Beatrice Poschenrieder Mister Aussichtslos

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mister Aussichtslos“ von Beatrice Poschenrieder

"Mister Aussichtslos" bedeutet: Seine Macken sind so groß, dass auf längere Sicht keine erfüllte Beziehung mit ihm möglich ist. Zu diesem Thema kann jede Frau etwas beisteuern! Und doch stolpern viele wie die Erzählerin Julia von einer verkorksten Liebschaft in die nächste. Denn das Dumme ist, dass sich die meisten Aussichtslosen zunächst von ihrer besten Seite zeigen - und schon sitzt frau in der Liebesfalle: verknallt und voller falscher Hoffnungen. Dabei gibt es immer schon am Anfang untrügliche Zeichen, was für einen Fisch wir da eigentlich geangelt haben! Partnerschaftsberaterin und -therapeutin Beatrice Poschenrieder verrät Ihnen anhand von zwölf vergnüglichen, unglaublichen, aber wahren Geschichten, woran Sie die entsprechenden Typen erkennen, warum Frauen immer wieder auf sie hereinfallen und wie Sie sich dagegen wappnen! Oder sind Sie ein Mann und wollen wissen, was Sie vermeiden müssen, wenn Sie eine Frau kriegen und halten wollen?

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mister Aussichtslos" von Beatrice Poschenrieder

    Mister Aussichtslos
    LittleFairytale

    LittleFairytale

    22. March 2011 um 14:57

    Dieser Ratgeber, ist wie ein Roman geschrieben. Eine Frau, Julia, trifft auf 12 unterschiedliche Männertypen, bei denen es sich nicht lohnt, eine Beziehung vertiefen zu wollen. Das Buch gibt Einblick in einige Beispiele im Verhalten von Männern, bei denen die Alarmlämpchen im Kopf losgehen sollten :) Sehr lustig und humoristisch geschrieben. Ausserdem wird JEDE Frau beim Lesen des Buches hin und wieder denken "Oh man, SO EINEN hatte ich auch schon" ;) Unbedingt lesen! Im Buch beschrieben: -der Geizige -der Egomane -der Pseudorebell -das Muttersöhnchen -der Freiheitskämpfer -der Neurotiker -der Kotzbrocken -der Gebundene -der Beziehungssüchtige -der Sexbesessene -der Casanova -der Psycho

    Mehr