Becky Albertalli

 4,3 Sterne bei 1.499 Bewertungen
Autorenbild von Becky Albertalli (©Decisive Moment Events)

Lebenslauf von Becky Albertalli

Die gefühlvollen Romane einer Psychologin: „Love, Simon“ (2016; deutsch „Nur drei Worte“, 2017) heißt der Erfolgsroman von Becky Albertalli, der mit Nick Robinson verfilmt worden ist. Vor allem die jüngeren Leser nahmen diese Geschichte mit großer Begeisterung auf. Nachdem die Autorin einen Doktortitel in klinischer Psychologie erworben hatte, arbeitete sie bis 2013 als Psychologin. Ihre hierbei erworbenen Erfahrungen spiegeln sich in ihren Romanen wider. Erst nach der Geburt ihrer beiden Söhne entschloss sie sich, es mit dem Schreiben zu versuchen. Nach ihren eigenen Angaben beeinflussten sie hierbei unter anderem die Werke von Jaclyn Moriarty. In ihren Büchern konzentriert sich Becky Albertalli feinfühlig auf die Entwicklung ihrer Charaktere. Zum Beispiel begleitet sie ihren Protagonisten Simon in „Nur drei Worte“ durch sämtliche Phasen des Erwachsenwerdens bis hin zu seinem Coming-out. Mit außergewöhnlich viel Einfühlungsvermögen erkundet sie Simon‘s Seelenleben, wobei die anderen Figuren nicht zu kurz kommen. Alle Akteure stellt sie detailliert und humorvoll vor. Ihre Leser folgen ihr gebannt, da sie sich selber und ihre Gefühle in den Romanen von Becky Albertalli wiedererkennen und sich beim Lesen an nicht gelebte Erfahrungen und an nicht gegangene Wege erinnern. Hierdurch fesselt die Autorin ihre Fans bis zur letzten Seite.

Neue Bücher

Cover des Buches Auf das mit uns (ISBN: 9783038800613)

Auf das mit uns

 (14)
Neu erschienen am 17.08.2022 als Gebundenes Buch bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG.

Alle Bücher von Becky Albertalli

Cover des Buches Love, Simon (Nur drei Worte – Love, Simon) (ISBN: 9783551319951)

Love, Simon (Nur drei Worte – Love, Simon)

 (659)
Erschienen am 29.04.2021
Cover des Buches Kate in Waiting (ISBN: 9783426527962)

Kate in Waiting

 (177)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Was ist mit uns (ISBN: 9783038802044)

Was ist mit uns

 (107)
Erschienen am 21.05.2021
Cover des Buches Ein Happy End ist erst der Anfang (ISBN: 9783551583994)

Ein Happy End ist erst der Anfang

 (57)
Erschienen am 22.03.2019
Cover des Buches Auf das mit uns (ISBN: 9783038800613)

Auf das mit uns

 (14)
Erschienen am 17.08.2022
Cover des Buches Nur drei Worte (ISBN: 9783844913668)

Nur drei Worte

 (42)
Erschienen am 26.02.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Becky Albertalli

Cover des Buches Kate in Waiting (ISBN: 9783426527962)
janaobrists avatar

Rezension zu "Kate in Waiting" von Becky Albertalli

KATE IN WAITING
janaobristvor 16 Stunden

Wow ich hab schon lange nicht mehr so eine leichte und sweete romance story gelesen. In dem Buch geht es um Kate und Anderson die allerbeste Freunde sind. Sie teilen wirklich alles miteinander sogar ihre Crushes. Die zwei sind die typische theater kids und haben wie zu erwarten nicht viel Glück in der Liebe also sind diese Schwärmereien meistens eh nur hypothetisch. Bis sie Matt plötzlich in ihrer Schule sehen, den Typ auf den sie beide ein riesiges Auge geworfen haben in dem Sommer Camp in dem sie waren. Dass dieser irgendwie beiden Hoffnungen macht, macht die Situation realer und komplizierter als je zuvor. Kann die Freundschaft standhalten oder bringt der Typ sie auseinander?????

Ich muss zugeben es tönt wirklich nicht sonderlich originell und der Plot kommt einem bekannt vor doch es war sooo schön dieses Buch zu lesen. So erfrischend und süss. Und so frei von toxischer Maskulinität und voll von Inklusivität und Individualität. Man merkt dieses Buch gehört zur Era Gen-Z und ich habe mich wirklich included gefühlt. Becky really gets me fr. Und die lovestorys waren so pure und süss und ich finde einfach perfekt wie sich die Geschichte entwickelt hat.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Auf das mit uns (ISBN: 9783038800613)
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Auf das mit uns" von Adam Silvera

Ein großartiger Folgeband!
CorniHolmesvor 5 Tagen

Da „Was ist mit uns“ ein absolutes Highlight für mich war, habe ich mich gefreut wie Bolle, als ich hörte, dass sich Adam Silvera und Becky Albertalli dazu entschlossen haben eine Fortsetzung zu schreiben. Auf „Auf das mit uns“ war ich wahnsinnig gespannt.

Es ist nun zwei Jahre her, dass sich Ben und Arthur voneinander getrennt haben. Zwei Jahre, in denen sie sich nicht gesehen haben. Beide sind inzwischen wieder vergeben. Ben hat seinen Super Mario gefunden und Arthur ist mit Mickey glücklich. Als Arthur jedoch für ein Praktikum nach New York zurückgekehrt und er und Ben nach mehreren Monaten Funkstille wieder aufeinander treffen, beginnen sich beide zu fragen, ob ihre Empfindungen füreinander jemals wirklich erloschen sind. Sie versuchen sich einzureden, dass da nichts mehr zwischen ihnen ist, nur scheint das Universum anderer Meinung zu sein und konfrontiert sie mit jeder Menge Fragen: Hat ihre Liebe noch eine zweite Chance? Es hat ja aber schon beim ersten Mal nicht funktioniert, vermutlich wird es auch beim zweiten Versuch nicht klappen. Oder sind sie vielleicht doch füreinander bestimmt? Die Gefühle von damals sind schließlich ganz offensichtlich immer noch da...

Obwohl es bei mir nun schon gute zwei Jahre her ist, dass ich „Was ist mit uns“ gelesen habe und meine Erinnerungen an die genaue Handlung inzwischen ein wenig verblasst sind, habe ich problemlos in die Fortsetzung hineingefunden. Meinem Empfinden nach lässt sich das Buch auch ohne jegliches Vorwissen lesen, allerdings kann ich persönlich nur davon abraten. Es wird zwar alles Wichtige kurz erklärt, aber da die Bände aufeinander aufbauen, wäre es auf jeden Fall besser, ihre chronologische Reihenfolge einzuhalten. Das Lesevergnügen ist dann einfach deutlich höher.

Auch wenn ich mich nicht mehr an alles aus dem ersten Teil erinnern konnte, weiß ich noch ganz genau, dass mich der Ausgang der Geschichte zunächst etwas enttäuscht zurückgelassen hat und ich erst darüber nachdenken musste, ehe ich mich dann doch noch damit anfreunden konnte. Wie viele andere Leser*innen aber auch, habe ich mir für Ben und Arthur ein anderes Ende gewünscht. Ich bin daher richtig froh darüber, dass Adam Silvera und Becky Albertalli dem Wunsch zahlreicher Fans nachgekommen sind und Ben und Arthur eine zweite Chance erhalten haben. Wie es dieses Mal für die beiden ausgeht, werde ich euch hier natürlich nicht verraten, nur so viel: Die Story endet genau so, wie es mir erhofft habe, ich bin vollkommen zufrieden mit dem Schluss.

Aber zurück zum Anfang der Geschichte. Die Handlung knüpft zwei Jahre nach dem Ende des Vorgängerbandes an und wird abermals abwechselnd von Arthur und Ben geschildert, jeweils in der Ich-Form. Mir haben die ständigen Sichtwechsel erneut auf Anhieb zugesagt, genauso wie der jugendliche und humorvolle Schreibstil der beiden Autor*innen.

Unsere beiden Protagonisten habe ich bereits damals, als 16-jährige Teenager, sofort geliebt und auch jetzt, zwei Jahre älter und reifer, haben sie in mein Herz im Sturm erobert. Beide sind zwei supersympathische und liebenswerte Charaktere, man muss sie einfach gernhaben, und da ihre Empfindungen und Gedanken anschaulich und authentisch beschrieben werden, kann man sich als Leser*in stets mühelos in die zwei hineinversetzen und fiebert, fühlt und lacht mit ihnen mit.

Neben unseren Hauptpersonen haben mir auch die Nebenfiguren wieder total gut gefallen. Alle sind sie liebevoll und lebensnah gezeichnet und besitzen ihre Eigenheiten und Besonderheiten. Ich fand es wunderschön auf alte Bekannte aus dem Vorgängerband wiederzutreffen wie beispielsweise Samantha und Dylan. Letzterer war ganz klar wieder mein persönlicher Star, seinen einmaligen Humor und seine aufgedrehte Art habe ich beim Lesen erneut so richtig gefeiert. Dylan verdient definitiv ein eigenes Buch, er ist einfach so zuckersüß und unglaublich witzig.

Neue Gesichter dürfen wir in diesem Band natürlich ebenfalls kennenlernen wie Mario, Bens neuer Freund, und Mickey, mit dem Arthur etwas laufen hat. Ich mochte beide unheimlich gerne, vor allem den charmanten Mario habe ich sehr liebgewonnen.

Plottechnisch hat mich das Buch ebenfalls komplett abholen können. Obwohl die Handlung insgesamt recht ruhig erzählt wird, hat sie mich dennoch durchweg in ihren Bann ziehen und an die Seiten fesseln können. Ich war so gespannt darauf zu erfahren, wie sich die Beziehung zwischen Arthur und Ben wohl entwickeln wird. Werden sie wieder zueinander finden, obwohl sie doch beide eigentlich mit ihren neuen Partnern glücklich sind? Man spürt als Leser*in jedenfalls nur zu deutlich, dass ihre Gefühle füreinander noch nicht erloschen sind und immer noch dieses besondere Kribbeln da ist.

Die Emotionen und herzzerreißenden Augenblicke kommen auch diesmal nicht zu kurz, sodass man stellenweise ganz ergriffen und mit einem gerührten Lächeln auf den Lippen dasitzt. Auch zum Schmunzeln und Lachen gibt es eine Menge – ich sag nur Dylan, grins – und tiefsinnige Momente, die einen nachdenklich stimmen, sind ebenfalls Teil der Handlung. Die Mischung aus verschiedenen Dingen ist dem Autor*innenduo in meinen Augen einfach wieder hervorragend gelungen und dass auch dieser Band in New York spielt, eines meiner liebsten Settings in Büchern, hat das Buch für mich nur noch wundervoller werden lassen.

Fazit: Adam Silvera und Becky Albertalli haben mit „Auf das mit uns“ einen rundum gelungenen Folgeband geschrieben, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht und den ich nur empfehlen kann! Das Buch erzählt eine herzerwärmende und herrlich queere Geschichte über Freundschaft, Liebe und Neuanfänge, es steckt voller Gefühlsachterbahnmomente, New York-Feeling und Humor und ist mitreißend, romantisch und tiefgründig zugleich. Ich habe mich von den ersten Seiten an pudelwohl zwischen den Buchdeckeln gefühlt und eine großartige Zeit mit Arthur, Ben und den weiteren unvergesslichen Charakteren verbracht. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Auf das mit uns (ISBN: 9783038800613)
M

Rezension zu "Auf das mit uns" von Adam Silvera

Genau darauf habe ich gewartet!
Marius_liestvor 22 Tagen

Es fällt mir etwas schwer, dieses Buch zu besprechen, ohne zu spoilern, deshalb gibt es minimale Spoiler für Band 1. Bei "Auf das mit uns" von Becky Albertalli und Adam Silvera handelt es sich nämlich um die Fortsetzung von "Was ist mit uns".
Letzteres habe ich, als ich es damals gelesen habe, insgesamt ziemlich durchschnittlich gefunden und vor allem mit dem Ende war ich überhaupt nicht zufrieden. In Band 1 geht es um Arthurs und Bens Kennenlernen und einen romantischen Sommer in New York, den sie zusammen verbringen. Band 2 knüpft trotz Zeitsprung nahtlos an das Ende an - und war für mich persönlich genau das, was ich mir für den Verlauf der Handlung noch gewünscht hatte. Wobei ich sagen muss, dass mir Band 1 beim zweiten Lesen (in Vorbereitung auf Band 2) sowieso tausendmal besser gefallen hat. (Schon spannend, was für einen Unterschied es machen kann, in was für einer Lebensphase man ein Buch liest.)
"Auf das mit uns" erzählt, wie es Arthur und Ben in den letzten zwei Jahren ergangen ist und schildert ein Wiedersehen zwischen den beiden. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt und doch sind sie noch genauso liebenswert und realistisch gezeichnet wie in Band 1. Das hat richtig gut gepasst. Die Story ist emotional, mitreißend und humorvoll. Sie lebt stark von der Dynamik zwischen den Figuren. Es wird wundervoll queer und immer wieder erstaunlich tiefsinnig. Die Struggles der Protagonisten wirkten auf mich echt und nachvollziehbar und ich mochte es sehr, wie das Thema Liebe behandelt wurde. Dass auf der anderen Seite mit Kitsch nicht gespart wird, konnte ich dann wiederum verzeihen. Wobei mir Kitsch auch meistens nichts ausmacht, hier wurde es dann aber doch sehr viel. Leichtigkeit und Ernsthaftigkeit wechseln sich alles in allem gekonnt ab. Diese Mischung fand ich toll.
Ich habe "Auf das mit uns" in kürzester Zeit verschlungen und kann gar nicht anders, als die Dilogie weiterzuempfehlen, da ich die Liebesgeschichte definitiv besonders und richtig schön fand. Das New Yorker-Setting trägt sein Übriges dazu bei.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Auf alte Freunde, Neuanfänge und eine zweite Chance 

Herzliche willkommen zur Leserunde “Auf das mit uns” von Becky Albertalli & Adam Silvera. Seid Ihr bereit für ein WAS WÄRE WENN?
Dann bewerbt Euch jetzt auf den heiß ersehnten Nachfolgeband von “Was ist mit uns”. 

Wir vergeben für diese Leserunde insgesamt 15 Rezensionsexemplare in Print und freuen uns auf Euch!

Auf alte Freunde, Neuanfänge und eine zweite Chance 

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen zur Leserunde “Auf das mit uns” von Becky Albertalli & Adam Silvera. Seid ihr bereit für sprühende Funken im schillernden New York?
Ben & Arthur, das war schon eine ganz besondere Beziehung. Erlebt das erneute Aufeinandertreffen dieser einzigartigen Charaktere und die Bedeutung zweiter Chancen.

Ihr habt Mitte August ausreichend Lesezeit und Lust das Buch gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren (Lovelybooks & Amazon)?
Dann bewerbt Euch jetzt!
Wir vergeben für die Leserunde insgesamt 15 Rezensionsexemplare in Print.

Bewerbungsfrage: Glaubt Ihr an Vorhersehung und zweite Chancen?

Zwei Jahre nachdem Ben und Arthur sich im Guten getrennt haben, kreuzen sich ihre Wege erneut, als Arthur den Sommer für ein Broadway-Praktikum in New York verbringt. Doch die beiden sind längst über die Vergangenheit hinweg: Arthur ist happy mit seinem Freund Mikey, der zu Hause sehnsüchtig auf ihn wartet, und Ben hat durch die Arbeit an seinem Fantasymanuskript seinen persönlichen Super-Mario kennengelernt. Während Arthur und Ben sich einzureden versuchen, dass da nichts mehr zwischen ihnen ist, scheint das Universum anderer Meinung zu sein und wirft ihnen jede Menge zweite Chancen und Fragen vor die Füße: Ist es zu spät für Was-wäre-Wenns? Oder sind wir vielleicht doch füreinander bestimmt?

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, diese Leserunde aktiv zu begleiten.
Wir freuen uns auf Euch!

219 BeiträgeVerlosung beendet
Ro_Kes avatar
Letzter Beitrag von  Ro_Kevor 11 Tagen

Da ich lange mit Corona und noch immer mit Symptomen zu kämpfen habe, konnte ich mich zuletzt nur auf Hörbücher konzentrieren aber jetzt, wo das Lesen wieder "funktioniert", habe ich mich direkt in Ben und Arthurs Fortsetzungsgeschichte gestürzt und bin ebenfalls total begeistert von deren, auch humorvoller, Dynamik. Ob mir ein Liebescomeback jedoch gefallen würde, bezweifele ich (noch), da beide mit ihren neuen (potenziellen) Partnern sehr glücklich wirken. Die gegenseitige Anziehung wird aber natürlich deutlich spürbar vermittelt.

Eine ganz große Stärke ist zudem wieder die Darstellung der bekannten und neuen Nebenfiguren, zu denen sich ein vielschichtiges Bild und eine starke Bindung entwickeln lässt.

Ich bin nun sehr gespannt, ob es tatsächlich zu einem gemeinsamen Date kommen wird und wie auf allen Seiten mit den wachsenden Emotionen umgegangen wird. Hoffe, dass es nicht zu verletzenden Heimlichkeiten kommen wird!


Hallo liebe Leser*innen, 

ich suche gerade nach Empfehlungen für einteilige Jugendbücher ohne Science-Fiction oder Fantasyelemente. Einige meiner Lieblingsbücher aus diesem Genre sind "The Hate U Give" , "Nur drei Worte" , "Erebos" , "One Of Us Is Lying" oder "Letztendlich sind wir dem Universum egal". 

Ich freue mich auf eure Empfehlungen 

Viele Grüße 

Frieda

36 Beiträge
Karlaminis avatar
Letzter Beitrag von  Karlaminivor 2 Monaten

Ich weiß nicht,ob es noch jemanden interessiert,aber dies sind meine Favoriten.

Zum Thema

Hallo Leser/innen, 

ich wollte euch fragen, wer euer/e Lieblingsautor/in im YA Bereich ist und welches Buch von ihm/ihr euch am meisten gefesselt hat. 

Zu meinen Lieblingsautoren gehören Becky Albertalli, Suzanne Collins, Angie Thomas, Chris Bradford, Karen McManus, Thomas Thiemeyer und so viele mehr. 

Ich freue mich von euch zu hören ;-)


26 Beiträge
Charlie753s avatar
Letzter Beitrag von  Charlie753vor 6 Monaten

Meine Lieblingsautor*innen sind Ursula Poznanski (Erebos, Thalamus, Cryptos, Eleria-Trilogie), Karen M. McManus (One of us is lying), Neal Shusterman (Vollendet-Reihe, Game Changer) und Amie Kaufman und Jay Kristoff als Duo (Aurora-Reihe, Illuminae Akten)

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks