Beatrix Gurian Sommernachtsfunkeln

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 2 Leser
  • 35 Rezensionen
(14)
(22)
(9)
(5)
(4)

Inhaltsangabe zu „Sommernachtsfunkeln“ von Beatrix Gurian

Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens ""LIVED"" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas - und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.

Ich konnte es nicht fertig lesen. Es war einfach langweilig..

— mona234

Sehr gut

— sunshineladytestet

Wow, Mindblow

— mii94

Hatte einfach keine Lust mehr weiter zu lesen, es lag eher an der Geschichte als an den Charakteren :(

— _Wolfskind_

Viel Potenzial wenig daraus gemacht

— ChrissisCorner

Leider enttäuschend, sowohl die Charaktere als auch die Geschichte konnten zum Ende hin nicht überzeugen.

— Rowanne

Für mich eine riesengroße Enttäuschung. Weder die Charaktere waren wirklich sympathisch, noch die Story war wirklich fesselnd.

— Penelope_Dreams03

Ein faszinierendes Ende

— cocalola01

Leider konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen

— bookwoorld

Hinter dieser Geschichte verbirgt sich ein mysteriöses Märchen, welches ich regelrecht verschlungen habe!

— MamiAusLiebe

Stöbern in Jugendbücher

Everless - Zeit der Liebe

Nicht perfekt, aber gut - ich befürchtete eine kitschige Lovestory und bekam eine weitestgehend durchdachte Geschichte. Klasse Idee!

lex-books

Will & Layken - Eine große Liebe

Vor allem das Erste Buch hat mir sehr gefallen aber auch den 3. fand ich sehr interessant. Der 2. Teil hat mich nicht begeistern können.

Novembermadchen

Was uns bleibt ist jetzt

Zieht sich sehr lange hin und erst am Ende wird es spannend.

Novembermadchen

Nur noch ein einziges Mal

Wunderschönes Buch, das ein ernstes Thema aufgreift und in einem schönen Stil geschieben ist.

Novembermadchen

Pheromon 1: Sie riechen dich

Toll geschrieben, aber in der Handlung nicht ganz so überzeugend...

66jojo

Forever 21

Hat mir sehr gut gefallen

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr geheimnisvoll

    Sommernachtsfunkeln

    sunshineladytestet

    20. December 2017 um 23:35

    Lia ist für mich so ein kleines bisschen wie Prinzessin Fantaghiro.
Eine kleine Kämpferin die mit jedem Band der Reihe nur noch mehr wächst und mich immer mehr beeindruckt .
Wie auch die Freunde in diesem Buch .
Es gibt nur noch wenige die Lia wirklich hassen .
Lia hat sich die Achtung der Leute die sie mögen und die sie schützen redlich verdient .
Mit viel Angst und Schweiß .
Rafe ist auch ein Charakter den ich sehr zu lieben gelernt habe , anfangs in dem ersten Teil noch sehr grob geschildert , dann aber merkt man ihm seine liebevolle Art gegenüber Lia an und die Gefolgsleute von Rafe gewöhnen sich mit und mit immer mehr an Lia und sie gewinnt auch deren Respekt , da sie sich nicht verweischlicht anstellt .
Ja das Buch wurde im deutschen auf 4 Bände gestreckt, für manch einen Buch Blogger ja regelrecht Anlass zum Verriss das es abzocke sei da im englischen in nur 3 Bänden erschienen ;
Für mich keineswegs denn die Reihe kann mir garnicht lang genug sein .
Nicht genügend spannungs Höhe heißt es , ich kann das so nicht sagen .
Denn ich finde das die Charaktere grade in diesem Teil enorm an Stärke gewonnen haben und ihre persönliche Note immer mehr zum Vorschein kam .
Mit Kaden bin ich gespannt , bei ihm bin ich mir nie so sicher und ich fürchte er sich auch nicht .
Einerseits vernarrt in Lia andererseits sind da soviele Hindernisse , bei Lia ja dasselbe und auch wenn Rafe sie angelogen hat zu Anfang, meine ich grade nach dem Buch das er sie wirklich abgöttisch liebt .
Die Liebesgeschichte gefällt mir unheimlich gut und ich will unbedingt wissen wie es weitergeht und wie Lia sich noch weiterentwickelt .
Rafe und Lia sind starke Charaktere was zukünftig für reibereien sorgen könnte ,jedoch macht das die 2 grade so authentisch und reizend wie ich finde .
Lia die Arme tut mir nur immer wieder leid , das sie sich für Ihre Gabe erklären muss und Gott und die Welt am liebsten immer einen Beweis für die Gabe hätte, dabei ist sie doch so viel mehr .
Auch abgesehen von der Gabe wie ich finde .
Ich hoffe in dem letzten Band auch noch die letzten Geheimnisse oder Charakter Züge des Kaden aufgedeckt zu bekommen , weil auch er sehr interessant wirkt .
Eine Reihe sie man wirklich in wenigen Tagen durch suchten kann wie ich finde da die Charaktere und die Story sowas von stimmig sind und neugierig auf mehr machen .


    Mehr
  • Leider nicht überzeugend

    Sommernachtsfunkeln

    Lovinbooks4ever

    16. December 2017 um 08:32

    Das Cover ist ein absoluter Hingucker und ist wirklich sehr gelungen. Es sieht wunderschön aus im Regal und ich war sehr gespannt, ob der Inhalt es auch ist. Vorweg muss ich sagen, dass der Klappentext meiner Meinung nach viel zu viel verrät. Denn das Luke Kati hilft in Bezug auf Jeff und Lucy, das passiert erst ca. nach der Hälfte des Buches. Ich wurde mit Kati leider gar nicht warm. Ich fand sie ziemlich merkwürdig und im wahren Leben würde ich sie wohl eher meiden. Ihre ständigen Zitate von Shakespeare machen sie wirklich merkwürdig. In nahezu jeder Lage weiß sie ein Zitat aus einem Shakespeare Stück. Dazu kommen noch ihre ständigen Träumerein. In der Zeit ist sie wie abwesend und sieht und hört nichts um sich rum. Schon seltsam das Mädchen. Natürlich wird großer Wirbel um ihre Narbe und den damit verbundenen Unfall gemacht und ich glaubte tatsächlich, dass Kati wer weiß was Schlimmes getan hätte. Als es dann zur Auflösung kam war ich echt enttäuscht. Der Grund ist so banal und des riesen Wirbels ihrerseits überhaupt nicht wert. Die Story an sich plätschert leider lange Zeit nur so vor sich hin. Im Wechsel erfahren wir etwas über Kati’s Alltag und Luke’s Alltag und merken, dass beide oft aneinander denken. Ganz cool gemacht fand ich, dass Worte aus dem letzten Satz aus Kati’s Sicht immer im ersten Satz von Luke auftauchten und umgekehrt. Ebenfalls toll fand ich bildliche Darstellung des Settings. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und fand das Setting auch sehr gelungen. Relativ spät nimmt die Story dann etwas an Fahrt auf. Aber auch das Ende konnte mich nicht wirklich überzeugen und so fällt das gesamte Buch für mich leider eher in die Wertung „nett“, aber nicht unbedingt lesenswert. Ich hatte mir so viel von dem Buch versprochen und wurde doch eher enttäuscht. Die Protagonistin war merkwürdig und die Story leider eher lahm. Die Aufmachung der Kapitel hingegen ist echt schön gworden. 3 von 5 Punkten

    Mehr
  • Falsche Vorstellungen, aber dennoch eine schöne Lektüre!

    Sommernachtsfunkeln

    MiraBerlin

    14. December 2017 um 15:51

    Nach dem Abitur will Kati nur noch weg aus Deutschland und flüchtet nach Amerika. Dort arbeitet sie als Au pair. Dass sie sich gerade die USA ausgesucht hat, hat auch einen tieferen Grund, den sie aber niemandem verraten will. Ihr Leben scheint schon super zu sein: sie hat tolle Kinder, auf die sie aufpassen soll, und fühlt sich auch sonst wohl. Als sie dann Jeff, den Besitzer einer Bar, kennenlernt, ist es wie ein Lottogewinn: er erkennt ihr verstecktes Potenzial und scheint sich auch zusätzlich noch mehr für sie zu interessieren als alle. Kati kann ihr Glück kaum fassen: So jemand will etwas von ihr, dem grauen Mäuschen? Auch wenn sie gedanklich immer noch nicht so wirklich über Luke aus Deutschland hinweg ist, wagt sie den Sprung ins Abenteuer und verändert damit ihr ganzes Leben.Zunächst muss ich das Cover einfach loben: es ist wunderschön und schon fast Prinzessinnen ähnlich! Ich kann mich daran gar nicht satt sehen!Von Frau Gurian habe ich schon sehr viele Bücher gelesen und habe auch hier wieder ihren super angenehmen Schreibstil genossen. Man versinkt in ihren Worten und ihrer erschaffenen Welt. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, wollte aber zugleich auch nicht, dass das Buch endet.Das Buch ist bei Arena erschienen, weshalb ich davon ausging, dass es wie üblich ein "Thriller" werden würde. Das ist hier aber nun gar nicht der Fall. Die Geschichte plätschert so vor sich hin und man hat die ganze Zeit keine Ahnung, worauf es hinauslaufen soll. Das hat mich schon etwas gestört, war mir letztlich aber auch egal, weil ich die Schilderungen über das Hollywoodleben so genossen habe! Es muss nicht imemr nur um Verbrechen gehen ;)Allerdings hat mir dann dennoch dieses gewisse Etwas gefehlt, was ich von dem Buch erwartet habe. Jaja, diese Erwartungen immer. Hätte ich nicht diese Vorstellungen gehabt, hätte mir das Buch wahrscheinlich auch noch besser gefallen. So hat mich aber schon diese Harmonie etwas gestört und auch das Ende konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Dennoch hatte ich sehr viel Spaß dabei, dieses Buch zu lesen, weshalb ich insgesamt - dankbar für die schönen Lesestunden - vier von fünf Sternen vergebe!

    Mehr
  • Mindblow!

    Sommernachtsfunkeln

    mii94

    29. November 2017 um 14:38

    Inhalt Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens "LIVED" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas - und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.CharaktereKati ist ein sehr liebevolles, aber auch leichtgläubiges Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und vertrauensvoll. Außerdem kann sie gut mit Menschen umgehen und ist auch sehr süß und clever.Luke ist ein sehr fürsorglicher und liebevoller Junge. Er ist sehr hartnäckig und lässt sich auf keinen Fall leicht abschütteln. Er ist sehr mutig und auch sehr verbissen. Des Weiteren ist er wahnsinnig stur, aber er meint es gut. Jeff ist ein sehr hartnäckiger und verführerischer junger Mann. Er ist sehr gruslig und geheimnisvoll. Er ist sehr unheimlich und überzeugend. Meine MeinungDer Beginn des Buchs ist einfach richtig toll. Man wird langsam, aber in einem angenehmem Tempo an die Geschichte ran geführt. Die Beschreibungen von Orten und Menschen sind sehr detailliert und sehr gut. Mir gefällt der Sprung zwischen den Erzählern auch sehr gut. Die erste Hälfte des Buches leitet den Leser in die richtige Richtung und alles bereitet sich auf einige Höhepunkte vor, was ich sehr gelungen finde. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut. Er ist sehr poetisch, aber auch wahnsinnig flüssig und detailliert. Die Zitate sind gut eingearbeitet und es ist sehr angenehm zu lesen. Des Weiteren ist es sehr ausführlich, damit der Leser auch versteht was vor sich geht und es ist sehr abwechslungsreich.Die Geschichte hält einige Überraschungen, die man nicht erwartet, für den Leser bereit. Die eingearbeiteten Wendungen gefallen mir sehr gut und nicht nur einmal dachte ich mir was??? :D Die Ideen, die die Autorin verwendet hat, gefallen mir sehr gut. Das Buch hat Tiefgang, aber auch nicht zu viel davon. Es ist sehr authentisch und durchdacht. Zur AutorinBeatrix Gurian (Beatrix Mannel) studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Erlangen, Perugia und München. Danach arbeitete sie zehn Jahre als Redakteurin beim Fernsehen. Seitdem schreibt sie Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurden. Für ihre aufwändigen Recherchen reist sie um die ganze Welt. Außerdem unterrichtet sie kreatives Schreiben für alle Altersstufen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.EmpfehlungDas Buch kann ich euch uneingeschränkt empfehlen. Es ist wahnsinnig toll. Ich liebe es. 

    Mehr
  • Abgebrochen

    Sommernachtsfunkeln

    Steffi_the_bookworm

    13. November 2017 um 20:59

    DNF @45%Das Buch an sich ist vermutlich gar nicht schlecht, aber ich kann leider gar nichts mit der Geschichte anfangen. Es plätschert vor sich hin und es werden eigentlich nur Alltagssituationen der Protagonisten beschrieben.Der Klappentext hatte versprochen, dass irgendwas nicht mit Rechten Dingen vor sich geht und Gefahr für Kati droht. Bei fast der Hälfte des Buches kann man es aus der Handlung raus nicht mal erahnen. Dies war für mich leider das einzig interessante am Buch, aber dafür möchte ich mich durch den Rest des Buches quälen.Für die Zielgruppe ist vermutlich ein spannendes Buch, aber ich scheine definitiv zu alt für die Geschichte zu sein.

    Mehr
  • Zu wunderschönes Cover für eine sehr gewöhnliche Geschichte

    Sommernachtsfunkeln

    Rousella

    20. September 2017 um 14:30

    Kati ist in ihren besten Freund Luke verliebt und träumt als riesiger Shakespear-Fan von einer Karriere als Schauspielerin. Durch einen Autounfall gerät dieser Traum jedoch ins Weite, da dadurch eine große Narbe Katis Gesicht schmückt. Nach dem Unfall flüchtet sie nach L.A. wo sie als Au-pair arbeitet. Dort lernt sie das glamouröse Geschwisterpaar Jeff und Lucy kennen, denen die erfolgreiche Bar Lived gehört und die ihr die Wege nach Hollywood öffnen. Doch diese Welt birgt dunkle Geheimnisse, die Kati nicht erkennt. Erst als Luke wieder auftaucht, erkennt Kati was wahr und was Fiktion ist. Das zweite Buch der "Kleider-Cover" Buchreihe von Beatrix Gurian war etwas enttäuschend. Nachdem ich das erste Buch gelesen habe, war ich auch nicht gerade motiviert das Zweite zu lesen, aber da mir die beiden Cover sehr gefallen haben, habe ich mir auch das zweite vorgenommen. Ich hätte deutlich mehr erwartet. Das erste Buch war auch nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber hatte eine deutlich spannendere und außergewöhnliche Geschichte als diese Geschichte hier. Dieses Buch ist deutlich umspektakulärer.  Es ist zwar schön geschrieben, lässt Sicht schnell und leicht lesen. Am Schreibstil ist also nicht viel auszusetzen, aber die Geschichte an sich ist einfach nichts Besonderes. Ich habe es zu Ende gelesen um zu erfahren, ob ich mit dem Ende Recht haben werde und nicht weil ich es so spannend fand, dass ich das Ende kaum erwarten konnte. Außerdem finde ich, dass Colleen Hoover mit ihrem Buch "Nächstes Jahr am selben Tag" eine viel spannendere und spektakulärer Geschichte über ein Mädchen mit Unfall-Narben, das Schauspielerin werden möchte, geschrieben hat, als diese Geschichte hier erzählt.  Ebenso fehlt mir jeglicher Bezug zum ersten Buch. Wenn Bücher schon ein gleiches Cover haben, dann sollten sie zumindest eine gleiche Hintergrundgeschichte haben o.ä., denn sonst wird ein falscher Eindruck vermittelt, wenn man die Bücher nebeneinander stehen sieht. Ich hätte zumindest erwartet, dass die geheime Brüderschaft, also die Loge aus dem ersten Buch, hier auftauchen oder zumindest irgendein Charakter oder ein Zeitungsausschnitt - irgendetwas. Aber Fehlanzeige.  Es bleiben außerdem viele Fragen unbeantwortet, ob mit Absicht oder nicht sei dahingestellt, aber in einem weiteren Band werden die es weiterhin bleiben, da die ungeklärten Fragen aus Band 1 ebenfalls unbeantwortet geblieben sind nach dem 2. Buch. Ich kann also für beide Bücher nur sagen, dass das Cover mehr überzeugt als die Geschichten selbst. Das erste Buch "Glimmernächte" würde ich noch empfehlen (wegen der unüblichen Geschichte), das zweite Buch "Sommernachtsfunkeln" jedoch nicht unbedingt. Man macht zwar nichts falsch, wenn man es liest, da es sich sehr angenehm lesen lässt, aber die Geschichte einen einfach nicht mitreist. Für mich hat sie einfach keinen Höhepunkt.

    Mehr
  • War in Ordnung

    Sommernachtsfunkeln

    ChrissisCorner

    24. August 2017 um 13:26

    Die Kapitel erzählen abwechselnd von der Gegenwart und der Vergangenheit. Außerdem wird abwechselnd aus Katies und Lukes Sicht erzählt. Die Verziehrungen zu Anfang der Kapitel sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch zweckmäßig. Sie geben an, aus welcher Sicht erzählt wird. Ein Schmetterling für Katie und ein Totenkopf für Luke.Der Schreibstile vom Beatrix Gurian hat mir gut gefallen. Die Geschichte lies sich in einem Rutsch lesen. Genau wie die Wörter floss auch die Handlung in einem Rutsch dahin.  Von Anfang an, habe ich erahnt, in welche Richtung die Geschichte sich bewegen würde. Ich wartete auf den großen Plotttwist, die Erkenntnisse und auf das große Finale. Tauriger Weise hat ich an keiner Stelle des Buches das Gefühl von Spannung. Ich habe dem Ende wenig entgegen gefibert. Im Großen und Ganzen  ist der Klappentext/Blurb eine Zusammenfassung des Buches. Das gleiche Gefühl hatte ich damals schon bei Beatrix Gurians Buch "Glimmernächte". Ich konnte in beiden Büchern nicht in die Handlung eintauchen.Die beiden Protagonisten Luke und Katie, oder Katy wie Jeff sagen würde, waren mir sympathisch. Die beiden sind recht einzigartige Charaktere und so auch ihre Beziehung, die von W wie Wortspielen und I wie Insiderwitzen lebt. Jeff und Lucy waren dagegen sehr eindimensionale Charaktere. Sie wirkten zu kalt, vielleicht sollte das aber auch so sein. Während des Lesens kam es mir vor, als würde ich die Storyline der Geschichte bereits kennen. Allerdings wurde sie durch einige Komponenten wie die geheimnisvollen Smoothies aus Jeff und Lucys Bar aufgpeppt.Sehr gut haben mir die Shakespeare-Zitate gefallen und Katies Hang dazu alles mit Shakespeare zu kommentieren. Dadurch ist sie als Charakter noch einzigartiger gemachtAm Ende des Buches sind sehr viele Fragen für mich offengeblieben und das Ende  war sehr enttäuschend. Ich als Leser hätte mir endlich Antworten gewünscht. Während des Lesens wurden keine Fakten auf den Tisch gelegt, sondern der Leser muss selber Vermutungen anstellen.Als Leser konnte ich erahnen, was für einen Ratschlag die Autorin einem mit auf den Weg geben möchte. Allerdings fehlten wir hier ebenfalls feste Tatsachen.Habt ihr bereits Bücher von Beatrix Gurian gelesen und wart begeistert? Dann wird euch vermutlich auch dieses Buch ansprechen. Ansonsten würde ich es nicht unbedingt weiterempfehlen. Mein Tipp: Lest einfach in der Buchhandlung rein, sollte es euch reizen, dann will ich euch nicht davon abraten.Von außen ein Traumbuch, von innen eine Enttäuschung für mich. Eine Story mit viel Potenzial, bei der es leider an der Umsetzung mangelt. Viele Fragen bleiben am Ende offen und der Leser bekommt keine Antworten. Man kann vieles nur erahnen.

    Mehr
  • Ein magischen Jugendbuch- und so ganz anders als erwartet!

    Sommernachtsfunkeln

    buecherwelten92

    28. July 2017 um 12:12

    Sommernachtsfunkeln- dieses Buch hat mich direkt angesprochen. Doch fangen wir mal ganz von vorn an.Inhalt: In Sommernachtsfunkeln geht es um unsere Protagonistin Katie. Katie, die schon so so lange mit Luke befreundet ist, aber doch mehr für ihn empfindet. Und als sie ihm endlich ihre Gefühle offenbaren will, kommt doch alles anders. Katie hat einen Unfall, der eine tiefe Narbe in ihr zurücklässt. Das alles versteht der Leser allerdings erst später, denn die Geschichte wirft uns ein paar Monate in die Zukunft, in der Katie als Au Pair in L.A. arbeitet. Ihre Gastfamilie ist ziemlich speziell und Katie verirrt sich eines Tages ins "Lived", eine Bar, die eine sehr misteriöse Aura ausstrahlt. Zwischen Glamour und Glanz fühlt Katie sich verstanden, bis auf einmal Luke vor der Tür steht....Cover: Das Cover ist der Wahnsinn. Der Verlag & Beatrix Gurian bleiben ihrer Linie treu und greifen den Stil von "Glimmernächte" wieder auf. Die Farben fügen sich wunderbar zusammen und die Effekte passen zum Glamour der Geschichte. Die Kleider auf den Covern sind allerdings etwas befremdlich, man erwartet irgendwie etwas anderes, wenn man das Cover sieht. Meinung: Wie soll ich anfangen? Ich habe defintiv etwas völlig anderes erwartet, als das was mir vorgesetzt wurde. Ich konnte zudem bis zum Ende der Geschichte das Genre nicht richtig einordnen. Ist es jetzt ein typischer Jugendroman, oder doch Urban Fantasy. Irgendwie ist es eine Mischung aus beidem. Das Lived war mir durchweg suspekt, es waren viele Kleinigkeiten, die das Bild verstärkt haben, dass da doch was faul sein könnte. Ich mochte die Charaktere sehr, auch wenn ich nicht mit allen warm geworden bin. Luke ist ein toller Buchcharakter, für mich kam er trotz Flashbacks & Ortswechseln leider etwas zu kurz. Und trotz all der Kritik, das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Ich wusste bis zum Ende nicht, auf was das Buch zusteuert, hätte das Ende so wie es war nie erwartet. Es wurde alles logisch zusammen gefügt und das Ende war für mich einfach rund. Im Nachhinein frage ich mich, wie ich das nicht eher sehen konnte? An dieser Stelle einfach mal ein riesen Lob an die Autorin, mich so zu fesseln. Die ersten 150 seiten waren holprig, danach habe ich das Buch in einer Nacht durchgesuchtet. Fazit: Für mich eine klare Leseempfehlung, wenn auch mit leichten Schwächen und holprigem Start. Charaktere meistens wunderbar locker und gut nachvollziehbar, Schreibstil flüssig und ein Ende, welches die Bewertung nochmal um eine weiteren Stern nach oben getrieben hat! Danke, dass ich dieses Buch lesen durfte! Weiter so (: 

    Mehr
  • Das etwas andere Jugendbuch!

    Sommernachtsfunkeln

    MamiAusLiebe

    20. July 2017 um 18:57

    Worum es geht:Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens ""LIVED"" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas - und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.Cover:Dieses Cover ist einfach märchenhaft und ein absoluter Hingucker. Hier hat sich der Arena Verlag selbst übertroffen und sofort meine Aufmerksamkeit gewonnen. Meine Meinung:Dieses Buch ist so ganz anders als andere Jugendbücher. Ich kannauch gar nicht so recht beschreiben woran dies liegt, aber das Buch hat etwas so Mysteriöses an sich, dass man einfach immer weiter liest und leider viel zu schnell am Ende angekommen ist.Die Charaktere sind interessant beschrieben und man lernt sie im Laufe des gesamten Buches immer etwas mehr kennen, da die Zeit- sowie Personenperspektiven immer wechseln.Ich hatte von Anfang an den richtigen Riecher, wen man mag und wen nicht. Woran das aber liegt und was dahinter steckt erfährt man erst ganz zum Schluss im Epilog. Diesen fand ich absolut fantastisch und die Autorin Beatrix Gurian hat mich in ein Märchen versetzt.Doch so schön ich dieses Buch auch fand, die ein oder andere Sache traf nicht ganz meinen Geschmack. So hat mich das Wortspiel von Luke und Kati ziemlich genervt. Außerdem ist Kati so oft in ihren Tagträumen versunken und hat von der Realität nichts mehr mitbekommen, was ich auch eher anstrengend fand. Wer sich allerdings von solch kleinen Kritikpunkten nicht abschrecken lässt, der sollte auf jeden Fall mal dieses Buch lesen.Es ist eine Reise ins Mysteriöse und immer einen Hauch düster.Bewertung:4 Sterne

    Mehr
  • Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas...

    Sommernachtsfunkeln

    Leseratte2007

    07. July 2017 um 13:03

    Darum geht es (Klappentext):Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens "LIVED" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas - und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.Meine Meinung:Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Die Narbenthematik, das läufige Schönheitsideal und die Location L.A. hat mir sehr gut gefallen.Kati und Luke waren tolle Charaktere und ich fand es toll, dass es immer mal wieder Flashbacks aus der Vergangenheit gab und auch Passagen, in denen Luke aus seiner Perspektive erzählt hat.Der Schreibstil war sehr außergewöhnlich und konnte mich in der Geschichte gefangen nehmen.Doch das Beste am Buch war das Ende. Man hatte die ganze Zeit eine gewisse Vorstellung, was dahinter stecken könnte, doch die Richtung in der es ging, damit hatte man gar nicht gerechnet. Was mich sehr verblüfft hat, aber dafür gibt es einen Stern Extra.Insgesamt ist das Buch sehr empfehlenswert und ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin...

    Mehr
  • Leserunde zu "Sommernachtsfunkeln" von Beatrix Gurian

    Sommernachtsfunkeln

    Arena_Verlag

    Du suchst nach einem Buch, das dich völlig in seinen Bann zieht? Mysteriös, voller Romantik und überraschenden Wendungen? Dann mach mit bei unserer Leserunde zu Beatrix Gurians Buch "Sommernachtsfunkeln" und lasse dich ein auf die Welt von Kati und der geheimnisvollen Bar LIVED!Und darum geht‘s:Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn  empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben  davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens "LIVED" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas – und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist...Bitte bewerbt euch bis Montag,  den 05. Juni für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:Die Smoothies, die in der Bar LIVED serviert werden, sind nicht nur sehr besonders, sondern auch ziemlich lecker. Welche Zutaten dürfen in deinem Smoothie auf keinen Fall fehlen?Bitte gebt in eurem Bewerbungs-Post an, ob ihr lieber eine Klappenbroschur oder das E-Book haben möchtet. Wir losen am Dienstag, den 06. Juni die 10 Gewinner*Innen eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Beatrix Gurian  wird die Leserunde mit begleiten. Liebe Grüße!Beatrix Gurian & Arena

    Mehr
    • 372
  • konnte mich bis aufs Ende wirklich sehr gut unterhalten

    Sommernachtsfunkeln

    Manja82

    01. July 2017 um 17:52

    KurzbeschreibungLuke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narbendavonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens "LIVED" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff undLucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas – und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.(Quelle: Arena Verlag)Meine MeinungDie Autorin Beatrix Gurian war mir bereits bekannt. Nun durfte ich ihren Roman „Sommernachtsfunkeln“ lesen und war wirklich sehr neugierig darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover gefiel mir auf Anhieb sehr gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.Die Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Ich konnte mir jeden von ihnen gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen.Kati ist hier die Protagonistin. Sie mochte ich sehr gerne. In ihrem Gesicht hat Kati eine Narbe. Woher sie genau stammt ist nicht geklärt. Als Leser bekommt man ein wenig Mitleid mit ihr, denn Kati ist durch eben diese Narbe doch auch traumatisiert. In LA will sie ein neues Leben beginnen, möchte endlich ihren Vater kennenlernen. Schnell merkt sie wie die Welt der Reichen und Schönen wirklich tickt.Neben Kati gibt es noch andere Charaktere, die mir gut gefallen haben. Als Leser lernt man sie doch auch gut kennen und kann ihnen gut folgen.Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig zu lesen. Ich wurde hier rasch mitten ins Geschehen hineingezogen und konnte ohne Probleme folgen. Es ist zudem alles verständlich beschrieben.Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Zeitebenen. Zum einen die Gegenwart, Kati in LA, wie sie ein neues Leben anfangen möchte. Dieser Teil macht den größten Part der Geschichte aus. Immer wieder ab gibt es auch Rückblenden in Katis Vergangenheit, in denen man als Leser einen Einblick bekommt wie der Unfall wohl passiert ist und was damals sonst noch so alles geschah. Mir gefiel dies richtig gut, denn so kommt viel Licht ins Dunkel, werden einige Geheimnisse besser gelüftet. Außerdem gibt es noch zusätzlich einen Parallelstrang. Hier begleitet man als Leser Luke. Man erfährt wie es ihm, als Katis Jugendfreund, geht, wie er mit Katis Verschwinden klarkommt.Die Handlung selbst empfand ich als spannend und wirklich durchdacht. Als Leser kann man miträtseln, alles wirkte geheimnisvoll und mysteriös. Und irgendwie hat es die Autorin immer wieder geschafft mich mit Wendungen zu überraschen. Je weiter ich vorankam, desto mehr wollte ich wissen wie es ausgeht.Das Ende, ja das ist so ein Fall für sich. Mir persönlich ging es leider zu schnell und zu einfach. Es wird alles geklärt. Es passt keine Frage, ich hätte es mir aber gerne ein wenig anders gewünscht. Der Epilog schließt das Buch letztlich dann zufriedenstellend ab.FazitZusammenfassend gesagt ist „Sommernachtsfunkeln“ von Beatrix Gurian ein Jugendroman der mich wirklich in seinen Bann ziehen konnte.Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig lesbarer angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die zwar spannend und geheimnisvoll gehalten ist, deren Ende mir aber doch zu schnell und zu glatt von statten ging, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Die Macht der Entscheidung mit allen Ausprägungen und Konsequenzen

    Sommernachtsfunkeln

    Siraelia

    29. June 2017 um 11:49

    „Sommernachtsfunkeln“ von Beatrix Gurian ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und mir hat es sehr gefallen! Die Autorin entführt einen in das Leben von Kati, die nach einem Autounfall eine Narbe im Gesicht davonträgt, die sie so beeinflusst, dass sie die Kontakte zu ihren Freunden (speziell zu Luke, in den sie – hoffnungslos? – verliebt ist) abbricht und als Au-Pair in L.A. einen Neuanfang wagt. Dort trifft sie auf die Besitzer der „In“Bar Lived. Sie wird in den Bann dieser Pseudo-Welt der Berühmten, Reichen und Schönen gesogen und findet sogar Gefallen daran. Erst das plötzliche Auftauchen von Luke gibt ihr die Chance sich zu besinnen – doch ist es nicht schon zu spät? Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und in den Plot hineingezogen. Die Rückblicke haben einem immer mehr Futter und Hintergrundinformationen zur aktuellen Situation und den Verhaltensweisen der Protagonisten gegeben. Die Charaktere sind vielschichtig entwickelt. Man konnte richtig Katis Unsicherheit mitfühlen und Lukes Erkenntnis vorahnen. Die Einbindung von fantastischen Elementen, die allerdings auf den ersten Blick nicht gleich als solche zu erkennen sind, hat mir außerordentlich gefallen. Der Plot regt zum nachdenken und reflektieren an. Für diese wunderschöne Geschichte mit überraschendem Ende vergebe ich gerne 4 Sterne.

    Mehr
  • Grandiose Geschichte, ein herrlicher Aufbau & eine Protagonistin, die überzeugt

    Sommernachtsfunkeln

    Benni_Cullen

    27. June 2017 um 23:52

    Nachdem ich "Glimmernächte" von der Autorin bereits gelesen und wirklich gemocht habe, wollte ich unbedingt wissen, wie Beatrix Gurian ihren neuen Roman gestalten würde, besonders, nachdem sie mal in einem Facebookpost erwähnt hatte, die Geschichte sei so völlig anders als ihre vorherige. Ich wurde hellhörig und wollte unbedingt "Sommernachtsfunkeln" lesen. Allein schon der Titel und das Cover waren dabei Grund genug, als ich dann den Klappentext gelesen habe, wusste ich: Dieses Buch muss sofort zu mir. Und siehe da: Es kam, ich sah und Frau Gurian gewann - doch von vorne!Eigentlich ist die Geschichte schnell zusammengefasst: Kati ist Aupair in Los Angeles, der Stadt der Stars. Trotz ihrer Narbe auf dem Gesicht, für die sie sich furchbar schämt, schließt Kati schnell Freundschaften, dabei hat es ihr besonders der Barbesitzer Jeff angetan, der ihr gleich Mal eine ganz große Karriere in Hollywood verspricht. Auf einem anderen Kontinent dagegen schlägt sich Katis ehemaliger bester Freund durch und fragt sich eigentlich nur eine Sache: Wo ist Kati geblieben? Und warum ist sie einfach so, ohne ihm Bescheid zu geben, abgehauen? Im Leben der Jugendlichen passieren außerdem gar magische Dinge - besonders Kati fragt sich manchmal, ob sie nicht gerade träumt. Doch kann man der Facade Hollywoods trauen oder stürzt alles zusammen wie ein Kartenhaus?Ganz ehrlich: Die Geschichte ist genauso wie sie klingt. Magisch. Nicht, weil sonderlich viel Magie beschrieben wird, sondern aus einem ganz einfach Grund: Kati. Diese ist als Protagonistin nämlich einfach unglaublich authentisch und sowas von glaubhaft, dass man sich einfach in sie verlieben muss. Weder eingebildet, noch sonderlich schüchtern oder eine von vielen Protagonistinnen, die von sich denkt, sie wäre ganz normal, auf die allerdings alle Jungs komischerweise stehen - dabei ist sie doch SOOOOO normal. Nein, nicht bei Kati. Denn auch wenn sie sich für ihre Narbe schämt, weiß sie, was sie kann, hat es aber scheinbar nur in manchen Punkten definitiv vergessen. Doch durch die ganzen Geschehnisse lernt Kati, dass sie genauso wie sie ist, perfekt ist und immer noch Träume haben darf, auch wenn sie zunächst unrealistisch erscheinen mögen. Ein ganz, ganz großer Pluspunkt für ein Jugendbuch, der damit nicht nur Sympathiepunkte sammelt, sondern auch ein positives Zeichen in Richtung Leserschaft setzt. Toll!Doch nicht nur die Protagonistin haut einen als Leser einfach nur um: Auch die Handlung hält, was der Klappentext verspricht. Es passieren auf jeder Seite wirklich spannende Dinge, die manchmal eigentlich gar keinen Sinn machen oder bei denen sich der Leser fragt, wie das überhaupt möglich ist. Die Autorin schafft so geschickt, dass man an den Gedanken der Figuren hängen bleibt und das Buch gar nicht zur Seite legen kann, da man unbedingt wissen will, was hinter all den dubiosen Machenschaften von Jeff und seiner ebenfalls sehr merkwürdigen Bar stecken. Oder ist man gar einfach paranoid und bildet sich das alles doch nur ein? Jeff ist aber auch einfach süß - vielleicht steckt da gar nichts dahinter. Genauso oder ähnlich dürften die Gedankengänge nicht nur bei mir gewesen sein. Einen großen Respekt an die Autorin, denn das genauso umzusetzen und dabei noch eine in sich stimmige Geschichte zu erzählen, ist gar nicht so einfach.Doch nicht nur hierfür verdient die Autorin alle nur erdenkliche Anerkennung: Auch die Organisation der Kapitel und der Schreibstil sind wirklich herausragend! Erstere schließen nämlich immer mit einem Gedanken, der im nächsten Kapitel dann weider aufgegriffen wird. Sagen wir also, es geht um eine Szenerie, die sich eine Figur vorstellt, in der es schneit. Daraufhin würde eine andere Figur im nächsten Kapitel ihre Erzählung mit genau dieser Szenerie anfangen. Dieses Mittel führt dazu, dass man wirklich sehr gut in die andere Erzählperspektive übergehen kann und die Autorin einen flüssigen Übergang schafft. Literarisch ist das natürlich ganz großes Kino und dürfte es jedem Leser leicht machen, neue Informationen aufnehmen zu können. Gleichzeitig finde ich es als alter England-Fan natürlich super, dass Frau Gurian so viele Shakespeare-Anekdoten in die Geschichte miteinfließen lässt, schließlich mag das auch dazu führen, dass manche jugendliche Leser sich mit DEM englischen Schriftsteller überhaupt vielleicht mal näher beschäftigen. Apropos, ich könnte da vielleicht auch wieder eine kleine Auffrischung gebrauchen ;-)Mein Fazit:Hach, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht raus: Beatrix Gurian ist eine Autorin, deren restliche Bibliografie ich wohl noch einmal näher untersuchen muss und einige Geschichte von ihr nachholen werde müssen - denn zukünftig werde ich sie ganz genau im Auge behalten und immer dann herzhaft zugreifen, wenn sie eine neue Geschichte veröffentlicht. "Sommernachtsfunkeln" ist ein ganz besonders Jugendbuch, welches auf die aktuellen Trends des Genres verzichtet und mit eigenen Facetten und wirklich großartigen Mitteln eine Welt erschafft, in der sich wirklich jeder wohlfühlen dürfte, der Lesen liebt - oder diese Liebe vielleicht mit der Geschichte entfachen möchte. Und genau für dieses Potenzial erhält es von mir 5 Sterne. Bravo und sehr, sehr lesenswert!

    Mehr
  • Traumhaftschöne Aufmachung, interessanter Idee, aber mir ein zu verwirrendes Ende

    Sommernachtsfunkeln

    Lrvtcb

    27. June 2017 um 23:10

    Das Buch ist ein wahres Schmuckstück. Ich habe selten ein Buch mit so einer schönen Gestaltung gesehen. Dies ist nicht nur sehr hübsch anzusehen, sondern hat zum Teil auch sehr praktische Vorteile. Die Kapitel beginnen immer mit einer kleinen Graphik, Schmetterlingen, dem Unendlichkeitssymbol oder einem verschnörkelten Totenkopf. So kann der Leser leicht differenzieren aus wessen Sicht das Kapitel geschrieben ist und in welcher Zeit es spielt.In die Geschichte bin ich sehr leicht eingetaucht. Kati versucht in Amerika einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen sowie ihr Leben vor dem Unfall und damit Luke zu vergessen. Sie lernt schnell die Glamour-Welt und den damit verbundenen Luxus kennen. Auf der anderen Seite erfährt der Leser auch, wie Luke in Deutschland ohne Kati zurechtkommt. Es war interessant die Geschichte aus beiden Seiten zu lesen. Außerdem gibt es einige Rückblenden, die erklären was eigentlich passiert ist, dass Kati überhaupt nach Amerika geflogen ist.Ein Highlight der Geschichte ist die Gestaltung der Wechsel und der Übergänge zwischen den einzelnen Kapiteln. Die Abschnitte gehen ganz flüssig ineinander über. Mal ist es ein Wortspiel, ein Name oder eine Aktivität, mit der ein Kapitel endet und das nächste beginnt. So ist alles miteinander verknüpft. Das mochte ich sehr.So begeistert ich auch von dem Beginn des Buches war, so hatte ich ab dem Mittelteil das Gefühl, dass die Spannung etwas nachlässt. Hier hat sich meines Erachtens die Handlung etwas wiederholt und es gab wenige neue Aspekte. Ich habe dennoch gerne weitergelesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie die ganze Handlung aufgelöst wird. In der Geschichte tauchen ein paar fantastische Elemente auf und ich wollte gerne erfahren, wie hier die Zusammenhänge sind.Von dem Ende war ich erst etwas enttäuscht und danach nur noch verwirrt. Für mich sind hier zu viele Fragen ungeklärt geblieben. Da ich das Buch im Rahmen einer Leserunde mit Autorenbegleitung gelesen habe, hatte ich hier die Möglichkeit mich mit anderen auszutauschen und auch Fragen zu stellen. Damit sind für mich manche Aspekte klarer geworden, aber wirklich glücklich bin ich mit dem Ende nicht. Einige andere scheinen das Ende problemlos verstanden zu haben und auch davon begeistert zu sein, sodass ich davon ausgehen, dass dies nur meine subjektive Wahrnehmung war.Insgesamt fällt es mir sehr schwer ein Urteil zu diesem Buch zu fällen. Die erste Hälfte war grandios und danach hat es für mich an Fahrt verloren, bis ich am Ende komplett verwirrt das Buch geschlossen habe. Ich kann also nur empfehlen das Buch selber zu lesen und sich selbst eine Meinung zu bilden.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks