Kiss Me Like This

von Bella Andre 
4,3 Sterne bei12 Bewertungen
Kiss Me Like This
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MeineKleineBunteBuecherwelts avatar

Tolles Buch

TuffyDropss avatar

Ganz nett, aber nicht ganz meins. Was eine Beziehung neben dem ganzen körperlichen ausmacht hat mir gefehlt.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kiss Me Like This"

Ein ganz normales Leben führen? Nicht so einfach, wenn die ganze Welt sich dafür interessiert, wen man küsst …Sean Morrison, umschwärmter Baseballspieler an der Stanford University, lebt seit einem tragischen Trauerfall in seiner Familie wie unter einer dunklen Wolke. Nichts scheint ihm mehr wichtig zu sein … bis zu dem Abend, an dem die wunderschöne Serena in seinen Armen landet.Das berühmte Model Serena möchte den Laufsteg hinter sich lassen und sich auf ihr Studium konzentrieren, denn ihre Leidenschaft ist die Literatur. Von niemandem will sie sich davon abhalten lassen – nicht von ihrer viel zu ehrgeizigen Mutter und von einem Mann erst recht nicht. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass ihr an der Uni jemand wie Sean begegnet, und auch nicht mit der unglaublichen Chemie zwischen ihnen. Doch wie können Sean und Serena ein ganz normales Paar sein, wenn die Paparazzi überall lauern und Serenas Mutter sich ständig einmischt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503954274
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:314 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:02.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MeineKleineBunteBuecherwelts avatar
    MeineKleineBunteBuecherweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch
    Schönes Buch


    Inhalt:

    Sean Morrison, umschwärmter Baseballspieler an der Stanford University, lebt seit einem tragischen Trauerfall in seiner Familie wie unter einer dunklen Wolke. Nichts scheint ihm mehr wichtig zu sein … bis zu dem Abend, an dem die wunderschöne Serena in seinen Armen landet.

    Das berühmte Model Serena möchte den Laufsteg hinter sich lassen und sich auf ihr Studium konzentrieren, denn ihre Leidenschaft ist die Literatur. Von niemandem will sie sich davon abhalten lassen – nicht von ihrer viel zu ehrgeizigen Mutter und von einem Mann erst recht nicht. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass ihr an der Uni jemand wie Sean begegnet, und auch nicht mit der unglaublichen Chemie zwischen ihnen. Doch wie können Sean und Serena ein ganz normales Paar sein, wenn die Paparazzi überall lauern und Serenas Mutter sich ständig einmischt?




    Kurz Meinung


    Cover:

    -passend

    -rundet die Geschichte ab


    Klappentext:


    Schreibstil:

    -fesselnd

    -leicht

    -locker

    -flüssig

    -dritte Person

    -abwechselnd Sichten


    Story/Themen:

    -emotionale Story

    -College-Liebesgeschichte

    -Hin und Her

    -Schicksalsschlag

    -New Adult

    -große Gefühle

    -Trauerbewältigung

    -Belästigung

    -Bevormundung

    -Rückblicke

    -Erotik

    -Geheimnisse


    Figuren:

    -liebenswert

    -sympathisch

    -Herzensbrecher

    -interessant



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Bin absolut begeistert....
    Tolles Buch...

    „Kiss me like this“ ist der erste Teil der Reihe um die Morrisons und auch die Geschichte hier, konnte mich wieder absolut begeistern.

    Es ist die Geschichte von Serena, die keine Lust mehr hat auf das Modeln und so landet sie auf der Stanford University. Hier trifft sie auf Sean, der ein beliebter Sportler ist, aber auch er hat seine Geheimnisse.

    Persönlich hat mir die Handlung zwischen den beiden wirklich gut gefallen. Es war eine wirklich nette Liebesgeschichte, die recht unterhaltsam ist. Mir hat das langsame Zusammenkommen der beiden wirklich gut gefallen und ich fand es auch stellenweise wirklich romantisch beschrieben. Ich fand es toll, dass die Autorin den beiden wirklich Zeit gibt. Die Autorin beschreibt auch die Probleme von Serena, denn diese muss sich ja komplett umgewöhnen, da sie bisher ein anderes Leben gewöhnt war. Auch diese Abschnitte haben mir gut gefallen. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man etwas mehr von dem Zwischenspiel von Serena und ihrer Mutter erfährt. Da hätte ich mir etwas mehr Action gewünscht.

    Das Ende war wirklich sehr nett und amüsant, obwohl manche Dinge etwas vorhersehrbar waren. Ansonsten eine wirklich tolle Geschichte.

    Serena war mir wirklich sympathisch. Sie wirkte auch recht glaubwürdig auf mich. Persönlich hat sie mich auch fasziniert, denn ich fand es toll, wie sie sich gegenüber ihrer Mutter versucht durchzusetzen.

    Auch Sean ist recht interessant. Er wirkte auf mich etwas geheimnisvoll, denn man erfährt erst im Laufe der Handlung, welche Geheimnisse er hat.

    Der Schreibstil war sehr flüssig und locker. Das Buch hat sich sehr schnell lesen lassen. Das Setting hat mir gut gefallen. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive von Serena und Sean erzählt.

    Das Cover gefällt mir recht gut und ich finde es passt gut zur Geschichte.

     

    Zur Autorin:

    Bella Andres Romane haben es über dreißig Mal auf die Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today geschafft. Mit ihren sinnlichen Liebesgeschichten, die in zehn Sprachen übersetzt wurden, ist die Autorin weltweit erfolgreich. Sie hat zudem einen Abschluss von der Stanford University und ist gern gesehene Rednerin auf weltweit stattfindenden Verlagskonferenzen….

    Quelle:  Amazon

     

    Fazit:

    4 von 5 Sterne. Toller, unterhaltsamer Roman. Kann ich absolut weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    inkblot_tintenkleckss avatar
    inkblot_tintenklecksvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Super für den Urlaub
    Super für den Urlaub

    Bella Andre schreibt mit ihrem flüssigen Stiel super leichte und romantische Bücher ohne viel Drama. Es sind die perfekten Geschichten für ein Strand Urlaub. Man liest das Buch locker flockig in einem zu durch. Es ist was für Herz und Seele, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und ich konnte mich sehr gut in ihre Lage versetzten. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert und ich freue mich mehr von Bella Andre zu lesen. Danke an LYX und Netgallery für das Rezessionsexemplar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    dora129s avatar
    dora129vor 8 Monaten
    schöne Geschichte

    Kiss me like this ist der erste Band der Morrisons -Reihe und man kann definitiv sagen - er macht Lust auf mehr.

    Der Schreibstil ist locker und lässt sich leicht lesen. Da er aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschrieben ist kann man sich sehr gut in die Gefühlswelt der Beiden einfinden.
    Es gibt keine übergroßen Dramen , dafür aber werden auch ernste Themen angeschnitten, was ich auch sehr gerne mag.
    Es geht hier eben nicht nur einfach um eine Collegeliebe, sondern auch um Vergangenheitsbewältigung, Selbstfindung und Selbstachtung.

    Was mich von den 5 Sternen abgehalten hat war definitiv der Epilog, der meiner Meinung nicht zu dieser Geschichte gehört und mich zuerst auch ein wenig verwirrt hat, weil es so gar nichts mehr mit den Beiden Hauptprotagonisten dieses Buches zu tun hatte.

    Ich danke NetGalley für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars, was meine Meinung aber nicht beeinflusst hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderbares Buch mit einer schönen Lovestory, in dem zwei junge Erwachsene das Leben meistern müssen
    Bella Andre, Kiss me like this

    Bella Andre, Kiss me like this


    Serena will ihr altes Leben hinter sich lassen und endlich ihren Traum verwirklichen und studieren. Als sie zu ihrer ersten Studentenparty geht trifft sie auf Sean, dessen Augen sie in ihren Bann ziehen und nur wenige Augenblicke später küssen die beiden sich leidenschaftlich.

    Ist Sean tatsächlich an ihr interessiert oder an ihrer Berühmtheit, denn Serena ist ein weltbekanntes Supermodel. Ihre Mutter ist überhaupt nicht davon begeistert, dass sie einen anderen Weg einschlägt, als für sie vorgesehen. Doch kann Serena sich durchsetzen, obwohl sie weitere Verpflichtungen hat?

    Sean Morrison ist ein Baseball-Star am College und versucht sich mit Alkohol und Mädchen von einem schweren Schicksalsschlag zu erholen, obwohl seine Familie geschlossen hinter ihm steht. Als er die Neue auf der Tanzfläche sieht, scheint es zum ersten Mal ruhiger in ihm zu werden, doch als er ihr ein unmoralisches Angebot macht, ist sie sauer und flüchtet.

    Am nächsten Tag weiß er das er Mist gebaut hat und sucht die Nähe von Serena, die so ganz anders ist, als vermutet...


    „Kiss me like this“ ist der erste Band der „Morrisons“-Reihe und auch mein erstes Buch der Autorin, die mich bereits nach wenigen Seiten in ihre Geschichte hineingezogen hat, die kurzweilig und locker erzählt wird. Die Story ist sehr emotional und weichgespült (im besten Sinne), sie konnte mich berühren und faszinieren, auch wenn sie an manchen Stellen ein wenig kitschig und klischeehaft wurde.

    Das ist nicht weiter schlimm, denn hier ist die Story faszinierend und glaubhaft, eine schöne, emotionale Story, die berührt und schnell zum Pageturner wird.

    Die Autorin hat ihre Figuren sehr glaubhaft, detailliert und facettenreich ausgearbeitet, sodass ich zu Sean und Serena eine gewisse Nähe verspüren konnte.

    Serena ist sympathisch, und gerade ihre Unerfahrenheit und Herzlichkeit hat sie zu etwas Besonderem gemacht. Ihre Entwicklung im Buch ist sehr schön zu verfolgen und auch wenn sie streckenweise naiv herüber kommt, passt es super zu ihrer Figur und ihrer Entwicklung.

    Sean ist ein kleiner Herzensbrecher, dessen Herz selbst gebrochen wurde, er benimmt sich hin und wieder nicht sehr nett, aber er versucht aus seinen Fehlern sofort zu lernen und alles in allem wirken er und Serena von Anfang an harmonisch.

    Wirkliche Bösewichte gibt es in der Geschichte eigentlich nicht, nun gut, Serenas Mutter ist ein Drache und auch einer der Professoren ist nicht unbedingt ein Charmebolzen, aber diese Geschichte lebt einfach für das Schicksal und die Emotionen, was mir beim Lesen öfter Gänsehaut-Momente beschert hat.

    Die Schauplatzbeschreibungen wirken realistisch und sind bildhaft beschrieben, genau wie die Handlougn selbst.


    Ein bisschen Kritik muss ich trotzdem üben:

    Gelungen fand ich die Idee mit den Dates, auch wenn das Buch ein über hundertseitenlanges Vorspiel zu sein scheint. Hier hätte ich mir etwas weniger sexuelle Anspielungen in Form von „dauerhaft spitz“ gewünscht, aber das ist mein rein persönlicher Geschmack und auch dass sich Serena und Sean ständig für irgendetwas entschuldigt haben, hat manchmal einen etwas faden Beigeschmack für mich.


    Dennoch, es ist ein wunderbares Buch mit einer schönen Lovestory, in dem zwei junge Erwachsene das Leben meistern müssen.


    Das Cover hat mich sofort angesprochen, sinnlich und sommerlich.

    Fazit: Ein wunderbares Buch mit einer schönen Lovestory, in dem zwei junge Erwachsene das Leben meistern müssen. Knappe 4 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sarih151s avatar
    Sarih151vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Süß, süßer - Serena und Sean
    Süß, süßer - Serena und Sean

    Um dem Rampenlicht zu entkommen, schreibt sich das Model Serena gegen den Willen ihrer Mutter an der Universität ein. Ausgerechnet bei ihrer ersten Party einer Studentenverbindung, landet sie beim Tanzen in die Arme des Baseball-Stars Sean.

    Ein Blick in seine Augen offenbart ihr seine Seele,

    die ähnlich zerrissen ist, wie ihre.

    Zwei Seelen, die zusammengehören,

    und sich doch gegen so vieles zur Wehr setzen müssen,

    denn die Paparazzis und Serena Mutter machen ihnen das Leben schwer.

    Außerdem kämpft Sean noch immer mit einem schweren Verlust ...


    „Kiss me like this“ ist der Auftakt der Morrison-Reihe von Bella Andre.

    In dem ersten Band dreht sich alles um Baseball-Star Sean Morrison und Model Serena.

    Das Cover finde ich sehr süß gestaltet, obwohl das dargestellte Pärchen meiner Vorstellung von Serena und Sean nicht entspricht.

    Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Gerne hätte es etwas bildlicher sein dürfen.

    Die Geschichte wird aus der Er-/ Sie-Perspektive von Serena und Sean erzählt.


    Während Serena sich mehr Normalität in ihrem Leben wünscht, scheint Sean vom Weg abgekommen zu sein. Ihre erste Begegnung ist, sowohl für die Protagonisten als auch für mich, magisch gewesen.

    Schon zu Beginn lässt sich die Süße der Story erahnen.


    Serena ist das liebe und süße Mädchen, das jeder beneidet.

    Sie lebt ein Leben im Glanz und Gloria der Promiwelt,

    obwohl sie ihre Zeit lieber mit einem guten Buch verbringt.

    Doch Serena lebt ihr Leben für ihre Mutter,

    die ihre einzige Familie ist.

    Doch so langsam beginnt sie auszubrechen und das wahre Leben zu erkunden …


    Nach einem Schicksalsschlag steht Seans Leben auf dem Kopf.

    Um den Gedanken zu entfliehen, betäubt er sich regelmäßig auf Partys.

    Dabei ist er ein herzensguter und wohlerzogener junger Mann,

    mit einem kreativen Hobby.


    Die Story von Sean und Serena ist eine süße Geschichte aus dem New Adult-Bereich.

    Neben ganz alltäglichen College-Erfahrungen, entwickeln sich zwischen ihnen ganz große Gefühle.

    Doch mit dem Ruhm von Serena kommen auch die ersten Probleme -

    die Presse, der Neid und der Druck, der auf ihnen lastet.


    Während sich die Liebesgeschichte zwischen Serena und Sean langsam und stetig entwickelt, entsteht zugleich etwas Monotonie.

    Es entsteht ein kleines Hin und Her bis es zur ersten Annäherung der Protagonisten kommt.

    Zudem wird seitens Sean auf Vertrauen gedrängt, währenddessen er selbst verschlossen bleibt.


    Neben der süßen Liebesgeschichte werden

    auch ernste Themen behandelt – Trauerbewältigung, Belästigung & Bevormundung.


    Eine hinreißende und entzückende Liebesgeschichte.


    4 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bine174s avatar
    bine174vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: süße Liebesgeschichte, mir persönlich hat jedoch ein wenig die Tiefe der Charaktere gefehlt
    süße Liebesgeschichte


    Mir wurde das ebook von Montlake-Romance über Netgalley zur Verfügung gestellt, wofür ich mich herzlich bedanke - meine ehrliche Meinung blieb davon unbeeinflusst.


    Ich hatte bisher noch keinen Roman der Autorin gelesen, aber schon viel von ihr gehört, und war daher sehr gespannt auf das Buch.



    Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil, der es ermöglicht, rasch zu lesen. Die Geschichte selbst wird aus Serenas und Seans Sicht abwechselnd in dritter Person erzählt und ich konnte mich in die Gedanken und Gefühle der beiden gut hineinversetzen. Sehr gut gefallen hat mir das Einfühlungsvermögen von Serena, die bald erkennt, dass Seans Verhalten nur eine Maske für die Öffentlichkeit ist und er nur funktioniert, aber nicht lebt. Die Rückblicke in die Vergangenheit, wo man mehr über den Trauerfall in der Familie erfährt, sind durchaus emotional, und die Autorin hat gut umgesetzt, wie Sean mit Serenas Hilfe langsam lernt, seine Trauer zu überwinden.


    Ich mochte auch Serena und konnte ihre Scheu, sich als Privatperson in der Öffentlichkeit zu zeigen, nachdem sie der Modelkarriere abgeschworen hat, gut verstehen. Die Chemie zwischen den beiden passt und wurde auch gut rübergebracht.


    Mir persönlich waren es allerdings fast zu viele Erotikszenen, die hätten ruhig weniger sein können, dafür blieben die Charaktere ein wenig zu flach, ich hätte gern noch ein wenig tiefer bei den beiden "gegraben". Vor allem Serenas Verhältnis zu ihrer Mutter und vor allem der Versuch, dieses zu stabilisieren, war mir zu wenig ausgeführt. Im Gesamten waren mir die Charaktere alle ein wenig zu "gut".


    Sehr gut gefallen haben mir die Teile, in denen Seans Familie vorkommt. Man merkt den Familienzusammenhalt, dass alle zusammenstehen und sich gegenseitig unterstützen, sofern es notwendig ist.


    Fazit: "kiss me like this" ist eine süße College-Liebesgeschichte mit liebenswerten Charakteren, ohne allzu großes Drama, die sich gut und angenehm lesen lässt und unterhaltsame Lesestunden beschert. Mir persönlich hat ein wenig die Tiefe der Charaktere gefehlt, aber trotzdem vergebe ich gern eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    MissBilles avatar
    MissBillevor 9 Monaten
    Tolle Geschichte

    Das Cover wirkt sommerlich, fröhlich und romantisch. Finde ich toll und passend zu den beiden.
    Der Klappentext macht Lust auf mehr.
    Serena will weg aus dem Blitzlicht und der Modewelt. In Ruhe studieren und vor allem von ihrer Mutter nicht belagert werden und keine Männergeschichten erleben, das ist ihr Plan. Sean ist nach einem Trauerfall in seiner schwarzen Wolke gefangen. Und genau diese beiden treffen aufeinander. Kann das gutgehen? Oder schaffen es die Paparazzi und Serenas Mum sie auseinanderzubringen?
    Die Protagonisten sind sympathische und natürliche Menschen, die mich irgendwie an sie gebunden haben. Ich fand auch, dass es hier eine Entwicklung gibt. Sie wirkten auf jeden Fall authentisch. Manche Protas mochte ich weniger, aber wenn ihr es gelesen habt, wisst ihr genau wen ich meine.
    Der Schreibstil der Autorin ist modern, locker leicht und flüssig zu lesen. Man taucht schnell in die Geschichte ab und denkt, selbst Teil der Uni zu sein. Die Spannung war dabei auch immer da und wurde dazu noch gesteigert.
    Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte.
    Die Geschichte ist dramatisch und tiefgründig. Sie besitzt aber auch fesselnde und junge Szenen, die einen Teil der Geschichte werden lassen. Wer hierbei aber jetzt Liebe und Romantik vermisst, wird ebenfalls nicht enttäuscht werden. Auch die ein oder andere erotische Szene gesellt sich dann auch noch dazu.
    Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden auch angesprochen. Wobei ich mir ab und an fast noch ein bisschen mehr gewünscht hätte.
    Ich kann euch das Buch gerne empfehlen und freue mich nun schon auf den nächsten Teil der Reihe!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Nina_Sollorz-Wagnervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Das Model Serena kommt an die Uni um ihre Liebe zu Bücher umzusetzen.Sean hat mit den Fogen eines Todesfall in der Familie zu kämpfen.
    Kiss Me Like This ( Die Morrisons 1 ) / gefühlvolle Story mit tiefem Hintergrund


    In " Kiss Me Like This " möchte das Supermodel Serena nichts lieber, wie den Laufsteg gegen die Universität tauschen.Denn ihre Liebe zu Bücher ist größer , als der Wunsch weiterhin als Model und Schauspielerin zu arbeiten. 
    Sean Morrison Baseball-Spieler im Uni-Team ist nach einem Todesfall in der Familie nicht mehr er selbst und lebt nur vor sich hin ohne etwas zu fühlen.
    Bis er Serena in seinen Armen hält.
    Doch die Paparazzi folgen ihnen und die ersten Fotos in der Klatschpresse machen das Leben nicht leichter. 
    Die Story ist abwechslungsreich, spannend und gefühlvoll. 
    Man darf mit Serena und Sean mitfühlen und die verschiedensten Emotionen erleben.
    Auch gibts ein kurzes Wiedersehen mit den Sullivans.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese  / Kaufempfehlung und 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 10 Monaten
    Wundervolle Geschichte

    Oh mein Gott, was für eine unglaublich und unvergessliche wunderschöne Geschichte.
    Ich bin ab sofort der größte Fan der Morrison Brüder.
    Aber jetzt der Reihe nach.
    Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist ansprechend und passend zum Thema.
    Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich flüssig, fliessend und wahnsinnig angenehm zu lesen.
    Serena, eine liebenswerte und symatische Protagonistin und Sean, ja so jemanden wünscht sich jedes Mädchen. Auf den Inhalt gehe ich hier nicht näher ein. Viel zu groß wäre meine Angst zu spoilern und irgendwem dadurch die Freude an dieser emotional und spannenden, gefühlvollen, einfach wunderschönen Geschichte zu nehmen.
    Ich saß hier gleich im Prolog schon felsenfest im Plot fest und habe erst nach dem Dialog das Buch aus der Hand gelegt.
    Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und so sicher wie das Amen in der Kirche kann ich jetzt schon sagen das ich Drews Geschichte ebenso verschlingen werde.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks