Neuer Beitrag

Beate_Vera

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Krimileser auf LovelyBooks!

Auf ihrer nächtlichen Jogging-Runde am südlichen Berliner Stadtrand findet Lea Storm eine Leiche – und traut ihren Augen kaum: Es handelt sich um ihren ungeliebten Nachbarn Wolfgang Hantschke. Neben ihm ein zweites Mordopfer: eine Prostituierte.

Der nach Brandenburg strafversetzte Kommissar Martin Glander nimmt sich des ominösen Falls an und kommt Lea dabei nicht nur beruflich näher. Nach weiteren Todesfällen in der kleinen Reihenhaussiedlung ist er überzeugt: Hier ist ein Serienmörder am Werk…

Die selbstbewusste Lea Storm mit ihrem Faible für gutes Essen und schottischen Whiskys und der kantige Kommissar Martin Glander stehen im Mittelpunk eines knisternden Gegenwartsromans, mit dem Beate Vera ein ganz neues Spannungsgenre kreiert: den Provinzkrimi aus Berlin.

 So der Klappentext meines ersten Kriminalromans.

Jeder gebürtige Berliner wird Euch bestätigen, dass Berlin ein Dorf ist – der Untertitel meines Debüts ist daher sehr bewusst gewählt. Es geht idyllisch zu am südlichen Berliner Stadtrand, aber eine gute Immobilienlage ist in der Hauptstadt auch eine Menge wert.

Ich würde mich sehr freuen, wenn zehn von Euch Lesern Lust hätten, das Buch recht zeitnah zu lesen und zu rezensieren; es erscheint am 31. Januar 2014 im kleinen, feinen Berliner Jaron Verlag.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bis zum Dienstag, 28.01.2014, mit der Beantwortung folgender Frage:

Wie ist er so, der Nachbar Deines Grauens?

Ich freu’ mich auf Euer Feedback!

Herzliche Grüße

Beate

Autor: Beate Vera
Buch: Wo der Hund begraben liegt

tweedledee

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Jep, ein Krimi der in meiner alten Heimat spielt, hier muss ich mich einfach bewerben.

Mein Nachbar des Grauens wäre wohl ein Messie, der seine Wohnung mit Unrat vollgestopft hat, so dass es schon im Hausflur unangenehm riecht. Was den Lärmpegel und alles andere angeht bin ich tolerant, aber üble Gerüche gehen gar nicht.
Zum Glück habe ich momentan sehr nette Nachbarn über die es nix zu meckern gibt, ich hoffe das bleibt noch einige Zeit so :-)

Literatur

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Titelbild macht bereits gute Laune, der Titel weckt mein Interesse (insbesondere der Begriff Provinzkrimi). Der Nachbar meines Grauens wäre super neugierig, beobachtet mich ständig, kommentiert mein Leben.

Beiträge danach
272 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sommerlese

vor 4 Jahren

Diese Leserunde war für mich ein ganz schönes und besonderes Erlebnis, da es meine erste war.
Vielen Dank nochmals für den unterhaltsamen Krimi, im nächsten liest man sich vielleicht wieder!

Tinkers

vor 4 Jahren

Nun endlich meine Rezension :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Beate-Vera/Wo-der-Hund-begraben-liegt-1077793140-w/rezension/1082537098/

Danke für die tolle Leserunde und ich hoffe wir glandern uns wieder

Moosbeere

vor 4 Jahren

Erstes Kapitel - holt es Euch ins Buch hinein?
Beitrag einblenden

(Viiiiiel zu spät - ich weiß... aber hier meine Eindrücke zu den einzelnen Abschnitten. Hab mir zwischendurch zum Glück Notizen gemacht.)

Ich bin auch gut in das Buch hineingekommen. War als "Quasi-Ortsansässige" besonders auf die Ortsbeschreibungen gespannt und fand es schon einfach super, dass Lea auf dem Mauerstreifen joggen geht... und natürlich steigt die Neugierde auf den Menschen Lea...

Moosbeere

vor 4 Jahren

2. Abschnitt: Seite 17 - Seite 99
Beitrag einblenden

Wildpony schreibt:
Lea´s Mann ist an Krebs verstorben. Vor genau einem Jahr. Daher trinkt sie wohl auch mehr als gut wäre und die kann nicht schlafen. Nun verstehe ich auch warum sie mit dem Hund englisch spricht und sie selbst hatte ja einen schottischen Vater.

Ja.. die Figur von Lea wird hier sehr plausibel beschrieben - auch mit ihren "Fehlern" bzw. Eigenheiten.. und das mit dem schottischen Vater fand ich auch gut - bin sonst absolut allergisch gegen Anglizismen bzw. unnötig englischsprechende Menschen in Büchern ;)

(Wobei die Jagdhunde, die es in meiner Familie so gibt, auch alle mit englischen Kommandos erzogen wurden...)

Glander find ich auch sehr symphatisch und ich bin gespannt, wer wohl der Mörder ist. Er scheint ja eine Verbindung zu dem Wohnviertel zu haben..

Moosbeere

vor 4 Jahren

3. Abschnitt: Seite 100 - Seite 173
Beitrag einblenden

Cappuccino-Mama schreibt:
Tja, die vielen Namen bereiten mir auch etwas Schwierigkeiten - da wäre eine Namensliste im Buch eventuell sinnvoll gewesen - Dürener Weg A lebt B. Soundso mit seiner Frau C. Soundso mit den beiden Söhnen...

Das kann ich nur unterschreiben. ich kann mir Namen auch immer nur schwer merken.. da wäre eine Namensliste mit Karte wirklich praktisch gewesen.

Ansonsten hab ich noch keine Ahnung, wer der Mörder sein könnte. Aber ich fürchte ja, dass es einer aus Leas Umfeld ist - evtl. sogar ein Nachbar, mit dem sie ein bisschen mehr zu tun hat!?

Moosbeere

vor 4 Jahren

4. Abschnitt: Seite 173 - 264
Beitrag einblenden

Wildpony schreibt:
oh mein Gott... war das jetzt noch spannend am Schluss. Und wenn ich mir vorstelle was Jörn mit Lea alles gemacht hätte, wenn Glander nicht dazu gekommen wäre....... schrecklich! An Jörn hätte ich niemals als Täter gedacht. Da wären alle Anderen für mich viel mehr tatverdächtig gewesen. Schön fand ich auch das Lea am Ende doch Glander ihr Herz schenkt und das die Beiden wohl (hoffentlich) eine Zukunft haben.

jaa... am Ende konnte ich auch nicht mehr aufhören zu lesen. Es hat sich dann ja doch alles ganz gut aufgelöst. Wobei natürlich die Lösung mit dem unbekannten Scharfschützen dann doch recht abrupt war...

Jörn hatte ich auch nicht speziell im Visier... aber im Nachhinein passt natürlich alles. Und was für ein Zufall, dass gleich zwei Nachbarn ihn als "Alibi" bzw. Zwischenmann für Post und Geld benutzen..

Moosbeere

vor 4 Jahren

5. Abschnitt: Auspendeln und Epilog

... ich war heute übrigens auf der Osdorfer Straße unterwegs (durfte da ein bestelltes Buch, das mit PIN kam, abholen *grummel*) und da kamen mir gleich 3 Polizeiwagen entgegen.. da musste ich gleich an Lea und Glander denken: wahrscheinlich ihr neuer Fall! ;)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks