Becca Rebhorn

 4.1 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Becca Rebhorn

Drei Strikes für die Liebe

Drei Strikes für die Liebe

 (10)
Erschienen am 26.07.2015

Neue Rezensionen zu Becca Rebhorn

Neu
T

Rezension zu "Drei Strikes für die Liebe" von Becca Rebhorn

Schöne Geschichte mit Potential für mehr
TheBookWormvor 3 Jahren

Inhalt (Klappentext):
Manchmal beißt einem das Schicksal gewaltig in den Hintern ... Nicht nur, dass Catherine Stone den plötzlichen Tod ihrer ältesten Freundin verarbeiten muss und gleichzeitig ihre jüngst gegründete Firma nicht in den Sand setzen sollte, findet sie sich mit ihrem Erzfeind Jonathan ‚Kotzbrocken’ MacAlphine in einer Anwaltskanzlei wieder, wo die beiden unverhofft Eltern von drei Kindern und einem übergewichtigem Kater werden. Für Catherine und Jonathan beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die ihre tiefsten Geheimnisse enthüllen oder zu ihrem größten Glücksfall werden könnte...

Meinung:
Interessiert habe ich mich für das Buch, da die Story der des Filmes „So spielt das Leben“, mit Katherine Heigl und Josh Duhamel in den Hauptrollen – einem meiner Lieblingsfilme, dem Klappentext nicht ganz unähnlich ist. Allerdings konnte es mich leider nicht so sehr wie der Film begeistern.
Ich fand es durchweg interessant und es liest sich auch echt sehr schnell weg, aber der eine oder andere Punkt hat mich doch gestört und sollte vielleicht nochmal überarbeitet werden, denn die Geschichte hat auf jeden Fall noch Potential für mehr!

Man wird am Anfang geradezu mit Personen und deren Geschichten bombardiert (einige davon kommen später gar nicht mehr vor) und ist somit direkt mitten drin. Das ging mir schon fast ein bisschen zu schnell. Denn gleich zu Beginn findet die Beerdigung von Megan und Timothy statt und durch die ganzen Erklärungen und Hintergrundstorys bekam man nicht mehr viel von der Stimmung dort mit, was ich schade fand, da man so kein wirkliches Gefühl für das Buch bekommt.
Aufgrund des vielen erklärenden Texts gibt es eingangs auch nur wenige Dialoge. Dies wird aber im Verlauf des Buches besser und dann haben es vor allem die Gespräche zwischen den beiden Hitzköpfen Cat und Joe ziemlich in sich :-)

Die Kinder haben meines Erachtens nach zu wenig Präsenz dafür, dass sie so eine zentrale Rolle in der Geschichte spielen. Vor allem habe ich mir echt andere Reaktionen von kleinen Kindern erwartet, die gerade völlig unerwartet beide Elternteile verloren haben.
Mir ist klar, dass der Fokus auf der Liebesbeziehung zwischen Joe und Cat liegen sollte, aber etwas mehr Ausgewogenheit wäre schon schöner und interessanter gewesen.

Cat und Joe haben eine sehr unschöne gemeinsame Vergangenheit, die allerdings auch zu wenig Beachtung findet und viel zu schnell und unspektakulär abgetan wird. Das ist schon ein großer Kritikpunkt in meinen Augen, dass sie das nicht ausführlicher klären oder das Ganze sich irgendwie als Missverständnis herausstellt (ich will natürlich nicht zu viel verraten).

Erstaunlicherweise fand ich Joe zu Beginn sogar etwas symphatischer als Cat, vielleicht weil man am Anfang (mit den ausführlichen Beschreibungen) mehr über seine Beziehung zu seinem Bruder als von der zwischen Cat und Megan erfährt. Irgendwie kann ich aber auch nicht so gut mit so extremen Workaholics. Zwischendurch hatte sich das natürlich geändert, vor allem als er Cat anfangs mit den Kindern kaum unterstützte, allerdings hatte ich auch schon so das Gefühl, dass das einen Grund hat.
Kurz vor Schluss hätte ich ihm dann sogar am liebsten noch eine geklatscht. Das Ende selbst hat mir dann wieder gefallen. Lest einfach selbst ;-)

Zwischen den beiden hat es so mächtig geknistert, dass ich schon Angst hatte aus meinem Kindle könnten gleich Funken sprühen. Die Autorin lässt ihre Leser ganz schön lange zappeln bis sich Cat und Joe endlich kriegen, sodass ich schon total hibbelig wurde. Aber das Warten war es wert :-)

Als besonderes Schmankerl kann man sich außerdem auf der Homepage der Autorin noch ein sehr schönes Extrakapitel kostenlos herunterladen.

Fazit:
Ich war glaub ich, was die Bewertung eines Buches angeht, noch nie so unentschlossen wie viele Sterne ich hergeben soll wie bei diesem. Schließlich haben mein Gewissen und ich uns auf 3,5 mit einer leichten Tendenz zur 3 geeinigt. Denn wie bereits erwähnt finde ich das Buch zwar gut, aber es hat noch Potential nach oben und einige Punkte sollten definitiv noch ausgebaut werden.
Sollte das Buch nochmal überarbeitet werden, würde ich es auf jeden Fall nochmal lesen, denn da steckt einfach noch so viel drinnen und dann gibt es sicher auch von mir eine bessere Bewertung :-)
Außerdem wird es eine Fortsetzung geben und ich muss schon sagen, dass ich gespannt bin wie es mit der Rasselbande weitergeht, insbesondere da laut Aussage der Autorin ja noch das eine oder andere aufgedeckt werden soll :-)

Kommentieren0
0
Teilen
Ladylike0s avatar

Rezension zu "Drei Strikes für die Liebe" von Becca Rebhorn

Romanze mit Humor. Nicht neu? Doch!
Ladylike0vor 3 Jahren


"Drei Strikes für die Liebe" - von Becca Rebhorn

Klappentext:

"Manchmal beißt einem das Schicksal gewaltig in den Hintern ... Nicht nur, dass Catherine Stone den plötzlichen Tod ihrer ältesten Freundin verarbeiten muss und gleichzeitig ihre jüngst gegründete Firma nicht in den Sand setzen sollte, findet sie sich mit ihren Erzfeind Jonathan ‚Kotzbrocken’ MacAlphine in einer Anwaltskanzlei wieder, wo die beiden unverhofft Eltern von drei Kindern und einem übergewichtigem Kater werden. Für Catherine und Jonathan beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die ihre tiefsten Geheimnisse enthüllen oder zu ihrem größten Glücksfall werden könnte ..."


Meinung:

Anfangs war der Schreibstil noch sehr erzählend, denn da wurde praktisch die Geschichte aufgebaut und einem wurde die Situation näher geschildert. Das hielt aber nicht lange an und wurde dann auch zum Glück schnell fließender und zusammen mit dem eigenen und richtig witzigen Humor, hatte ich schnell meinen Spaß an der Geschichte.

Die Grundidee ist ganz gewiss nicht neu und ganz ohne Klischees kommt man dadurch auch hier nicht weg, aber wie oben erwähnt machte der Humor schon viel eigenes daraus. Ganz besonders die zwei Hauptcharaktere Joe und Cat hatte ich schnell vor Augen.

Während Joe sich als Sportfanat auszeichnete, könnte Cat weit weniger damit anfangen. Sie und ihre beste Freundin Sidney waren in der High School Zeit, eher die Sportschwänzer und damit hatten sie zumindest schon mal bei mir schnell einen Sympathiepunkt. Was mir aber besonders an Cat gefiel war eben dass sie so echt wirkte. Sie hatte Selbstbewusstsein, war mit ihrem äußeren recht zufrieden (der typische „ich esse lieber, denn ich lebe nur einmal, aber ohne es zu übertreiben“-Mensch), aber auch sie hatte hin und wieder Zweifel an ihrem Äußeren. Wie jede andere Frau eben nun mal auch, würde ich jetzt sagen.

Was ich mir aber wiederum mehr gewünscht hätte, ist ein größerer Fokus auf die Kinder. Immerhin sind ihre Eltern gestorben, womit sie erst mal klar kommen mussten und dann kommen sie noch zu Menschen, die sie kaum kennen (Joe und Cat) und ganz bestimmt nicht die besten Eltern der Weltgeschichte sind. (Trotzdem haben sie sich bemüht, das muss man ihnen schon lassen!) Aber der Hauptfokus lag einfach auf der Liebesgeschichte der beiden Erwachsenen und deren Problembewältigung, sowie ihren Abschluss mit der Vergangenheit. Das war alles sehr interessant und auch die Tatsache, was für ein Unterschied eine richtige Familie für einen doch darstellt, aber wie gesagt standen mir die Kinder nicht genug im „Mittelpunkt“.

Fazit:

Das Ende war mir eventuell auch ein wenig abrupt, aber ansonsten wusste mich das Buch von Anfang an sehr gut zu unterhalten. So gut, dass ich selbst die Zeit zwischendurch vergessen habe und mit meinem eReader mal bis kurz vor 4 Uhr morgens noch wach da saß. Wenn man das mit einer nicht ganz so neuen Grundidee schafft, finde ich ist das schon eine super Leistung! Der Humor und die echten Charaktere machen’s!

Kommentare: 4
100
Teilen
B

Rezension zu "Drei Strikes für die Liebe" von Becca Rebhorn

Manchmal verändert ein Moment das ganze Leben...
bine_2707vor 3 Jahren


Die Geschichte von Cat beginnt mit einem traurigen Anlass: sie ist auf der Beerdigung ihrer Freundin und dessen Mann. Beide sind Opfer eines Verbrechens geworden. Was sie hinterlassen sind drei kleine Kinder.
Als Cat nach der Beerdigung von dem Anwalt der Familie beiseite genommen wird, ahnt sie noch nichts.
Bei einem separaten Termin erfährt Cat, dass sie gemeinsam mit Joe - dem Bruder des Verstorbenen - die Vormundschaft für die Kinder hat. Leider steht die gemeinsame "Arbeit" der beiden unter keinem guten Stern, denn Joe hat Cat´s Bruder als Kind immer gemobt und ihn fast in den Suizid getrieben. Können die beiden ihre Differenzen überbrücken und für die Kinder da sein?
 
Mich hat die Geschichte direkt ein wenig an "So spielt das Leben" erinnert. Trotzdem oder gerade deswegen war ich sehr neugierig.
Cat ist mir sehr sympathisch und ich finde es bewundernswert, wie sie ihren neuen Alltag managt. Klar, dass man bei der engen Zusammenarbeit rund um die Kinder den ein oder anderen postiven Aspekt am Gegenüber erkennt :-)
Zudem finde ich es toll, wie Cat Joe "gezähmt" hat. Eben doch nicht so ein harter Kerl wie er gerne tut....
 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BeccaRebhorns avatar
Liebe lesesüchtigen Buchliebhaberinnen und Buchliebhaber, nachdem mein erster Roman "Drei Strikes für die Liebe" letzten Dienstag erschienen ist, möchte ich hier eine Leserunde starten. Ich möchte den ersten 12 "Bewerberinnen" gerne dieses Buch als digitale Version (epud oder mobi) zur Verfügung stellen. Die ersten 12, die mir eine E-Mail schicken (becca.rebhorn@gmail.com), erhalten ein Exemplar. Ihr könnt mir gerne Fragen zum Buch stellen, Kritik äußern oder euch einfach darüber austauschen. Über regen Austausch und Anfragen würde ich mich sehr freuen! 
Liebe Grüße
Becca
Zum Einstieg hier erstmal der Klapptext:
Manchmal beißt einem das Schicksal gewaltig in den Hintern ... Nicht nur, dass Catherine Stone den plötzlichen Tod ihrer ältesten Freundin verarbeiten muss und gleichzeitig ihre jüngst gegründete Firma nicht in den Sand setzten sollte, findet sie sich mit ihrem Erzfeind Jonathan 'Kotzbrocken' MacAlphine in einer Anwaltskanzlei wieder, wo die beiden unverhofft Eltern von drei Kindern und einem übergewichtigen Kater werden. Für Catherine und Jonathan beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die ihre tiefsten Geheimnisse enthüllen oder zu ihrem größten Glücksfall werden könnte ...


Besucht mich auch gerne auf Facebook: www.facebook.com/AutorinBeccaRebhorn
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks