Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Zalira

vor 10 Monaten

Im Rahmen der  Top-3-Voting-Challenge wollen wir zusammen "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" von Becky Chambers lesen. 

Offiziell beginnt läuft die Leserunde ab dem 01.01.2018 und geht bis zum Ende des Monats. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 

Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist. 


Eine kurze Info, wann ihr mit dem Lesen beginnen wollte, wäre schön, damit man die Leserunde besser abstimmen kann. Viel Spaß beim Lesen!

Autor: Becky Chambers
Buch: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Jess_Ne

vor 10 Monaten

Plauderecke

Ich würde sehr gerne mitlesen, auch wenn ich nicht an der Challenge teilnehme.
Den Roman habe ich als eBook vorliegen und könnte direkt starten. Ich richte mich da also nach der Allgemeinheit :)

Yolande

vor 10 Monaten

Plauderecke

Ups, ich habe schon angefangen 😦. Ich bin jetzt auf Seite 335 (Nest, Feder, Haus) und schreibe jetzt einfach ab da weiter. Nicht, dass ich aus Versehen irgendjemand spoilere.

Beiträge danach
12 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Yolande

vor 10 Monaten

S. 237 ("Zirp") bis S. 334
Beitrag einblenden

Zalira schreibt:
Ich muss zugeben am Anfang war ich etwas skeptisch ggü. der Beziehung zwischen Ashby und Pei, aber langsam lernt man etwas mehr von ihr kennen und allein vom Lesen spürt man schon die Faszination, die die Äluoner auf die anderen Spezies ausüben, ich wünschte ich könnte die Farbkommunikation selber sehen :)

Das fand ich auch interessant, aber ich habe mir überlegt, dass die Äluoner eigentlich nicht miteinder "flüstern" können, wenn noch andere dabei sind. Ihre Farben sind ja für alle sichtbar, da gibt es keine Heimlichkeiten 😂

Jess_Ne

vor 10 Monaten

Anfang bis S. 131

Ich habe jetzt begonnen und bin echt positiv überrascht. Sci-Fi ist sonst auch eher nicht mein Genre, die Geschichte um die Crew der Wayfarer spricht mich aber schon ab der ersten Seite an. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht :D

Jess_Ne

vor 10 Monaten

Anfang bis S. 131

@Zalira
Das Problem hatte ich auch. Vor allem alle Spezies auseinanderzuhalten und die ganzen technischen Beschreibungen. Waren Exodianer ( hoffe ich habe mir das richtig gemerkt?) Menschen und Solianer andere Spezies?
Ich bin kurz vor Ende des ersten Leseabschnitts und weiß immer noch nicht richtig ob Captain Ashby ein Mensch ist. Habe ich da etwas überlesen? XD
Ich hoffe das gibt sich im Laufe des Romans alles noch.

Zalira

vor 10 Monaten

S. 237 ("Zirp") bis S. 334
Beitrag einblenden
@Yolande

Darüber habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht, aber da hast du Recht 😂😂

Zalira

vor 10 Monaten

Anfang bis S. 131
@Jess_Ne

Wie gesagt das Problem hatte ich auch, allerdings wird alles immer wieder schön erklärt.
Das mit den Exodanern hat bei mir auch gedauert und ich hab es so verstanden. Ein Teil der Menschen der Erde sind, nachdem die Erde unwohnbar geworden ist, schon ins Weltall geflohen und machen sich auf dem Mars niedergelassen, das ist dort wo Rosemary herkommt. Und die nennt man Solianer, weil sie ein Sonnen (Sol) System haben. Der zurückgebliebene Teil von der Erde ist irgendwann auch in ein Raumschiff und wurde dann von der GU aufgelesen und unterstützt, das ist die Exodus-Flotte. Also beides Menschen, die sich nur iwann getrennt haben.

Zalira

vor 10 Monaten

S. 335 ("Nest, Feder, Haus") bis S.442
Beitrag einblenden

Ich hatte schon gehofft, dass es noch irgendwie eine Möglichkeit gibt Ohan zu helfen, die Frage ist nur ob er sich auch helfen lassen will?!
Er ist zwar zusammen mit Corbin eine Figur, die eher nicht so im Mittelpunkt steht, aber mir trotz allem sehr sympathisch sind. Obwohl es schon an Ironie grenzt, dass ausgerechnet Sissix, die einzige ist, die Corbin helfen kann^^

Nach wie vor gefällt mir das Buch richtig gut und mit dem Ende des Abschnitts bin ich gespannt, wie es nun mit den Hedra Ka weitergeht.. vor allem weil die letzte Mail an Rosemary nicht gesendet werden konnte.

Zalira

vor 10 Monaten

S. 443 ("Hedra Ka") bis Ende
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt war sooo unglaublich spannend, ich konnte das Buch nicht weglegen.
Die Toremi sind wie bereits vermutet ein sehr eigenes Völkchen und die Denkweise ist so unglaublich anders. Trotzdem interessant auch aus deren Sicht zu erfahren, wie es zu dem Angriff kam. Obwohl das für mich als logisch denkender Mensch komplett irrsinnig ist.
Letztendlich bin ich froh, dass fast alles gut ging. Nur das mit Lovey kam sehr überraschend und hatte ich auch gar nicht erwartet.
Aber zum Glück ist das Bündnis mit den Toremi geplatzt, das wäre meiner Meinung nach auch nicht gut gegangen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.