Ben Aaronovitch Foxglove Summer

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(13)
(11)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Foxglove Summer“ von Ben Aaronovitch

In the fifth of his bestselling series Ben Aaronovitch takes Peter Grant out of whatever comfort zone he might have found and takes him out of London - to a small village in Herefordshire where the local police are reluctant to admit that there might be a supernatural element to the disappearance of some local children. But while you can take the London copper out of London you can't take the London out of the copper. Travelling west with Beverley Brook, Peter soon finds himself caught up in a deep mystery and having to tackle local cops and local gods. And what's more all the shops are closed by 4pm... Sales for BROKEN HOMES in trade leapt by 50% over WHISPERS UNDER GROUND, confirming that Ben Aaronovitch is an author with an unrivalled eye for a bestselling story. (Quelle:'E-Buch Text/13.11.2014')

Mit Peter Grant ins Grüne!

— BeeLu

Um Längen spannender,atmosphärischer&stimmiger als die Vorgänger.Unser Zauberermittler muss auf's Land,in die Nähe von Wald -was nie gut ist

— franzzi

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2376
  • Mit Peter Grand in die Provinz

    Foxglove Summer

    BeeLu

    27. February 2017 um 19:05

    * Teil fünf einer Serie* Dieses mal verschlägt es Peter Grant heraus aus dem stickigen London, hinein in den ländlichen Hochsommer nach Herfordshire. Zwei elfjährige Mädchen sind verschwunden und Peter soll einfach nur bestätigen, dass hier keine Magie im Spiel ist und will eigentlich schnellstmöglich zurück nach London. Da die lokale Polizei bei der Suche nach den Kindern maximal unterbesetzt ist, bleibt Peter um auszuhelfen. So wird sein Kurztrip aufs Land ein wenig ausgedehnt und naja, es wäre nicht Constable Peter Grant, wenn er nicht doch irgendwann etwas Übernatürliches aufspüren würde. Yeah! Hier erwartet uns ein ganz ländliches britisches Flair, fernab von der Großstadt und Peter muss sich erst mit dem Landleben, schrulligen Dorfbewohnern und Schafen anfreunden. Gewohnt typisch Peter aber bestimmt nicht abgedroschen! Die Suche nach den beiden vermissten Mädchen wirft viele Rätsel auf und so versucht er die örtliche kleine Polizeiwache tatkräftig zu unterstützen. Bald gesellt sich Dauerschwarm und Flussgöttin Beverley zu ihm aufs Land und die beiden erleben neben der Polizeiarbeit auch ein paar amouröse Stunden. Wir gönnen es Peter! Irgendwann jedoch scheinen sich doch übernatürliche Phänomene zu ereignen, denen Peter auf die Spur gehen muss und schneller als ihm lieb ist, findet er sich Angesicht zu Angesicht mit Einhörnern und anderen Feenwesen wieder. Doch wer jetzt hier Regenbogen pupsende Einhörner erwartet wird schnell eines Besseren belehrt! Die Dialoge sind gewohnt bissig, ich liebe diese Buchreihe einfach! Ich muss wirklich sagen, ich habe mich köstlich amüsiert, obwohl dieses Buch so sehr anders als seine Vorgänger ist. Nightingale ist nur telefonisch zu sprechen aber so steht er Peter wenigstens fernmündlich mit magischem Rat zur Seite und auch andere liebgewonnene Charaktere finden Erwähnung. Band vier endete ja mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger und ohne spoilern zu wollen, die Stränge der anderen Bücher werden eher rudimentär behandelt, vielleicht tut ein bisschen Ordnung und Durchatmen der großen Geschichte aber auch gut. Was für ein Glück, dass Band sechs hier schon bereit liegt, ich würde am liebsten sofort weiterlesen!

    Mehr
    • 3
  • Peter fährt auf's Land

    Foxglove Summer

    franzzi

    15. May 2016 um 13:12

    Der fünfte Band um Zauberpolizist Peter Grant führt auf's Land - und weg vom Plotwirrwarr der vergangenen Teile. Peter fängt in "Foxglove Summer" mit Vielem nochmal neu an. Zum Beispiel mit unmagischer Polizeiarbeit, als er seine Hilfe bei der Suche nach zwei vermissten Kindern in einem Kaff namens Leominster anbietet. Zum Beispiel mit seinem Dauerschwarm Beverley Brook, die ihm als Flussgöttin, Sidekick und Schwarm in diesem Band besonders oft zur Seite steht. Zum Beispiel mit dem Bandplot, der nur kleine Einsprengsel aus den Vorbänden kennt, - und ja, hey, ganz trendy fängt er mit magischen Fabelwesen an - Einhörner. Allen, die jetzt SUPERPUTZINIEDLICH schreien, sei gesagt, diese Einhörner sieht man lieber von Weitem - wenn man sie überhaupt sieht, bevor sie einen hinterrücks aufspießen. Ich finde dieses Durchatmen in der Provinz äußerst gelungen. Die Suche nach den Kids und das Problem mit einem dann doch ziemlich doll magischen Waldstück, die Kombi Peter-Beverley mit reichlich bissigen Dialogen, die neuen durchsichtigen Widersacher. Das alles ist in der richtigen Balance spannend, atmosphärisch dicht und witzig. Klar, es fehlen der in London werkelnde Nightingale, den man nur per Telefon bekommt - ebenso der Gerichtsmediziner Dr. Walid und Mit-Zauberlehrlingin Lesley May, aber hey, wir haben Peter und eine kurzweilige Geschichte dafür. Die Lamentos, dass diese Geschichte nicht in die Reihe passe und man jetzt endlich was Neues vom Faceless Men statt von Abducted Kids wissen will, kann ich aus Hibbelgründen verstehen. Natürlich ist es fies, einen vierten Band mit einen abartig gemeinen Cliffhanger enden zu lassen und dann im fünften Band so zu tun, als sei der eigentlich nicht die Rede wert und die Auflösung könne warten. Doch wenn man Foxglove Summer einfach als Abenteuer, als eigenständigen Band, betrachtet, dann ist es ziemlich viel besser gelungen als seine beiden Vorgänger - aus meiner Sicht eben gerade weil er den unübersichtlichen Überplot zum Faceless Man und die Hollywood-Action mal hinter sich gelassen hat. Wirklich fies ist allerdings, dass wir immer noch auf Band 6 warten müssen. Denn da war im Band 4 wirklich so ein richtig fieser Cliffhanger mit dem Faceless Man. Und nach dem Chillen im Grünen könnten wir doch zurück in die Großstadt, die London-Liebe und das liebenswerte Plotwirrwarr.

    Mehr
  • Superspannend

    Foxglove Summer

    laraelaina

    05. October 2015 um 16:46

    Ein weiterer spannender Gespensterjägerkrimi, diesmal auf dem Land. Sehr unterhaltsam. Freu mich schon auf die Fortsetzung.

  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Abenteuer auf dem Lande

    Foxglove Summer

    histeriker

    26. July 2015 um 21:26

    Inhalt: PC Grant muss aufs Land, um ein Fall von zwei vermissten Mädchen zu klären. Natürlich bleibt es nicht ohne magische Vorfälle. Bewertung: Ich fand diesen Teil wieder köstlich. Es hat seine Vorteile, wenn man den Protagonisten in eine ungewohnte Umgebung schickt. Natürlich bedient Peter einige Vorurteile, dies passiert aber auf ziemlich witzige Weise. Ich finde seine Bemerkungen über das Landleben ziemlich treffend. Andererseits fand ich die Menschen auf dem Lande nicht sehr stereotypisch, das war eeine schöne Abwechslung. Vor allem Dominic gefiel mir sehr. Er ergänzt Peter irgendwie besser als es in dieser Situation Lesley getan hätte. Die Beziehung zu Beverley entwickelt sich auch weiter, finde ich. Und die Weise ist nicht langweilig und Beverley entwickelt sich auch. Die neuen Aspekte der Magie, die hier vorkommen, machen Lust auf mehr. Ich freue mich auf weitere Teile!

    Mehr
  • Foxglove Summer - Peter Grant #5 - Ben Aaronovitch

    Foxglove Summer

    Lesen_ist

    22. May 2015 um 18:01

    Inhalt In the fifth of his bestselling series Ben Aaronovitch takes Peter Grant out of whatever comfort zone he might have found and takes him out of London – to a small village in Herefordshire where the local police are reluctant to admit that there might be a supernatural element to the disappearance of some local children. But while you can take the London copper out of London you can’t take the London out of the copper. Travelling west with Beverley Brook, Peter soon finds himself caught up in a deep mystery and having to tackle local cops and local gods. And what’s more all the shops are closed by 4pm. Deutsch: Obwohl sich Police Constable Peter Grant schon unwohl fühlt, wenn er Londons Skyline auch nur ein paar Kilometer weit hinter sich lässt, wird er jetzt in die tiefste Provinz geschickt: in einen kleinen Ort in Herefordshire – wo sich Fuchs, Hase und der Dorfpolizist Gute Nacht sagen. Aber es werden zwei Kinder vermisst, und ihr Verschwinden erfolgte womöglich unter magischen Umständen. Also muss Peter notgedrungen sein angestammtes Biotop verlassen. Mit der Flusstochter Beverley Brook begibt er sich mutig nach Westen, hinein ins ländliche England. Meine Meinung Ich habe alle Bücher in der Peter Grant Reihe gelesen und war bisher ganz begeistert. Der Londoner Polizist, der in einer Sonderabteilung arbeitet, die sich mit Magie und Übernatürlichem befasst, erzählt aus seiner Perspektive. Geister und Vampire, Hexen und Magier, Chimären und Feen – damit hatte Peter bisher zu tun. Was wird ihm diesmal begegnen? Vor allem verlässt er diesmal sein geliebtes London und fährt nach Herefordshire, wo zwei elfjährige Mädchen vermisst werden. Nightingale schickt ihn hin, um sicherzugehen, dass nichts Magisches oder Übernatürliches im Spiel ist. Die Mädchen haben in den frühen Morgenstunden ihr Zuhause verlassen aber sie sind nicht zurückgekehrt. Eine große Suchaktion findet bereits statt. Peter bietet seine Hilfe an und wird eingeteilt. Vieles an dem Verschwinden der Mädchen ist seltsam, doch gibt es keine Anzeichen für Magie. Ich mag Peter Grant. Er ist sympathisch, wissbegierig, experimentierfreudig, erfindungsreich und intelligent. Bis auf die Tatsache, dass er ein Zauberlehrling ist, ist er ein ganz normaler junger Mann mit normalen Bedürfnissen. Inzwischen ist die Magie zu einem Teil seines Lebens geworden, er geht lockerer und selbstverständlicher damit um. Ich liebe seinen schwarzen Humor, seine ironische Art mit Situationen umzugehen und seine Anpassungsfähigkeit, wenn sich eine Lage plötzlich ändert. Seine Kollegin Lesley May wurde im Band 1 im Gesicht schwer verletzt und trägt eine medizinische Maske. Doch im letzten Band, »Broken Homes« ist am Ende etwas sehr unerwartetes passiert und Lesley ist abgetaucht. Sie hält sporadischen Kontakt mit Peter durch SMS und einen einzigen, sehr mysteriösen Anruf. Ansonsten tritt sie leider nicht in Erscheinung, was ich sehr schade finde. Ich bin gespannt, wie es mit ihr weitergeht. Auch DI Nightingale, Peters direkter Vorgesetzter, spielt kaum eine Rolle. Er muss in London bleiben um eine »Gefangene« in ihrem magisch abgesicherten Zuhause und Hauptquartier »The Folly«, zu bewachen. Die erste Hälfte des Buches ist leider etwas langweilig. Die beiden Mädchen werden gesucht, aber es gibt keine Anzeichen für Übernatürliches. Es gibt die normale Polizeiarbeit, die Presse die natürlich nach einem Skandal lechzt und der Polizei Vorwürfe macht, weil sie keine Spur findet. Und natürlich Peter, der versucht, Magie auszuschließen oder eben zu entdecken, zusammen mit einem lokalen Polizisten und Beverley, einer Flussgöttin aus London, die plötzlich auftaucht. Dann nimmt die Geschichte ab der Mitte des Buches endlich etwas Fahrt auf. Auch die Beziehung zwischen Peter und Beverley entwickelt sich und gibt dem Ganzen ein bisschen Pfiff. Es gibt ein paar überraschende Wendungen aber nichts was mich wirklich umgehauen hätte. Es kommt natürlich zu einem Showdown aber, ich fand das Ende zu plötzlich, zu kurz und zu wenig erklärt, wieso alles überhaupt so gekommen ist und wie es weiterging. Von den fünf Büchern hat mir dieses, mit seinem unbefriedigenden Ende, bisher am wenigsten gefallen. Ben Aaronovitch schreibt zwar in seinem angenehm leichten und flotten Stil, seine bildliche Sprache erzeugt wunderbare Bilder, aber das macht die Geschichte auch nicht aufregender. Es gibt weniger Abschweifungen vom Fall selbst, aber das hätte diese Geschichte auch nicht vertragen. Mir hat die Spannung gefehlt, ein schnelleres Tempo, und die Abwesenheit der Mitspieler Nightingale und Lesley spürt man nur zu deutlich. Auch der Gegenspieler, der skrupellose »Faceless Man«, kommt nicht vor. Im Fall selbst gibt es keinen Cliffhanger aber die Andeutung, dass Peter noch einiges bevorsteht, kommt von Lesley. »Broken Homes« lies mich mit offenem Mund zurück, so unfassbar war das Ende. Wer hier auf eine Fortsetzung hofft, wird leider enttäuscht. Dieses Buch könnte auch ganz gut für sich alleine stehen. Das offene Ende vom Band vier wird hoffentlich im nächsten Buch weiterverfolgt. Ich zumindest hoffe sehr auf eine spannende Fortsetzung der Reihe!

    Mehr
  • Londoner Mystery - Cop im Hinterland ausgesetzt

    Foxglove Summer

    annlu

    22. March 2015 um 20:28

    Peter Grant wird ausgeschickt um einen Zauberer "in Pension" zu untersuchen, der in der gleichen Gegend lebt, in der zwei elfjährige Mädchen verschwunden sind. Als sich diese Kontrolle als wenig gewinnbringend herausstellt, beschließt er in sich der Suche anzuschließen. Vorerst deutet nichts auf außergewöhnliche Vorfälle hin. Doch dann findet er die erste magische Spur. Da Nightingale London nicht verlassen kann, bekommt Peter Hilfe von Beverly. Das Buch ist genauso sarkastisch (besonders in Bezug auf Polizeiarbeit und Medien) und witzig wie seine Vorgänger. Die Geschichte war sehr spannend geschrieben und besonders das Ende hat mir gut gefallen. Allerdings wollte ich nach dem ersten Teil unbedingt wissen, wie es mit Lesley weitergeht - das wird in diesem Buch nur kurz angesprochen und dieser Teil der Story geht eigentlich nicht wirklich voran. Dafür mischt Beverly Peters Leben wieder auf.

    Mehr
  • Peters 5ter Fall

    Foxglove Summer

    Fornika

    24. January 2015 um 11:31

    Achtung, enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden! Die man vor diesem Teil übrigens unbedingt gelesen haben sollte ; ) Peter Grant verlässt SEINE Stadt London um auf dem platten Land zu ermitteln. Zwei Mädchen sind mitten in der Nacht aus ihren Betten verschwunden und da dies durchaus auch magische Ursachen haben könnte, muss The Folly eingreifen. Obwohl sich zunächst keine entsprechenden Spuren finden lassen und auch ein Ettersbergveteran vor Ort nichts Übernatürliches bemerkt hat, schließt sich Peter der örtlichen Polizei an und steht mit seinen ganz speziellen Kräften bei der Kindersuche zur Verfügung. Ich oute mich hiermit mal als großer Fan der Reihe, denn Aaronovitch trifft da bei mir immer genau ins Schwarze. Witzig, voller schwarzem und scharfzüngigem Humor erzählt er seine skurrilen Geschichten um den grundsympathischen, aber natürlich nicht fehlerlosen Peter. Die Spannung bleibt nie auf der Strecke, detailreich ausgearbeitet entfaltet sich eine wahrhaft magische Atmosphäre. Obwohl die Stadt London bisher eine wichtige Rolle in der Reihe gespielt hat, kommt die Story dieses Mal auch sehr gut ohne aus. Aaronovitch entführt den Leser nach Herefordshire und weiß auch hier kleine und größere Sehens- und Merkwürdigkeiten der Umgebung gut in Szene zu setzen. Stadtkind Peter zwischen Schafskacke, Wald, Wiesen und noch mal Wald zu erleben hatte durchaus auch etwas für sich. Vermisst habe ich allerdings Molly mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten, Toby und jaaaa auch Nightingale; der schaltet sich zwar ab und an per Telefon ins Geschehen ein, ist aber nicht wirklich präsent. Nach dem völlig überraschenden Twist am Ende von Broken Homes war ich schwer gespannt wie es mit Lesley weitergeht. Und das ist gleichzeitig auch einer meiner Kritikpunkte, denn es passiert… nichts. Man sollte doch meinen, dass es irgendeinen Effekt hat, dass Lesley auf die dunkle Seite gewechselt ist, doch Aaronovitch schweigt sich große Teile des Buches darüber aus. Das fand ich dann doch etwas unglaubwürdig. Auch sonst sind manche Dinge einfach nicht so ausgearbeitet worden wie man es von ihm gewohnt ist, gerade gegen Ende hatte ich das Gefühl, dass er einfach schnell fertig werden wollte/musste und so manche Frage unbeantwortet blieb. Trotzdem fühle ich mich auch von Band 5 wieder sehr gut unterhalten, es fehlte einfach nur das gewohnte Tüpfelchen auf dem i. Fazit: für mich bisher der „schwächste“ Teil der Reihe, v.a. aufgrund der etwas unausgereiften Story. Trotzdem bin ich schon schwer gespannt auf Teil 6, der derzeit unter dem Titel „The Hanging Tree“ angekündigt ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks