Bella Osborne

 4.1 Sterne bei 36 Bewertungen

Lebenslauf von Bella Osborne

In Bellas Romanen geht es um Freundschaft, Liebe und was das Leben sonst noch bereithält. Sie schafft es, auch in dunklen Momenten ihren Humor nicht zu verlieren. Für Bella gibt es nichts Schöneres, als sich Geschichten auszudenken, direkt gefolgt von guten Gesprächen, Schokolade, Sekt und Reisen. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer wundervollen Tochter lebt sie in England.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bella Osborne

Cover des Buches Neues Glück in Willow Cottage (ISBN: 9783956498435)

Neues Glück in Willow Cottage

 (22)
Erschienen am 04.01.2019
Cover des Buches Wacholderglück (ISBN: 9783745700282)

Wacholderglück

 (14)
Erschienen am 16.09.2019

Neue Rezensionen zu Bella Osborne

Neu

Rezension zu "Neues Glück in Willow Cottage" von Bella Osborne

Ich brauchte etwas Zeit, um es zu mögen, aber letztlich war es gut
Die-Glimmerfeenvor 10 Monaten

4 von 5 Sternen!
Inhalt: Beth ist zusammen mit ihrem kleinen Sohn auf der Flucht vor ihre gewalttätigen Ex-Freund. Bei einer Auktion kauft sie sich spontan ein kleines Cottage, doch als sie hinreist um es in Augenschein zunehmen, ist sie geschockt. Es ist eine Bruchbude und noch dazu scheint ein seltsamer alter Mann den Besitz zu verteidigen.
Doch was soll sie machen? Gekauft ist gekauft. Und so macht sie sich dran aus dem Haus zumindest eine vorübergehende Bleibe für sich und ihren Sohn zu machen.
Und es gibt auch noch eine zweite Liebesgeschichte in dem Buch. Art des Buches: Wohlfühl-Frauenbuch mit Romanze
Wie fand ich das Buch? Ich muss gestehen, dass ich einige Zeit brauchte, um mit der Geschichte warm zu werden. Ich fand es sehr vorhersehbar, was es auch die ganze Zeit blieb. Die Personen waren anfangs allesamt nichtssagend und nervig, aber es ließ sich trotzdem ganz gut lesen, also bin ich dran geblieben. Viel vom Buch habe ich allerdings nur überfolgen. Ab der Hälfte hatte ich mich jedoch recht gut eingelebt, die Figuren wurden vielschichtiger und sympathischer. Renovierung, Drama, Dorfidylle und das Hochzeitsthema erwarten den Leser, dabei sehr aktuell, so ist einer der wichtigen Personen zum Beispiel ein Gamer bei YouTube.
Ich habe es gerne gelesen und zum Schluss sind mir zwei Personen wirklich ans Herz gewachsen z.B. der Gamer. Es erhält von mir auch guten Gewissens 4 Sterne und ich kann mir vorstellen, dass einige von euch ihre Freude an dem Roman haben werden. 3 passende Wörter zum Buch? Renovierung - Hochzeit - Dorfleben Wem empfehlen? Allen Leuten, die sich nach der Dorfidylle sehnen und sich einfach in einen Liebesroman fallen lassen wollen, der ohne Erotik auskommt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wacholderglück" von Bella Osborne

Bahnhofsglück und Wacholderschnaps...
MimisLandbuechereivor einem Jahr

Inhalt/Klappentext:


Daisy ist eine Weltenbummlerin. Solange sie reist, ist sie glücklich. Allerdings hat ihr Großonkel ihr jetzt ein wunderschönes altes Bahnhofsgebäude vererbt. Bei dem Gedanken an den renovierungsbedürftigen Bau hat Daisy sofort Hunderte Ideen, was man daraus machen kann. Doch es gibt eine Bedingung: Um das Erbe anzutreten, muss sie ein Jahr lang in Ottercombe Bay bleiben, dem Ort, in dem so viele Erinnerungen auf Daisy warten, die sie lieber vergessen würde. Kann sie die Geister der Vergangenheit besiegen, ihre Angst Wurzeln zu schlagen überwinden und endlich das wahre Glück finden?


