Ben Avery

Alle Bücher von Ben Avery

Cover des Buches Hedge Knight 1 (ISBN: 0785125787)

Hedge Knight 1

 (9)
Erschienen am 21.12.2006
Cover des Buches Hedge Knight (ISBN: 0785126503)

Hedge Knight

 (2)
Erschienen am 18.06.2008

Neue Rezensionen zu Ben Avery

Cover des Buches George R. R. Martin: Der Heckenritter Graphic Novel (ISBN: 9783741606786)M

Rezension zu "George R. R. Martin: Der Heckenritter Graphic Novel" von George R. R. Martin

Der geheimnisvolle Ritter
meggies_fussnotenvor 2 Jahren

Ser Duncan, der Große und seinen Knappen Ei verschlägt es auf eine Hochzeit nach Weissstein. Unterwegs getroffene Heckenritter überreden die beiden, mitzukommen, um am dortigen Turnier teilzunehmen. Gleich am ersten Abend betrinkt sich Dunk, obwohl er zurückhaltend sein wollte. Dabei bekommt er ein Gespräch mit, bei welchem sich über Verrat unterhalten wird. Dunk schiebt dies jedoch zur Seite und konzentriert sich auf das Turnier. Am nächsten Tag ist der Preis des Turniers gestohlen worden, ein echtes Drachenei. Dunk erinnert sich an das belauschte Gespräch und will nun der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen. Doch es kommt anders als gedacht.

 

In dem dritten Teil der Graphic Nobel-Reihe "Der Heckenritter" wird nun die dritte Kurzgeschichte aus dem Buch von George R.R. Martin "Der Heckenritter von Westeros. Das Urteil der Sieben" abgehandelt. 

 

Wir finden uns zu Anfang mit Dunk und Ei auf dem ursprünglichen Weg nach Winterfell. Doch kommen die beiden dort nicht an, denn sie werden von fahrenden Heckenrittern dazu überredet, an dem Turnier anlässlich einer Hochzeit auf Weissstein teilzunehmen. Es ist klar, dass die beiden wieder in ein Abenteuer schlittern. Diesmal geht es um ein gestohlenes Drachenei und falsch Beschuldigte. Da Dunk einen großen Gerechtigkeitssinn hat, will er natürlich helfen und mischt sich ein. 

 

Es wird spannend, denn man fiebert mit, ob Dunk es schafft, den zu unrecht Beschuldigten vor seiner Hinrichtung zu bewahren. Und es auch selbst schafft, nicht gefangen genommen zu werden. Hilfe bekommt er wieder von seinem Knappen Ei, der aber in meinen Augen erst am Ende in die Geschichte integriert wird.

 

Die Panels sind wieder düster gehalten. Braune, graue und dunkle Töne sind vorherrschend. Farbtupfer sucht man vergebens. Wieder hat es mir etwas Mühe gemacht, die Zeitsprünge nachzuvollziehen. Aber ist suche hier in den Krümeln.

 

Die Vorgeschichte zum großen Epos "Das Lied von Eis und Feuer" gibt einen Einblick in das Leben der Heckenritter und der Familie Targaryen, die zu de Zeitpunkt, als Dunk durchs Land zieht, herrscht. Man bekommt auch ein Gefühl dafür, wie große die Familie Targaryen eigentlich ist und warum sie sich später selbst in den Ruin treibt. 

 

Es ist schade, Dunk und Ei nun zu verlassen. Bislang gibt es keine weiteren Teile über die beiden. Der Autor konzentriert sich nun ganz und gar auf den Abschluss von "Das Lied von Eis und Feuer". Vielleicht gibt es ja irgendwann weitere Abenteuer mit Ser Duncan, der Große und seinem Knappen.

 

Meggies Fussnote:

Ser Duncan bestimmt das zukünftige Geschick der Sieben Königreiche.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches George R. R. Martin: Der Heckenritter Graphic Novel (ISBN: 9783741606786)L

Rezension zu "George R. R. Martin: Der Heckenritter Graphic Novel" von George R. R. Martin

Reihenrezension Der Heckenritter
LillianMcCarthyvor 4 Jahren

Schon seit längerer Zeit wurden die Romane von George R.R. Martin in Graphic Novels adaptiert. So auch Der Heckenritter von Westeros, der als Vorgeschichte von Das Lied von Eis und Feuer gilt, und vom Leben Dunks erzählt. Dieser wird zu Beginn der Geschichte vom Knappe zum Ritter und erlebt fortan mit seinem Knappen Egg mehrere Abenteuer, die sich wiederum in die einzelnen Kapitel des Buches gliedern. Jedes dieser Kapitel wird nun in einer Graphic Novel adaptiert und in diesem Jahr erschien nun endlich der dritte Teil.

Ich selbst habe die Buchvorlage nicht gelesen, finde aber die Graphic Novel Adaptionen wahnsinnig charmant. Obwohl Das Lied von Eis und Feuer selbst schon im Mittelalter spielt, scheint uns Der Heckenritter noch einmal in ein tieferes und dunkleres Mittelalter mitzunehmen und diese Atmosphäre wird in den Graphic Novels sehr gut wiedergegeben. Auch der Zeichenstil gefällt mir sehr gut und rundet das alles atmosphärisch noch einmal ab.

Heckenritter vs. Game of Thrones

Meine Bewertung der einzelnen Graphic Novels von ihrer inhaltlichen Seite aus, erinnerte mich sehr oft an das generelle Problem, das ich auch mit dem Bewerten von Anthologien habe. Einige der Geschichten gefallen mir besser als andere, manche sagen mir überhaupt nicht zu. So schwankte auch meine Meingung zum Inhalt der Graphic Novels, der manchmal sehr spannend war, an anderen Stellen interessant, hin und wieder auch langweilig und banal war. Mir gefiel zum größten Teil jedoch auch der Dialog zwischen den Figuren sehr gut, auch wenn ich mich manchmal sehr verloren fühlte, da die Geschichte und das Hintergrundwissen einfach fehlten.

Dennoch muss ich sagen, dass Der Heckenritter samt seinen Adaptionen doch ein Stück weit hinter den Game of Thrones Büchern steht. Für mich kam er leider nicht ganz heran und auch der Charme, den Westeros trotz seiner Schrecken in den Büchern und in der Serie hat, war in Der Heckenritter ein ganz anderer. Dennoch bietet die Reihe in meinen Augen eine gelungene Ergänzung für alle Game of Thrones-Fans.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches George R. R. Martin: Der Heckenritter Graphic Novel (ISBN: 9783741606786)L

Rezension zu "George R. R. Martin: Der Heckenritter Graphic Novel" von George R. R. Martin

... der geheimnisvolle Ritter ...
Levenyavor 4 Jahren

Der Heckenritter - Der geheimnisvolle Ritter


3/3
ÜBER DEN AUTOR
George R. R. Martin
ist der New York Times-Bestsellerautor der Romanserie Das Lied von Eis und Feuer. Das Epos ist die literarische Vorlage zum TV-Serien-Hit Game Of Thrones. Aus seiner Feder stammen überdies zahlreiche weitere Romane und Kurzgeschichten. Er arbeitete für die bekannte Langzeit-Serie Wild Cards, die er auch editierte, und schrieb einige Drehbücher für die Serien The Twilight Zone und Die Schöne und das Biest. Mr. Martin erhielt 1997 den Hugo Award für seine Novelle Blood of the Dragon sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen und Ehrungen im Lauf seiner Karriere.

ÜBER DEN SCHÖPFER DER ADAPTION
Ben Avery
ist ein Comic-Autor, der speziell für seine Arbeit an Der Heckenritter großes Lob der Kritiker erntet. Darüber hinaus schrieb er auch Lullaby, The Imaginaries und Armorquest. Auch The Sworn Sword (dt. Das verschworene Schwert), der zweite Heckenritter-Band, stammt aus seiner Feder. Außerdem ist Ben Avery der leitende Redakteur für Community Comics, einem Unternehmen, das sich der Herstellung familienfreundlicher Comics widmet.

ÜBER DEN KÜNSTLER
Mike S. Miller
ist eine feste Größe in der Comic-Landschaft und hat schon bei vielen Titeln mitgewirkt, u. a. bei Wolverine, X-Men, Justice League of America, Adventures of Superman und The Savage Dragon. Seine Arbeit an Der Heckenritter und Das verschworene Schwert wurde von Fans und Kritikern in gleichem Maße gelobt, umso erfreulicher ist es, dass auch dieser dritte Band seiner Feder entstammt.
Quelle


Erster Satz: „Ein leichter Sommerregen fiel, als ich mit Ei von der Steinsepte aufbrach.“

Klappentext:
Ein Jahrhundert vor den Ereignissen in Game of Thrones nimmt ein Knappe namens Dunk das Schwert seines verstorbenen Herren an sich. Er will an einem Turnier teilnehmen, um selbst ein Ritter zu werden. Dunk ist ein fähiger Kämpfer mit einem starken Ehrempfinden. Doch Ser Duncan hat noch viel zu lernen über die Welt der Edlen und Mächtigen.

Autor George R. R. Martin hat die Vorgeschichte seiner Bestsellersaga in bislang drei Kurzgeschichten um den Heckenritter von Westeros skizziert, von denen nun mit Der geheimnisvolle Ritter auch die dritte als Comic-Adaption vorliegt.

Neben den Ritterspielen rückt auch ein Drachenei in den Mittelpunkt des Geschehens, und man bekommt erstmals einen Vorgeschmack auf die Entwicklung dieser Welt, hin zu Game of Thrones.

Ein brandneuer Band aus dem genialen Universum von Game of Thrones

Cover:
Das Cover finde ich ziemlich cool und es hat mir sofort gefallen. Zu sehen ist eine Szene aus der Graphic Novel und ich finde es toll, dass diese als Cover gewählt wurde. Der Kampf der Drachenfraktionen. Zudem ist das Cover sehr hochwertig mit Hochglanzeffekten gestaltet, was wirklich toll aussieht. Eine wirklich super Idee, die mir sehr gefällt und mich total angesprochen hat. Schön finde ich auch, dass dieses Cover zu den anderen beiden passt.

Leseprpbe

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Panini für das Rezensionsexemplar.

Ich bin ein großer Fan von „Das Lied von Eis und Feuer“ und habe natürlich nicht nur die Serie „Game of Thrones“ gesehen, sondern in erster Linie die Bücher gelesen. Dass es die Kurzgeschichten „Der Heckenritter“ auch als Graphic Novel gibt, war für mich Grund genug, dazu zu greifen. Dies ist mittlerweile die dritte Kurzgeschichte, die als Graphic Novel erschienen ist, und leider auch vorerst die letzte.

Bei dieser Graphic Novel - Reihe handelt es sich um die Vorgeschichte zu „Game of Thrones“, kann aber problemlos gelesen werden, auch wenn man „Game of Thrones“ nicht kennt.

In dieser Graphic Novel treffen wir erneut auf Dunk, der einstige Knappe. Mittlerweile zieht er als fahrender Ritter durch die Lande von Westeros mit einem ganz besonderen Knappen, genannt Ei, an seiner Seite, von dem noch niemand ahnt, dass er zukünftig die Geschicke der Sieben Königreiche lenken wird …
Ich möchte an dieser Stelle gar nicht zu sehr auf die Geschichte eingehen, da es sich bereits um das vorerst letzte Abenteuer von Dunk und Ei handelt und ich euch nicht spoilern will. Aber so viel sei gesagt: Für mich war diese 3. Graphic Novel ein super Abschluss (vorläufig), der mir ebenso gut wie die anderen beiden Bände gefallen hat. Ich persönlich hoffe sehr, dass George R.R. Martin bald (überall) weiterschreibt und wir dann auch die Gelegenheit haben werden, mehr Abenteuer von Dunk und Ei zu erleben - oder ganz andere Helden kennenzulernen.

„Ihre Abenteuer stellen die Weichen für alle Fehden und Bündnisse, die die Welt von Das Lied von Eis und Feuer so faszinierend machen.“

Die Zeichnungen der Graphic Novel waren wirklich toll! Zunächst einmal muss ich sagen, dass die gesamte Graphic Novel sehr hochwertig verarbeitet worden ist. Der komplette Inhalt ist farbig gestaltet und auf Hochglanzpapier gedruckt.
Die Charaktere sind alle sehr individuell dargestellt worden und zeigen ihre charakteristischen Eigenheiten. Sehr detailliert, schwungvoll und dynamisch wird die Geschichte zeichnerisch dargestellt. Es gibt eine Menge zu entdecken, wobei die Zeichner auf jede Einzelheit aus dem „Game of Thrones“ - Universum achten. Sehr gelungene Zeichnungen, welche die Geschichte großartig umsetzen und unterstützen.

REIHE
Der Heckenritter
Der Heckenritter - Das verschworene Schwert
Der Heckenritter - Der geheimnisvolle Ritter

Mit „Der Heckenrirtter - Der geheimnisvolle Ritter“ haben wir eine wirklich toll umgesetzte Vorgeschichte zu „Game of Thrones“, die nicht nur eingefleischten Fans von „Game of Thrones“ gefallen sollte. Ich kann diese Graphic Novel jedem Empfehlen, der in die Welt von „Game of Thrones“ eintauchen möchte, tolle Zeichnungen mag und eine dynamische Geschichte lesen möchte. Für Fans ist diese Graphic Novel - Reihe ein absoluter Muss!

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.de/


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks