Beatrix Gurian Liebesfluch

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 3 Leser
  • 13 Rezensionen
(26)
(32)
(19)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesfluch“ von Beatrix Gurian

Blue ist überglücklich - sie hat tatsächlich eine Stelle als Au-Pair-Mädchen bekommen! Kaum dass sie in Deutschland ist, taucht auch noch ein Junge auf, der ihr absoluter Traumtyp ist. Doch was als Traum anfängt, verwandelt sich schnell in einen grauenhaften Albtraum. Und das Schlimmste für Blue ist: Nicht nur ihr Leben ist in tödlicher Gefahr, sondern auch das der ihr anvertrauten Kinder. 

Interessantes Buch und gute Story.

— Feuersternchen
Feuersternchen

Kurzweilig mit sehr interessantem Hintergrund :)

— Somaya
Somaya

Tolles Buch! Auch mal ein anderes Thema wie in 'normalen' Büchern

— Frewa
Frewa

Beatrix Gurian hat wider einmal ein wunderbares Buch geschrieben es hat mich gefesselt und war sehr spannend.

— LeselieseKlara
LeselieseKlara

Beatrix Gurian ist eine meiner Lieblingsautoren, sie schreibt echt gut. Ihre Bücher fesseln mich von Anfang an.

— lovelybunny
lovelybunny

Beatrix Gurian ist eine meiner Lieblingsautoren, sie schreibt echt gut. Ihre Bücher fesseln mich von Anfang an.

— lovelybunny
lovelybunny

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Oh mein Gott! Einfach herzzerreißend - wie soll ich nur die Wartezeit auf den letzten Band überleben? ❤️

libreevet

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine magische Geschichte, die einen in eine andere Welt versetzt ! Große Empfehlung !!

herzgespenster

Aquila

Super tolles Buch, man ist sofort in der Geschichte drinnen und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Empfehlenswert!

Claudia107

Chosen - Die Bestimmte

Spannende und verworrene Fantasy Geschichte bei der man nie weiß, wem man trauen kann.

AdrienneAva

Blutrosen

Ein wichtiges Thema spannend und fesselnd umgesetzt - mir hat das Buch sehr gut gefallen.

miah

Erwachen des Lichts

Schöne Fortsetzung, aber leider nicht ganz überzeugend

our_booktastic_blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • - Jugendthriller-Liebhaber aufgepasst! - Spannung garantiert! - Absolute Leseempfehlung! -

    Liebesfluch
    Angela2011

    Angela2011

    28. July 2016 um 19:43

    Blue hat sich als Au-Pair in einem kleinen Dorf das in Europa liegt beworben, hauptsächlich auch deswegen, weil ihre Großmutter daher stammt, und um etwas über ihren Großvater herauszufinden. Denn dieser wollte damals mit Blues Großmutter auswandern, aber er bei dem vereinbarten Ziel aufgetaucht ist. Blue ist gerade erst einige Stunden in Deutschland, und schon hat sie Angst. Stefan, der Mann der Au-Pair-Familie bei der Blue untergekommen ist, holt sie am Flughafen ab und fährt plötzlich auf einen dunklen Parkplatz. Nachdem Stefan Blue erklärt hat, das er seine Frau Anja zu einem Au-Pair überreden musste, verläuft die erste Begegnung der beiden jedoch anders. Nach und nach bemerkt Blue jedoch, das etwas mit Stefan und Anja nicht zu stimmen scheint. Anja verhält sich sehr seltsam, in dem sie den Kindern immer Medikamente gibt, oder ständig bei Ärzten oder in Krankenhäusern ist, obwohl die Zwillinge Mia und Benjamin keinen kranken Eindruck machen, wenn deren Mutter mal nicht bei ihnen ist. Plötzlich ereignen sich immer mehr merkwürdige Dinge ... Die, die mich kennen, wissen ja das "Arena-Thriller" meine Lieblinge sind, die ich auch nicht aus der Hand geben würde, und schon jedes mehrmals gelesen habe... Wow, das war wieder ein mega-mega-spannender Jugendthriller von Beatrix Gurian, wie ich es auch nicht anders erwartet hätte. Ihre anderen Arena-Thriller-Bücher, wie z.b. "Der süße Kuss der Lüge", "Nixenrache" oder "Höllenflirt" haben mir genauso gut gefallen. Darum zählt sie auch zu einer meiner Lieblingsautoren (und ich habe nicht viele) und ich freue mich immer riesig, wenn ein neuer Jugendthriller von ihr erscheint. - Jugendthriller-Liebhaber aufgepasst! - Spannung garantiert! - Absolute Leseempfehlung! - Am Anfang von jedem Kapitel, stehen immer Auszüge aus einem Brief von einem Unbekannten. Dies lässt die Geschichte nochmals spannender und mysteriöser erscheinen. Dabei stellt sich ja auch die Frage "Wer ist der große Unbekannte". Ich hatte zwar so meinen Verdacht, aber da kam dann noch ein anderer mit hinzu, und so ließ ich mich dann mal wieder täuschen von der Autorin -lach- Genauso interessant war auch das Rätsel um Blues Großvater, der ja eigentlich mit ihrer Großmutter auswandern wollte. Warum ist er nie dort erschienen, und was hat es damit auf sich ?? Ich konnte "Liebesfluch" nicht einmal aus der Hand legen, und habe es bis in die Nacht hinein ausgelesen. Beatrix Gurian versteht es sehr gut, von Anfang an Spannung aufzubauen und zu erzeugen - vom Anfang bis zum Ende... Ich war so vertieft in die Geschichte, da konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen. Aber so geht es mir ja immer mit den Jugendthrillern der Autorin - da kann ich mich natürlich nicht beschweren, wenn ich morgens nicht richtig aus dem Bett komme -lach- Nicht nur Jugendliche werden hier auf ihre Kosten kommen, auch Erwachsene werden von "Liebesfluch" begeistert sein. Absolute Kaufempfehlung !!

    Mehr
  • Kurzweilig mit sehr interessantem Hintergrund

    Liebesfluch
    Somaya

    Somaya

    09. May 2015 um 08:34

    Durch "Stigmata", ein Buch, dass mir sehr gut gefallen hat, bin ich auf Beatrix Gurian als Autorin aufmerksam geworden. Da ich bisher auch mit (anderen) Arena Thrillern gute Erfahrungen gemacht habe, ist Liebesfluch ganz schnell auf der Wunschliste und, durch ein liebes Geschenk, bald auch auf dem SuB gelandet. Und wie das eben so ist, hat es wieder ewig gedauert, bis ich dieses "muss ich unbedingt haben"-Buch nun auch zur Hand nahm, um es zu lesen. Und wieder einmal frage ich mich: Warum? Warum habe ich es so lange verschmäht? Denn es hat mich nun wirklich überzeugt und war ruck zuck ausgelesen, was zwar für das Buch spricht, aber auch recht schade ist. Liebesfluch ist ein Thriller, der zwar stellenweise spannend ist, mich aber noch viel mehr durch die Hintergrundgeschichte überzeugt hat. Diese fand ich richtig interessant und könnte mir auch vorstellen weitere Bücher zu diesem Thema (welches ich aus Spoilergründen natürlich nicht nennen werde) zu lesen. Den Begriff, um den es geht, kannte ich zwar vorher, konnte mir aber ehrlich gesagt nie wirklich etwas darunter vorstellen. Jetzt kann ich es und finde es (als Roman- bzw. Thrillervorlage) ebenso spannend wie erschreckend. Besonders gut an dem Aufbau des Buches hat mir gefallen, dass es quasi drei Erzählperspektiven gibt. Da wären einmal die Kapitel aus Blues Sicht, dann noch die in denen "Er" zu Wort kommt. Als drittes gibt es noch Briefabschnitte zu Beginn eines jeden Kapitels, die sich am Ende auch noch zu einer ganzen Perspektive zusammen setzen. In Sachen Spannung hätte es sicher noch etwas mehr Potenzial gegeben, aber wie schon oben geschrieben, machte das die Geschichte, auf der alles basiert, wieder wett. Insgesamt waren einige Dinge absehbar, aber es gab auch Dinge, die ich nur annähernd so vermutet hatte und ein paar Kleinigkeiten konnten mich dann auch noch richtig überraschen. 

    Mehr
  • Au-Pair-Stelle mit seltsamen Ereignissen

    Liebesfluch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2014 um 22:13

    Klappentext: Ich muss unbedingt die Terrassentür schließen, schießt es mir durch den Kopf. Als ich die Treppe nach unten stürme, übersehe ich eine Stufe. mein rechter Fuß knickt in der Luft merkwürdig ab und ich stürze die Treppe runter, jede Stufenkante rammt sich schmerzhaft in meinen Hintern, doch unten rapple ich mich auf und humple in mein Zimmer. Tatsächlich steht die Tür zum Garten sperrangelweit offen.  Mein Herz klopft wie wild. Während ich die Tür schließe, kracht schon wieder das Babyphone und ich bilde mir ein, diesmal eine männliche Stimme zu hören. Deshalb hetze ich die Stufen so schnell ich kann wieder nach oben, bei jedem Schritt sticht das Gelenk meines rechten Fußes, aber ich ignoriere den Schmerz, denn plötzlich habe ich schreckliche Panik, jemand könnte ins Haus gelangt sein. Ich reiße die Zimmertür auf und kann nicht glauben, was ich da sehe.  Blue kommt aus Las Vegas ist total glücklich als sie die Au-Pair-Stelle in Deutschland bekommt. Die ersten Stunden in Deutschland verbringt sie voller Angst, jedoch legt sich dieser wieder schnell. Als sie dann die Zwillinge Bennie und Mia sieht ist auch ihre restliche Angst verflogen. Als sie dann auch noch die zwei Jungs Ju und Felix kennenlernt, scheint ihr Glück perfekt zu sein, doch der anfängliche Traum wandelt sich in einen Albtraum um und plötzlich ist sowohl ihr Leben als auch das der Zwillinge in Gefahr.  Ich finde das Buch von Beatrix Gurian sehr spannend. Durch die anfänglichen Fetzen in jedem Kapitel wird eine kaum zu bändigende Neugierde geweckt, die stetig zunimmt und einen erst auf der allerletzten Seite loslässt.

    Mehr
  • Super

    Liebesfluch
    Becky1990

    Becky1990

    02. January 2014 um 10:52

    ich liebe die Arena-Thriller. Und das war eines der besten Bücher die ich gelesen habe. Spannend bis zum Schluss

  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    Anki94

    Anki94

    20. November 2013 um 15:43

    Nachdem ich von Lügenengel etwas enttäuscht war habe ich mir Liebesfluch vorgenommen. Ich konnte mich gleich super an die Personen gewöhnen und Blue kam mir direkt sehr sympatisch vor. Die Handlung hat mich sehr überzeugt, gerade auch wegen der Krankheit, von der ich zuvor noch nie gehört hatte. Die Spannung ist auf jeden Fall diesmal bis zum Schluss geblieben. Auch die Nebenhandlung mit Blues Opa hat mir gefallen. Sie hat das ganze noch spannender gemacht, da die eigentliche Handlung immer mehr hinausgezögert wurde. Leider fand ich, dass die beiden Briefe in einer eher schlechten Schrift abgedruckt wurden. Ich musste mich Abends sehr konzentrieren und viele Wörter mehrmals lesen. Cover & Klapptext: Cover finde ich diesmal leider nur mittelmäßig. Ich finde es gibt deutlich schönere und auch passendere aus der Reihe. Klapptext ist gut getroffen, verrät nicht zu viel und das Buch erfüllt absolut das erwartete. Spannung! Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich war etwas traurig, als die Geschichte zu ende war. Ich war absolut gefesselt und habe 3 Stunden durchgelesen um endlich das Geheimnis zu erfahren. Würde es unbedingt weiterempfehlen.

    Mehr
  • Ein Jugendthriller mit sehr ernstem Thema

    Liebesfluch
    Natalie77

    Natalie77

    25. August 2013 um 10:51

    Inhalt: Blue ist als Au Pair Mädchen in Deutschland, aber schon der Start ist sehr merkwürdigund ihr Aufenthalt wird von kuriosen Gegebenheiten begleitet. Da verschwinden Bilder und tauchen Mappen auf. Sie lernt Ju kennen der sich auch recht seltsam benimmt. Dann sind die Kinder in Gefahr.... Meine Meinung: Liebesfluch ist mein erstes Buch von der Autorin, aber nicht mein erster Jugendthriller. So fällt mir auf das dieser hier noch harmloser ist als manch ein anderer den ich gelesen habe. Es geht nicht wirklich um einen Todesfall, das Verbrechen ist zunächst ein ganz anderes und erstmal vollkommen unklar. Das Thema das Beatrix Gurian gewählt hat ist sehr Ernst und ich weiß nicht ob das eigentliche Zielpublikum überhaupt versteht wie Ernst es ist. Als Erwachsene war es mir recht schnell klar worum es geht. Eine Spannung ist von Anfang an spürbar, verliert sich aber auch wieder ein wenig. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und wo es nötig ist wird genau erklärt. Etwas störte mich aber trotzdem. Der Grund warum Blue nach Deutschland gekommen ist rückte vom Hauptthema nach hinten und wurde in der Geschichte zwar angesprochen, aber nicht so stark verfolgt wie ich es gedacht hätte. Erst am Ende kommt es da zur Auflösung. Quasi ein zweites Ende nach dem ersten dramatischen Ende.

    Mehr
  • Erschreckendes Szenario

    Liebesfluch
    pelznase

    pelznase

    10. June 2013 um 20:30

    Nachdem mir mein voriger Arena Thriller “Nixenjagd” so gut gefallen hatte, kam gleich der nächste an der Reihe. Und auch “Liebesfluch” hat mir wieder einige spannende Lesestunden beschert. Mit Au-Pair-Mädchen Blue aus Amerika habe ich mich schnell angefreundet. Gerade am Anfang fand ich, dass ihre Gefühlswelt sehr glaubhaft dargestellt wird. Ich konnte ihre Vorfreude und Neugierde ebenso gut verstehen wie ihre Sorgen und Ängste vor der der Zeit in Deutschland. Als Teenager ist der Schritt aus den Staaten nach Deutschland sicher eine zwar spannende, aber doch auch aufregende Angelegenheit. Und speziell Blues Ängste scheinen sich direkt am Anfang zu bestätigen, denn schon hier gibt es eine mehr als unheimliche Szene bei der ich dachte, gleich passiere etwas ganz Fürchterliches. Doch so einfach macht es einem die Geschichte nicht. Zunächst sieht es nämlich gar nicht übel aus für Blue. Die Gastfamilie macht einen recht normalen Eindruck, die Zwillinge sind zum Knuddeln süß und ehe Blue es sich versieht gibt es gleich zwei süße Jungs, die sich für sie interessieren. Außerdem hat Blue vor, in Deutschland etwas über die tragische Liebesgeschichte ihrer Großmutter zu erfahren, und selbst dafür stehen die Sterne scheinbar ganz günstig. Der Schrecken schleicht sich hier so hinterhältig ein, dass ich ihn anfangs gar nicht als solchen empfunden habe. Kleine Kinder sind nun mal schnell und häufig krank. Dabei habe ich mir schlicht nicht viel gedacht. Da fand ich speziell die Verwandlung von Blues Gastmutter weitaus interessanter. Nach und nach wurde sie mir immer unheimlicher und Blue tat mir oft sehr leid, wenn sie wieder in’s Schussfeld der Frau geraten war.Ich muss zuegeben, dass ich von dem, was hier das Thema ist, bis zu diesem Buch noch nie etwas gehört hatte. Ich habe den Namen dieser Erkrankung aber gegoogelt (man lässt sich ja so leicht nicht alles erzählen ) und es gibt sie tatsächlich. Ich finde das ehrlich total erschreckend. Was geht in diesen Menschen nur vor? Hier wird dieses Thema nicht bis zum Äußersten ausgereizt, dafür ist es wohl ein Jugendthriller. Aber was ich gelesen habe, das reichte mir auch dicke. Ein wenig Sorge hatte ich, dass Blues Nachforschungen um die Liebesgeschichte ihrer Oma zu sehr vertieft werden. Das hätte mir zu weit in eine Zeit zurückgeführt, die mir nicht liegt. Da wäre mir wohl irgendwann das Interesse abhanden gekommen. Zum Glück steht aber das Drama um blues Gastfamilie im Mittelpunkt. Und die Erkenntnisse die Blue im Bezug auf ihre Oma erlangt, hängen nicht direkt damit zusammen. Was diesen Teil der Geschichte anbetrifft, hat mir sein Ende gut gefallen. Das ist wirklich überraschend. Die Liebe spielt aber nicht nur im Hinblick auf Blues Oma eine Rolle. Blue selber hat mit Ju und Felix selber auch alle Hände voll zu tun. Wen findet sie interessanter? Warum kommt ihr Felix oft so komisch vor, wo er doch andererseits so süß sein kann? Da schleicht sich auch beim Leser leicht der Verdacht ein, dass auch er etwas mit Blues seltsamer Gastfamilie und dem Geschehen dort zu tun hat. Gleichzeitig ist es aber eben auch einfach eine schöne Lovestory, bei der man darüber spekulieren kann, für wen sich Blue letztlich entschiedet. In meinen Augen hat sie den Richtigen gewählt! Blue erzählt selber von ihren Erlebnissen in Deutschland. Wie immer bei dieser Erzählperspektive ist mir das Lesen sehr leicht gefallen. Sie ist die lebendigste Perspektive, die ich mir denken kann. Zusammen mit Blues jugendlichem Ton fand ich das Buch sehr unterhaltsam zu lesen. Das ging flott ohne dass dabei Spannung oder Atmosphäre auf der Strecke geblieben wären. Jedem Kapitel ist ein Auszug aus einem Brief (?) vorangestellt. Ich muss gestehen, dass ich so etwas gerne mal ausspare, aber hier sollte man es lesen. Es hilft einem nämlich dabei herauszufinden, was in “Liebesfluch” Sache ist. Ich finde ja, dass die Cover der Arena Thriller alles andere als nach Thriller aussehen. Blumen, Engelsflügel, Herzen, Schmetterlinge. Aber genau das macht eben auch den Reiz aus und sorgt für einen herben Kontrast zwischen Optik und Inhalt. Da ich kein Blumenfan bin, ist dieses Covermotiv allerdings nicht wirklich mein Fall. Fazit:   Ein spannender Thriller um eine Krankheit, von der ich bis zu diesem Buch noch nie etwas gehört hatte, die mich aber sehr erschreckt hat. Einfach unvorstellbar! Eine schöne Liebesgeschichte und ein Geheimnis aus der Vergangenheit sorgen für zusätzliche Würze. Ein empfehlenswerter Arena Thriller also, der mich einen Abend lang gut unterhalten hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    KleineLeseecke

    KleineLeseecke

    23. August 2012 um 17:47

    Blue geht als Au pair-Mädchen nach Deutschland in ein kleines Örtchen im Odenwald. Sie hat eine deutsche Großmutter und will sich auf die Spuren deren großer Liebe Georg begeben. Auch versteht sie sich schnell sehr gut mit den zwei kleinen Zwillingen Ben und Mia und lernt prompt zwei nette Jungs kennen, die beide um sie werben. Doch der Gastvater scheint ein dunkles Geheimnis zu hüten, denn Blue findet alte Zeitungsausschnitte, die ihn des Mordes bezichtigen. Und auch die Gastmutter scheint etwas zu verbergen, v.a. weil schon vor Jahren einmal ein Kind der Zeltners entführt worden war. Als dann sogar die beiden kleinen Zwillinge in Gefahr sind, wird die Zeit knapp... "Liebesfluch" von Beatrix Gurian ist ein sehr spannender Thriller, den ich nicht nur Jugendlichen empfehlen würde. Man erlebt die Geschichte aus der Sicht von Blue, d.h. tauscht nach und nach in die Geschichte ein, bis man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Schon am Anfang wird klar, dass Blue nachts von einer unbekannten Person beobachtet wird, man weiß aber lange nicht von wem. Außerdem beginnt jedes Kapitel mit ein paar Zeilen aus einem schockierenden Brief und man wird lange im Dunkeln gelassen was den Autor dieses Briefes angeht. Als ich es am Ende erfahren habe, war ich geschockt und wäre nie im Leben auf diese Auflösung der Handlung gekommen! Die Geschichte ist also absolut unvorhersehbar und spannend, befasst sich mit einem nicht alltäglichen Thema und ist bald nicht mehr aus der Hand zu legen. Fazit: "Liebesfluch" von Beatrix Gurian ist ein sehr spannender Thriller, den ich zwar in erster Linie Jugendlichen empfehlen würde (wegen der jungen Protagonistin), der aber er sicherlich auch ältere Leser begeistern wird. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    Atia

    Atia

    28. January 2012 um 15:16

    Eigene Meinung: Titel & Rücken- bzw. Klappentext: Rücken- und Klappentext sind einfach nur toll, wobei mir persönlich der Klappentext besser gefällt – eine der besten Stellen in dem Buch. Als ich es mir angeguckt habe, wollte ich es sofort lesen. Und das Buch hält, was Rücken- und Klappentext versprechen. Aussehen: Das lila Muster fällt sofort ins Auge. Die Lilie ist ein schlichtes Motiv, was aber nicht heißt, dass es schlecht ist – ganz im Gegenteil, ich finde es toll, dass so einfache Motive so hübsch sind und so zum Lesen anregen. Inhalt: Wie schon gesagt, das Buch hält, was Rücken- und Klappentext versprechen. Es ist durchgehend spannend und es lässt sich leicht mitfiebern, was passiert. Man weiß nicht sofort alles, wie bei einigen anderen Büchern, bei denen das Ende schon im Anfang zu erraten ist. Das macht es aber nicht kompliziert, sondern man kann den Gedankengängen von Blue gut folgen. Die Schauplätze werden ziemlich gut beschrieben, denn ich konnte mir fast alle gut vorstellen. Trotzdem hat mir irgendwas gefehlt, deshalb kann ich leider keine 5 Punkte geben. 4,5 sind aber auch nicht schlecht oder? Also auf jeden Fall kann ich es nur empfehlen. Von den Arena Thrillern, die ich gelesen habe ist dieses mit Abstand das Beste!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    Phantasai

    Phantasai

    17. June 2011 um 21:12

    Mein erster bewusster Thriller. Hab daher mal mit einem einfachen aus der MädchenWelt genommen, auch wenn meine Arbeitskollegin mich vorgewahnt hat, dass dieser Thriller nicht so gut ist wie die anderen aus der Serie. Ich fand ihn auch von der Story her eher naja, hart an der Grenze und vom Schreibstil her total schrecklich. Viel zu detailiert und zu plump geschrieben. Auch in der JugendbuchWelt erwartet man etwas mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    MacBaylie

    MacBaylie

    29. December 2010 um 21:32

    Die junge Amerikanerin Blue tritt ihre Stelle als Au-Pair-Mädchen im Odenwald an, während ihre beste Freundin für sich Paris ausgewählt hat. Blue hat ganz bewusst den Odenwald gewählt, denn hier gibt es noch ein Geheimnis der Großmutter, die in ihrer Jugend hier lebte, zu lüften. Warum ist ihr Großvater seiner großen Liebe damals nicht gefolgt, so, wie es abgesprochen war? Warum hat er sich nie wieder gemeldet? Aber auch die Gastfamilie scheint einige Geheimnisse zu bewahren. Stefan, der Vater des Zwillingspärchen Mia und Bennie, benimmt sich vom ersten Treffen an sonderbar, und auch Anja, deren Mutter legt ein seltsames Verhalten an den Tag. Als dann auch noch die beiden Jungs Felix und Ju auf der Bildfläche erscheinen, weiß Blue überhaupt nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Ihre Großmutter hatte also recht - Deutschland ist ein gefährliches Pflaster. Die Geschichte um Blue und was sie in Deutschland alles erlebt ist wirklich spannend und gut erzählt. Die Briefauszüge, die jedem Kapitel vorangestellt sind lassen alles noch geheimnisvoller erscheinen. Wer hat diese Zeilen verfasst? Auch, dass aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt wird gefällt mir sehr gut. Zum einen dürfen wir aus Blues Sicht alles hautnah miterleben und ihre Gedanken erfahren, zum anderen erleben wir die Gedanken einer zu Beginn unbekannten Person, was das Ganze noch spannender macht. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. An zwei Abenden wurde ich bestens unterhalten. Einzig der Schluss oder besser gesagt das Geheimnis der Großmutter, weshalb Blue ja eigentlich in den Odenwald gekommen ist, ist mir zu wenig behandelt worden. Obwohl alles schlüssig und nachvollziehbar war, hätte ich mir das ein bisschen ausführlicher gewünscht. So, dass auch der Titel des Buches eine bessere Rechtfertigung gefunden hätte. Lesenswert - Empfehlenswert für alle jugendlichen und junggebliebenen Thrillerfans. Vielleicht nicht gerade für diejenigen, die in Kürze eine Au-Pair-Stelle annehmen wollen und nicht über Nerven aus Stahl verfügen. ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    XaidaSahanya

    XaidaSahanya

    03. November 2010 um 21:11

    Beatrix Gurian, eigentlich Beatrix Mannel, schreibt für alle Altersstufen. 1961 in der Nähe von Darmstadt gebohren, gibt sie heute neben ihrer Schreiberei auch Workshops zum Schreiben. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Bayern. Von außen ist auch dieser ArenaThriller wie alle anderen. Das schlichte Cover ist dennoch ein Blickfang, durch die Klappenbroschur kann das Buch gut gelesen werden und man hat es fest im Griff. Innen sind unter den Kapitelüberschriften Auszüge eines Briefes, die nach und nach Licht ins dunkle der Geschichte bringen. Blue ist überglücklich, dass sie die Au-Pair Stelle im Odenwald erhalten hat. Denn von dort stammt ihre Großmutter, die während der Zeit des Nationalsozialismus Deutschland verließ und somit eine Liebesgeschichte und viele Fragen zurück ließ. Schnell lernt sie Felix und Ju kennen, beide unglaublich süß, aber auch undurchschaubar. Doch das ruhige Babysitten der Zwillinge, das Blue erwartet hat, wird zu einem Alptraum für Blue. Denn nicht nur ihr, sondern auch das Leben der Zwillinge ist in Gefahr... Für mich war Liebesfluch der erste Arena Thriller, sodass ich hier keine Vergleiche ziehen kann - dennd as würde ich auch nicht wollen. Jedoch hat Beatrix Gurian erneut meiner ganze Aufmerksamkeit auf sich gezogen, indem sie eine packende Geschichte erzählt. Voller Liebe, voller Angst und vor allem voller Emotionen konnte ich die Geschichte von Blue kaum zur Seite legen. Sehr positiv fand ich wieder den Perspektivwechsel, von dem ich von ihr schon einmal begeistert war. Auch die Geheimnisse der deutschen Familie, Felix und Ju werden nicht zu früh gelüftet und fügen sich in ein schönes Gesamtbild am Ende des Romans. Blue, die ja eigentlich aus Las Vegas kommt, wirft öfters englische Sätze in den Raum oder versteht einige Worte nicht. Auch dies wird sehr überzeugend und beschreibt den Charakter mehr als tausend Umschreibungen. Ich freue mich schon sehr darauf nach der Lektüre von Liebesfluch auch zu den beiden anderen Arena Thrillern zu greifen, die Beatrix Gurian verfasst hat: Prinzentod und Höllenflirt.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesfluch" von Beatrix Gurian

    Liebesfluch
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    05. October 2010 um 18:36

    Deutschland ist ein gefährliches Pflaster. Das weiß Blue, die als amerikanisches Au-Pair-Mädchen in den Odenwald kommt, denn ihre Großmutter ist hier aufgewachsen. Deshalb ist es Blue auch nicht geheuer, dass der Gastvater, der sie abholt, plötzlich einen verlassenen Parkplatz ansteuert und in die dunkelste Ecke fährt… Später findet Blue eine Mappe mit Zeitungsausschnitten – ist ihr Gastvater ein Mörder? Warum hat Blue dauernd das Gefühl, nicht allein im Haus zu sein? Geht der Geist des verstorbenen Kindes der Familie um? Seltsam auch, dass die Zwillinge der Familie dauernd im Krankenhaus behandelt werden müssen, obwohl sie ansonsten völlig normal wirken. Und warum sind die Dorfbewohner so unfreundlich zu Blue, nur weil sie ihrer Granny ähnlich sieht? Gleich zwei süße Jungs lernt Blue kennen, aber kann sie ihnen trauen? Dieser Mädchenthriller ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und voller Geheimnisse. Das Geheimnis der Gastfamilie, das Geheimnis um Blues Familie, das Geheimnis der Jungen, und dann soll auch noch ein Schatz versteckt sein. Genau das richtige Buch, um es an einem verregneten Ferientag zu verschlingen.

    Mehr