Ben Aaronovitch

(3.434)

Lovelybooks Bewertung

  • 2745 Bibliotheken
  • 73 Follower
  • 147 Leser
  • 572 Rezensionen
(1238)
(1409)
(627)
(120)
(40)
Ben Aaronovitch

Lebenslauf von Ben Aaronovitch

Aaronovitch wurde im Jahr 1964 in London geboren. Er schrieb unter anderem für die Englische Kultserie "Doctor Who" diverse Drehbücher. Neben seiner Tätigkeit als Drehbuch- und Romanautor arbeitet er als Buchhändler. Derzeit wohnt der Autor in Wimbledon.

Bekannteste Bücher

Die Flüsse von London

Bei diesen Partnern bestellen:

Doctor Who - Die Hand des Omega

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Galgen von Tyburn

Bei diesen Partnern bestellen:

Fingerhut-Sommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der böse Ort

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Wispern unter Baker Street

Bei diesen Partnern bestellen:

Schwarzer Mond über Soho

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hanging Tree

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hanging Tree

Bei diesen Partnern bestellen:

Rivers of London: Black Mould #1

Bei diesen Partnern bestellen:

Rivers of London: Body Work

Bei diesen Partnern bestellen:

Rivers of London: Night Witch #4

Bei diesen Partnern bestellen:

Rivers of London: Night Witch #5

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Ben Aaronovitch
  • Wieder in London und mit einem neuen Geheimnis

    Der Galgen von Tyburn

    laraelaina

    13. October 2017 um 14:11 Rezension zu "Der Galgen von Tyburn" von Ben Aaronovitch

    Ben Aaronovitch schickt uns in diesem Band der Peter-Grant-Reihe wieder zurück nach London. Wir begegnen wieder den Flussgottheiten und ein paar Demi-Monde-Geschöpfen, bei dem Versuch die Tochter von Lady Tyburn zu retten. Natürlich muss sich Peter Grant wiedereinmal gegen den Gesichtslosen wehren, doch diesesmal findet er heraus, wer er ist. Das erleichtert die Suche nach ihm ungemein, macht sie aber nicht weniger gefährlich, zumal jetzt auch die Flussgöttin hinter dem Gesichtslosen her ist. Auch seine ehemalige Partnerin Leslie ...

    Mehr
  • Sehr amüsante Novelle

    The Furthest Station: A PC Grant Novella

    Flamingo

    06. October 2017 um 20:03 Rezension zu "The Furthest Station: A PC Grant Novella" von Ben Aaronovitch

    Dies ist so mehr Teil 5.7 der Peter-Grant-Reihe. Ein mystischer Kurzfall, aber sehr unterhaltsam. Must read für fans. 

  • Der 6. Fall des Police Constable Peter Grant

    Der Galgen von Tyburn

    Violet Baudelaire

    06. October 2017 um 10:02 Rezension zu "Der Galgen von Tyburn" von Ben Aaronovitch

    Peter Grant ist zurück in London und auf ihn wartet ein neuer Fall: eine Drogentote auf einer Party. Verdächtigt wird leider die Tochter von Lady Tyburn. Nur blöd, dass Peter ihr einen Gefallen schuldet und es nicht vermasseln sollte. Es stellt sich heraus, dass das tote Mädchen in Verbindung zum gesichtslosen Magier steht und der versucht (zusammen mit Lesley) Peter ins Jenseits zu befördern. Dazu kommen noch rauflustige Amerikaner, Lateinvokabeln, ein gestohlenens Buch und fliegende Magierinnen. Also das volle ...

    Mehr
  • Mittelprächtig

    Der böse Ort

    Giselle74

    03. October 2017 um 11:01 Rezension zu "Der böse Ort" von Ben Aaronovitch

    Dies ist der bereits vierte Band einer Reihe über den Londoner Police Constable Peter Grant und seine Abenteuer. Grant entdeckt seine magische Fähigkeiten und wird einer Sondereinheit der englischen Polizei zugeteilt, die, auch wenn das öffentlich nicht bekannt werden darf, Magie praktiziert. Dabei zieht sich die Suche nach einem Zauberer, der verbotene Magie ausübt als roter Faden durch die Buchreihe. So auch diesmal. Ich habe den Eindruck, daß es schwer sein dürfte, diesen Band zu lesen ohne die Vorgänger zu kennen. Zu viel ...

    Mehr
  • Doctor Who - Die Hand des Omega

    Doctor Who - Die Hand des Omega

    einz1975

    30. September 2017 um 11:24 Rezension zu "Doctor Who - Die Hand des Omega" von Ben Aaronovitch

    Im Endeffekt ist es wie immer, entweder man mag den Doctor oder eben nicht. In meinem Fall bin ich immer wieder hin und hergerissen. Ben Aaronovitch hat versucht aus einem Drehbuch einen Roman zu schreiben, was nicht nur für ihn, wie er zu Anfang berichtet einen Herausforderung war, sich am Ende auch für den Leser anders darstellt, als man es sonst aus Romanen gewohnt ist. Willkommen in der Coal Hill School in London im Jahr 1963 Nicht das der Doctor hier etwas lehrt, vielmehr befindet sich hier ein Geheimnis, welches er aus ...

    Mehr
  • Originelle Idee mit viel Luft nach oben

    Die Flüsse von London

    Azalee

    13. September 2017 um 20:08 Rezension zu "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch

    KURZMEINUNG: Ben Aaronovitchs Die Flüsse von London ist ein origneller Krimi, der aber einige Schwächen hat. Der Schreibstil war oft zu ausufernd, dann aber wieder humorvoll. Die Handlung zog sich streckenweise zu sehr hin. Die Figuren blieben relativ blass und waren mir nicht immer sympathisch. Ich gebe dem Buch daher 3/5 Sterne. SCHREIBSTIL: Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Peter Grant geschrieben. Der Schreibstil ist durchaus humorvoll. Teils wirkte das etwas zu gewollt humorvoll, aber nicht störend. Was mich gestört ...

    Mehr
    • 3
  • Rivers of London

    Die Flüsse von London

    Ginnini

    10. September 2017 um 13:20 Rezension zu "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch

    Originaltitel: Rivers of London Erster Satz: Alles begann an einem kalten Dienstag im Januar, morgens um halb zwei, als Martin Turner, Straßenkünstler und nach eigenen Worten Gigolo in Ausbildung, vor der Säulenvorhalle von St. Paul`s am Covent Garden über eine Leiche stolperte. Der Klappentext hatte mich damals neugierig gemacht. Peter wird vom normalen Police Constable zum Zauberlehrling. Viele mythische Gestalten und Zauberrei. Was soll daran falsch sein. London, ein Polizist, eine Leiche, seltsame Umstände und ein ...

    Mehr
  • Für Schnüffler, sowie Fantasy-Fans.

    Der Galgen von Tyburn

    Leseratte_H4

    08. September 2017 um 16:59 Rezension zu "Der Galgen von Tyburn" von Ben Aaronovitch

    Ich liebe die Buch-Reihe von Ben Aaronovitch. Es ist meiner Meinung nach genau die perfekte Verbindung des kriminalistischen und des fantastischen. Also genau das Richtige für Schnüffler und Fantasy-Fans, wie mich. Ich habe die komplette Buchreihe in einer Rekordzeit verschlungen und warte jetzt sehnlich auf den nächsten Teil. Der Galgen von Tyburn hat den wunderbaren Flair der anderen Bücher beibehalten und ich war wiedermal echt über die Geschichte begeistert. Peter Grant hat natürlich einen neuen Fall und doch  spitzt sich die ...

    Mehr
  • Wieder ein gelungener Ausflug nach London

    Rivers of London Volume 3: Black Mould

    Aniday

    02. September 2017 um 17:09 Rezension zu "Rivers of London Volume 3: Black Mould" von Ben Aaronovitch

    Zusammen mit Guleed ist Peter etwas abstoßendem auf der Spur: Schimmelbefall in Londoner High Society-Wohnungen. Aber natürlich wäre es kein Falcon-Einsatz, wenn es sich dabei nicht um ganz besonders aggressiven, lebendigen Schimmel handeln würde...Nach dem etwas enttäuschenden Kurz-Hörbuch war dieser Comic wieder ein gelungenes Leseerlebnis mit Peter Grant. Wie üblich begleiten wir ihn auf der Suche nach des Rätsels Lösung, wobei Sprüche das typische Peter Grant-Gehabe nicht zu kurz kamen. Ich kann nicht behaupten, dass mich der ...

    Mehr
  • Allzu kurzes Zwischenspiel

    A Rare Book of Cunning Device

    Aniday

    02. September 2017 um 16:57 Rezension zu "A Rare Book of Cunning Device" von Ben Aaronovitch

    A Rare Book of Cunning Device ist eine sehr kurze Episode um Peter Grant, den Zauberlehrling der Londoner Polizei.Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Hörbuch rangegangen, außer denen, die ich immer an die Bücher rund um Peter habe: Spaß und schräge (magische) Begegnungen.Zuerst einmal: Es war wirklich ein extrem kurzer Spaß. Klar, nur eine halbe Stunde Hörbuch verspricht nicht viel. Dennoch war ich irgendwie enttäuscht - es handelt sich hier um nichts besonderes, sondern schlicht um eine Episode, die halt irgendwann zwischen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks