liebe“ von Beate Teresa Hanika

Eine zarte Liebesgeschichte aus der harten Welt der ModelsWas bleibt von den Träumen von einem Leben voller Glamour und Ruhm auf den Laufstegen der Welt, wenn die Modelkarriere sich mit Mitte Zwanzig dem Ende zuneigt? Es bleibt eine unbestimmte Sehnsucht. Nach einem Platz im Leben. Nach jemandem, der auf einen wartet.So geht es auch Leni, die von ihrer Agentur mit Hannah und Kennedy in einer WG in Berlin zusammengewürfelt wurde. Mit Jobs auf dekadenten Partys halten die drei sich über Wasser, und alte Fotos von weit entfernten Freunden werden zu Rettungsankern. Doch ist eine Rückkehr in ihr altes Leben überhaupt noch möglich?Mit ihrem neuen Roman trifft Beate Teresa Hanika den Nerv der Zeit. Die Schattenseiten der Modebranche und Castingshows bilden die Kulisse für eine der schönsten, bewegendsten und erlösendsten Liebesgeschichten des Jahres – auch wenn das Happy End vielleicht nur eine Phantasie ist.

War ganz nett, aber nichts, was ich empfehlen würde.

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Eine kurze Geschichte nicht nur über die Liebe & das Modeln, sondern auch über Heimat, Familie & dem Wunsch, sein eigenes Leben zu leben!

— katha_strophe
katha_strophe

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Erzähl mir von der Liebe" von Beate Teresa Hanika

    Erzähl mir von der Liebe
    Damaris

    Damaris

    21. January 2013 um 09:30

    Lenis Geschichte hat zwei Erzählstränge, die immer wieder abwechseln. Die Haupterzählung begleitet Model Leni und ihre zwei Freundinnen auf einer dekadenten Party, für die sie gebucht wurden. Der zweite Erzählstrang blendet immer wieder zurück in Lenis Vergangenheit. Der Leser erfährt, aus welchen Verhältnissen Leni kommt, warum und wie sie Model wurde und was sie in ihrer Kindheit geprägt hat. Ich war beeindruckt von der Gefühlswelt, die die Autorin auf etwa 160 Seiten präsentiert. * Dass der Modelalltag kein Zuckerschlecken ist, weiß wahrscheinlich fast jeder. Wie hart es aber für Models wird, die mit 23 schon viel zu alt für dieses Business sind, ist vielen nicht bekannt. Man erfährt viel aus dem Umfeld der Mädchen (Agenturen, Konkurrenz, Partys, ...) und was sie alles durchmachen müssen, um einen Job zu bekommen. Im Vordergrund stehen dabei immer Lenis Gefühle und wie sie mit den verschiedenen Situationen klar kommt. Die wenigsten Leser werden selbst Model sein, doch glaubt man der Autorin (die selbst als Model gearbeitet hat) jedes Wort. * Auch wenn das Buch vom Umfang her recht dünn ist, und Leni die komplette Geschichte allein erzählt, meint man die Charaktere im Buch bestens zu kennen. Die Mädchen (Leni, Hannah und Kennedy), um die es hauptsächlich geht, sind alle so verschieden, mit ganz besonderen Eigenarten und eigenen Gefühlen, dass sie alle im Buch sehr präsent sind. * Hier wird zwar die Modelbranche thematisiert, das Grundthema geht aber viel tiefer. Es geht um Gefühle, Ängste, das Leben an sich - und um die Liebe im Allgemeinen. So ist die Lovestory auch nicht offensichtlich und plump, man muss sie teilweise etwas zwischen den Zeilen suchen. Trotzdem ist sie einfach nur schön! * "Erzähl mir von der Liebe" hat einen ganz eigenen Stil. Er ist sehr direkt, manchmal knapp und wie aus dem Leben geschrieben. Optisch verzichtet die Autorin auf die Kennzeichnung der wörtlichen Rede (wie auch schon bei ihrem Buch "Rotkäppchen muss weinen"). Kommunikation erschließt sich aus dem Text, man erkennt immer genau, wer gerade etwas sagt. Geschichte, Stil und Gefühl schnüren "Erzähl mir von der Liebe" zu einem faszinierenden Gesamtpaket. * Zusammengefasst: Ich liebe diesen Stil! "Erzähl mit von der Liebe" war so schön und eindringlich, dass ich es am Stück gelesen habe. Lenis Geschichte nahm mich gefangen und ließ mich bis zum Schluss nicht los. Hier geht vordergründig zwar um Models (und ich bin keines!), hauptsächlich aber um Gefühle - und die brachte mir die Autorin so nahe, dass die Geschichte noch lange nachklingen wird. Eine "zwischen den Zeilen Lovestory" und eine unbedingte Leseempfehlung! © Damaris liest.

    Mehr
  • Rezension zu "Erzähl mir von der Liebe" von Beate Teresa Hanika

    Erzähl mir von der Liebe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. March 2011 um 10:58

    Kurzbeschreibung: Was bleibt von den Träumen von einem Leben voller Glamour und Ruhm auf den Laufstegen der Welt, wenn die Modelkarriere sich dem Ende zuneigt? Es bleibt eine unbestimmte Sehnsucht. Nach einem Platz im Leben. Nach jemandem, der auf einen wartet. So geht es auch Leni, die von ihrer Agentur mit Hannah und Kennedy in einer WG in Berlin zusammengewürfelt wurde. Mit Jobs auf dekadenten Partys halten die drei sich über Wasser, und alte Fotos von weit entfernten Freunden werden zu Rettungsankern. Doch ist eine Rückkehr in ihr altes Leben überhaupt noch möglich? Und wo wartet die Liebe auf Leni? Zur Autorin: Beate Teresa Hanika, geboren 1976 in Regensburg, ist Fotografin. Ab 1997 arbeitete sie mehrere Jahre als Model in verschiedenen europäischen Städten. Viele ihrer persönlichen Erlebnisse sind in den Roman eingeflossen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in einem kleinen Ort in der Nähe von Regensburg. Ihr erster Roman "Rotkäppchen muss weinen" wurde mehrfach ausgezeichnet. Habe ich mich einfach zurückgelassen? Oder habe ich mich in den vielen Städten verloren? Vielleicht waren es auch die Bilder, die immer ein Stück der Seele aufs Papier bannen, und irgendwann ist nichts mehr davon da, nur Papier und Papier und Papier in Hunderten von Zeitschriften und Mappen, und niemand kann einem auch nur ein Stück davon zurückgeben. (Seite 101) Rezension: "Erzähl mir von der Liebe" von Beate Teresa Hanika schildert beeindruckend auf knapp 160 Seiten die dunklen Seiten des Modelgeschäfts. Protagonistin ist Leni, die zusammen mit ihren beiden Kolleginnen Hannah und Kennedy in einer WG in Berlin lebt. Sie halten sich durch Partybesuche, die mehr oder minder halbseidene Herren veranstalten, über Wasser. Schönes Aussehen ist gefragt, nicht mehr und nicht weniger. Aus ihren eigentlich angestrebten Karrieren als Models für die berühmten Laufstege der Welt in Mailand, New York oder Paris ist (bisher) nichts geworden und das Alter nagt bereits an ihnen. Auf einer glamourösen Party in Berlin, die der reiche Younes veranstaltet, reflektiert Leni ihr bisheriges Leben. Man erfährt in Rückblicken einiges aus ihrer Kindheit und Jugend, die sie in einem kleinen Dorf verbrachte, ihre Eltern betreiben eine Schafzucht, jeder kennt jeden und Leni möchte diesem Kleinbürgermief einfach nur entfliehen. Sie ergreift die erste Chance, die sich ihr bietet und geht nach Berlin, wo sie Hannah und Kennedy kennenlernt, die wie sie auch ihren Traum als Model verwirklichen wollen. Auf besagter Party lernt Leni das männliche Model Levi kennen. Ihre immerwährende Suche nach Liebe treibt sie in seine Arme und sie träumt von einem gemeinsamen Leben. Doch wird Leni diesen Traum in die Tat umsetzen können oder wird dieser genau wie ihre angestrebte Modelkarriere wie eine Seifenblase zerplatzen und muss sie in ihr verhasstes altes Kleinbürgerleben zurückkehren, wo für sie kein Platz mehr zu sein scheint? Beate Teresa Hanika hat mich auch mit ihrem zweiten Roman nach "Rotkäppchen muss weinen" komplett überzeugen können. Ihr Erzähltalent, das in vielen Teilen schon in reine Poesie übergeht, ohne jemals zu kitschig oder oberflächlich zu werden, ist einfach nur bewundernswert. Leni wirkt authentisch, ihre Gedankengänge und ihr Gefühlsleben sind echt, man leidet mit ihr, freut sich und bangt mit ihr. Die einzelnen Rückblenden in ihr früheres Leben geben sehr viel Aufschluss über ihre Person und lassen sie noch plastischer und greifbarer werden. Auch lässt Beate Teresa Hanika ihre eigenen Erfahrungen aus dem Modelgeschäft miteinfließen. Es werden nicht die schönen Seiten geschildert, sondern das knallharte Geschäft dahinter. Und gerade das macht diese Geschichte so glaubhaft. Die eingebrachte Liebesgeschichte zwischen Leni, die immerzu auf der Suche nach Wärme, Geborgenheit und Liebe ist, die sie als Kind und Jugendliche von ihren Eltern nie richtig erfahren hat, und Levi, dem jungen Bulgaren und Boytoy des reichen Younes, wirkt hoffnungsvoll und gibt dem Roman die nötige Positivität zwischen den tristen und grauen Momenten und Erlebnissen. "Erzähl mir von der Liebe" ist für mich ein wahres Lese-Muss. Ein Roman, der mit leisen Worten nachdenklich macht und dessen Botschaft noch lange nachhallt. Zur Gestaltung des Buchs: Das Cover wird dem Roman leider in keinster Weise gerecht. Die zwei abgebildeten Models wirken oberflächlich und kalt und passen überhaupt nicht zu der vorliegenden Geschichte. Fazit: "Erzähl mir von der Liebe" birgt Gefühle ohne Grenzen: Trauer, Wut, Lebendigkeit, Hoffnung und vieles mehr - und regt an, auch einmal über das eigene Leben nachzudenken. Wertung: 5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Frage zu "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller

    Kabale und Liebe
    Christopher

    Christopher

    In der Schule lesen wir gerade "Kabale und Liebe" und ich muss sagen, es liegt mir leider gar nicht. Ich quäle mich aber natürlich trotzdem durch. Es liegt auch nicht so sehr an der Thematik an sich, sondern einfach daran, dass wir irgendwie nur Sachen von Schiller oder aber Goethe lesen. Absolut nichts anderes :( Das kann auf Dauer schon mal langweilig werden und ich frage mich, ob nicht auch aktuellere Literatur die Berechtigung hat, mal in der Schule durchgenommen zu werden. Mit welchen Büchern haben euch eure Lehrer "gequält" und was waren die Lichtblicke? Welche Bücher hättet ihr gern in der Schule gelesen, die auch geeignet sind bzw. welche würdet ihr empfehlen? Vielleicht kann ich meiner Deutschlehrerin mal ein paar kreative Vorschläge machen.

    Mehr
    • 74
  • Rezension zu "Erzähl mir von der Liebe" von Beate Teresa Hanika

    Erzähl mir von der Liebe
    Fantasie_und_Träumerei

    Fantasie_und_Träumerei

    10. December 2010 um 08:16

    KURZBESCHREIBUNG: (Quelle: fischerverlag) Was bleibt von den Träumen von einem Leben voller Glamour und Ruhm auf den Laufstegen der Welt, wenn die Modelkarriere sich mit Mitte Zwanzig dem Ende zuneigt? Es bleibt eine unbestimmte Sehnsucht. Nach einem Platz im Leben. Nach jemandem, der auf einen wartet. So geht es auch Leni, die von ihrer Agentur mit Hannah und Kennedy in einer WG in Berlin zusammengewürfelt wurde. Mit Jobs auf dekadenten Partys halten die drei sich über Wasser, und alte Fotos von weit entfernten Freunden werden zu Rettungsankern. Doch ist eine Rückkehr in ihr altes Leben überhaupt noch möglich? ZUR AUTORIN: Beate Teresa Hanika ist eigentlich Fotografin, hat aber auch eine Zeitlang als Model gearbeitet und schreibt schon seit ihrem zehnten Lebensjahr Geschichten und Gedichte. Ihr Debütroman „Rotkäppchen muss weinen“ ist unter anderem mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2007 und dem Bayerischen Kunstförderpreis 2009 ausgezeichnet. Außerdem war das Buch 2010 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. EIGENE MEINUNG: Die Bücher von Beate Teresa Hanika sind etwas ganz Besonderes. Nie zuvor habe ich die Werke einer Autorin oder eines Autors gelesen, der so eine schöne Schreibe hat. So sanft, wie eine leichte Brise die Haut berührt, berührt ihre Art zu schreiben die Gefühle des Lesers. Müsste ich eines ihrer Bücher vorlesen, würde ich dies wahrscheinlich ganz leise oder im Flüsterton tun, da dies der Charakter ihres Stils ist. Ganz leise, einfühlsam schreibt sie Geschichten, die große laute Themen anschneiden und trifft die Probleme damit besser auf den Punkt, als manch Andere, die mit großen Gesten aufrühren wollen. In "Erzähl mir von der Liebe" geht es um Leni, die auf dem Land aufwächst und nicht nur die Liebe, sondern auch das große Glück sucht. Eingeschlossen in den Alltag, der auf dem elterlichen Bauernhof herrscht, und Leni das Gefühl gibt sie müsse sich, genau wie die anderen Mädchen im Dorf, in einen Jungen verlieben, der den Eltern zusagt. So gelangt sie an Marek, der selbst auf einem Hof groß geworden ist und den die Eltern gerne als Schweigersohn hätten, weil er anpackt und man das Land zusammenlegen könne. Doch ist das auch wirklich Liebe? Ist Liebe das Gefühl, Schmetterlinge im Bauch und Herzklopfen zu haben, oder ist es das Gefühl, des Alltäglichen, der Beständigkeit? Irgendwann bricht Leni aus und zieht hinaus in ein anderes Leben. In einem Leben als Model glaubt sie ihr großes Glück zu finden, doch sie trifft auf die große Einsamkeit und merkt schnell, dass Glitzer und Glamour nur Fassade sind. Fassade hinter der sich Mädchen verstecken, die nach dem großen Glück suchen und alles dafür tun, und vieles dafür aufgeben würden. Beate Teresa Hanikas Bücher zu beschreiben ist sehr schwierig, da man das, was sie mit ihren Büchern auslöst nur schwer in Worte fassen kann. Denn es geht weniger um die Geschichte, als um die Gefühle und Gedanken, die beim Lesen ausgelöst und verursacht werden. Ich kann jedem ihre Bücher nur sehr ans Herz legen. Um ein bisschen die Atmosphäre ihrer Schreibe zu vermitteln, habe ich ein paar Zitate herausgeschrieben, die meiner Meinung nach den Geist dieses Buches treffen: "Sind wir nicht alle das kleine Mädchen aus Marzahn. Man trifft diese anderen Frauen, und sie verstecken sich hinter ihren Bildern." "Niemand kennt uns." "Wir lachen, wenn es uns gesagt wird, und weinen, wenn keiner hinsieht." "Manchmal erkennt man die Liebe nicht und manchmal erkennt man sie erst, wenn sie fortgegangen ist." "Dort, wo alles so voll ist, gibt es die größten Schluchten." In ihren Büchern geht es weniger um große Geschichten, als um das was sie damit aussagen will. Der Leser darf sich also bei "Erzähl mir von der Liebe" weniger auf ausgefeilte Handlungstränge einstellen, als auf Worte, die Gefühle auslösen und zum Nachdenken anregen.

    Mehr
  • Rezension zu "Erzähl mir von der Liebe" von Beate Teresa Hanika

    Erzähl mir von der Liebe
    catbooks

    catbooks

    14. July 2010 um 06:31

    Dieses Buch empfinde ich wirklich als etwas besonderes! Es ist eins von den Büchern, die man schlecht bis gar nicht mit dem Schreibstil von einem anderen Autoren vergleichen kann. Ich muss zugeben, dass es sich relativ schwer liest und es nicht einfach ist bei diesem Buch am Ball zu bleiben! Doch schafft man es, bleiben unteranderem die wundervollen Zitate am Anfang eines jeden Kapitels im Kopf: z.B. „Es ist so, sagt Hannah, man muss die Liebe schmecken können. Du küsst einen Typ. Knutschst rum. Er steckt dir seine Zunge in den Mund, und du weißt genau, das ist richtig oder das ist falsch. Es schmeckt süß. Oder du musst kotzen. So ist das.“ Diese Zitate sind direkt auf die Personen dieses Buch zugeschnitten. Ich hatte schon sehr das Gefühl, dass sie etwas von dem Denken und der Seele der Person preisgeben, die man beim Lesen nicht erfahren konnte. Auch erkennt man das Gefühl der Ungewissheit der drei Models. Keine weiß wirklich, was passiert, wenn sie den Job nicht mehr ausführen können. Das Buch spielt an einem Abend, wo der Hauptfigur Leni, alles durch den Kopf geht, ihre Vergangenheit zu Hause, ihre Vergangenheit als Model und die Vergangenheit ihrer Modelkolleginnen Hannah und Kennedy. In diesem Buch wird durch die Vergangenheit und der Gegenwart auf der Party gesprungen. Mal erfährt man wie es Leni auf der Party geht, mal was sie schon erlebt hat. Doch alles wird sehr traurig dargestellt, als ob sie nicht wirklich weiß wohin sie gehört, wem sie vertrauen kann, ob sie überhaupt je was aus ihrem Leben machen kann und wie es weiter gehen wird… Doch eigentlich geht es nur um eins: glücklich sein mit jemanden, den man liebt! Doch so einfach ist es nicht, wie die 3 sich das vorstellen. Hat man jemanden, denn es sich zu lieben lohnt, ist es schwer zu sagen, ob diese Liebe eine solche Distanz aushält, die eine Modelkarriere mit sich bringt. Wie schwer es ist Liebe zu bekommen und auch zu geben zeigt dieser Roman sehr gut auf. Denn Leni versucht ihr gesamtes Leben aufzurollen und er erforschen, was Liebe ist, wo sie Liebe erfahren hat und ob sie überhaupt lieben kann. Alle 3 Models wirkten auf mich sehr verloren. Als ob dieser „Traumjob“ Model ihnen ihr Herz, ihre Leidenschaft und das Gefühl zu vertrauen genommen hat, um reich und berühmt zu werden. Da Frau Hanika selbst auch als Model tätig war, denke ich, dass sie da aus Erfahrung spricht, dass entweder ihr selbst oder Kolleginnen es so ergangen ist. Sie geben alles auf, um so zu werden wie ihre Idole, die man Tag täglich im Fernsehen sehen kann und erst wenn es sich zum Ende neigt wachen sie auf und sie was aus ihnen geworden ist, eine hilflose junge Frau die lernen möchte wieder zu lieben. Dieser Roman zeigt, dass nicht alles Gold ist was glänzt und um z.B. eine Heidi Klum zu werden, muss man über Leichen gehen, nur an sich selbst denken und eine Menge aus seinem alten Leben zurücklassen, was einen doch so sympathisch und liebenswert macht. Ich möchte noch begründen, warum ich bei meiner Bewertungsanzeige diese Wertung vorgenommen habe! Ich habe wirklich eine Probleme gehabt in das Buch hineinzufinden, die Protagonisten genau zu verstehen. Denn erst als ich fertig war und über das gelesene nachgedacht habe, habe ich nachvollziehen können, warum Frau Hanika diese Art zu schreiben gewählt hat. Denn eine klare Ordnung gibt es nicht in diesem Leben als Model, es ist alles wirr, chaotisch und erst recht, wenn man kurz vorm Ende seiner Karriere steht mit Mitte 20 und man nicht weiß wie das Leben weitergehen kann. Denn ohne Liebe, Rückhalt und Verständnis fühlt man sich verloren und allein. Fazit: „Erzähl mir von der Liebe“ ist ein sehr trauriger Roman, der jedoch den jungen Mädchen, aber natürlich auch Jungs, die Augen aufmachen möchte und zeigt, dass dieses Leben im Glamour nicht das schönste sein muss und man es sich sehr gut überlegen sollte diesen Schritt zu machen, denn geht man ihn zu weit, kann es sein, dass man nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann… denn es wird nie so sein wie es mal war!

    Mehr