Becky Chambers

 4,3 Sterne bei 443 Bewertungen
Autorenbild von Becky Chambers (©CC BY-SA 4.0 by Colibrette44)

Lebenslauf von Becky Chambers

Über das Weltall zum ganz großen Erfolg: Becky Chambers wurde in Kalifornien geboren und wuchs in einer Familie auf, in der der Weltraum immer eine große Rolle spielte. Sie lebte zwischenzeitlich in Schottland und Irland, inzwischen aber wieder in ihrer Heimat. Ihren ersten Roman, „Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten“ finanzierte sie über Kickstarter. Das Buch erschien zunächst 2014 im Eigenverlag, 2015 schon bei großen Verlagen in Großbritannien und den USA und 2016 in Deutschland. Der SciFi-Roman stellt den ersten Teil der Wayfarer-Reihe dar. Neben dem Schreiben beschäftigt sich Chambers mit dem Schauspielen, der Haltung von Bienen und dem Herumwandern in Wäldern.

Alle Bücher von Becky Chambers

Cover des Buches Zwischen zwei Sternen (ISBN: 9783596035694)

Zwischen zwei Sternen

 (102)
Erschienen am 25.01.2018
Cover des Buches Unter uns die Nacht (ISBN: 9783596702626)

Unter uns die Nacht

 (39)
Erschienen am 27.03.2019
Cover des Buches Die Galaxie und das Licht darin (ISBN: 9783596707010)

Die Galaxie und das Licht darin

 (14)
Erschienen am 25.05.2022
Cover des Buches Zwischen zwei Sternen (ISBN: 9783732459407)

Zwischen zwei Sternen

 (2)
Erschienen am 03.06.2022
Cover des Buches Die Galaxie und das Licht darin (ISBN: 9783732459421)

Die Galaxie und das Licht darin

 (1)
Erschienen am 25.05.2022
Cover des Buches Unter uns die Nacht (ISBN: 9783732459414)

Unter uns die Nacht

 (1)
Erschienen am 24.06.2022

Neue Rezensionen zu Becky Chambers

Cover des Buches Zwischen zwei Sternen (ISBN: 9783596035694)
Ms_Violins avatar

Rezension zu "Zwischen zwei Sternen" von Becky Chambers

Wohltuend
Ms_Violinvor 7 Tagen

Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer bekam sie alles mit, was auf ihrem Raumschiff passierte, und sie sorgte für das Wohlbefinden der Crew, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System.
Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist.
Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die Künstliche Intelligenz zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen …


Das Großartige an dem Wayfarer-Universum ist, dass die Bücher alle so ungemein positiv und wohltuend sind. Wer bei SciFi-Büchern allerdings hauptsächlich epische Sternenschlachten bzw. Raumschlachten und Lasergeschütz erwartet, ist in diesem Universum echt schlecht aufgehoben.

Ich mag es so sehr, wie sich ständig um alles und jeden (rücksichtsvoll) Gedanken gemacht wird („Empfindungsfähige Wesen“, wer/was ist empfindungsfähig?, „vernunftbegabte Wesen“) und wie hier Inklusion einfach ganz selbstverständlich stattfindet, z.B. in dem in der Öffentlichkeit immer verschiedene Sprachen angeboten werden (sowohl gesprochen als auch geschrieben oder sogar durch „Hand“zeichen oder Farbleuchten) aber auch indem z.B. die Sitze in den öffentlichen Verkehrsmitteln ganz einfach an alle möglichen Körperformen dieses Universums angepasst sind oder das gerne auch mal das Konzept „Nahrung“ thematisiert wird (was darf überhaupt als Nahrung genutzt werden?) und dabei einfach nur Denkanstöße gegeben werden, ohne groß mit dem moralischen Zeigefinger zu zeigen.
Alles so wahnsinnig wohltuend.

Ich gebe zu, am Anfang war ich ein wenig niedergeschlagen, weil ich wusste, dass es keinen Auftritt der Wayfarer-Crew geben würde, dabei hatte ich diese Truppe auf ihrem Abenteuer schnell ins Herz geschlossen.
Trotzdem war ich gespannt, was auf Lovelace (bzw. Sidra wie sie sich nun nennt) nun alles zukommen würde und auch die Möglichkeit Pepper und Blue besser kennen zu lernen, fand ich spannend.

Die Art und Weise wie Sidra nun das Universum neu kennen lernt und uns dabei mitnimmt, wird wunderbar untermalt durch die Hintergrundgeschichte von Pepper, die als Kind ebenfalls lernen musste, dass die ihr bekannte Welt nur ein ganz kleiner Teil eines riesigen Universums ist und dort ganz andere Regeln gelten als man ihr weismachen wollte.
Pepper beim Aufwachsen zu erleben, ist dann auch nicht immer ganz einfach und obwohl sie ganz andere Herausforderungen meistern muss, als Sidra sind die Parallelen zu Sidras Selbstfindung unglaublich gut herausgearbeitet und wie diese beiden Geschichten dann schließlich zusammenfinden, war wirklich so schön nachzuvollziehen. Auch die Dinge, welche auf dem Weg dorthin angesprochen werden - wie Gesellschaftskritik, Familienkonzepte oder auch Identitätskonzepte - sind einfach wunderbar mit allem verflochten und haben immer wieder zu tieferen Gedankengängen eingeladen.


Fazit: Obwohl dieses Mal noch weniger Action in der Geschichte zu finden ist, als schon im ersten Teil der Reihe, war ich keine Minute gelangweilt und ich bin mir sicher, dass auch dieses Buch noch eine Weile nachklingen wird und auch die restlichen Bücher der Reihe sind schon auf meiner Wunschliste gelandet. (4,5 Sterne)

Kommentare: 7
Teilen
Cover des Buches Die Galaxie und das Licht darin (ISBN: 9783596707010)
Meinbuecherregals avatar

Rezension zu "Die Galaxie und das Licht darin" von Becky Chambers

🤩
Meinbuecherregalvor 12 Tagen

Die Galaxie und das Licht darin von Becky Chambers aus dem #fischerverlag 

In Band 4 des Wayfarer Universums geht es um 5 Wesen, die ungeplant mehrere Tage zusammen verbringen müssen.

.

Stellt euch das Motel in diesem Buch wie eine Raststätte an einer Autobahn vor. Eher für den Notfall gedacht, für einen kürzeren Aufenthalt mit total unterschiedlichen Gästen.

.

Dieses Buch ist ein ruhiges Buch, es ist nicht unheimlich spannend, hier gibt es keine Gäsehautliebesgeschichte und kein galaktischer Kampf…. Und trotzdem war ich ganz interessiert beim Lesen.

.

Die Autorin hat es vollbracht ein unbekanntes Universum zu erschaffen mit mir völlig neuen Lebensformen. Was für eine #phantasie was für viele neue #ideen 🤍

.

4 verschiedene Kulturen, Geschichten und Erlebnisse fühlen sich erstaunlich real an.

.

Die Autorin schafft es für mich immer wieder ganz unaufgeregt und ganz natürlich völlig unterschiedliche Lebensentwürfe darzustellen.

.

Ein Kind, dass sich erst später für sein Geschlecht entscheidet… kein Problem, warum auch? Ein Lebewesen, das Sauerstoff atmet und eins, das Methan benötigt, wollen zusammen frühstücken… kein Problem. Eine Lebensform mit Familiensinn und eine andere mit einem völlig anderen Lebensentwurf… kein Problem.

Mit Respekt und Interesse ist es hier möglich.

.

Obwohl es Band 4 ist, befindet sich in diesem Buch eine in sich abgeschlossene Geschichte. Aber ich würde trotzdem die Bände in der „richtigen“ Reihenfolge lesen

.

Also, wer über die Vorstellungskraft einer Autorin staunen kann, neue Lebensformen von zu Hause aus entdecken möchte und vom Geist her eher neugierig und aufgeschlossen ist… dem empfehle ich dieses eher ruhigere Buch

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten (ISBN: 9783596035687)
AnetteSchaumloeffels avatar

Rezension zu "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" von Becky Chambers

Zukunftsgeschichten, wie wir sie brauchen
AnetteSchaumloeffelvor 13 Tagen

Im Mikrokosmos eines Raumschiffs treffen sich Mannschaftsmitglieder wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Sie stellen einen Querschnitt der vielfältigen Gesellschaft der Zukunft dar. Zusammen mit dem neuesten Crewmitglied Rosemary macht sich die "Wayfarer" auf eine lange Reise, in der alle näherrücken müssen, um die gefährlichen Zwischenfälle zu überstehen. Zutiefst freundlich und originell macht der Einfallsreichtum der Autorin in Bezug auf Lebens- und Gesellschaftsformen durch das ganze Buch hinweg Freude, ohne dabei schwierige Themen zu meiden. Ich freue mich auf das nächste Buch von Becky Chambers!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Leute,

Die Bücher von Becky Chambers haben mich so sehr berührt wie schon lange nichts mehr. Die Mischung aus Sci-Fi Setting und sehr menschlichen Themen kenne ich sonst nicht. Kann mir jemand etwas ähnliches empfehlen, auch gerne aus anderen Genres? Liebe Grüße, Philipp

0 Beiträge
Zum Thema
Science Fiction Fans aufgepasst!
Mit "Zwischen zwei Sternen" erscheint nun endlich das zweite Buch von Becky Chambers auf Deutsch, nachdem sie bereits in "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" mit ihrem Wayfarer-Universum begeistern konnte. Ihr dürft euch auf eine grandiose Space Opera mit Tiefgang freuen!

Mehr zum Inhalt:

Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer bekam sie alles mit, was auf ihrem Raumschiff passierte, und sie sorgte für das Wohlbefinden der Crew, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System.
Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist.
Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die Künstliche Intelligenz zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen …


>> Leseprobe

Begebt euch in dieser Leserunde gemeinsam auf eine aufregende Reise zu fernen Planeten, die mit High-Tech-Städten, künstlichen Lebewesen und jeder Menge großartigen Ideen auf euch wartet. 25 Testleser erhalten von uns ein Exemplar des Buches. Beantwortet für diese Chance ganz einfach folgende Frage:

Stellt euch vor, ihr würdet überraschend in einer anderen Gestalt als eurer bisherigen menschlichen aufwachen. Welche könnte das sein und wie würdet ihr damit umgehen?


Bitte beachtet für eure Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
714 BeiträgeVerlosung beendet
Ceciliasophies avatar
Letzter Beitrag von  Ceciliasophievor 5 Jahren
Hier un auch (endlich!) meine Rezension. Hatte leider vollkommen vergessen, sie aus Word zu kopieren und zu posten. Vielen Dank noch einmal! https://www.lovelybooks.de/autor/Becky-Chambers/Zwischen-zwei-Sternen-1451116266-w/rezension/1547342902/
Hallo liebe Sci-Fi-Fans!

Ich verlose ein nagelneues, ungelesenes Exemplar von "Zwischen zwei Sternen", da ich das Buch doppelt habe. Es ist der zweite Teil der Wayfarer-Reihe und aktuell läuft die Leserunde dazu. 

Es würde mich sehr freuen, wenn der/die Gewinner/in dort noch teilnehmen würde. Ihr solltet also sofort mit dem Lesen beginnen können.

Ich kann schon verraten: Es lohnt sich. Der zweite Teil ist mindestens genauso gut wie Teil 1. Ihr müsst "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" übrigens nicht gelesen haben, um den zweiten Teil zu verstehen. Die Geschichten können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Viel Glück!
32 BeiträgeVerlosung beendet
Rubines avatar
Letzter Beitrag von  Rubinevor 5 Jahren
Prima, dass alles geklappt hat! Ich habe das Buch gerade beendet und sehr gemocht. Wünsche dir viel Spaß damit.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks