Beatrix Gurian

 3,8 Sterne bei 1.505 Bewertungen
Autorin von Stigmata, Höllenflirt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Beatrix Gurian (© Beatrix Gurian)

Lebenslauf

Beatrix Gurian ist das Pseudonym der Autorin Beatrix Mannel. Sie studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Erlangen, Perugia und München. Danach arbeitete sie zehn Jahre als Redakteurin beim Fernsehen. Seitdem schreibt sie Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurden. Für ihre aufwändigen Recherchen reist sie um die ganze Welt. Außerdem unterrichtet sie kreatives Schreiben für alle Altersstufen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Alle Bücher von Beatrix Gurian

Cover des Buches Stigmata (ISBN: 9783401508306)

Stigmata

 (297)
Erschienen am 10.06.2016
Cover des Buches Höllenflirt (ISBN: 9783401800554)

Höllenflirt

 (189)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Glimmernächte (ISBN: 9783401510620)

Glimmernächte

 (169)
Erschienen am 12.01.2018
Cover des Buches Alabasterball (ISBN: 9783401603889)

Alabasterball

 (150)
Erschienen am 23.09.2019
Cover des Buches Liebesfluch (ISBN: 9783401507361)

Liebesfluch

 (135)
Erschienen am 02.04.2015
Cover des Buches Prinzentod (ISBN: 9783401800547)

Prinzentod

 (112)
Erschienen am 01.07.2012
Cover des Buches Dann fressen sie die Raben (ISBN: 9783401066837)

Dann fressen sie die Raben

 (88)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Der süße Kuss der Lüge (ISBN: 9783401067124)

Der süße Kuss der Lüge

 (77)
Erschienen am 02.01.2013

Interview mit Beatrix Gurian

Beatrix Gurian im Interview mit LovelyBooks vom 09.05.2011

Wie bist Du zum Schreiben gekommen und wie hat sich Deine Arbeit als Schriftstellerin mit der Zeit verändert?

Nachdem ich lange als Fernsehredakteurin gearbeitet hatte, habe ich bei einem Schreib-Wettbewerb mitgemacht, und mir damit einen lange gehegten Traum erfüllt. Ich habe zwar keinen Preis gewonnen, aber als das Buch vier Jahre später bei Ullstein erschienen ist, war ich der glücklichste Mensch unter der Sonne. Dann habe ich eine zeitlang parallel als Redakteurin und Autorin gearbeitet, bis ich vom Schreiben leben konnte. Das ist wird dann zu Knochenarbeit, denn wenn man davon leben will, kann auf keinen Fall darauf warten, dass die Muse einen küsst. Man muss also wirklich diszipliniert jeden Tag schreiben und das hatte ich mir nicht ganz so vorgestellt, schon eher so: Ich sitze relaxt am Meer, schlürfe frisch gepressten O-saft, und tippe mal hier und da ein bisschen, treffe Freunde und gehe am Strand spazieren, wo mich mit jeder Welle neue Ideen überrollen, tja das war dann eben doch anders ;-)) Außerdem wird für mich das Schreiben immer schwieriger, weil ich bei jedem Buch wieder etwas neues lerne, und weil ich so viel mehr weiß, bin ich viel kritischer als früher, wenn ich etwas hinschreibe.

Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Ich liebe amerikanische und englische Krimiautoren wie Jonathan oder Faye Kellermann oder Michael Coben. Aber ich lese sehr viele verschiedene Bücher, weil ich lesesüchtig bin, zu, Beispiel letztens von Elaine di Rollo „Handbuch für anständige Mädchen“, eine Entdeckung! Ich bin sehr dankbar für Tipps von Freundinnen, aber ich schaue mir auch Listen z.B. bei lovelybooks an oder bei amazon die Rubrik: die Leser, die dieses kauften, kauften auch jenes und natürlich und vor allem liebe ich echte Buchhandlungen. Es ist einfach schön, wenn man Bücher in die Hand nehmen und durchblättern kann.

Man wird als Schriftsteller schnell in Schubladen gesteckt. Würdest Du gerne mal das Genre wechseln und Deine Leser mit einer völlig neuen Seite überraschen?

Dieses Problem habe ich nicht, denn ich habe mich nie in eine Schublade stecken lassen, weil es mich zu Tode langweilen würde, immer nur das gleiche zu schreiben und mich beim Schreiben fragen zu müssen, ob ich diesen Satz nicht doch schon mal so geschrieben habe. Deshalb schreibe ich Jugendthriller und historische Romane und Schmöker für Erwachsene, aber ich eben auch lustige Mädchenbücher oder auch mal ein Sachbuch.

Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration für Deine Bücher?

Das ist sehr verschieden, manchmal inspiriert mich ein Gemälde wie zu Zauberherz oder etwas, dass ich auf dem Flohmarkt finde, z.B. ein großartiges Buch über Glasperlen zu dem Erwachsenen-Buch, an dem ich gerade für Diana schreibe: Der Duft der Wüstenrose. Oder Satzfetzen, die ich beim Bus fahren oder ganz woanders höre, z.B. ein Handygespräch am Flughafen, haben mich zu "Lügenherz" das ist der Arena-Thriller, der im Juni erscheinen wird inspiriert. Aber wichtig sind auch Zeitungsartikel oder es passiert etwas in meinem Bekanntenkreis, das mich sehr beschäftigt, daraus wurde dann der Minithriller:  „Wie du ihm, so ich dir“ .  

Du schreibt ja sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene. Wie unterscheidet sich das Schreiben für diese unterschiedlichen Zielgruppen und macht dir eins davon mehr Freude?

Ich schreibe für beide Zielgruppen sehr gern. Die Bücher für beide müssen ähnlich komplexe Geschichten erzählen, allerdings sind die Heldinnen in Jugendbüchern einfach jünger und manche Themen haben da meiner Meinung nach auch nichts verloren. Aber die Intensität beim Schreiben ist für mich für jedes Buch gleich und das bedeutet voll in den Figuren und der Geschichte aufzugehen und Tag und Nacht an die Geschichte zu denken. Meine Familie nennt mich dann auch gern den Schreibzombie ;-)))

Videos

Neue Rezensionen zu Beatrix Gurian

Cover des Buches Alabasterball (ISBN: 9783401603889)
LadyMuffinchens avatar

Rezension zu "Alabasterball" von Beatrix Gurian

Alabasterball auf griechisch 🪽
LadyMuffinchenvor 3 Monaten

Amy erhält eine mysteriöse Einladung mit einem atemberaubend schönen Kleid. Sie ist eine der Auserwählten für den Alabasterball. Während Amy noch überlegt, ob sie der ominösen Einladung folgen soll, 'leigt' sich Sunny ihre neugierige kleine Schwester beides und verschwindet. Da Sunny nicht zurückkehrt begibt sich Amy auf die Suche nach ihr und setzt alles daran ein Jahr später ebenfalls am Alabasterball teilzunehmen. Der Gewinnerin und dem Gewinner wird ein Wunsch erfüllt. Doch dazu muss sie Ballkönigin werden. Gar nicht so leicht, wenn man sich als jemand anderes ausgibt, sich verliebt und jeder ein dunkles Geheimnis zu haben scheint. 

Die Geschichte um den Alabasterball ist gelinde gesagt interessant. Die Idee hinter diesem Ball ist faszinierend und doch ist von Anfang an klar, dass irgendwas nicht mit dieser Institution stimmen kann. Auch die Familie, die den Ball ausrichtet scheint mysteriös und ich dachte mir bei jedem der auftauchenden Mitglieder, dass sie gut bei einem Psychologen aufgehoben wären. In dem Buch geht es jedoch auch gar nicht richtig um den Ball als solches, sondern vielmehr um die Tage davor. Die Vorbereitungen, wie sie so schön genannt werden werden immer skurriler und Amy ist scheinbar die Einzige der sechs Teilnehmer, die diese in Frage stellt, was ich nicht nachvollziehen konnte.

Amy ist als Protagonistin ganz nett. Sie ist klug und... Jaa, das war es glaube ich auch. Ist schwierig zu sagen, da sie gebtesmühlenartig den Grund für uhr Auftauchen auf der Insel Kallystoga wiederholt: Schwester finden, bitte lebend und dann weg hier. Das ist zwar gut zu verstehen, allerdings brauchte ich diese Information nicht auf jeder zweiten Seite. Ansonsten empfand ich sie als relativ flachen Charakter. Auch ihre Anziehung zu Matt empfand ich als oberflächlich und ich konnte diese auch nicht nachvollziehen. Ja, er hat tolle blaue Augen, aber das reicht doch nicht. 

Die anderen Figuren des Buches waren ebenfalls nicht allzu tiefgründig, doch es passte mehr oder weniger zum Rest des Buches. Was jedoch gut gepasst hat, war das Setting: Eine abgelegene Insel voller geheimnisvoller Orte und einem ganz eigenen Zauber. 

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich leicht lesen. Ich könnte das Buch in einem Rutsch lesen, was allerdings auch an der dann doch Recht einfach gestrickten Story lag. Dadurch, dass erwähnt wird, dass Amy Altgriechisch lernt, lag es mehr als nahe, dass diesbezüglich auch in irgendeiner Weise Bezug darauf genommen werden wird. Das Ende war daher für mich vorhersehbar, aber dennoch gut zu lesen.

Insgesamt war das Buch in Ordnung und gut zu lesen. Wer Fantasy mag und etwas leichtes sucht, der hat hier auf jeden Fall ein Buch für Zwischendurch 💟

Cover des Buches Glimmernächte (ISBN: 9783401510620)
Kitty_Catinas avatar

Rezension zu "Glimmernächte" von Beatrix Gurian

Gut lesbare Geschichte mit Schwächen
Kitty_Catinavor 5 Monaten

So langsam merke ich, dass ich dem Genre Jugendbuch entwachse und dennoch konnte mich dieses hier gut unterhalten und ließ sich auch richtig gut und flüssig lesen, sodass ich es innerhalb von zwei Tagen beendet habe. Und obwohl mich die Geschichte irgendwie packen konnte, hatte sie auch einige Schwächen.


Die Handlung begann schon mit einigen interessanten, spannenden und vor allem rätselhaften Vorfällen und auch im Laufe der Geschichte gab es einige verwirrende Vorkommnisse, die man sich erst einmal nicht so recht erklären kann, am Ende dann aber relativ logisch aufgeklärt werden. Dennoch gab es einige Längen, gerade am Anfang. Die Handlung wollte nicht so richtig an Fahrt aufnehmen und auch bis Pippa endlich auf Niels trifft, dauert es ziemlich lange. Gleichzeitig wirkt die Liebesgeschichte zwischen den beiden dann so erzwungen, dass sie nicht mehr nachvollziehbar war, Erklärungen hin oder her. Die zwei kannten sich noch gar nicht, als der Erste meinte, er würde den anderen lieben. 


Dafür hat mir hier aber das Setting ganz gut gefallen, eben mal nicht Deutschland, Amerika oder Großbritannien, sondern Dänemark, dazu ein Schloss, Wald und Strand. Ebenfalls fand ich die mystische Atmosphäre gut getroffen und der Schreibstil der Autorin war auch einwandfrei, bildlich, flüssig und gut zu lesen. Die Charaktere fand ich ebenfalls gut geschrieben, manche sogar recht mysteriös und schlecht zu durchschauen. Auch war ich mir nie so richtig sicher, ob Niels tatsächlich zu trauen ist, wer gut und wer böse. Pippa aber ist ein typischer Teenager, neugierig, manchmal mutig und manchmal auch etwas naiv und unvorsichtig. 


Doch dann kam das Ende der Geschichte und das hat dann auch dafür gesorgt, dass das Buch nur noch eher mittelmäßig bei mir abgeschnitten hat. Dieses kam nämlich viel zu abrupt und plötzlich gab es nur noch ein letztes Kapitel, welches kurz abspulte, was zwischen den letzten Ereignissen bis dahin geschehen ist. Es gab zwar Antworten und die waren auch im Großen und Ganzen logisch, dennoch wurde einiges nicht erklärt, was ich wirklich schade finde.


Alles in allem bekommt man hier ein gut und schnell lesbares Jugendbuch mit sehr mystischem Einschlag, aber ohne Fantasy, auch wenn man das zwischendurch immer mal denken könnte. Der Schreibstil ist großartig und hat mir super gefallen. Ich fand das Buch jedenfalls, trotz der Mängel, sehr unterhaltsam und insgesamt ganz in Ordnung, bin aber wahrscheinlich auch nicht mehr so richtig die angesprochene Zielgruppe. 

Cover des Buches Alabasterball (ISBN: 9783401603889)
Jd_bookworlds avatar

Rezension zu "Alabasterball" von Beatrix Gurian

Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse
Jd_bookworldvor einem Jahr

Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse

Klappentext:

Sechs Tänzer gehen auf den Ball ihrer Träume. Fünf haben die Chance auf das große Glück. Einer bezahlt dafür mit seinem Leben … Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den Händen hält, glaubt sie, ihrem Ziel einen Schritt näher zu sein. Sie möchte Ballkönigin werden. Vor allem aber muss sie dort, auf der abgelegenen Insel Kallystoga, ihre Schwester finden, die vor einem Jahr an der märchenhaften Ballnacht teilnahm - und nie wieder zurückkam …

Um die Nacht des Alabastermondes ranken sich zahllose Legenden: Nur sechs Auserwählte werden zur Insel Kallystoga in Thousand Island Pond geladen - drei Mädchen und drei junge Männer. Zusammen mit der Einladung erhalten sie traumhafte Ballkleider, schicke Anzüge und ein Flugticket auf die einsame Insel. Glänzende Ballsäle, rauschende Kleider, mitreißende Musik - es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt!

Dass ausgerechnet sie, die schüchterne Amy, an dem Märchenball teilnehmen darf, erscheint ihr wie ein einziger Traum, und voller Erwartungen und mit sehnsüchtigem Herzen macht sie sich auf den Weg nach Kallystoga. Tief in ihrem Inneren ahnt Amy jedoch, dass der Alabasterball ihr Leben für immer verändern könnte - und möglicherweise tödliche Gefahren birgt: Für sie, für ihre fünf Mitstreiter - und womöglich auch für ihre Schwester, die Amy immer wieder auf der Insel zu hören glaubt …

Mit jedem Tanz, den Amy auf Kallystoga tanzt, deckt sie ein neues Geheimnis auf. Ein Geheimnis, das nicht nur den Ball selbst infrage stellt, sondern auch ihre Gefühle zu dem attraktiven Matt, der ihr Herz wie kein anderer zum Schmelzen bringt …

Meine Lesermeinung:
Die Erzählung wechselt zwischen Gegenwart, als Amy bei der Vorbereitung auf den Alabasterball und der Vergangenheit, nachdem Sunny verschwunden ist. In das Buch fand ich sehr schnell hinein vor allem in die Geschichte. So ist das Buch auch recht schnell durchgelesen gewesen. Die Charaktere fand ich wunderbar und man fühlte sich beim Lesen nicht als Leser sondern als wäre man Teil des Balles.
Sterne: 5 🌟

Gespräche aus der Community

Da Weihnachten vor der Tür steht, verlose ich auf meinem kleinen Buchblog folgendes Büchlein. Einfach den Beitrag des betreffenden Türchens, was euch interessiert liken und ihr landet automatisch im Lostopf. Der Gewinner wird dann auf der Blogseite bekannt gegeben und auch dort kontaktiert. 
Schaut doch einfach mal vorbei, es gibt noch viele weitere Türchen zu entdecken ;-)


https://www.facebook.com/B%C3%BCchereule-1091776744184265/
0 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Lovelybooker und Bücherfans!

 

Die Protagonistin Lu in Beatrix Gurians neuem Thriller „Der süße Kuss der Lüge“ sagt: „Wirklich, ich hatte keine Ahnung, dass Liebe so gefährlich sein kann.“


Ohne es zu merken, wird Lu Hals über Kopf in ein Entführungskomplott hineingezogen.

Das Schlimmste ist: Sie scheint niemandem mehr trauen zu können … nicht einmal Diego.

 

Bewerbt euch bis Sonntag, den 24. Februar 2013 um eines der 14 Leseexemplare, indem ihr einen Kommentar zur Leseprobe schreibt. Wir verlosen je 7 Bücher und E-Books, daher gebt bitte auch die von euch bevorzugte Form an.

Zur Leseprobe 

Wir und Beatrix Gurian freuen uns aufs Lesen mit euch.

 

Euer Arena Verlag

289 Beiträge
MeredithLees avatar
Letzter Beitrag von  MeredithLeevor 11 Jahren
Bevor die Leserunde ganz vorbei ist hier noch meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Beatrix-Gurian/Der-s%C3%BC%C3%9Fe-Kuss-der-L%C3%BCge-1020238589-w/rezension/1036605364/ Dankeschön für die schöne Leserunde und das tolle Buch.
Jeden Freitag steht Euch ein deutscher Autor Rede und Antwort - nur diesen Freitag nicht. Zusammen mit Arena haben wir uns ein ganz besonderes Special ausgedacht, denn insgesamt vier Autorinnen - sozusagen die "Crime Ladies" des Arena Verlags beantworten Eure Fragen im Rahmen der großen Arena X Thriller Reihe:

Susanne Mischke wurde 1960 in Kempten im Allgäu geboren. Sie hat ihre Karriere als Autorin bereits früh begonnen: mit acht Jahren entschloss sie sich eine Geschichte über ihren Hamster zu publizieren. Später studierte sie BWL und unternahm einen zweiten Schreib-Anlauf: Seit 1993 arbeitet sie als freie Schriftstellerin, 2001 wurde sie mit dem Frauen-Krimipreis der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet. Sie ist Präsidentin der Sisters in Crime Deutschland. Ihr Roman "Röslein stach" erschien als erster Arena X-Thriller im Januar 2012. http://www.susannemischke.de





Beatrix Gurian, geboren 1961, studierte Theater- und Literaturwissenschaften, bevor sie ihren Traum vom Bücherschreiben verwirklich konnte. Knapp zehn Jahre arbeitete sie als Redakteurin bei verschiedenen Fernsehproduktionen und schreibt seit 2000 Romane für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. In ihrem X-Thriller "Dann fressen sie die Raben" hat sie eine Lieblingsfigur - fragt sie ruhig danach, vielleicht verrät sie, welche es ist! http://www.beatrix-mannel.de




Manuela Martini wurde 1963 in Mainz geboren und studierte Geschichte und Literaturwissenschaft. Sie arbeitete als Regie- und Produktionsassistentin im Filmgeschäft und hat bereits in München und Australien gelebt, wo auch ihre ersten Krimis entstanden. Heute lebt sie mit ihren Hunden und Pferden auf einer Finca in Südspanien und schreibt vor allem Thriller für Jugendliche. Ihr neuestes Buch ist der X-Thriller "Wenn es dunkel wird" (wir sagen nur: Tarotkarten!), der im Juli 2012 erschienen ist.
http://www.manuela-martini.de



Inge Löhnig wurde 1957 geboren, studierte Grafik-Design an der Akademie U5 in München und ist nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen heute als selbstständige Grafik-Designerin in der Nähe von München tätig, wo sie mit ihrer Familie lebt. In der Belletristik hat sie sich mit den Romanen um den Ermittler Dühnfort einen Namen gemacht. Nach den Arena Thrillern "Schattenkuss" und "Scherbenparadies" folgt ihr mit Spannung erwarteter erster X-Thriller im Frühjahr 2013, dessen Titel noch geheim ist. http://www.inge-loehnig.de



Wie immer verlosen wir auch unter allen Fragestellern Bücher und zwar jeweils ein Exemplar von jeder Autorin. Damit wir und die Autorinnen nicht durcheinander kommen - schreibt doch bitte jeweils an den Anfang Eurer Frage @ und den Namen der Autorin (z.B. @IngeLöhnig), damit sie wissen, wer gemeint ist und direkt antworten können. Wir wünschen Euch viel Spaß!!!
Zum Thema
166 Beiträge
passionelibros avatar
Letzter Beitrag von  passionelibrovor 12 Jahren
... und fertig gelesen! Die Rezension ist online, ist wirklich ein tolles Buch!

Zusätzliche Informationen

Beatrix Gurian im Netz:

Community-Statistik

in 1.971 Bibliotheken

auf 329 Merkzettel

von 25 Leser*innen aktuell gelesen

von 19 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks