Beatrix Mannel

 4.2 Sterne bei 200 Bewertungen
Autorin von Der Klang der blauen Muschel, Die Insel des Mondes und weiteren Büchern.
Autorenbild von Beatrix Mannel (©)

Lebenslauf von Beatrix Mannel

Beatrix Mannel studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Erlangen, Perugia und München. Danach arbeitete sie zehn Jahre als Redakteurin beim Fernsehen. Seitdem schreibt sie Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurden. Für ihre aufwändigen Recherchen reist sie um die ganze Welt. Außerdem unterrichtet sie kreatives Schreiben für alle Altersstufen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Alle Bücher von Beatrix Mannel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Insel des Mondes (ISBN: 9783641103132)

Die Insel des Mondes

 (42)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Der Klang der blauen Muschel (ISBN: 9783453357853)

Der Klang der blauen Muschel

 (42)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Der Duft der Wüstenrose (ISBN: 9783453356382)

Der Duft der Wüstenrose

 (17)
Erschienen am 12.03.2012
Cover des Buches Die Hexengabe (ISBN: 9783453354258)

Die Hexengabe

 (13)
Erschienen am 09.11.2010
Cover des Buches My Story. Streng geheim. (ISBN: 9783570134665)

My Story. Streng geheim.

 (12)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Männer sind die besseren Väter (ISBN: 9783958242456)

Männer sind die besseren Väter

 (10)
Erschienen am 01.07.2015
Cover des Buches Die Tochter des Henkers (ISBN: 9783961480012)

Die Tochter des Henkers

 (10)
Erschienen am 11.10.2016

Interview mit Beatrix Mannel

Beatrix Mannel im Interview mit LovelyBooks vom 09.05.2011

Wie bist Du zum Schreiben gekommen und wie hat sich Deine Arbeit als Schriftstellerin mit der Zeit verändert?

Nachdem ich lange als Fernsehredakteurin gearbeitet hatte, habe ich bei einem Schreib-Wettbewerb mitgemacht, und mir damit einen lange gehegten Traum erfüllt. Ich habe zwar keinen Preis gewonnen, aber als das Buch vier Jahre später bei Ullstein erschienen ist, war ich der glücklichste Mensch unter der Sonne. Dann habe ich eine zeitlang parallel als Redakteurin und Autorin gearbeitet, bis ich vom Schreiben leben konnte. Das ist wird dann zu Knochenarbeit, denn wenn man davon leben will, kann auf keinen Fall darauf warten, dass die Muse einen küsst. Man muss also wirklich diszipliniert jeden Tag schreiben und das hatte ich mir nicht ganz so vorgestellt, schon eher so: Ich sitze relaxt am Meer, schlürfe frisch gepressten O-saft, und tippe mal hier und da ein bisschen, treffe Freunde und gehe am Strand spazieren, wo mich mit jeder Welle neue Ideen überrollen, tja das war dann eben doch anders ;-)) Außerdem wird für mich das Schreiben immer schwieriger, weil ich bei jedem Buch wieder etwas neues lerne, und weil ich so viel mehr weiß, bin ich viel kritischer als früher, wenn ich etwas hinschreibe.

Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Ich liebe amerikanische und englische Krimiautoren wie Jonathan oder Faye Kellermann oder Michael Coben. Aber ich lese sehr viele verschiedene Bücher, weil ich lesesüchtig bin, zu, Beispiel letztens von Elaine di Rollo „Handbuch für anständige Mädchen“, eine Entdeckung! Ich bin sehr dankbar für Tipps von Freundinnen, aber ich schaue mir auch Listen z.B. bei lovelybooks an oder bei amazon die Rubrik: die Leser, die dieses kauften, kauften auch jenes und natürlich und vor allem liebe ich echte Buchhandlungen. Es ist einfach schön, wenn man Bücher in die Hand nehmen und durchblättern kann.

Man wird als Schriftsteller schnell in Schubladen gesteckt. Würdest Du gerne mal das Genre wechseln und Deine Leser mit einer völlig neuen Seite überraschen?

Dieses Problem habe ich nicht, denn ich habe mich nie in eine Schublade stecken lassen, weil es mich zu Tode langweilen würde, immer nur das gleiche zu schreiben und mich beim Schreiben fragen zu müssen, ob ich diesen Satz nicht doch schon mal so geschrieben habe. Deshalb schreibe ich Jugendthriller und historische Romane und Schmöker für Erwachsene, aber ich eben auch lustige Mädchenbücher oder auch mal ein Sachbuch.

Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration für Deine Bücher?

Das ist sehr verschieden, manchmal inspiriert mich ein Gemälde wie zu Zauberherz oder etwas, dass ich auf dem Flohmarkt finde, z.B. ein großartiges Buch über Glasperlen zu dem Erwachsenen-Buch, an dem ich gerade für Diana schreibe: Der Duft der Wüstenrose. Oder Satzfetzen, die ich beim Bus fahren oder ganz woanders höre, z.B. ein Handygespräch am Flughafen, haben mich zu "Lügenherz" das ist der Arena-Thriller, der im Juni erscheinen wird inspiriert. Aber wichtig sind auch Zeitungsartikel oder es passiert etwas in meinem Bekanntenkreis, das mich sehr beschäftigt, daraus wurde dann der Minithriller: „Wie du ihm, so ich dir“ .

Du schreibt ja sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene. Wie unterscheidet sich das Schreiben für diese unterschiedlichen Zielgruppen und macht dir eins davon mehr Freude?

Ich schreibe für beide Zielgruppen sehr gern. Die Bücher für beide müssen ähnlich komplexe Geschichten erzählen, allerdings sind die Heldinnen in Jugendbüchern einfach jünger und manche Themen haben da meiner Meinung nach auch nichts verloren. Aber die Intensität beim Schreiben ist für mich für jedes Buch gleich und das bedeutet voll in den Figuren und der Geschichte aufzugehen und Tag und Nacht an die Geschichte zu denken. Meine Familie nennt mich dann auch gern den Schreibzombie ;-)))

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Beatrix Mannel

Neu

Rezension zu "Schön schlank und Tot ; Kriminalroman," von Beatrix Mannel

Tätersuche über den Radiosender
Daphne1962vor 4 Monaten

Beatrix Mannel ist eine deutsche Autorin, die ihre Erfahrungen beim Bayrischen Rundfunk für Fernsehproduktionen gemacht hat. Das half ihr beim Schreiben zahlreicher Bücher Theater und Literaturwissenschaften hat sie u.a. studiert. Sie hat auch Bücher unter zwei weiteren Pseudonymen veröffentlicht.

Schön, schlank und Tot ist ein Kriminalroman aus ihrer Feder, der bereits im Jahr 2002 erschienen ist und der 2. Teil einer Serie war.

Marlene Popp ist Radiomoderatorin bei einem privaten Radiosender in München, der sich "Alpha Plus" nennt. Für ihre Sendung "Nachtmahr" ist sie immer wieder auf der Suche nach interessanten Themen, die die Hörer am Radio halten. Aktuelles Thema ist ein brutaler Vergewaltiger, der vielen Frauen in der Stadt Angst einjagt. Eine der betroffenen Frauen überwindet sich und gibt ein Interview. Man erhofft sich, den Täter damit schneller dingfest zu machen.

Marlenes Freundin Karin wollte kurzfristig bei ihr Unterschlupf finden, weil sie nach einem Umzug noch keine Wohnung gefunden hat. Als Marlene in der Nacht nach Hause kommt, findet sie ihre Freundin tot in der Badewanne. Die Polizei geht von Selbstmord aus. Für Marlene ist das ausgeschlossen und sie beginnt selbst damit herauszufinden, wie esso weit kommen konnte. Dabei stößt sie auf eine dubiose Gesundheitsorganisation und bemerkt, sie wusste nicht alles über ihre Freundin. 

Dieser Krimi liest sich recht zügig und ist auch recht spannend. Auch ist die ganze Handlung logisch und das Thema recht interessant. Die Figuren sind lebendig beschrieben, sodass der Leser sich auch ein gutes Bild machen kann. Auch Marlenes Charakter ist gut ausgearbeitet. Viele Leser hätten sich sicherlich auch einen weiteren Fall aus dieser Serie vorstellen können. Nun gibt es aber wohl nur 2 Bände. Ich wurde gut unterhalten mit diesem Krimi. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Fräulein Kiss träumt von der Freiheit" von Beatrix Mannel

Spannende Spionagegeschichte, die den Leser politisch und emotional fesselt
schnaeppchenjaegerinvor einem Jahr

Elf Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges herrscht Kalter Krieg und der Einfluss der Alliierten in Deutschland ist noch groß. Die Halbungarin Elizabeth Kiss macht sich Sorgen um ihre Schwester Zsuzsa, die sich zusammen mit ihrer Mutter in Budapest befindet und den Repressalien der Staatssicherheit AVH ausgesetzt ist. 
Liz möchte Zsuzsa nach Deutschland holen und geht deshalb einen Deal mit der CIA ein. Sie wird als Assistentin in der ungarischen Abteilung in den Radiosender Radio Free Europe eingeschleust und soll herausfinden, wer der Maulwurf ist, der heimlich Informationen an die Ostblockstaaten liefert. Liz fällt es nicht leicht, als Spionin zu agieren. Sie verliebt sich in ihren Chef Béla Simon, der so leidenschaftlich gegen Kommunismus und Kapitalismus und für die Freiheit kämpft, hat ihn aber auch in Verdacht, der Verräter zu sein. Gleichzeitig beäugt er sie misstrauisch und durchschaut ihre unvorsichtigen Ausforschungsversuche und Manipulationen, während sich in Ungarn die Ereignisse politisch überschlagen. 

Der Roman ist von einer wahren Geschichte inspiriert, denn die Schwiegereltern der Autorin haben sich bei Radio Free Europe kennengelernt. Die Figuren, aber auch die Beschreibung des Radiosenders, der von den Westmächten in München installiert wurde, um die Menschen hinter dem Eisernen Vorhang mit Informationen aus dem Westen zu versorgen, wirken authentisch. Aufgrund des Einflusses der CIA auf die Arbeit des Senders, wurde dieser und seine Mitarbeiter zum einem Feindbild der Sowjets, gegen den Geheimdienstoperationen durchgeführt wurden. Die Arbeit für den idealistischen Béla, aber auch für Liz, die für die Sicherheit und Freiheit ihrer Schwester kämpft, ist nicht ungefährlich. Es fällt schwer, Kollegen Vertrauen zu schenken, Misstrauen und gegenseitige Bespitzelung gehören zum Alltag. Auch für den Leser ist deshalb nicht leicht zu durchschauen, wer welche Absichten hegt und ob die intelligente Simultandolmetscherin, aber etwas dilettantische Agentin Liz, den wahren Verräter entlarven und der CIA ausliefern wird. Schwierigkeiten bereiten ihr dabei ihre Gefühle für Béla, die es ihr unmöglich machen, ihn objektiv zu betrachten, der seinerseits aber keinerlei Skrupel hat, ihr zu drohen. 
Während man einen guten Eindruck über die Arbeit bei Radio Free Europe erhält, fehlten mir zum besseren Verständnis der politischen Verhältnisse in Ungarn direkte Eindrücke aus Budapest. 

"Fräulein Kiss träumt von der Freiheit" ist eine spannende Spionagegeschichte, die zur Zeit des Ungarn-Aufstandes 1956 in München handelt und die aufgrund der politischen Gegebenheiten und der Liebesgeschichte, die jedoch nie in den Vordergrund rückt, den Leser auch emotional fesselt. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Fräulein Kiss träumt von der Freiheit" von Beatrix Mannel

Freiheitskampf
IngridWernervor einem Jahr

München 1956. Beatrix Mannel verquickt die reale Krise in Ungarn (Volksaufstand gegen die Kommunisten und Niederschlagung desselben) mit einer spannenden Spionage-Liebesgeschichte rund um den Sender Radio Freies Europa in München. Ich fand es sehr interessant, in diese Zeit einzutauchen und mehr über die damalige Politik und den Sender zu erfahren. Dabei ist es der Autorin geglückt, so dicht gezeichnete Figuren zu erschaffen, dass man als Leserin gar nicht anders konnte, als mit ihnen mitzuhoffen und mitzuleiden – und wunderbarer Weise auch mitzulieben. Ein rundum gelungenes Buch!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Männer sind die besseren Väter

Liebe Lesefreunde,

ich bin sehr glücklich, dass ich hier mit euch meinen allerersten Roman, der gerade bei dotbooks erschienen ist, zusammen lesen darf. 

"Männer sind die besseren Väter" ist ja schon eine gewagte These, und ob das soooo überhaupt stimmt, verrate ich jetzt noch nicht, nur, dass es eine witzige Geschichte ist, die damit beginnt, dass Eva im Kreissaal bei der Geburt eine neue Freundin findet, die auch gerade ein Baby bekommt und bei der nichts so ist, wie es zu sein scheint. Und was das für Auswirkungen auf Evas Ehe und ihren bezaubernden kleinen Joshua haben wird - auch das erfahrt ihr nur, wenn ihr euch zusammen mit mir auf dieses Leseabenteuer einlasst, ein Abenteuer, dass euch übrigens bis in die USA und zurück entführen wird.... Wenn ihr mir die folgende Frage beantwortet, springt ihr in den Lostopf:

Was mögt mochtet ihr an eurem Vater besonders gern als ihr klein wart?

Ich freue mich auf eure Antworten und werde sie alle in meinen nächsten Roman einarbeiten - nein kleiner Scherz, aber wir Autorinnen sind einfach extrem neugierig ;-)

Bei der Verlosung handelt es sich übrigens um eBooks!

Beste Grüße

Beatrix Mannel

191 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Brauseelfevor 5 Jahren
Cover des Buches Der Klang der blauen Muschel

Fans von historischen Liebesromanen, die detailliert recherchiert sind und an einem exotischen Schauplatz spielen, aufgepasst:
»Der Klang der blauen Muschel« von Beatrix Mannel

Eine gefährliche Reise, eine geheimnisvolle Melodie und eine verloren geglaubte Liebe

Samoa 1905: Die junge Henriette wandert in die deutsche Südsee-Kolonie aus. Aber sie ist einsam und nicht glücklich in diesem Paradies. Erst zusammen mit einem samoanischen Prinzen, der ihr eine magische Muschel anvertraut, entdeckt sie die Schönheit und die Geheimnisse der sagenumwobenen Insel. Doch genau diese Begegnung bringt Unheil über ganz Samoa, und Henriette muss nach San Francisco fliehen. Noch einmal glaubt sie von vorn anfangen zu können, doch der Klang der blauen Muschel holt sie immer wieder ein.

Kokosplantagen, der exotische Duft der Freiheit und der sanfte Klang der blauen Muschel – ein einzigartiges Setting, das so noch nie beschrieben wurde.

Beatrix Mannel, die auch für ihren neuesten Roman wieder sehr aufwendig recherchiert hat und dafür sogar in die Südsee, nach Samoa, gereist ist, erzählt atmosphärisch dicht die bewegende Geschichte einer mutigen jungen Frau, einer abenteuerlichen Reise und über eine Insel voller Geheimnisse. Nach Die Insel des Mondes  ist dies die neue große Liebesgeschichte mit Abenteuer-Flair von Beatrix Mannel.

Wenn Du Lust hast darauf hast, das Geheimnis der blauen Muschel und ihres Klangs zu entdecken und Dich zusammen mit der Protagonistin Henriette auf Entdeckungsreise auf nach Samoa und in San Francisco zu begeben, dann sei bei unserer Leserunde zu Beatrix Mannels Der Klang der blauen Muschel dabei und bewirb Dich bis einschließlich 13.08.2014 für eines von 10 Freiexemplaren.
Die Autorin wird in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.

Hier geht´s zur Leseprobe und zum Special mit Trailer

Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen!

Euer Team vom Diana Verlag und Beatrix Mannel.

437 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Blausternvor 6 Jahren
Cover des Buches Der Klang der blauen Muschel
Hallo :)

abschließend zur Blogtour verlosen wir 10 x "Der Klang der blauen Muschel".


In jedem Blogbeitrag sind 1-2 rote Buchstaben versteckt. Setze sie zusammen und ihr erhält das Lösungswort. Anschließend füllt ihr das Formular aus und schickt es ab ODER sendet es mir per Email. Und dann heißt es: Daumen drücken :D


Hier sind die Blogbeiträge

http://schneefloeckchen.blogspot.de/2014/10/blogtour-tag-1-buchvorstellung.html

http://buecherchaos.wordpress.com/2014/10/07/blogtour-der-klang-der-blauen-muschel-von-beatrix-mannel/

http://binesse.blogspot.de/2014/10/blogtour.html

http://mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de/2014/10/blogtour-der-klang-der-blauen-muschel_9.html

http://www.herzenszeilen.de/post/99628382129/blogtour-samoa

http://mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de/2014/10/blogtour-gewinnspiel-der-klang-der.html



Viel Glück!


19 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  elli08vor 6 Jahren
Uii ich habe auch gewonnen :) Ich freue mich rießig! :)

Zusätzliche Informationen

Beatrix Mannel im Netz:

Community-Statistik

in 326 Bibliotheken

auf 83 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks