Ben Aaronovitch Rivers of London

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rivers of London“ von Ben Aaronovitch

My name is Peter Grant, and until January I was just probationary constable in that mighty army for justice known to all right-thinking people as the Metropolitan Police Service (as the Filth to everybody else). My only concerns in life were how to avoid a transfer to the Case Progression Unit--we do paperwork so real coppers don't have to--and finding a way to climb into the panties of the outrageously perky WPC Leslie May. Then one night, in pursuance of a murder inquiry, I tried to take a witness statement from someone who was dead but disturbingly valuable, and that brought me to the attention of Inspector Nightingale, the last wizard in England. Now I'm a detective constable and a trainee wizard, the first apprentice in fifty years, and my world has become somewhat more complicated: nests of vampires in Purley, negotiating a truce between the warring god and goddess of the Thames, and digging up graves in Covent Garden...and there's something festering at the heart of the city I love, a malicious ,vengeful spirit that takes ordinary Londoners and twists them into grotesque mannequins to act out its drama of violence and despair. The spirit of riot and rebellion has awakened in the city, and it's falling to me to bring order out of chaos--or die trying.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Hörbuchumsetzung

    Rivers of London
    Aniday

    Aniday

    04. May 2016 um 12:08

    Während einer Ermittlung stellt DC Petet Grant durch einen Zufall fest, dass er Geister sehen kann. Einen Geist, genauer gesagt, der einzige Zeuge in einem Mordfall. Durch diese Fähigkeit landet Peter in einer Spezialeinheit der Londoner Polizei - und darf dort eine Ausbildung zum Zauberer machen. Neben den Ermittlungen am (un)üblichen Wahnsinn einer Großstadt, für die er nun zuständig ist. Ein geniales Buch, voller frischer, überraschender und vor allem origineller Ideen. Dazu humorvoll und gut erzählt. Ich habe das Buch vor Jahren auf deutsch gelesen, was mir zugute kam: So gut es geschrieben ist und so gut es auch gelesen wurde, es war nicht immer alles einfach zu verstehen. Zusammen mit der actionreichen, manchmal etwas sprunghaften Erzählweise, die den Reiz des Buchs ausmacht, wäre es für meine Englischkenntnisse gelegentlich zuviel gewesen. Der Sprecher selbst war großartig! Stimme, Betonung, Tempo - alles hat bestens zu Peter Grant gepasst, ich habe ihm wirklich gern zugehört. Es war toll erneut in die Geschichte einzutauchen, noch einmal die Anfänge zu erleben und lässt mich mit noch größerer Vorfreude auf den nächsten Band zurück. Insgesamt kann ich das Buch (im Grunde die ganze Reihe) allen empfehlen, die Urban Fantasy mögen, etwas neues und anderes suchen oder generell Freude an etwas abgedrehteren Büchern haben. Ich jedenfalls liebe die Bücher! Das englische Hörbuch kann ich auch sehr empfehlen, hier sollte man aber gute Englischkenntnisse mitbringen.

    Mehr