Becky Chambers

 4.3 Sterne bei 219 Bewertungen
Becky Chambers

Lebenslauf von Becky Chambers

Über das Weltall zum ganz großen Erfolg: Becky Chambers wurde in Kalifornien geboren und wuchs in einer Familie auf, in der der Weltraum immer eine große Rolle spielte. Sie lebte zwischenzeitlich in Schottland und Irland, inzwischen aber wieder in ihrer Heimat. Ihren ersten Roman, „Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten“ finanzierte sie über Kickstarter. Das Buch erschien zunächst 2014 im Eigenverlag, 2015 schon bei großen Verlagen in Großbritannien und den USA und 2016 in Deutschland. Der SciFi-Roman stellt den ersten Teil der Wayfarer-Reihe dar. Neben dem Schreiben beschäftigt sich Chambers mit dem Schauspielen, der Haltung von Bienen und dem Herumwandern in Wäldern.

Neue Bücher

Unter uns die Nacht

Erscheint am 27.03.2019 als Taschenbuch bei FISCHER Tor.

Alle Bücher von Becky Chambers

Zwischen zwei Sternen

Zwischen zwei Sternen

 (58)
Erschienen am 25.01.2018
Unter uns die Nacht

Unter uns die Nacht

 (0)
Erschienen am 27.03.2019
The Long Way to a Small, Angry Planet

The Long Way to a Small, Angry Planet

 (25)
Erschienen am 31.12.2015
A Closed and Common Orbit

A Closed and Common Orbit

 (6)
Erschienen am 20.10.2016
Record of a Spaceborn Few

Record of a Spaceborn Few

 (2)
Erschienen am 24.07.2018

Neue Rezensionen zu Becky Chambers

Neu

Rezension zu "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" von Becky Chambers

Was füre ein fantastisches Abenteuer!
ulrikerabevor 16 Tagen

Rosemary Harper begibt sich auf das Abenteuer ihres Lebens. Weil sie alle Brücken zu ihrem früheren Leben auf dem Mars abbrechen muss, heuert sie als Verwaltungsassistentin auf der Wayfarer an. Captain Ashby Santoso und seine Crew sind Tunneler, ihre Aufgabe ist es Wurmlöcher im All zu bohren. Das Schiff hat schon bessere Tage gesehen, die Besatzung ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen, verschiedene Spezies, unterschiedliche aber durchwegs liebenswerte Charaktere.

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten ist ein großartig buntes Weltraummärchen. Jedes Kapitel für sich ist eine kleine abgeschlossene Episode. Der Mensch ist nicht mehr die Krone der Schöpfung, es gibt körperlose künstliche Intelligenzen, Echsenwesen, Paargestalten, undurchschaubare Panzerwesen und ganz viel mehr. Das bunte Zusammenleben ist nicht immer konfliktfrei, trotzdem ist das Buch kein actiongeladener Sci Fi Thriller, sondern Panoptikum und Parabel. Der Aufruf zur Toleranz wirkte aber auf mich nicht wie mit dem erhobenen Zeigefinger. „Bei den Sternen!“, es ist einfach ein unterhaltsamer Spacetrip!

Kommentieren0
34
Teilen

Rezension zu "Zwischen zwei Sternen" von Becky Chambers

Zweiter Teil ist etwas schwächer als Teil eins
Sancro82vor 21 Tagen

Nach dem totalen Systemausfall musste die Crew von Lovelace einen Reboot all ihrer Systeme vornehmen um Lovelace zu retten. Sie ist nun in einem Bodykit gefangen und eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen. Das dumme ist nur, dass solche Umwandlungen verboten sind.

Zum Glück hat Lovelace Pepper, die chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat um Lovelace zu retten. Pepper hilft Lovelace wieder ihren Platz in der Welt zu finden, weil sie genau weiß wie es ist auf sich ganz allein gestellt zu sein.

Das Cover finde ich wieder sehr gelungen mit dem Universum, Planeten und Sternen. 

Der Schreibstil ähnelt wieder sehr aus dem ersten Band und gefällt mir wieder sehr gut. Allerdings gefiel mir weniger, dass die Handlung in zwei Erzählstränge gegliedert ist. Die laufen zwar am Ende der Geschichte wieder zusammen, aber ich bin kein Fan davon und habe mit einer Fortsetzung im Erzählstil des Vorgängers gerechnet. Auf alle Fälle bin ich gespannt wie der Erzählstil im dritten Teil sein wird und vergebe für den zweiten Teil 3 Sterne.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" von Becky Chambers

Schöne Idee, aber am Ende ziemlich enttäuschend
Fleur91vor einem Monat

Rosemary heuert auf einem Raumschiff an, das Tunnel durch die Galaxie gräbt. Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Die Crew macht sich auf den langen Weg zu einem weit entfernten Planeten, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt.

Die Idee fand ich toll, der Anfang war sehr gut, aber am Ende reicht es nur für drei Sterne.
Die Autorin beschreibt liebevoll und ausführlich die verschiedenen Charaktere bzw. Spezies und ihre Eigenarten, sowie die komplizierte Situation in der Galaxie.
Ein bisschen hatte ich das Gefühl, dieses Buch existiert nur, weil die Autorin ihre Vorstellungen einfach zu Papier bringen wollte.
Leider muss ich mich den eher negativen Rezensionen anschließen, die der Meinung sind, dass einfach nichts passiert. Zumindest absolut nichts spannendes. Es geht einfach sehr viel um die Eigenarten der verschiedenen Spezies, um Gefühle und Beziehungen und eben um den ganzen "zwischenmenschlichen" Kram. Wenn mal etwas spannendes passiert, wird es leider ziehmlich lahm und vorhersehbar erzählt.

In der Mitte hab ich mich doch ziemlich gelangweilt, der erhobene Zeigefinger der Autorin und ihr ausgeprägter Wunsch, ihr Weltbild an den Leser zu bringen wurden irgendwann ziemlich ermüdend. Einige Seiten habe ich quer gelesen.

Am Ende passierten dann doch noch ein paar unerwartete Dinge, aber Spannung wollte immernoch keine aufkommen.

Die Idee und die Kreativität, die in diesem Buch stecken retten das Buch aber doch auf drei Sterne. Abbrechen wollte ich es dann doch nicht, da ich trotz der langatmigen Stellen wissen wollte, wie es ausgeht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Science Fiction Fans aufgepasst!
Mit "Zwischen zwei Sternen" erscheint nun endlich das zweite Buch von Becky Chambers auf Deutsch, nachdem sie bereits in "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" mit ihrem Wayfarer-Universum begeistern konnte. Ihr dürft euch auf eine grandiose Space Opera mit Tiefgang freuen!

Mehr zum Inhalt:

Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer bekam sie alles mit, was auf ihrem Raumschiff passierte, und sie sorgte für das Wohlbefinden der Crew, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System.
Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist.
Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die Künstliche Intelligenz zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen …


>> Leseprobe

Begebt euch in dieser Leserunde gemeinsam auf eine aufregende Reise zu fernen Planeten, die mit High-Tech-Städten, künstlichen Lebewesen und jeder Menge großartigen Ideen auf euch wartet. 25 Testleser erhalten von uns ein Exemplar des Buches. Beantwortet für diese Chance ganz einfach folgende Frage:

Stellt euch vor, ihr würdet überraschend in einer anderen Gestalt als eurer bisherigen menschlichen aufwachen. Welche könnte das sein und wie würdet ihr damit umgehen?


Bitte beachtet für eure Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
Zur Leserunde
Hallo liebe Sci-Fi-Fans!

Ich verlose ein nagelneues, ungelesenes Exemplar von "Zwischen zwei Sternen", da ich das Buch doppelt habe. Es ist der zweite Teil der Wayfarer-Reihe und aktuell läuft die Leserunde dazu. 

Es würde mich sehr freuen, wenn der/die Gewinner/in dort noch teilnehmen würde. Ihr solltet also sofort mit dem Lesen beginnen können.

Ich kann schon verraten: Es lohnt sich. Der zweite Teil ist mindestens genauso gut wie Teil 1. Ihr müsst "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" übrigens nicht gelesen haben, um den zweiten Teil zu verstehen. Die Geschichten können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Viel Glück!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Becky Chambers im Netz:

Community-Statistik

in 450 Bibliotheken

auf 196 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks