Ben Bertram Lotte-rie auf Sylt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lotte-rie auf Sylt“ von Ben Bertram

Christopher, von allen nur Chris genannt, ist von Beruf Sohn. Er genießt sein Leben aus vollen Zügen, bis er auf die Straßenmusikantin Lotte trifft. Lotte, eine Frau aus einer anderen Welt. Eine Frau, die so anders ist, dass sie Christopher vom ersten Moment an verzaubert. Komplikationen sind in dieser Beziehung vorprogrammiert und viel zu schnell verlieren sie sich aus den Augen. Unabhängig voneinander landen sie auf Sylt. Dort, getrennt und doch gemeinsam, starten sie einen neuen Anlauf für ein gemeinsames Leben. Hat ihre Liebe eine Chance?

absolut empfehlenswert

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lieber arm und reich, als reich und arm...

    Lotte-rie auf Sylt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. October 2015 um 10:06

    Die Geschichte zwischen Lotte und Chris ist wunderschön beschrieben, und ich hab oft gesessen und geschmunzelt, und hatte Sehnsucht nach Sylt. Ja, ich hätte mich am liebsten auf den Weg gemacht- ab auf die Insel. (Planung steht bereits *lach*) Ben Bertram hat es wieder geschafft, viele Dinge ins Buch einfließen zu lassen, wo ich dachte, dass es einige Menschen gibt, die genau dieses Buch mal lesen sollten, um ihre Sichtweisen, ihr Verhalten oder ähnliches mal zu überdenken. Die Geschichte hat einfach gezeigt: -dass auch wenn man schlechte Erfahrung in der Vergangenheit gemacht, dass jeder Mensch in der Gegenwart dennoch eine Chance verdient hat. Da einfach nicht jedes Vorurteil oder Klischee, was man mit sich rum trägt, zutrifft. -dass Menschen wirklich aus Fehlern lernen können, und auch bereit sind, etwas zu ändern, um dieselben nicht nochmal zu machen. Vor allem, wenn sie diese Fehler gar nicht bewusst gemacht haben. Manchmal muss man nur genauer hinschauen, und nicht direkt wieder negativ denken, einfach mal seine Sichtweise, seinen Blickwinkel ändern, und diesen Menschen eine Chance geben. Manchmal hilft einen auch ein guter Freund dabei (in diesem Falle Klausi) den eigenen Blickwinkel mal zu ändern... -dass es am Ende nie wirklich einen Grund gibt etwas zu verheimlichen. Denn wenn man von einem anderen Menschen wirklich geliebt/ gemocht wird, denn einfach weil man so ist wie man ist, mit allem was dazu gehört! Und daran sollte nichts ändern, nur weil man finanziell anders darsteht, oder weil Vorurteile herrschen oder oder oder…. -dass es sich lohnt für seine Träume zu kämpfen, und dass man es schaffen kann, seine Sterne neu zu ordnen, in dem man einfach ein Fuss vor dem anderen setzt. Ich kann gar nicht anders, als es zu empfehlen, da es wirklich absolut toll und lesenswert ist!!!

    Mehr