»Ich verschlinge Bella Osbornes Bücher!« Katie Fforde


»Absolut fantastisch. Lustig, herzergreifend, unterhaltsam und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Es ist der perfekte Sommerroman« Phillipa Ashley


Meine Meinung zum Buch:


Cover:


Ich liebe ja Cover, die eine heimelige Atmosphäre verströmen. Das Cover von "Wacholderglück" ist für mich ein Cover, das in diese Kategorie gehört. Am liebsten würde ich sofort selbst in den kleinen Bahnhof einziehen. Das Cover und der Titel "Wacholderglück" beziehen sich sehr schön auf den Inhalt des Buches und machen gemeinsam mit dem Klappentext wirklich Lust, das Buch zu lesen.


Inhalt:


Daisy hält es nie lange an einem Ort. Als sie nun ein altes Bahnhofsgebäude von ihrem Onkel Reg erbt, ist dies an eine Auflage gebunden. Sie muss mindestens 1 Jahr bleiben. Ein Jahr während dem Daisy nicht vor ihrer Vergangenheit weglaufen kann. Sie verbrachte nach dem ungeklärten Tod ihrer Mutter nur noch zwei Wochen im Jahr bei ihrem Onkel. Der Tod der Mutter hat Daisy geprägt und beschäftigt sie viel mehr, als sie zugeben will. Da sie das alte Bahnhofsgebäude kaum verändern darf, weiß sie nicht was sie damit anfangen soll. Als ihr dann endlich die zündende Idee kommt, helfen alte Freunde, unter anderem Max. Dieser steht Daisy zunächst skeptisch gegenüber, hat er doch Angst, dass sie nach einem Jahr sowieso wieder auf Reisen geht. Dies ist auch ihr Plan, aber im Laufe der Zeit stehlen sich die Bewohner von Ottercombe Bay in ihr Herz.

 


Schreibstil:


"Wacholderglück" ist der erste Roman der Autorin, den ich lese. Der Schreibstil hat mir durchgehend gut gefallen und auch die Charaktere sind mir mit ihren Eigenheiten schnell ans Herz gewachsen. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und es ist schön mit den handelnden Personen auf die Reise zu gehen. Toll ist es auch zu sehen, für welche Abenteuer der Mops Bugsy Malone sorgt.

 


Fazit:


Eine schöne kurzweilige und auch lustige Geschichte, die mir eine schöne Lesezeit beschert hat. 


4 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wacholderglück" von Bella Osborne

Die Vergangenheit ruht nicht
tigerbeavor einem Jahr

Daisy hat den ungeklärten Tod ihrer Mutter nicht verwunden und reist um die Welt. Zu Hause hält sie es nicht aus, zu viele Erinnerungen hängen daran. Doch dann erbt sie von ihrem Großonkel ein altes Bahnhofsgebäude. Daran ist eine Bedingung geknüpft: Daisy muß 12 Monate in Ottercombe Bay bleiben. Ausgerechnet dort, wo sie an ihre Vergangenheit erinnert wird....

"Wacholderglück" von Bella Osborne ist mehr als eine reine Liebesgeschichte. Denn es geht auch um den Tod der Mutter, bei dem sich die Frage, ob es wirklich ein Unfall war, durch das Buch zieht. Außerdem geht es noch um ein Medaillon und Diebstähle. Also kommt auch die Spannung und das geheimnisvolle Element nicht zu kurz. Die Bewohner des Dorfes haben mir sehr gut gefallen. Sie spiegeln das Dorfleben in allen Facetten wieder und das Dorf wirkte authentisch. Daisy wird sympathisch dargestellt. Ihre Art, vor der Vergangenheit zu fliehen, kann man nachvollziehen. Wenn man auch weiß, daß es nichts einbringt und man sie gern wachrütteln würde. Bella Osborne hat einen lebendigen Schreibstil, dem man gut folgen und den man leicht lesen kann. Kurz gesagt, fühlt man sich in diesem Buch wohl und kann die Seele baumeln lassen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks