Beatrix Gurian Glimmernächte

(113)

Lovelybooks Bewertung

  • 139 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 6 Leser
  • 47 Rezensionen
(19)
(44)
(35)
(12)
(3)

Inhaltsangabe zu „Glimmernächte“ von Beatrix Gurian

Ein Glimmen in der Nacht,ein Geheimnis hinter Masken,eine Liebe, die alles überwindet. Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben zieht Pippa in ein prächtiges Schloss nach Dänemark. Doch ihre neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Seltsame Dinge geschehen und bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Bei einem Ball begegnet Pippa ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels. Beide kommen sich schnell näher, doch auch Niels scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Als Pippa klar wird, welche Mächte in Schloss Ravensholm lauern, muss sie alles aufs Spiel setzen, um die zu retten, die sie liebt ...

Schande Geschichte, die fließend zu lesen ist, jedoch der das gewisse Etwas fehlt.

— Rousella

Total fesselnder Mystery-Thriller mit ganz viel Romantik. Sehr unvorhersehbar, was mir total gut gefallen hat.

— Penelope_Dreams03

Anfangs war es schwer in das Buch reinzukommen doch dann gefall es mir jedoch immer besser. Die Story kannte ich so noch nicht.

— Lea97

Eine gelungene Geschichte! Das Ende wurde mir allerdings etwas zu schnell abgewickelt und das Fantasy - Element war auch irgendwie unpassend

— Paules_Buecherkiste

Wunderschönes Cover vs. verwirrende Storyline

— Amilia

Hat mir überhaupt nicht gefallen. War echt komisch und ich hab keine Worte dafür

— Rozerin1612

Schöner Schreibstil, großartige Charaktere, ab und an aber doch zu schnell in der Erzählweise. Trotzdem ein für mich magisches Buch (:

— Benni_Cullen

Hatte etwas ganz anderes erwartet!

— PauliaterS

Ich konnte die Handlungen leider nicht immer nachvollziehen und es blieb auch sehr oberflächlich. Aber es ließ sich sehr schön lesen.

— Lady_An

Wenn das traumhafte Märchen zur traurigen realität wird. Eine schaurig schöne Geschichte in den Kulissen Dänemarks.

— Findabhair

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Sollte im Set mit Kühlpads und Concealer gegen Augenringe nach durchlesener Nacht verkauft werden.

Buchverrueggt

Die Gabe der Auserwählten

Wie kann ein Buch an so einer Stelle enden? Wie soll ich denn jetzt bis nächstes Jahr warten?

live_between_the_lines

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Enthält alles, was das anspruchsvolle Leserherz sich wünscht. Ein wichtiges und sehr authentisches Buch, das zum Nachdenken anregt.

Schassi

Erwachen des Lichts

Ich glaub, die Autorin hat das Genre verfehlt.

Sternennebel

Als wir fast mutig waren

Wunderschön

Simi_Nat

Wovon du träumst

Einfach toll!

Glitterfairy44

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein verrücktes Durcheinander, zum Ende hin dennoch spannend

    Glimmernächte

    rosinchen_

    23. October 2017 um 20:02

    Informationen: Autorin: Beatrix Gurian, Verlag: Arena-Verlag, Seiten: 382 Inhalt: Pippa muss mit ihrer verwitweten Mutter und ihrem kleinen Bruder nach Dänemark in ein Schloss ziehen. Auf einer China-Reise hatte sich ihre Mutter in den Grafen Frederik von Raben verliebt und nun läuten schon die Hochzeitsglocken. Doch von Zeit zu Zeit erleidet sie anscheinend immer schwerer werdenden Halluzinationen, bis sie schließlich mit ihrer frischen Liebe einem gruseligen Geheimnis ihrer neuen Familie auf die Schliche kommt. Schon bald muss sie all ihre Lieben retten... Meinung: Wie immer, war ich als Cover- und Titelopfer gleich beeindruckt und auch der Inhalt sprach für sich. Klar, das Buch musste mit! Und nun, nach einem Jahr Regalschlummern habe ich es endlich ausgelesen und bin tatsächlich etwas enttäuscht. Man hätte soviel aus dieser Geschichte machen können. Zum Beispiel hätte die Autorin von Anfang an nicht so sehr um den heißen Brei schreiben sollen! Erst ab Seite 250 wurde es so richtig interessant. Noch dazu lassen sich so viele Logikfehler aufdecken. Denn wieso sprechen in Dänemark alle fließend Deutsch? Sogar die dänische Ministerin scheint die Sprache einwandfrei zu beherrschen... Obwohl ich manchmal total aus der Bahn geworfen wurde, ist es letzendlich eine schöne Story!

    Mehr
  • Wunderschöner Einband mit weniger wundervollem Inhalt

    Glimmernächte

    Rousella

    13. September 2017 um 08:11

    Da ich selber sehr viel mit Grafik und Illustration zu tun habe, schaue ich bei Büchern zu aller erst immer aufs Cover. Und dieses Cover ist einfach umwerfend schön. Erinnert mich ein wenig an die Büchereihen "Selection" und "Das Juwel", liegt wahrscheinlich daran, dass man auf den gleichen Zug aufspringt, wenn etwas gut läuft und dadurch selber darauf hofft. Leider verspricht dieses Buch nicht so viel, wie das Cover vermuten lässt. Da hat Selection deutlich mehr zu bieten, auch wenn es komplett andere Geschichten sind.Das Buch handelt von der 17-jährigen Pipi, die durch die erneute Heirat ihrer Mutter zusammen mit dieser und ihrem kleinen Bruder von Berlin nach Dänemark in ein Schloss zieht. Sie ist davon nicht begeistert und lässt sich darauf ein. Die vielen Kleider, Geschenke und die riesigen Zimmer lassen Sie wie eine echte Prinzessin fühlen, jedoch wird der schöne Schein von merkwürdigen Ereignissen betrübt, die nur Pipi zu bemerken scheint. Mithilfe von Niels, dem Sohn des Grafen, den alle verrückt halten, dieser jedoch nicht wirklich verrückt zu sein scheint, macht sie sich auf die Geheimnisse zu entdecken. Dabei entdeckt sie Gefühle für ihn, die sie vorher nicht gespürt hat.Der Prolog läd auf jeden Fall zum Lesen ein und weckt das Interesse. Das ganze Buch liest sich im Grunde ganz gut, fließend und schnell. Jedoch muss man, wenn man die ganze dänischen Sagen und Runen verstehen möchte, die drin vorkommen, sich schon recht darauf konzentrieren, um sich an deren Bedeutung im Verlauf der Geschichte erinnern zu können.Die Hauptfigur erschien mir sympathisch und man konnte ganz gut ihr neugieriges Handeln nachvollziehen. Ich weiß jedoch nicht, ob ih Niels so schnell vertraut und mich so schnell in ihn verliebt hätte. Genau dies erschien mir etwas unrealistisch, auch für eine Liebe auf den ersten Blick. Irgendwie kam da der Funke nicht rüber. (Ich habe nichts gegen "Liebe auf den ersten Blick", aber das geht auf jeden Fall besser)Die ganze Situation mit der geheimen Loge erinnert mich stark an die "Rubinrot" Reihe. Eine Bruderschaft, die die Welt unter ihrer Herrschaft haben möchte. Klingt sehr bekannt, oder? Hierbei finde ich jedoch schade, dass nur sehr wenig Informationen über diese Loge vermittelt wurden. Selbst als man von ihrer Existenz erfahren hat wurde vieles nicht aufgeklärt (Vielleicht folgt das ja im 2.Band). Man könnte meinen das Ende wäre zu schnell gekommen, aber der Zeitsprung hat mich hierbei nicht gestört, da er ganz gut mit eingearbeitet war in die Geschichte.Zusammenfassen lässt sich also sagen, dass die Geschichte vielleicht nicht das hält, was das Cover verspricht, aber in einem schönen Stil geschrieben ist und eine nette Geschichte bietet, der einfach das gewisse Etwas fehlt.

    Mehr
  • Toller Schreibstil, viele Logikfehler

    Glimmernächte

    Quinn_

    06. September 2017 um 18:10

    Diesem Buch stehe ich ziemlich zwiegespalten gegenüber. Einerseits ist der Schreibstil der Autorin wirklich umwerfend und ich konnte das Buch dadurch kaum aus der Hand legen, andererseits hat die Story an sich ein paar Lücken die ich leider nicht übersehen kann. Zuerst einmal wirkte die Liebe zwischen der Protagonistin Pippa und Niels auf mich nicht so richtig echt. Ich finde Liebesgeschichten allgemein zwar wundervoll, auch wenn es eine junge Liebe ist oder eine Liebe auf den ersten Blick, doch hier fand ich dies dann doch sehr unglaubwürdig. Das Ganze ging mir einfach zu schnell. Die beiden wechseln gerade einmal ein paar (nicht mal unbedingt nette) Worte miteinander und plötzlich setzt Pippa ihr Leben für Niels aufs Spiel? Das war mir dann doch etwas zu heftig. Ein weiterer Kritikpunkt für mich war die Logik von Pippas Mutter. Sie glaubt der armen Pippa das gesamte Buch über kein Wort von ihren Geschichten und dann am Ende plötzlich doch? Auf einmal? Wieso? Das war für mich überhaupt nicht nachvollziehbar und es hat mir eher das Gefühl gegeben, die Autorin musste zum Schluss kommen und das war die einfachste, wenn auch nicht plausibelste Lösung. Was ich interessant an dem Buch fand, war die Idee mit der Hypnose. Dass jemand in einem Buch hypnotisiert wird, habe ich bis jetzt noch nicht häufig gelesen. Jedoch war es dann ab einem gewissen Zeitpunkt ziemlich offensichtlich was da vor sich geht, sodass ich dann leicht genervt von der Protagonistin war, weil diese es nach viel zu vielen Kapiteln nicht gesehen hat, was da vor ihren Augen abläuft. Zu guter Letzt will ich das Cover nicht vergessen. Es ist wunderschön und als ich es sah, musste ich sofort an die Selection-Reihe denken, die ich wirklich sehr liebe. Also ein totaler Pluspunkt, der mich auch zum Teil zum Kauf bewegt hat.

    Mehr
  • Rezi zur Glimmernächte

    Glimmernächte

    WennausBuechernLiebewird

    28. June 2017 um 19:55

    Klappentext: "Ein Glimmen in der Nacht ein Geheimnis hinter Masken eine Liebe, die alles überwindet.    Pippa zieht in ein wunderschönes Schloss nach Dänemark. Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben lebt sie plötzlich in einem Traum aus verwunschenen Rosengärten, Spiegelkabinette und prachtvollen Kleidern - als wäre sie eine echte Prinzessin. Doch die neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Erst als sie beim Hochzeitstag ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels begegnet, bekommt Pippa Antworten - und begibt sich damit in tödliche Gefahr. Pippa erkennt, welche Mächte sich hinter Schloss Ravensholm verbergen, und sie muss alles aufs Spiel setzen, um nicht nur ihre Familie, sondern auch ihre Liebe zu retten..." http://www.arena-verlag.de/suche/Glimmernächte   Daten: Titel: Glimmernächte Autorin: Beatrix Gurian Verlag: Arena ISBN: 978-3-401-60216-5 Seitenanzahl: 382 Sterne: 4 Empfehlung: ab 13 Jahren   Das Buch ist spannend und logisch aufgebaut. Verwirrung ist vorprogrammiert. Ein richtig gutes Buch für Fantasy-Jugendbuch Fans. Die Romantik kommt natürlich nicht zu kurz. Ein Spannendes Abenteuer gegen Familie und Zusammenhalt beginnt.

    Mehr
  • Ein Meisterwerk an Facetten

    Glimmernächte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. June 2017 um 07:48

    📚Rezension📚 🌸Details: Titel: Glimmernächte Autor: Beatrix Gurian ISBN: 978-3-401-60216-5 Preis: 16.99 Euro Hardcover, eBook 13.99 Euro Seitenanzahl: 352 Verlag: Arena 🌸Inhaltsangabe: Ein Glimmen in der Nacht,
ein Geheimnis hinter Masken,
eine Liebe, die alles überwindet. Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben zieht Pippa in ein prächtiges Schloss nach Dänemark. Doch ihre neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Seltsame Dinge geschehen und bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Bei einem Ball begegnet Pippa ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels. Beide kommen sich schnell näher, doch auch Niels scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Als Pippa klar wird, welche Mächte in Schloss Ravensholm lauern, muss sie alles aufs Spiel setzen, um die zu retten, die sie liebt ... 🌸Meinung zum Buch: Auch mit Glimmernächte schafft Beatrix wieder einen einzigartigen Roman der voller Geheimnisse, mysteriöser Dinge, Humor, Liebe, Rätsel, Thriller Aspekte und sehr viel Spannung steckt. Das Cover ist wunderschön und passend zum Inhalt gestaltet. Es strahlt und funkelt wenn man es in den Händen hält. Der Schreibstil ist wie immer flüssig, leicht zu lesen und überzeugt mit viel Ausdrucksstärke und Bildgewalt. Pippa ist eine starke junge Frau die sich nichts sagen lässt und ihren eigenen Kopf hat. Doch oft ist sie auch noch der schmollende Teenie. Ihre Wandlung im Verlauf des Buches machen sie zum Ende hin allerdings alles andere als zum Teenie. Dennoch fand ich sie sehr sympathisch. Das Buch steckt voller Rätsel die man lösen möchte, man fragt sich welche Geheimnisse jeder verbirgt. Doch egal wie, es kommen immer mehr, sodass man gar nicht mehr aus dem grübeln raus kommt. Eines lehrt dieses Buch einen, vertraue niemandem!! Aber um euch die Sorgen zu nehmen verrate ich nur dieses, das Ende hat super gepasst. Es klärt sich alles auf, jedes Rätsel wird gelöst. Dies macht das Buch auch so einzigartig. Man wird nicht mit offenen Fragen zurückgelassen. Nachdem ich bereits Sommernachtsfunkeln gelesen hatte war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Meine Erwartungen waren sehr hoch, ich wurde keineswegs enttäuscht. Das Buch ist einzigartig und faszinierend. Es glänzt mit vielen verschieden Facetten. Eine wirklich atemberaubende Geschichte die in jeder Hinsicht punktet. 🌸Fazit zum Buch: Für mich war das Buch ein großes Leseerlebnis das von der ersten bis zur letzten Seite spannend und großartig geschrieben ist. Ein Jugendbuch voller Rätsel und Mysterien, eine packende Handlung, faszinierende Orte und sehr viel Leidenschaft stecken hier drin. Definitiv ein Roman der sich nicht so leicht einem bestimmten Genre zuordnen lässt. Ich kann dem Buch eine klare Leseempfelung aussprechen und freue mich auch in Zukunft auf weitere Werke der Autorin. Ich vergebe für Glimmernächte 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ~Natalie (Diese Rezension ist nur meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.)

    Mehr
  • Rezension "Glimmernächte 1"

    Glimmernächte

    Mona90

    24. April 2017 um 20:00

    Die Geschichte: Ich hatte ein wenig Angst, dass es mir nicht so gefallen könnte, weil die Meinungen bei dieser Geschichte ja ein bisschen auseinandergehen. Hinzu kam, dass ich von Beatrix Gurian vor etlichen Jahren mal "Höllenflirt" gelesen habe, welches mir nicht so gut gefallen hat. Trotz der Zweifel hatte ich dann aber Lust auf die Geschichte und bereue den Kauf auch nicht. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, sodass ich mir bereits den 2. Band zugelegt habe. Die Geschichte ist allerdings in sich abgeschlossen und im nächsten Teil geht es dann mit anderen Charakteren weiter. Jetzt aber zu dieser Geschichte, in der es um Pippa geht, die gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in ein Schloss zieht. Ihre Mutter hat vor kurzem einen Grafen geheiratet, doch anstatt sich für sie zu freuen, kommen Pippa immer wieder Zweifel. Im Schloss passieren mysteriöse Dinge, die sie nicht erklären kann und von denen sonst niemand zu wissen scheint. Zwar konnte man sich ab der Hälfte ungefähr denken in welche Richtung es gehen wird und generell war es in bisschen vorhersehbar, aber es hat mich trotzdem unterhalten können. Es war eben ein locker leichtes Jugendbuch, welches ein wenig Spannung enthielt, jedoch zum größten Teil einfach nur für Spaß und gute Laune gesorgt hat. Ich mochte es ganz gerne, da es zu dieser Zeit genau das Richtige für meine Stimmung war. Fazit: Trotz einiger nicht so guter Stimmen, hab ich an dem Buch eigentlich kaum etwas auszusetzen und kann letztendlich nur sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat. Natürlich ist es keine hochtrabende Literatur, aber gerade als Feierabendlektüre bietet sich die Geschichte unheimlich gut an. Die Mischung aus ein wenig Spannung und Liebe macht einfach Spaß beim Lesen und sorgt für gute Laune. Wer also auf jugendliche Geschichten mit einem Geheimnis im Hintergrund steht, der sollte hier ruhig einmal reinschauen.

    Mehr
  • Ein außergewöhnliches Buch welches begeistert!

    Glimmernächte

    Line1984

    19. April 2017 um 11:00

    Auf dieses Buch habe ich mich unglaublich gefreut, ich hatte schon so viel darüber gehört, dass mir gar nichts anderes übrig blieb als es zu lesen.Das Cover ist einfach nur wunderschön gestaltet, wenn man das Buch in den Händen hält strahlt und funkelt es wunderschön. Auch der Klappentext überzeugte mich völlig.Der Einstieg ins Buch fiel mir leicht. Ohne große Probleme kam ich in die Story rein, das lag vor allen an den tollen Schreibstil der Autorin, sie schreibt locker und sehr flüssig.Sie schreibt bildgewaltig und voller Farbe, von ganz allein sprang mein Kopfkino an.Was mir hier schnell aufgefallen war, ist das man dieses Buch keinen bestimmten Genre zuordnen kann. Es ist geheimnisvoll, Mysteriös und voller Rätsel, hinzu kommen noch Thriller Elemente die für ordentlich Spannung sorgen, natürlich kommen aber auch die großen Gefühle nicht zu kurz.Diese Mischung ist es die dieses Buch in meinen Augen so besonders macht.Pippa ist eine tolle Protagonistin. Ich fand sie schnell sympathisch, besonders durch ihre offene und ehrlich Art, sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt was sie denkt.Was ich aber erstaunlich finde ist ihre Wandlung im Verlauf der Story, zu Beginn wirkte sie auf mich noch wie der typische schmollende Teenie, doch zum Ende hin ist sie alles andere als ein Teenie.Die ganze Atmosphäre im Buch ist etwas besonderes, sie ist spannend und rätselhaft.Während des lesen habe ich immer wieder versucht aus den Ereignissen schlau zu werden und eine logische Erklärung zu finden. Doch ich schaffte es nicht, es scheint so als hätte jeder Charakter etwas zu verbergen, jeder scheint ein anderes Geheimnis zu haben.Eins lernte ich schnell, TRAUE NIEMANDEN!!!Das Ende war einfach klasse, alles ergibt einen Sinn, die Puzzleteile setzten sich zusammen und es ist stimmig.Dieses Buch hat mich mehr als überrascht, sicherlich waren meine Erwartungen hoch doch was mir hier geboten wurde toppte einfach alles.Ein Buch welches sich deutlich von der Masse abhebt und etwas ganz besonderes ist!Klare Empfehlung!Fazit:Mit "Glimmernächte" ist der Autorin ein Jugendbuch der besonderen Art gelungen.Eine spannende, rätselhafte und packende Handlung und ein wundervoller Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie.Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Thriller kann Gurian besser

    Glimmernächte

    Amilia

    08. April 2017 um 23:30

    Das Cover hat mich zum Kauf verführt. Skeptisch war ich jedoch etwas, ob mir die Story gefallen könnte, weil Beatrix Gurian eher für ihre Thriller bekannt ist. Glimmernächte kann auch nicht als einfacher Liebesroman bezeichnet werden, der er geht in eine ganz andere Richtung:Achtung Spoiler! Hypnose und Gedankenmanipulation. Das ganze wird erst am Ende aufgelöst und auch, das Pippa seltsam resistent dagegen ist, sich aber dem ganzen auch nicht ganz entziehen kann. Für mich klang die ganze Sache sehr unlogisch und weit hergeholt. An sich ist es ja meist cool, wenn so eine krasse Sache erst am Ende eines Romans heruaskommt, aber da der Leser schon in Richtung Manipulation oder gar Drogeneinfluß gelenkt wird, ist es in diesem Fall nicht sehr gelungen. Leider ist die Sache dann nicht ausgereift und zu Ende gedacht und kann als Liebesgeschichte null überzeugen! Mal wieder verstehe ich nicht, wie die Protagonistin ihrem Traumprinz verfallen kann, wenn dieser doch als schizophren dargestellt wird. Gutes Aussehen sollte nicht das einzige Kriterium bilden!Als Thriller wäre die Story bestimmt besser angelegt gewesen. Dann hätte man da sicher noch in die Tiefe gehen können.Schade - aber allein das umwerfende Cover lohnt den Kauf!

    Mehr
  • Tolles Buch mit einem großartigen Schreibstil!

    Glimmernächte

    Benni_Cullen

    04. April 2017 um 14:00

    Dieses Buch war auf meiner Facebook-Chronik so oft präsent, dass ich einfach wissen musste, wie es ist. Denn sowohl in diversen Buchgruppen als auch bei Bloggerkollegen tauchte das Cover so oft auf, dass man quasi gar nicht drum rum kam, sich das näher anzusehen. Und so wanderte das Buch nach Anfrage zu mir und wurde in der vergangenen Woche dann prompt gelesen - passend zur Veröffentlichung des zweiten Teils dieser Reihe (die aber unabhängig voneinander unterschiedliche Geschichten erzählen), "Sommernachtsfunkeln". Warum ich die Geschichte für magisch halte und ob ich den angesprochenen zweiten Teil auch lesen werde, erfahrt ihr jetzt.Pippa lebt den Traum, den viele Mädchen haben: Sie darf in ein großes Schloss ziehen, schöne Kleider tragen und sich so ziemlich alles anschaffen, was sie möchte, denn der neue Ehemann ihrer Mutter ist Graf und lebt auf Schloss Ravensholm. Doch für Pippa ist das Ganze gar kein richtiger Traum, denn eigentlich würde sie nichts lieber tun, als in ihrer Heimatstadt Berlin zu bleiben. Für sie ist das Schloss in Dänemark der totale Albtraum, hinzu kommt noch, dass sie ihren Stiefvater richtig gruselig findet. Und diese ersten Gefühle entpuppen sich schon nach kurzer Zeit als Vorbote grausamer Machenschaften auf Schloss Ravensholm. Bei all den Erlebnissen hat sie nur noch einen Hoffnungsschimmer: Ihren Stiefbruder Niels, der sie so anzieht, wie kein anderer Junge vorher. Doch dieser ist doch verrückt.... oder?Die Geschichte bietet allerlei Erzählstränge, die eine ganze Zeit lang parallel laufen und schlussendlich doch zusammengeführt werden. So macht es von Anfang an richtig Spaß, das Buch zu lesen und sich in die Abenteuer von Pippa zu stürzen. Es passieren so viele unterschiedliche Dinge, die alle Fragen aufwerfen, dass man das Buch schlecht aus der Hand legen kann und unbedingt hinter die Geheimnisse des Grafen und seiner Familie kommen möchte. Die Autorin schafft es aber, die Auflösung wirklich erst ganz zum Schluss zu bringen, sodass man eigentlich ständig mitfiebert und die Seiten nur so verfliegen. Dabei wirkt auch die Schreibweise der Autorin unterstützend, denn ein so flüssig geschriebenes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ein ganz großer Pluspunkt in meinen Augen!Außerdem haben mir von Anfang an die Figuren gefallen. Besonders unsere Protagonistin Pippa wirkt sympathisch und handelt so, dass man ihre Entscheidungen nachvollziehen kann. Doch nicht nur sie ist es, die die Geschichte bereichern: Auch ihr Bruder Matteo, sein Hund Lulu und die große Liebe Niels schaffen es, mit ihrer Persönlichkeit zu punkten und dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und zwar immer dann, wenn es die Geschichte zulässt. Auch die scheinbaren Bösewichte sind gut skizziert und tarnen sich anfangs sehr gut, sodass man wirklich keine Ahnung hat, wem man trauen kann und wem nicht. Das Lesen wird so zu einer Art Detektivarbeit, bei der man auf der Suche nach der Wahrheit ist.Neben all diesen positiven Aspekten gibt es aber auch einige Kritikpunkte, die ich nicht zurückhalten möchte: So entwickelte sich meiner Meinung nach die Beziehung zwischen Niels und Pippa teilweise viel zu schnell, was dazu führte, dass ich anfangs eher skeptisch war, ob man sich wirklich so schnell ineinander verlieben kann und trotz der wenigen Punkte, die sie voneinander wissen, überschwänglich alles riskieren, um den Anderen zu retten. Hier hätten einige gemeinsame Erlebnisse geholfen, dass man ihnen die Liebesgeschichte gänzlich abkauft. Ja, am Ende wurde das besser, eben weil es gemeinsame Erlebnisse gab, trotzdem ging es mir zu schnell. Apropos Ende, auch das war mir dann doch etwas zu einfach gelöst. Hier hätte ich mir doch ein Finale gewünscht, welches auch tatsächlich intensiv beschrieben und nicht schnell umgangen wird. Während der ganzen Geschichte gibt es immer wieder Hinweise, Probleme, Vertrauensfragen und Streitigkeiten (besonders mit Pippa's Mutter) und schlussendlich geht dann alles ganz schnell und wird einfach so hingenommen? Unpassend und nur wenig befriedigend, da hätte man sich etwas Besseres überlegen können. Dennoch war das Ende dann so gestaltet, dass man irgendwie doch zufrieden war, nur der Ablauf bis dahin hätte anders sein müssen.Mein Fazit:Wie ist also mein Eindruck nach Beenden des Buches? Ich muss sagen, dass ich mich gut unterhalten gefühlt habe, auch wenn mir die Liebesgeschichte zu überstürzt war und das Ende zu schnell kam. Dafür hatte ich eine sehr sympathische und eigene Protagonistin, die ihr Selbstbewusstsein voll auslebte und damit ihren eigenen Weg ging. Zusätzlich gab es Figuren, die die Geschichte aufgelockert und spannend gemacht haben und einen Schreibstil, den man sehr gut "weg lesen" konnte. Das führte dazu, dass ich in Windeseile fertig war und mir wünschte, "Sommernachtsfunkeln" bereits bei mir zu haben. Also: Ja, ich bin auf den zweiten Teil neugierig, auch wenn es kein Wiedersehen mit Pippa geben wird. Das braucht es ja aber auch gar nicht, denn für mich ist die Geschichte abgeschlossen. Insgesamt gibt es aber für "Glimmernächte" 4 von 5 Punkten (je einen halben Punkt Abzug wegen den oben angesprochenen Punkten) und somit habe ich eine Autorin für mich entdeckt, von der ich bestimmt noch andere Bücher lesen werde. Ihr auch?

    Mehr
  • Unsympathische Hauptprotagonistin und unnötige Liebesgeschichte, 3,5 Sterne

    Glimmernächte

    lesezeiten

    12. March 2017 um 16:52

    Zuallererst will ich klarstellen, dass dieses Cover wirklich in die Irre führend ist. Wen es so wie mich an "Selection" erinnert hat, den muss ich leider enttäuschen: Von Glanz, Glamour und traumhafter Stimmung ist hier leider nicht viel zu merken. Es gibt zwar ein großes Schloss mit wunderschönem Garten, aber das Hauptaugenmerk hat Beatrix Gurian eindeutig auf die Verschwörungstheorien gelegt. Das ist jetzt erstmal nicht so schlimm, kann einen aber auf dem falschen Fuß erwischen. Wie schon angedeutet, hat das Buch einiges an Intrigen und Komplotten zu bieten, die zum Glück nicht zu offensichtlich und leicht zu durchschauen sind. Die Familie Ravens hat einige Machenschaften am Laufen, was für Spannung und Action sorgt. Lange Zeit habe ich sogar gedacht, es hier mit einer Fantasygeschichte zu tun zu haben, denn ich konnte mir beim besten Willen keine gewöhnliche Erklärung für all die seltsamen Geschehnisse zusammenreimen. Insgesamt fühlte ich mich also gut unterhalten und konnte auch über den ein oder anderen Logikfehler hinwegsehen. Wäre da nicht Pippa gewesen, wäre meine Rezension an dieser Stelle beendet und ich hätte 4,5 Sterne vergeben. Zu meinem Bedauern hat mir aber leider die Hauptprotagonisten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich wurde einfach nicht warm mit ihr und das ist beim Lesen nun mal sehr wichtig. Die Romanze zu Niels entwickelt sich typischerweise viel zu schnell und hätte für meinen Geschmack auch einfach weggelassen werden könne. Aber ganz ehrlich gibt es irgendein ungeschriebenes Gesetz, dass in Jugendbüchern auf Teufeln komm raus, eine Liebesgeschichte dabei sein muss? Schade, aber von mir gibt's nur 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Bookapi's Kurzrezension

    Glimmernächte

    Bookapi

    18. February 2017 um 10:40

    Für "Glimmernächte" von Beatrix Gurian im Arena Verlag mit 352 Seiten vergebe ich von jeweils fünf möglichen Punkten folgende Punktzahlen: COVER:  - 5 -  Ein absolutes Traumcover, das sofort anspricht und einfach begeistert, wirklich sehr gelungen! :) INHALT: - 4 -  Eine spannende Story, die den Leser neugierig miträtseln lässt und immer wieder für neue (und auch unheimliche!) Überraschungen sorgt... PERSONEN: - 3 - Die vielen Personen waren deutlich beschrieben und trotzdem ziemlich schwer zu durchschauen, was für den Verlauf der Geschichte auf jeden Fall sinnvoll war. Jedoch fand ich es dadurch etwas schwierig eine richtige "Sympathie" zu den Protagonisten aufzubauen. HIGHLIGHT/ ENDE: - 3/4 - Die Auflösung am Ende deckt alle Zusammenhänge auf, sodass keine Fragen offen bleiben und man als Leser die Geschichte gut abschließen kann. Allerdings war ich etwas enttäuscht, ich hatte mir irgendwie ein anderes Ende gewünscht / vorgestellt. Aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache ;). LESENSWERT:  JA FAZIT: Das wunderschöne Buchcover kann auf jeden Fall in das Bücherregal einziehen! Dahinter verbirgt sich eine spannende Geschichte voller Wendungen und neuer Ansätze, von unheimlich bis romantisch ist in jeder Ecke etwas dabei! P.S. In meinen Rezensionen auf Lovelybooks verzichte ich auf den Klappentext, sowie den Grundinhalt, da dieser immer sehr präsent neben dem Buch abgebildet ist ;)  - BOOKAPI

    Mehr
  • Denn kein Märchen ist perfekt ...

    Glimmernächte

    Findabhair

    14. February 2017 um 13:26

    Inhalt: Pippa zieht in ein wunderschönes Schloss nach Dänemark. Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben lebt sie plötzlich in einem Traum aus verwunschenen Rosengärten, Spiegelkabinetten, und prachtvollen Kleidern - so, als wäre sie eine echte Prinzessin. Doch die neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Erst als sie beim Hochzeitsball ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels begegnet, bekommt Pippa Antworten - und begibt sich damit in tödliche Gefahr. Als Pippa erkennt, welche Mächte sich hinter Schloss Ravensholm verbergen, muss sie alles aufs Spiel setzen, um nicht nur ihre Familie, sondern auch ihre große Liebe zu retten … Meine Meinung und Lesefeeling: Man nehme ein traumhaftschönes Land, packe noch ein paar Mythen dazu, verquirle alles mit ein bisschen Realität und füge eine winzige Prise "Märchen" hinzu. Und schon haben wir den Jugendroman der sich "Glimmernächte" nennt. Durch seine äußere Aufmachung erahnt man schon eine leise Ahnung des Buches. Ein traumhaft schönes Mädchen in einem Kleid alá Selection plus die Hochzeit in ein dänisches Adelshaus. Doch lasst euch von dem Glimmer und Glitzer nicht täuschen. ;-) Hinter diesen hübschen Fassade steckt eine mysteriöse Storie, die auch zeitweise echt in gruselige Ecken gerät. Wem kann man trauen und vor allem kannst du deinem eigenen Verstand glauben? Die Geschichte wird aus der Sicht von Pippa erzählt, doch vorsicht, man läuft Gefahr verwirrt zu werden. Den durch die mystischen und wechselnden (nicht immer ganz übereinstimmenden) Wendungen, weiß man manchmal nicht mehr wer was ist oder was er zu sein scheint. Vorallem zweifelt man dann schon an sich selbst. Ist Pippa doch dem Wahnsinn verfallen oder muss man jetzt schon an sich selbst zweifeln? Der Schreibstil ist so authentisch, das man wirklich die Verwirrung und die Manipulation in seiner eigenen Fantasy miterlebt. Durch geschickte Wendungen begleitet man Pippa durch das geheimnisvolle Ravensholm und blickt langsam hinter die perfekt erscheinende Fassade. Reinlesen & begeistern lassen!!! Fazit: Ein gelungenes Buch, dass bei einem genaueren Blick ziemlich gruselige Fassetten aufweist. Doch genau das macht es so lesenswert! Vielen gefällt auch das Ende nicht, doch ich sage es ist ein gelungener Sprung, zurück in Richtung Realität.

    Mehr
  • Glimmernächte

    Glimmernächte

    maikesbuechertraum

    10. February 2017 um 10:44

    Inhalt: Ein Glimmen in der Nacht,ein Geheimnis hinter Masken,eine Liebe, die alles überwindet.Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben zieht Pippa in ein prächtiges Schloss nach Dänemark. Doch ihre neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Seltsame Dinge geschehen und bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Bei einem Ball begegnet Pippa ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels. Beide kommen sich schnell näher, doch auch Niels scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Als Pippa klar wird, welche Mächte in Schloss Ravensholm lauern, muss sie alles aufs Spiel setzen, um die zu retten, die sie liebt ... Meinung: Ich finde dieses Buch so toll! Die Charaktere sind sympatisch oder scheinheilig, Beatrix Gurian bringt sie alle so rüber, dass man falsch über sie denkt, was das Buch nur spannender macht. Die ganze zeit habe ich mit gerätselt. Ich finde es wurde nochmal was ganz anderes als ich durch Klappentext und Leseprobe erwartete habe.  Das einzige was ich auszusetzen habe ist, dass das Buch aus der "Sie-Form" geschrieben ist...verwirrte mich manchmal bisschen.  Fazit: Es ist ein super Buch, was spannend, aber nicht gruselig ist!

    Mehr
  • Glimmer Nächte

    Glimmernächte

    Lavendel_Julia

    31. January 2017 um 10:51

    Pippa zieht in ein wunderschönes Schloss nach Dänemark. Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben lebt sie plötzlich in einem Traum aus verwunschenen Rosengärten, Spiegelkabinetten, und prachtvollen Kleidern - als wäre sie eine echte Prinzessin. Doch die neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Erst als sie beim Hochzeitsball ihrem verwirrend attraktiben Stiefbruder Niels begegnet, bekommt Pippa antworten - und bigibt sich damit in tödliche Gefahr. Pippa erkennt, welche Männer sich hinter Schloss Ravenslholm verbergen, und sie muss alles aufs Spiel setzen, um nicht nur ihre Familie sondern auch ihre große Liebe zu retten. Verwirrung, Verdächtigungen und Mystery - da ist alles dabei. Die Idee das Buch nach dem Glimmer Stein zu bennenen ist einfach super und hat mich total begeistert. Dieses Buch sorgt für ein gruseliges Gänsehautfeeling, sehr viel Spannung und Romamtik. Die Charakter haben mir sehr gut gefallen und waren auch sehr überzeugend. Das Cover ist einfach wunderschön es hat mich sofort verzaubert. Ein sehr empfehlenswertes Buch. Hardcover Preis: 16,99 Euro Seitananzahl: 381

    Mehr
  • Nicht nur für Jugendliche

    Glimmernächte

    BonnieParker

    23. January 2017 um 14:44

    Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste. Natürlich erregte zuerst hier das Cover meine Aufmerksamkeit, aber der Klappentext überzeugte mich letztlich gänzlich dieses Buch zu lesen. Der Verlag gibt für dieses Buch eine Altersempfehlung von 14-17 Jahre aus, ich kann dazu sagen ab 14 Jahre ja, aber nach oben hin würde ich es offen lassen. Also mich konnte dieses Schmuckstück vollständig in seinen Bann ziehen und ich bin weit jenseits der 17. Pippa ist ein aufgewecktes und intelligentes Mädchen, das auch die Dinge hinterfragt. Das mochte ich sehr an ihr. Sie kommt ganz ohne Zickereien aus und die Liebe zu ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder ist deutlich spürbar. Vor allem ihr kleiner Bruder ist wirklich süß. Der kleine Kerl hat sich direkt in mein Herz geschlichen. Als es dann für Pippa und ihre Familie nach Dänemark geht fangen die Merkwürdigkeiten direkt an. Bei mir entstanden dann gleich Szenarien im Kopf, was wohl dahinter stecken mag und wer wohl Pippa so übel mit spielt. Also diese ganzen Vorfälle lockten eindeutig die Detektivin in mir hervor. Ich fand es spannend mir eigene Lösungen zu überlegen und Indizien zu sammeln und das Puzzle zusammen zu setzen, auch wenn ich nicht immer richtig lag. Allerdings hätte ich bei mancher Szene gern Pippa mal geschüttelt, damit sie eins und eins zusammenzählt. Aber sie sagt ja selbst von sich, dass sie manchmal eine lange Leitung hat. Die Leitung zu ihrem Stiefbruder Niels würde sie aber gerne verkürzen, denn er berührt ihr Herz. Natürlich aus der Sicht einer Erwachsenen geht das mit der Liebe ein wenig zu schnell und ist auch manches mal unglaublich kitschig, aber irgendwie war es doch süß. Niels verwirrte mich auch wenn er mir sympathisch war. Aber bei all diesen Merkwürdigkeiten und Geheimnissen wusste ich am Ende selbst nicht, ob man ihm trauen kann. Und diese vielen Rätsel und Unsicherheiten hielten mich an dieses Buch regelrecht zu verschlingen, denn ich konnte die Auflösung des Ganzen kaum erwarten. Dieser Roman ist eindeutig nicht nur etwas für Jugendliche, sondern auf für Leser, die sich gern mal im Genre Jugendbücher umsehen. Ich fand es großartig diesen Mix aus Mystery, Krimi und Romanze. Der Inhalt ist genauso wundervoll wie das Cover. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks