Becca Fitzpatrick Bis das Feuer die Nacht erhellt

(313)

Lovelybooks Bewertung

  • 305 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 2 Leser
  • 38 Rezensionen
(123)
(122)
(58)
(8)
(2)

Inhaltsangabe zu „Bis das Feuer die Nacht erhellt“ von Becca Fitzpatrick

Er ist ihr Engel, aber ist er auch wirklich ihr Schutzengel? Alles könnte so schön sein: Nora ist endlich mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Aber statt verliebt und glücklich zu sein, zieht Patch sich immer mehr von ihr zurück. Außerdem träumt Nora nun häufig von ihrem Vater, der eines Nachts die Familie für immer verließ, und sie beschleicht der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Und als sie mehr über die Vergangenheit erfährt, muss sie sich fragen, auf welcher Seite Patch wirklich steht.

ICH LIEBE ES!

— AuroraRed
AuroraRed

Gute Fortsetzung

— nima02
nima02

Man muss einfach weiterlesen, ein echter Page-Turner!

— passionelibro
passionelibro

Ich liebe diese Reihe

— steffchen
steffchen

Teil zwei ist nur minimal schlechter als der Erste! Tolle Fortsetzung!

— booksbuddy
booksbuddy

Wunderschönes Buch Buch!!!

— lady__coco
lady__coco

Spannend bis auf die letzte Seite. Auch wenn Nora, für meinen Geschmack, ein bisschen zu Naiv ist.

— MissMoonlight
MissMoonlight

Der Showdown war klasse! Trotzdem lese ich die Serie nicht zu Ende: Nora ist mir viel zu naiv und die "Zufälle" allmählich viel zu gross.

— cagey_croissant
cagey_croissant

Tolles Buch! Leider nicht so toll wie der erste Teil, aber trotzdem lesenswert.

— MysticAilo
MysticAilo

Sehr schöner weiterer Teil man sollte an dieser Reihe daran bleiben..

— Darkwonderland
Darkwonderland

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bis das Feuer die Nacht erhellt

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    booksbuddy

    booksbuddy

    15. March 2016 um 11:00

    Teil zwei ist nur minimal schlechter als der Erste! Tolle Fortsetzung! Autor: Becca FitzpatrickVerlag: GoldmannBand: 2.TeilSeiten: 411Für Fans von: Dark ElementsRomantik: ❤❤❤♡♡Humor: ❤❤❤♡♡Schreibstil: ❤❤❤❤❤Anspruch: ❤❤❤♡♡Überraschung: ❤❤❤❤❤Spannung: ❤❤❤❤❤Story: ❤❤❤❤♡Gesamtwertung: ❤❤❤❤♡ Ich sag euch eins, diese Reihe macht mich fertig :D ich hab das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgesuchtet und konnte an nichts anderes mehr denken, außer an "Wie geht es weiter?!" :D Aber wie immer beginne ich von außen nach innen: Ähnlich wie beim ersten Teil, reißt mich das Cover jetzt nicht vom Hocker, allerdings passt es gut zum ersten Teil, was in meinen Augen sehr wichtig ist. Allerdings nutzt sich auch hier die Silberschrift während des Lesens ab und um ehrlich zu sein verstehe ich die Verbindung von dem Titel zur Story nicht ganz .. Der zweite Teil ist ganz anders, als der Erste, aber nicht viel schlechter! Er hat mich genau so mitgerissen, wie der Erste! Auch mit Nora bin ich wieder gut klar gekommen, einfach weil ich ihre Gefühle so gut nachvollziehen konnte! Ich konnte mich super in sie hineinversetzen und war ebenso wie sie so wütend vor Eifersucht ;) Am Ende war sie mir allerdings ein bisschen zu stur.. Weil dieses Buch in einer ganz anderen Gefühlslage spielt, bekommt es bei Humor ein paar Punkte abzug, was aber nicht weiter schlimm ist, denn er hätte nicht in die Story gepasst. Ebenso beim Punkt Anspruch: Man wurde im ersten Teil ja schon in die Welt eingeführt und somit kam jetzt nichtmehr viel Neues dazu, weswegen es auch hier ein paar Punkte abzug gibt.Dennoch war dieses Buch genauso spannend und überraschend, wie der erste Teil! Ich konnte es nicht aus der Hand legen und war sehr traurig, als es vorbei war!Die Story hat mir an sich auch ganz gut gefallen, einfach, weil es was anderes war als der erste Teil und somit wurde es nicht langweilig. Dennoch muss ich leider einen Punkt abziehen, weil mir das Ende viel zu flach war, im Gegensatz zum Rest der Geschichte. Außerdem macht Nora am Anfang und am Ende des Buchs jeweils eine komplette Drehung in ihrer Gefühlswelt, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, einfach weil mir das zu schnell ging.* Auch am Schluss dachte ich mir "jetzt wirds aber kitschig" doch dann hat mich das Buch echt überrascht und das Ende war ganz schön gemein :D heißt: kauft euch den dritten Teil! Es cliffhangert! ;D Von mir gibt es also wieder eine absolute Leseempfehlung!Alles in allem sind das 4 von 5 möglichen Herzen! <3Eure Carina*(!!!ACHTUNG SPOILER: Ich hätte ihn sicherlich nicht so einfach zurück genommen, bevor er mir nicht wenigstens erklärt hat, warum er ne andere küsst .. das wurde in meinen Augen viel zu schnell einfach übergangen..SPOILER ENDE!!!)

    Mehr
  • Fortsetzung wie erwartet Top!

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Sillest

    Sillest

    04. March 2016 um 19:20

    Nora ist endlich mit ihrem Schutzengel Patch zusammen. Sie träumt immer mehr von ihrem Vater und ist überzeugt davon, dass er noch am Leben sei. Doch was hat Patch damit zu tun und warum zieht er sich nach und Nach immer mehr zurück? Wie bereits der Vorgänger hat mich auch dieser Band komplett überzeugt. Meine Erwartungen waren sehr hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Am Ende des Buches ist allerdings nichts von alledem so, wie es von Beginn an scheint. Ich liebe die konstante Spannung, die sich beim Lesen aufbaut, weil man einfach wissen muss, wie es weiter geht und wer womit und wem was zu tun hat. Jedes mal, wenn man erwartet etwas zu wissen, oder jemanden zu kennen, dreht sich alles nochmal und nimmt eine komplett neue Wendung ein. Es ist ein Spiel mit den Lesern und als Leser steigt man nur allzu gern auf dieses Spiel ein :)

    Mehr
  • Rezension zu "Bis das Feuer die Nacht erhellt"

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    lady__coco

    lady__coco

    10. February 2016 um 17:49

    Hei Lovelybookers !! Ein Echt tolles Buch .Nur zu empfehlen Das Cover sieht Hammer aus und der Inhalt ist auch echt toll!! Meine Meinung ist: Nora ist ein bisschen zu naiv Und zu Eingebildet. Patch dagegen finde ich Hammer. Das was er am Schluss für sie getan hat obwohl sie ihm so misstraute ist echt bewundernswert. Ich an seiner Stelle hätte es wahrscheinlich nicht getan. Zu ihrer Mutter und ihrem "Vater" ööh..jaa emm ich weiss Grand nicht was dazu sagen den irgendwie hab ich es mir gedacht aber ich fand es ein bisschen zu übertrieben mit diesen vielen Zufällen. Naja weiter zu Rixon OMG dieser Typ ist mir soo Unsympathisch. Ich hoffe der Verreckt!!     Von mir gibt es Tolle 8 von 10 punkten!!   LG Lady__coco  

    Mehr
  • Kann Naivität überzeugen?

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    MissMoonlight

    MissMoonlight

    09. January 2016 um 15:41

    Die Handlung:  Endlich ist Nora mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen. Alles scheint perfekt zu sein: Chauncey ist besiegt und beide sind nun in Sicherheit. Doch die vertraute Zweisamkeit wird zerstört, denn die Erzengel sind gegen diese Liebe und könnten Patch schlimmes antun.  Zu allem Übel scheint Patch sich nun für Marcie, ausgerechnet Noras Erzfeindin, zu interessieren. Nach dem Nora nun auch noch geheimnisvolle Träume hat, bekommt sie den Verdacht, dass Patch schlimmes getan hat.  Nun muss Nora sich auf die Suche nach der Wahrheit machen und begibt sich dabei in Gefahr.  Wird Patch sie trotzdem weiterhin beschützen oder schlägt er sich vollständig auf Marcies Seite? Und wird sie das Geheimnis um den Tod ihrers Vater lüften können? Die Rezension:  Kennt ihr das wenn man sich beim lesen an den Kopf greifen möchte und denkt:“Warum Mädel?Warum nur?“ ?  Genau so ging es mir bei diesem Buch.  Bei »Engel der Nacht« fand ich diese Naivität von Nora noch niedlich, doch jetzt empfand ich es eher störend und übertrieben. Gut, man muss bedenken das dies ein Jugendbuch ist und Nora dementsprechend recht jung ist. Doch so extrem Naiv und Leichtgläubig kann doch keiner sein, oder?  Man kann Nora alles erzählen und sie glaubt es sofort ohne lange darüber machzudenken, außer natürlich bei Patch.  Doch trotzdem kann ich sagen das die Geschichte super spannend ist. Dadurch Nora durch ihre Naivität von einer verzwickten Situation in die nächste kommt, baut sich eine Spannung auf die manchmal nicht auszuhalten ist. Nora wirkt in diesen Situation auch sehr kämpferisch und stark.  Ich freue mich schon auf den nächsten Band, da ich unbedingt wissen möchte wie es weiter geht und was hinter dem neuem Feind steckt. Zudem endet das Buch auch noch an der spannendsten stelle.

    Mehr
  • Sehr gutes Buch

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Darkwonderland

    Darkwonderland

    09. June 2015 um 11:16

    Leute bleibt an dieser Reihe dran.
    Diese Reihe unterscheidet sich ganz von anderen Engelsreihen...hat einen sehr lockeren und spanndenden Schreibstil.
    Empfelenswert definitiv.

  • Tolle Fortsetzung mit unvorhersehbaren Wendungen und tiefen Gefühlen!

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Seitenfluesterin

    Seitenfluesterin

    18. May 2015 um 18:33

    Noras Leben scheint nun wieder in die richtige Richtung zu laufen, denn mit ihrem Schutzengel Patch an ihrer Seite kann ihr nichts passieren und mit ihm scheint ihr Glück auf die Erde 'gefallen' zu sein. Doch von welcher Dauer ist dieses Gefühl von Glückseligkeit und das Schweben auf Wolke sieben, bevor der Fall kommt? Von sehr kurzer Dauer muss Nora feststellen. Denn der Himmel scheint ihre Liebe nicht zu dulden und nachdem Nora ihrem geliebten Schutzengel ihre tiefen Empfindungen für ihn offenbart hat, zieht Patch sich immer mehr zurück und 'Trost' findet er ausgerechnet bei Marcie, der Feindin von Nora seit Kindertagen! Aber nicht nur mit dem tiefen Gefühl der Leere, der Enttäuschung und der Wut muss Nora fertig werden, denn Noras verstorbener Vater erscheint ihr und scheint quicklebendig zu sein, als wäre er niemals fortgewesen. Doch irgendwas stimmt nicht mit ihrem sonst so liebevollen Vater, denn plötzlich geht von ihm eine Gefahr aus, die Nora nicht einordnen kann. Und dann sind da noch Hinweise, die ihr Teile der Vergangenheit offenbaren und die die Antwort auf den plötzlichen Tod ihres Vaters geben sollen. Je tiefer sie in die Vergangenheit eintaucht, desto schwieriger lässt sich die Frage beantworten auf welcher Seite Patch eigentlich steht und wer er eigentlich für sie ist... Auch der zweite Teil konnte mich überzeugen, sowohl von der emotionalen Ebene, als auch von der Spannung, sodass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Es ist schon einige Bücher her, seit ein Buch so viele Emotionen in mir hervorgerufen hat, aber dann kam der zweite Teil. Nachdem ich mich unglaublich für Nora und Patch gefreut habe, war es umso ärgerlicher für mich die Szenen zu lesen in denen Patch auf Marcies Seite übergegangen zu sein scheint. Ich konnte Noras Gedankengänge nachvollziehen und die schwere Last in ihrer Brust, die sich auch bei mir ausgebreitet hat. Als riesen Nora und Patch-Fan ist es mir also demnach ziemlich schwer gefallen, weiterzulesen, wenn die Begegnungen zwischen den beiden mit einer Mauer aus Eis, wie Nora es immer wieder veranschaulicht hat, vonstattengegangen sind- ich musste mich wirklich zwingen weiterzulesen und zu hoffen, dass alles gut werden würde. Allerdings muss ich an dieser Stelle sagen, dass es mich wahnsinnig gemacht hat, dass Nora Patch immer wieder von sich gewiesen hat, wenn Patch den Versuch gewagt hat, Nora seine Gefühle indirekt zu zeigen -und er hat es ziemlich oft versucht, einen Weg gesucht den Erzengeln zu entgehen-, aber Nora wollte das alles ja nicht hören, war der festen Überzeugung, dass diese überstürzte Trennung genau das richtige für die beiden sei, nur um alles dann zu bereuen und dann wieder sauer auf Patch zu sein, weil er nicht bei ihr ist. Klar, ich kann es verstehen, wenn sie dies alles tut um sich selbst und Patch zu schützen und um ihm zu zeigen, dass sie sehr wohl stark ohne ihn sein kann, aber ich hätte mir für diese Zwiespältigkeit wirklich die Haare raufen können, weshalb ich Nora einen Sympathiepunkt abziehen musste. Ich meine, sie hat sich absichtlich in Gefahr gebracht, um zu bewirken, dass Patch auftaucht und ihr hilft, um ihm dann wiederum weiszumachen, dass sie ihn braucht. Mir tut es ja schon Leid, was der arme Patch sich da alles von ihr an den Kopf werfen lassen musste, und dann spielt sie noch derartig mit seinem Vertrauen, das tat wirklich weh. Jetzt muss Nora sich aber anstrengen, um mein Patch liebendes Herz wieder ruhig zu stimmen. Aber sonst fehlt es in diesem Teil auch nicht an Spannung und Wendungen. Angefangen bei der Schwarzen Hand, die angeblich Noras Vater getötet haben sollte, die Erscheinungen des Vaters, und dann noch Scott, der Nephilim, den man auf seine Gefahr hin nicht einschätzen kann. Es kamen immer mehr Puzzleteile dazu, die für mich zunächst alle keinen Zusammenhang erstellen wollten, aber zum Schluss hin lichtete sich dann alles und ich war wirklich geplättet von der Wendung... Ein kleiner Lichtblick und Sonnenschein war Vee, die beste Freundin von Nora, die die ernste Handlung immer wieder etwas auflockern konnte und mir das ein oder andere mal ein Lachen entlocken konnte mit ihren Sprüchen. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass auch dieser Teil mir wirklich sehr gut gefallen hat, bis auf Noras Verhalten das an manchen Stellen wirklich an meinen Nerven gezerrt hat. Aber dies hat dann nur noch mehr bewirkt, dass ich unbedingt weiterlesen musste, um endlich ein klärendes Gespräch zwischen Nora und Patch zu erreichen- gut, vielleicht habe ich manchmal eine Minute gebraucht, um die Trennung zu verkraften, aber zum Ende hin konnte ich das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen!

    Mehr
  • Super spannend und manchmal an den Nerven zehrend!

