Beatrice Böninger Biss mit Gebiss

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biss mit Gebiss“ von Beatrice Böninger

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Biss mit Gebiss" von Beatrice Böninger

    Biss mit Gebiss
    frauHese

    frauHese

    05. September 2008 um 13:28

    Der Buchtipp für alle, die Fragen haben zu dritten, oder auch vierten Zähnen. Am Anfang steht der Schreck und ein Provisorium im Oberkiefer, am Ende Implantate und ein strahlendes Lächeln. Als Psychologe und Hypnotherapeut beschäftige ich mich täglich schwerpunktmäßig mit Menschen, die auf irgend eine Art Probleme mit dem haben, was beim Zahnarzt mit ihnen passiert oder möglicherweise passieren könnte. Und immer wieder wird mir dabei klar, dass wir im Angesicht körperlicher Veränderungen im Mund- und Kieferbereich in unserer Persönlichkeit tief erschüttert werden können. Gut ist es, wenn Menschen den Mut finden, über ihre Erschütterungen zu berichten. Und genau das tut Beatrice Böninger mit diesem Buch. Es sind Themen, die hierzulande Millionen Menschen betreffen, über die jedoch kaum einer zu reden wagt: Zahnprothesen, Implantate, Provisorien. Beatrice Böninger schreibt sich ihre zweijährige Odyssee von der Seele. Die Tiefen und Höhen, die sie durchlitten hat, bis sie endlich ihre neuen Zähne im Mund hat, sich mit ihnen anfreunden kann. Ihr Buch lüftet den Schleier über einem gesellschaftlichen Thema, welches bislang leider keines war, über das man öffentlich redet. Die Autorin verleiht Millionen, meist älterer Patienten, eine Stimme und ignoriert das Tabu, über dritte Zähne außerhalb der Werbung für Prothesenreiniger zu reden. Ich wünsche den Leserinnen und Lesern dieses Buches viel Vergnügen, denn die folgenden Seiten sind trotz der Ernsthaftigkeit des Themas nicht ohne Humor, beißenden Sarkasmus und Selbstironie. Stefan Junker Mitglied der Deutschen Gesellschaft Für zahnärztliche Hypnose Stuttgart

    Mehr