Becca Fitzpatrick Finale

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finale“ von Becca Fitzpatrick

The stunning final instalment in the bestselling Hush, Hush sequence. (Quelle:'Flexibler Einband/01.06.2013')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lässt mich ein wenig enttäuscht zurück

    Finale
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. March 2014 um 12:12

    Inhalt:Nora is more certain than ever that she's in love with her fallen angel, Patch, despite her Nephilim heritage making them destined to be enemies. For her, there's no turning her back on him. But now Nora and Patch must gather their strength to face one las trial. Old enemies and new are ranged against them, standing between them and the peace they so desperately crave. The battle lines are drawn - but which sides are they on? Zitate:"If there's one thing my dad taught me, it's that Nephilim stick together." (S.75) "You're a strong girl, and you're mine. But strength doesn't always mean brute force. You don't have to kick ass tp be a fighter." (S.216) "I'm not just leading the Nephilim. I am one." (S.224) Meine Meinung:Ich muss ja wirklich sagen, dass ich die Farben der deutschen Cover lieber mag. Die Blautöne sind viel wärmer, als das grau der Originale. Ich steh im Moment zwar mehr Schwarz/Weiß, aber nicht bei dieser Reihe. Von der Idee in dem Buch war ich wirklich angetan. Nora wird zur Führerin der Nephilim und führt weiterhin eine Beziehung mit Patch. Diese Kombi kann ja nur aufregend sein. Vor allem, da die Nephelim, die sie führen soll, nicht sicher waren, ob sie ihr trauen können.Die Umsetzung fand ich auch gar nicht so schlecht. Es gab ein paar Momente, mit denen ich nicht wirklich gerechnet habe, aber im Großen und Ganzem fand ich es doch sehr vorhersehbar und wenige Stellen haben mich überrascht. Leider habe ich unfreiwillig vorher einen Spoiler gelesen, der mich wirklich geschockt hat. Dadurch, dass ich es schon wusste, hat es mich beim lesen natürlich nicht mehr so schockiert. Ich kam nicht wirklich gut in das Buch hinein, weil ich mich an die Geschehnisse des vorherigen Buches nur schwach erinnern konnte, aber ich kam immer besser hinein, weil die wichtigen Dinge immer wieder mal erwähnt worden sind. Was mich enttäuscht hat, ist, dass Nora die Anführerin der Nephilim-Armee sein soll, aber davon hab ich nie wirklich etwas gespürt. Es wurde drüber geredet aber folgten bis zum Schluss nie wirklich Handlungen. Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und auch sehr verständlich. Ich konnte wieder gut in die Welt von Becca Fitzpatrick eintauchen.  Die Charaktere haben eine wirklich blöde Entwicklung durchgemacht, um es nett auszudrücken. In meinen Augen benimmt sich Nora so, als kann sie keine Entscheidung selber treffen. Sie ergreift bis zum Schluss nicht wirklich selbst die Initiative. Selbst da eigentlich nicht, wenn man es sich genau anschaut. Sie tut immer das, was ihr gesagt wird und nicht das, was sie selber möchte. Auch Patch verliert auch an Charme. Er wird mir viel zu besitzergreifend. Ok, er möchte Nora schützen und sie in Sicherheit wissen, aber das geht irgendwann einfach nur auf die Nerven. Die einzigen Charaktere die mir gefallen haben, waren Scott, Vee und auch Marcie. Warum Marcie mir gefellan hat, kann ich wirklich nicht sagen, denn damit würde ich glaube ich zu viel verraten. Fazit:Der schwächste Band dieser Reihe. Es war nicht schlecht, aber es war auch nicht sehr gut. Es war eher durchschnitt. Im Endeffekt bin ich wirklich ein wenig enttäuscht, wie das Buch endet, denn der Schluss passte in meinen Augen absolut nicht. 

    Mehr
  • Toller Abschluss einer genialen Serie aber mit Schwächen

    Finale
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    27. June 2013 um 10:57

    Dies ist der vierte und letzte Band der Hush Hush (Engel der Nacht) Reihe von Becca Fitzpatrick. Ich lese ja generell meine Bücher auf Englisch aber in diesem Fall hätte ich es so oder so gemacht denn ich wollte unbedingt wissen wie Noras und Patchs Geschichte ausgeht. Der deutsche Band ist leider noch nicht erschienen. Und schon mal vorab, das Buch legt ein rasantes Tempo an den Tag und nicht Jeder steht auf der Seite die man vielleicht vermutet hätte, jedoch war ich von dem Ende etwas enttäuscht Wie im dritten Teil schon angekündigt spitzt sich Noras Situation zu, die immer mehr zwischen den Nephilim und Patch hin und her gerissen ist. Sie versucht es allen Recht zu machen, was nicht funktionieren kann, zumal die  Nephilim ihr aufgrund Ihrer Beziehung mit Patch misstrauen. Nur Dante und Scott steht hinter ihr und versucht sie auch den anstehen den Kampf gegen die gefallenen Engel vorzubereiten. Nora jedoch möchte am liebsten gar nicht kämpfen und plädiert auf Frieden, was leider ein Ding der Unmöglichkeit ist. Zu allem Übel verbringt Patch wieder viel Zeit mit Dabria was die Nephilim ausnutzen um sie zu verunsichern. Patch versucht sich aus allem herauszuhalten und Nora so wenig wie möglich zu beeinflussen was ihm auch weitestgehend gelingt. Die Einzige für die es besser läuft scheint Vee zu sein, die sich immer besser mit Scott zu versteht, doch dies scheint sie dazu zu verleiten sich immer mehr zurück zu ziehen. Viele Charaktere müssen sich entscheiden auf welcher Seite sie stehen wozu auch Marcie gehört die voller Wut immer unberechenbarer wird. Patch stellt seinen Standpunkt klar: Er ist auf keiner Seite, steht aber immer hinter Nora. Leider sieht es kräftemäßig für die Nephilim sehr schlecht aus und Dante greift immer mehr zu verbotenen Mitteln in die er auch Nora mithinein zieht. Als Patch dann auch noch in der Hölle landet scheint Noras Lage zunehmend aussichtsloser. Mein Fazit: Vielleicht lasse ich mich von der Tatsache etwas blenden, dass ich Patch sehr mag und fand das Buch dadurch auch sehr gut, aber die Trainingseinheiten mit Dante ziehen sich ins Unendliche und ich erinnere mich diese ab und an übersprungen zu haben. Auch finde ich es schade, das klischeehaft am Ende für Nora alles gut ausgeht, aber wie mittlerweile für Jugendbücher typisch einer sterben muss. Auch das Ende was Vee betrifft kommt etwas wie eine Notlösung rüber. Alles in allem ein gutes Buch, aber das schlechteste der Reihe.

    Mehr