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Cyfedia

    Cyfedia

    06. October 2014 um 15:54

    Inhalt: Alles könnte so schön sein: Nora ist endlich mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Aber statt verliebt und glücklich zu sein, zieht Patch sich immer mehr von ihr zurück. Außerdem träumt Nora nun häufig von ihrem Vater, der eines Nachts die Familie für immer verließ, und sie beschleicht der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Und als sie mehr über die Vergangenheit erfährt, muss sie sich fragen, auf welcher Seite Patch wirklich steht ... Meinung: Ja, was soll ich sagen. Leider hat mich Band zwei nicht so überzeugt wie Band eins. Der Anfang war super, es war sehr harmonisch zwischen Nora und Patch und dann gings auch schon los. Die Erzengel waren Ihnen auf den Versen, denn ein Schutzengel hat nicht das Recht sich in die zu schützende Person zu verlieben. Also versucht Patch auf Abstand zu Nora zu bleiben und bandelt sogar mit ihrer Erzrivalin Marcie an. Nora macht das natürlich fertig und sie versteht die Welt nicht mehr. Patch kann und will es ihr nicht erklären zu Ihrem Schutz und sie selbst zieht eine Mauer hoch und lässt sich auch rein gar nichts sagen. Er ist Schuld an der Misere und sie nicht! Naja zum Teil stimmt das ja. Er hätte ihr ja auch einfach sagen können dass die Erzengel das nicht dulden und er nicht mehr ihr Schutzengel ist sondern Marcies und deshalb in ihrer Nähe sein muss. Dazuhin kommt noch das Nora selbstverständlich davon ausgeht, dass Patch ihr Schutzengel ist und stürzt sich von einer Dummheit in die Nächste. Allen versucht sie Patch mit dem Nephilim Scott eifersüchtig zu machen. Manchmal musste ich mich bei Nora echt beherrschen nicht ins Buch zu beißen. Wie kann ein einziger Mensch so viele Dummheiten begehen und sich so dermaßen kindisch aufführen. Natürlich ist an allem Patch Schuld, sie tut ja nichts. Jedes Mal wenn die zwei aufeinandertreffen hat man die Hoffnung, dass sie es endlich mal schaffen Klartext zu sprechen und sich nicht ständig anzicken. Aber es läuft jedes Mal gleich ab, zuerst streiten sie sich, dann küssen sie sich und dann streiten sie wieder und gehen auseinander. Als Patch dann versucht ihr die Wahrheit mitzuteilen weigert sie sich, weil sie der falschen Überzeugung ist was Ihren Vater angeht. Das macht einen Wahnsinnig. Der Schluss kam ehrlich gesagt ziemlich unerwartet. Klar man hatte schon einen leisen Verdacht. Aber trotzdem WoW! Ich konnte das Buch dann echt nicht mehr aus der Hand legen. Auch weil man hofft das es endlich wieder was wird mit den Beiden und dann DIESES Ende!  Charaktermäßig muss ich sagen bekommt Nora in diesem Band gewaltigen Punktabzug. Im ersten Buch hat sie mir noch den Eindruck eines intelligenten und vernünftigen Mädchens gemacht, aber ihr Verhalten hier war eine einzige Katastrophe. Ich stand manchmal kurz davor das Buch in die Ecke zu pfeffern bei Ihren Konversationen mit Patch und Ihren dummen Aktionen sich und ihm zu beweisen wie taff sie ist. Also Nora muss schwer was tun um mich wieder auf Ihre Seite zu bekommen im nächsten Band. Patch. Ja was soll ich sagen. Ich liebe ihn immer noch, allerdings hat er etwas Punktabzug wegen der Marcie-Aktion bekommen. Von der wir immer noch nicht wissen was da wirklich lief und wie weit. Sonst gibt es nichts zu meckern. Trotz Schutzengel-Dasein immer noch der heiße Badboy und Schreck aller Schwiegermütter. Und obwohl Nora ihn ständig wegstößt, gut er ja auch, wacht er trotzdem noch über sie. Ein dunkler, geheimnisvoller Ritter. Zu den Nebencharakteren: Vee mochte ich in diesem Band sehr. Sie versteht es einfach Situationen aufzulockern und alles nicht so ernst zu sehen. Ich musste bei Ihrer Schlagfertigkeit so oft lachen. Herrlich. Scott mochte ich nicht. Er ist ein Ekel, benimmt sich einfach grundsätzlich daneben und lässt Nora jedes Mal aufs Neue sitzen. Ich hoffe er kommt nicht wieder. Marcie. Ja muss ich da was sagen. Wer kann Marcie bitte schon leiden. Hauptberuflich: Schlampe und Oberzicke. Und sie soll ihre dreckigen Pfoten gefälligst von Patch lassen. Aber so Charaktere braucht es eben auch, sonst wäre alles viel zu einfach und langweilig. Fazit: Alles in allem ein gelungenes Buch. Es ist absolut spannend geschrieben, man fiebert jede Sekunde mit den Protagonisten mit und die Konversationen sind einfach mal wieder göttlich unterhaltsam. Einziges Manko, weswegen ich einen kleinen Stern abziehe ist wirklich deswegen, dass mir die Dummheiten von Nora und Ihre Art stellenweise so dermaßen auf die Nerven gingen, dass ich mich wie gesagt beherrschen musste das Buch nicht an die Wand zu schmeißen. Was ja wiederum auch für sich spricht, denn die Story hat mich einfach nicht mehr losgelassen.

    Mehr
  • Gute Buch mit kleinen Abzügen

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. May 2014 um 18:49

    Inhalt: Endlich ist Nora mit ihrem Schutzengel Patch zusammen, doch schon scheint die heile Welt wieder zerstört. Immer mehr zieht sich Patch von Nora zurück und verbringt stattdessen viel Zeit mit ihrer größten Feindin Marcie Millar. Und dann fängt Nora auch noch an, von ihrem Vater zu träumen. Hat vielleicht Patch etwas mit dem Mord an ihm zu tun? Meine Meinung: Wie schon im ersten Teil der Reihe hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Abermals ist er sehr detailreich und hat mich in die Welt des Buches hinein gezogen. Sofort war ich wieder mittendrin. Die Leichtigkeit der Sätze ließ die Seiten nur so davon fliegen. Trotzdem hat mir dieses Mal etwas gefehlt. Nachdem die Geschichte sehr spannend anfängt, gibt es immer wieder Stellen die sich endlos ziehen. Geschuldet werden diese dem ewigen Hin und Her zwischen Nora und Patch und sich wiederholenden Gesprächen. Wer auf große Gefühle zwischen den beiden hofft, wird wohl enttäuscht werden. Andererseits hat mir gefallen, dass wieder neue Fragen aufgeworfen werden und es neue Antworten gibt, mit denen man nicht unbedingt rechnet. Auch wenn ich mir teils schon vorstellen konnte, wohin sich die Geschichte entwickelt, wurde ich doch ab und zu überrascht. Dazu kommt, dass Charaktere weiter in den Mittelpunkt rücken, die vorher keine allzu große Rolle spielten und Neue hinzu kommen, die dem Ganzen Pepp verleihen. Das Ende dieses Buches fand ich sehr gelungen, denn es lässt, obwohl alle wichtigen Fragen beantwortet werden, auf den nächsten Teil gespannt sein. Die Protagonisten mochte ich auch wieder sehr. Nora ist mir noch mehr ans Herz gewachsen. Sie handelt zwar nicht immer nachvollziehbar, ist auch manches Mal etwas unvorsichtig, aber genau das ist sehr realistisch, denn welche 16-Jährige ist das schon? Auch Patch ist wieder grandios. Er ist einfach ein Typ, den man lieben muss. Selbst Nora's Freundin Vee konnte mich zeitweise positiv überraschen. Außerdem kommt in diesem Band ein neuer wichtiger Charakter hinzu, nämlich Scott, der mich wirklich fasziniert hat. Gerne würde ich im nächsten Band noch mehr über ihn erfahren. Auch wenn der zweite Band der Engel der Nacht-Reihe nicht ganz an seinen Vorgänge heran kommt, ist er, abgesehen von kleinen Unstimmigkeiten, ganz gelungen. Wer Engel der Nacht mochte, wird sicher auch Bis das Feuer die Nacht erhellt mögen. 3,5/5 Tatzen

    Mehr
  • Nicht so überzeugend wie der erste Band

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    27. June 2013 um 10:50

    Nach dem Showdown aus dem ersten Band ist zwischen Patch und Nora etwas Ruhe eingekehrt, allerdings ist Patch angespannt, er hat zwar sein altes Leben ein stückweit zurück bekommen, steht jedoch unter Beobachtung und macht Nora mit seinem in sich gekehrten Verhalten leider extrem eifersüchtig zumal er zusätzlich viel Zeit mit Noras größter Schulfeindin Marcie verbringt.Nora wird das Gefühl nicht los, dass Patch ihr etwas verheimlicht. Die beiden geraten immer öfter in Streits welche ihren Höhepunkt erreichen, als Nora Ihm offenbart das sie Ihn liebt und er einfach geht!Nora ist verzweifelt und steht mit ihrem Liebeskummer alleine da, da sowohl ihre Mutter als auch Vee der Überzeugung sind, dass mit Patch etwas nicht stimmt und sie sich besser von ihm fern halten sollte. Leider sind dies nicht die einzigen Probleme die Nora hat als ihre Mutter ihr regelrecht einen alten Kindergartenfreund aufzwängt der zurück in die Stadt gezogen ist.  Doch irgendetwas stimmt nicht mit Scott. Er ist eigenbrötlerisch, schlecht gelaunt und neigt zu Wutausbrüchen. Trotzdem verbringt Nora immer mehr Zeit mit ihm, nicht zuletzt um sich von ihren Problemen mit Patch abzulenken, in all dem Trubel berichtet Vee ihr auch noch das sie jetzt mit Patchs bestem Freund Rixon zusammen ist der Ihr wiederum erzählt wie viel Zeit dieser mit Marcie verbringt. Generell lässt Rixon seinen Freund in keinem guten Licht dastehen und als sein Name dann noch im Zusammenhang mit Ihrem ermordeten Vater auftaucht, den sie zu allem Überfluss wiedergesehen haben will, ist Ihr Misstrauen endgültig geweckt. Mein Fazit: Ein schönes Buch, obwohl es etwas schwächer als das Erste ist, da Nora sehr kindisch reagiert und dies teilweise etwas Nerven kostet. Trotzdem gewohnt lustig und ich kann euch jetzt schon sagen, dass die beiden nachfolgenden Bände um einiges spannender werden, also durchhalten!

    Mehr
  • Nicht ganz überzeugend

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. June 2013 um 13:11

    Inhalt:Alles könnte so schön sein: Nora ist endlich mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Aber statt verliebt und glücklich zu sein, zieht Patch sich immer mehr von ihr zurück. Außerdem träumt Nora nun häufig von ihrem Vater, der eines Nachts die Familie für immer verließ, und sie beschleicht der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Und als sie mehr über die Vergangenheit erfährt, muss sie dich fragen, auf welcher Seite Patch wirklich steht... Erster Satz:Die Zweige des Stechapfelbaums kratzen an der Fensterscheibe hinter Harrison Grey. Charaktere: Für Nora haben die Ferien angefangen, aber sie geht trotzdem zu einem Chemiekurs in ihrer Schule, um ihre Note aufzubessern. Sie ist immer noch total in Patch verliebt und scheut sich auch nicht davor, es ihm zu sagen, was er aber nicht sehr gut aufzunehmen scheint. Patch ist immer noch sehr geheimnisvoll  und sehr abweisend gegenüber Nora. Man könnte denken, dass er sie nicht liebt, sondern nur ausnutzen will und nur eines im Sinn hat. Rixon ist der beste Freund von Patch und die beiden gehen durch dick und dünn. Rixon verehrt Patch sozusagen und macht alles, was dieser ihm sagt. Vee hat immer noch eine total große Klappe und es schert sich nicht darum, was andere sagen und wenn es hart auf hart kommt ist, will sie immer gleich an erster Stelle mit dabei sein. Meine Meinung: An sich finde ich das Cover ja ganz schön, nur ich denke, dass es nicht zum Buch passt und ich werde dem Sinn hinter dem Cover nicht klar. Das einzige was ich dazu sagen kann, ist, dass das Mädchen wohl Nora darstellen soll. Den Titel finde ich auch nicht passend zum Buch, weil er was komplett anderes verspricht. Wenn  man den so liest, könnte man denken, dass es irgendeinen Kampf im Himmel gibt. Die Idee finde ich wieder gut gelungen, aber alles war etwas sehr voraussehbar, was an derUmsetzung liegt. Bis hin zur Mitte konnte ich oft schon erraten was als nächstes passieren könnte und hatte des öfteren auch recht. Nur am Schluss, als es zum finalen Endspurt kam, habe ich mit einigem nicht gerechnet. Ansonsten gibt es an der Idee nichts dran auszusetzen, denn es gab viel Spannung, man konnte gut mitfühlen, weil es an Gefühl nicht mangelte und es gab auch viele Lügen und Intrigen. Der Schreibstil von Becca Fitzpatrick ist sehr schön und man kommt leicht in ihn hinein, nur ganz in ihn konnte ich mich irgendwie dann doch nicht versinken, denn ich habe mich immer sehr leicht ablenken lassen, was aber vielleicht auch daran lag, dass es überall was anderes zu tun gab. Die Charaktere gefallen mir immer besser, nur Nora wurde mir durch ihr Verhalten einfach immer unsympathischer, sodass ich selbst schon Marcie mehr mag als sie. Ich finde, dass die Charaktere sehr interessant gestaltet sind und es Spaß macht sie kennen zu lernen. Fazit: Es ist um einiges mehr Spannung in diesem zweiten Band, aber um einiges weniger Gefühl. Ganz überzeugen konnte mich der zweite Band nicht, und hat mich sogar etwas enttäuscht, nach dem ersten Band, denn ich hatte hohe Erwartungen auf den zweiten Band. Durch den Cliffhanger am Schluss, hat man das Verlangen, den nächsten Band zu lesen.

    Mehr
  • gelungene Fortsetzung...

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    katja78

    katja78

    07. April 2013 um 17:41

    Klappentext Alles könnte so schön sein: Nora ist nun endlich mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Aber leider lässt das Happy End noch etwas auf sich warten. Denn statt verliebt und glücklich zu sein, zieht Patch sich immer mehr von ihr zurück und scheint sogar Interesse an ihrer Erzfeindin Marcie Millar zu haben. Als Nora dann immer öfter von ihrem Vater träumt, der eines Nachts die Familie für immer verließ, beschleicht sie der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit gelangt sie auf gefährliches Terrain, aber sie vertraut darauf, dass Patch seine schützende Hand über sie hält. Doch als sie mehr über die Vergangenheit erfährt, muss sie sich fragen, auf welcher Seite Patch wirklich steht ... Spannung, Schreibstil & Charaktere Also dieser Teil von Becca Fitzpatrick hat es wirklich in sich. Nachdem man im 1. Band alle Hauptfiguren kennengelernt hat und etwas einschätzen konnte, hat mich " Bis das Feuer die Nacht erhellt" mit unverhofften Wendungen überzeugt. Ich kann es nicht erklären aber auch dieser Band vermittelt wirklich eine "Sehnsucht" wenn man die Verbindung zwischen Patch und Nora betrachtet, das hat die Autorin wirklich super rüberbringen können, das Gefühl überträgt sich total beim lesen. Detailliert beschriebene Gefühle geben dem Buch, neben der ganzen Aktion den speziellen Kick und man erfährt auch einiges mehr über die Engelhirachie und die Geschichte drum herum. Und auch Nora wächst weiter....wird stärker und muss lernen eigene Entscheidungen zu treffen. Scott finde ich als Nebencharakter einfach herrlich....passt gut in die Gruppe rein und würde ihn mir irgendwie als Freund für Vee wünschen... Meine Meinung Wer dieses Buch nicht beachtet, ist selber schuld! Weiterhin Suchgefahr, auch wenn die Geschichte sich dreht, aber anders wärs ja auch langweilig. Das wachsen der einzelnen Charaktere, die Freundschaften die entstehen, sich vertiefen und die scheinbar immer schlimmer, verwirrendere werdende Konstellation von Patch und Nora... Wann kommt der Film ins Kino? Ich wäre wohl in der ersten Reihe

    Mehr
  • Rezension zu "Bis das Feuer die Nacht erhellt" von Becca Fitzpatrick

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    MiHa_LoRe

    MiHa_LoRe

    27. February 2013 um 20:55

    Zum Inhalt: Nora ist seit zwei Monaten mit ihrem Schutzengel Patch zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Alles könnte perfekt sein, doch kurz nachdem sie ihm gesagt hat, dass sie ihn liebt, zieht Patch sich von ihr zurück und zeigt ein unerklärliches Interesse an Marcie Millar. Ausgerechnet Noras Erzfeindin, von der sie schon seit Jahren schikaniert wird. Währenddessen taucht ein Kindeheitsfreund von Nora auf, der sich seltsam und verdächtig verhält. Sie macht sich daran, sein Geheimnis zu lüften und stößt dabei auf Sachen , die sie bezweifeln lassen, auf welcher Seite Patch eigentlich steht ... Meinung: Natürlich habe ich das Buch vor allem deswegen gelesen, weil ich wissen wollte, wie es mit Patch und Nora weitergeht. Und ich wurde nicht im Geringsten enttäuscht! Patch, dessen unverschämtes Verhalten mich schon im ersten Band mehrfach zum Schmunzeln oder gar zum schallenden Lachen gebracht hat, hat sich kaum verändert. Weiterhin begeistert war ich auch von Vee. Sie hat eine nicht selten todesmutige Abenteuerlust und ist oft hilfsbereit, wenn Nora sie braucht. Sehr sympathisch war sie mir auch, weil sie ein wenig pummelig ist, sich aber nicht besonders viel daraus macht. Es sei denn, sie wird unhöflich darauf hingewiesen :) Nora mochte ich ebenfalls sehr gerne. Ihre Gedankengänge waren ziemlich klar und logisch, sodass man sie gut nachvollziehen kann. Sie ist eine sehr gelungene Protagonistin, genau die richtige Menge von Allem. Ein bisschen tollpatschig, ein wenig zickig, eifersüchtig, mutig, ... Die Handlungen der Charaktere haben mich einige Male verwirrt, sodass ich die Stelle erneut lesen musste, um die Situaion zu erfassen. Die Sprache ist einfach und gut zu verstehen. Für einige Formulierungen hätte ich Becca Fitzpatrick echt küssen können, z. B. dass Marcie "Noras alten Müll recycelt". Insgesamt fand ich das Buch großartig. Patchs Motive waren bis zum Ende unübersichtlich und es bleibt bis zum Ende spannend. Ich habees in einem Durch gelesen. Ich finde nichts zu bemängeln und würde das Buch (bzw. den Vorgänger) jedem empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bis das Feuer die Nacht erhellt" von Becca Fitzpatrick

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Tina_Hase

    Tina_Hase

    17. February 2013 um 18:15

    Kurzbeschreibung: Alles könnte so schön sein: Nora ist nun endlich mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Aber leider lässt das Happy End noch etwas auf sich warten. Denn statt verliebt und glücklich zu sein, zieht Patch sich immer mehr von ihr zurück und scheint sogar Interesse an ihrer Erzfeindin Marcie Millar zu haben. Als Nora dann immer öfter von ihrem Vater träumt, der eines Nachts die Familie für immer verließ, beschleicht sie der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit gelangt sie auf gefährliches Terrain, aber sie vertraut darauf, dass Patch seine schützende Hand über sie hält. Doch als sie mehr über die Vergangenheit erfährt, muss sie sich fragen, auf welcher Seite Patch wirklich steht ... Gestaltung: Das Bild diese Bandes ist leider nicht, wie beim ersten Band, das des Originals und sticht damit als einziger Teil der Serie mit einem anderen Cover hervor. Sehr schade, weil ich persönlich nicht finde, dass das Bild, welches vermutlich Nora zeigen soll, in irgendeiner Weise zu diesem Buch passt. Auch der Titel gefällt mir nicht besonders gut. Er verspricht andere Dinge, als im Buch geschehen. Meine Meinung: Nora und Patch sind endlich zusammen und alles könnte so wunderschön sein, doch natürlich soll dies nicht so sein. Patch wird beobachtet und läuft Gefahr bestraft zu werden und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Nora ist zutiefst verletzt und entscheidet sich für das Unvermeidliche. Der Schreibstil von Becca Fitzpatrick ist einfach nur mitreißend und läd allein dadurch ein das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Sie schreibt mit viel Harmonie und einer sehr schönen Wortwahl. Zwar ist dieser Band nicht so wie der erste doch dafür gibt es hier viel Spannung, Fragen die endlich beantwortet werden und ein kleines Detektiv-Spiel von Noras Seite aus. Es werden Fehler gemacht, Zweifel kommen in zwei Richtungen auf und eine böse Anschuldigung wird ausgesprochen. Noras Liebe zu Patch wird auf eine harte Probe gestellt und sie beschließt ihm nach zu spionieren, doch dann taucht ein Freund aus ihrer Frühen Kindheit auf, der ein großes Geheimnis mit sich rum trägt. Weiß er davon? Fazit: Nicht ganz so gefühlvoll wie Band eins, dafür mit mehr Spannung, Lügen und Intrigen. Das Lesen war sehr aufregend, auch wenn ich manchmal das Bedürfnis hatte Nora einen kleinen Schubs zu geben und dann sind da wieder Seiten und Kapitel, welche ich nur mit nervösem Fingerägel-Kauen überwunden habe. So schnell konnte ich gar nicht lesen und dann war es doch schon wieder vorbei. Was für ein Ende… Das Warten auf Teil drei hat begonnen! 4/5 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Bis das Feuer die Nacht erhellt" von Becca Fitzpatrick

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. October 2012 um 14:06

    Diese Rezension bitte nur lesen, wenn du Teil 1 'Engel der Nacht' gelesen hast, da diese Rezension Hinweise auf den Ausgang des ersten Teiles enthält. Die Handlung setz unmittelbar nach dem ersten Teil 'Engel der Nacht' ein und man findet sich sofort in der Geschichte zurecht. Endlich ist Nora mit Patch zusammen und es könnte der beste Sommer ihres Lebens werden. Schließlich hat Patch auf den menschlichen Körper verzichtet nur um Nora zu retten und Nora zweifelt an ihren Gefühlen für Patch kein bisschen. Aber zwischen ihrer Beziehung steht trotzdem eine Menge im Weg: Zum einen die Erzengel, die Patch nach seiner Wiederkehr in den Himmel genau beobachten und auf einen Fehler warten um ihn loszuwerden. Patch kann nur Zeit mit Nora verbringen, wenn er vortäuscht er würde nur seinen Job als 'Schutzengel' gut machen. Nach einem Streit bricht Nora die Beziehung zu Patch ab, welcher danach direkt in Marcie Millars Arme. Wäre das für Nora nicht schon hart genug, träumt sie ständig von ihrem toten Vater und hört auch am Tag seine Stimme oder sieht in sogar. Doch schon bald merkt Nora, dass ihre Familiengeschichte weit tiefer reicht, als sie bisher gedacht hatte. Für mich ist 'Bis das Feuer die Nacht erhellt' eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Wie auch schon im ersten Teil 'Engel der Nacht' schafft Becca Fitzpatrick mit ihren Charakteren eine interessante und spannende Konstalation und die Dialoge waren so gut durchdacht, mitreißend und natürlich, wie es sich ein Leser nur wünschen kann. Mit Scott Parnell hat die Reihe einen neuen, außergewöhnliche Figur dazubekommen, die die Handlung verändert und das Lesevergnügen versüßt. Im Vergleich zum 1.Teil hat dieser deutlich an Potenzial gewonnen und oft musste ich mich daran hindern ein Paar Seiten vorzublättern. Die sich ständig verändernde Atmosphäre zwischen Patch und Nora hat mich ständig mitgerissen. Ob Nora eifersüchtig war, sehnsüchtig oder wütend; Becca Fitzpatrick's detaillierte Wortwahl überträgt jede Emotion an den Leser. Oft wollte ich das Buch einfach nur weglegen, weil ich die bissigen, traurigen und sehnsüchtigen Dialoge kaum ertragen konnte. Verschiedene Ereignisse drehen die ganze Handlung oft so um, dass man später nicht weiß, welche Figur vertrauenswürdig ist. Das Ende bleibt leider offen und lässt die Leser gespannt auf Silence, den 3. Teil warten. Mir gefällt das deutsche Cover persönlich nicht besonders gut. Nichts im Vergleich zu dem amerikanischen, welches die Handlung perfekt wiederspiegelt. Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass mir an dieser Buchreihe die Originaltitel sehr gefallen: Hush Hush, Crescendo, Silence, Final. Die Reihe ist wie ein Musikstück aufgebaut und die Titel passen sehr gut zu der Spannung die jeder Teil mit sich 'trägt'. Von mir kriegt Bis das Feuer die Nacht erhellt 5/5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bis das Feuer die Nacht erhellt" von Becca Fitzpatrick

    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    LiebeLebeLese

    LiebeLebeLese

    27. August 2012 um 18:35

    Fazit: Ich habe das Buch verschlungen. Was ich schade fand, war, dass ich den ersten Teil schon seit etwas längerer Zeit nicht gelesen habe und so vieles in Vergessenheit geraten ist. Manche können den Inneren Kampf der Gefühle und den Liebeskummer, der einen Großteil des Buches einnimmt, als „langatmige Stelle“ ansehen, aber ich fand es einfach himmlisch. Ein Folgeband, der dieser außerordentlichen Reihe gerecht wird! Die gesamte Rezension findest du hier: http://weltausworten.wordpress.com/2012/08/27/rezension-zu-bis-das-feuer-die-nacht-erhellt-von-becca-fitzpatrick/

    Mehr
  • weitere