Ben Brooks

 3.7 Sterne bei 71 Bewertungen
Autor von Lolito, Nachts werden wir erwachsen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ben Brooks

Großbritanniens neuer Liebling der Literaturszene: Ben Brooks ist 1992 im englischen Gloucestershire geboren. Bereits mit 17 Jahren veröffentlichte er 2009 seinen ersten Roman „Fences“. Bis heute hat er schon mehrere Romane sowie Sach- und Kinderbücher geschrieben. Mit „Lolito“ gewann er sogar den Jerwood Fiction Uncovered Prize und einen Somerset Maugham Award. Sein 2018 erschienenes Buch „Stories for Boys Who Dare to be Different“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt. 

Brooks‘ Texte setzen sich häufig mit Jugendlichen und ihren Problemen auseinander. Oft wird davor gewarnt, dass sie harte Themen wie Alkohol, Sex und Drogen behandeln. Ben Brooks lebte bereits in verschiedenen Städten Englands und Spaniens und ist derzeit in Berlin ansässig.

Neue Bücher

Stories for Kids Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein

 (4)
Neu erschienen am 14.05.2019 als Hardcover bei Loewe.

Alle Bücher von Ben Brooks

Lolito

Lolito

 (30)
Erschienen am 20.02.2015
Nachts werden wir erwachsen

Nachts werden wir erwachsen

 (20)
Erschienen am 16.04.2013
Lolito (4CD)

Lolito (4CD)

 (0)
Erschienen am 20.03.2015
Stories for Boys Who Dare to be Different

Stories for Boys Who Dare to be Different

 (1)
Erschienen am 03.04.2018
Grow Up

Grow Up

 (0)
Erschienen am 24.04.2012

Neue Rezensionen zu Ben Brooks

Neu

Meinung 
Das Cover ist sehr schön. Es ist sehr Bund und der Titel steht im Mittelpunkt. Auch wird dem Leser sofort klar um was es in diesem Buch geht. Es harmoniert sehr gut zusammen.

In dem Buch geht es um Jungen und Männer, welche etwas beeindruckendes, Weltveränderndes in ihrem Leben gemacht haben. Es erzählt die Geschichten von Männern die sich für andere eingesetzt haben, dafür gekämpft haben ihre Ideen um Zusätzen und erzählt dabei noch fantastische Geschichten. Unterstrichen wird das ganze von Farbenfrohen Illustrationen. 

Ich habe bereits Good Night Stories for Rebel Girls gelesen und wollte deshalb unbedingt das Männliche Gegenstück dazu lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Bücher sind von der Idee und der Aufmachung fast identisch. Es ist alles sehr Bund und erzählt die Geschehen von beeindruckenden Persönlichkeiten. Ben Books hat einen sehr schönen Schreibstil, er ist sehr lebhaft und bringt das Leben auf den Punkt. Man erfährt sehr viel Wissenswertes in wenig Worten und man bekommt das Gefühl die Männer und die Jungen um die es in dem Buch geht zu kennen. Jeder einzelne von ihnen ist Beineduckend und hat mich geprägt. Ich bin froh darüber diese Buch lesen zu haben. Teilweise habe ich eine Gänsehaut bekommen, weil die Lebenswerke diese Männer so unglaublich sind. Viele von Ihnen kennt man auch aus dem Medien doch hätte ich nie gedacht was hinter ihnen steckt. Da vieles im Fernseher nicht erzählt wird und auch keine Aufmerksamkeit bekommt oder wusste du das Lionel Messi, der Berühmte Fußballspieler weis was es heißt nicht zu haben und auf Hilfe von anderen angewiesen war in seiner Kindheit, weil er schwer krank war. Ich wusste es nicht und um so mehr hat sich mein Bild von den Menschen verändert.

Fazit 
Ein grandiose Buch was jeder Gelesen haben sollte, da es nicht nur schöne Geschichten Enthält sondern ach wissen. Das Buch bekommt von mir  5 von 5 Sternen

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Stories for Kids Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein" von Ben Brooks

Auch wieder tolle Geschichten!
Lieblingsleseplatzvor einem Monat

Da ich ja generell kein Klischeedenken mag und das Buch Stories for Boys who dare to be different schon mega gut fand, habe ich mich auf diese Erweiterung der Geschichten sehr gefreut.

So viele berührende Geschichten… meine persönlichen Highlights aus ganz unterschiedlichen Gründen möchte ich erwähnen:

Jeanne D’Arc – Johanna von Orléans – war eine der wenigen Personen, die mich mich Geschichtsunterricht nachhaltig beeindruckt haben. Sie ist für mich die Vorreiterin des Feminimus in einer Zeit in der noch lange nicht daran zu denken war.

Eine Frau die mich bis heute immer wieder selbst inspiriert, ist Whoopi Goldberg. Ich liebe sie in allen ihren Rollen – doch ich muss zugeben, bei vielen ihrer Szenen aus Star Trek Next Generation kann ich mitsprechen. Das liegt einfach an der genialen Kombi aus genialer Schauspielerin und genialer Serie! Dass Whoopi selbst ihre Inspiration aus Star Trek hat wusste ich gar nicht! Uhura zeigte ihr, dass es auch als schwarze Frau möglich ist, auf die ganz große Leinwand zu kommen – dass auch Whoopi das geschafft hat, wissen wir alle…

Einer der größten Geschichtenerzähler des letzten Jahrhunderts: Hans Christian Andersen. Wer hätte gedacht, dass seine Geschichten zunächst nur ein Mittel zum Zweck waren, die Grausamkeiten seiner Kindheit zu überstehen? Unvorstellbar, dass es ohne so viel Leid heute keine kleine Meerjungfrau geben würde…

Ein weiterer genialer Geschichtenerzähler ist sicherlich Peter Jackson! Ich oute mich hier als ganz großer Fan… schon Braindead fand ich genial. Also komisch-eklig-genial… und mit Heavenly Creatures hat er ganz neue Wege beschritten. Ehrlich schmunzeln musste ich dann, als ich hörte dass dieser Underdog nun das Epos Herr der Ringe verfilmen würde! Dass er selbst damals von King Kong so beeindruckt war, dass ihn das zum Filme machen brachte, wusste ich nicht – umso schöner, dass er nun selbst seine ganz eigene Version von King Kong in die Kinos bringen durfte.

Und wer, wenn nicht Thomas Neuwirth alias Conchita Wurst hat gezeigt, dass es lohnt, den Mut zu haben, anders zu sein…

Ich könnte unendlich so weiter machen. Ihr seht, Stories for Kids Who Dare to be Different – Vom Mut, anders zu sein von Ben Brooks ist ein Buch, dass es verdient, mehrmals gelesen zu werden. Ich vergebe 5 von 5 Lieblingslesesessel!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Stories for Kids Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein" von Ben Brooks

Sehr lesenswert!
Books-have-a-soulvor einem Monat

Dieses Buch war ein Überraschungsgeschenk für mich und ich muss gestehen, dass ich selbst nicht danach greifen würde.
Mein Herz gehört Romanen, Geschichten, in die ich eintauchen und mitfühlen kann. Doch zwischendurch ist ein Buch dieser Art ziemlich erfrischend, wie ich im Nachhinein sagen muss. Und es mich positiv überrascht.

Allein der Titel beschert einem schon Gänsehaut. Denn genau das ist oftmals das Problem in unserer Gesellschaft: anders sein.
Enthalten sind in diesem Buch 100 Menschen und eine kurze Zusammenfassung deren Geschichte. Menschen, die es gewagt haben anders zu sein. Die an ihre Träume geglaubt haben und dafür gekämpft haben. Menschen, die nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Alle kannte ich nicht, aber von so einigen hat man auch vorher schon mal gehört. Es sind tolle, faszinierende und vor allem auch bewegende Geschichten.

Auch die Aufmachung hat mir super gefallen. Jede Person hat zwei Seiten erhalten, auf der einen befinden sich wirklich wundervolle Illustrationen und auf der anderen deren Story. Neben dieser tollen Gestaltung, ist auch alles super einfach geschrieben, sodass Kinder ihre Freude daran haben und es leicht verstehen können.

Fazit
Stories for Kids who dare to be different ist ein wunderschönes Buch mit faszinierenden und herzergreifenden Geschichten von Menschen, die es gewagt haben, anders zu sein und ihr Leben einem besonderem Ziel gewidmet haben. Manchmal hätte ich gerne noch mehr über einzelne Personen erfahren, aber insgesamt ist alles wundervoll dargestellt, mit wunderschönen Illustrationen untermauert und in einfacher Sprache gehalten, damit Kinder auch Freude daran finden können. Für mich eine gelungene Sammlung besonderer Personen und daher gibt es von mir 4 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Vom Mut, anders zu sein – Fragefreitag mit Ben Brooks

Kinder brauchen Vorbilder – Ben Brooks hat sie gesammelt und in 100 inspirierenden Geschichten für Jung und Alt aufbereitet. In seinem neuen Buch "Stories for Kids Who Dare to be Different – Vom Mut, anders zu sein" zeigt er die Geschichten von Frauen und Männern aus Wissenschaft und Forschung, Kunst und Musik, Sport und Politik, die mit ihrem Mut zum Anderssein die Welt zum Besseren verändert haben.

Heute beim Fragefreitag habt ihr die Chance, Ben Brooks all eure Fragen zu stellen. Sobald ihr eine Frage gestellt habt, nehmt ihr damit an unserer Verlosung teil, bei der ihr eines von 10 Exemplaren von " Stories for Kids Who Dare to be Different – Vom Mut, anders zu sein" gewinnen könnt.
Bitte denkt daran, eure Frage auf Englisch zu stellen.

We would also like to welcome Ben Brooks to LovelyBooks and thank him for taking the time to answer everyone's questions! We hope you enjoy the interaction and the readers' interest in your books and the many different stories in them!

Mehr zum Buch
Jungs sind eben Jungs und Mädchen sind Mädchen – muss das so sein? Björk, Hans Christian Andersen, Andy Warhol, Sokrates, Gertrude Stein, die Edelweiß-Piraten, Andrea Bocelli, Hua Mulan, Jeanne D’Arc, Werner Herzog ... das alles sind großartige Männer und Frauen, die es gewagt haben, anders zu sein.
Nach dem großen Erfolg von Stories for Boys who Dare to be Different – Vom Mut, anders zu sein baten Eltern und Lehrer um ein Buch für ALLE Kinder mit Vorbildern für alle Geschlechter. Entstanden sind über 100 Geschichten von mutigen Kids, die ihren eigenen Weg gegangen sind, versammelt in einem inspirierenden Buch, das Söhne und Töchter, Neffen und Nichten begeistern und ihnen den Mut geben wird, sie selbst zu sein.



Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt Ben Brooks eure Fragen auf Englisch. Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Fragefreitag!

Letzter Beitrag von  cyranavor 2 Tagen
Ich warte auch immer noch sehnsüchtig.
Zur Buchverlosung

Lolito - Schreiend komisch, zutiefst berührend und (leider) absolut wahrhaftig: Die haarsträubende Geschichte des jungen Etgar ist zugleich das Porträt einer gebeutelten Generation, die von klein auf im Internet ihr blaues Wunder erlebt.

Wollt ihr zum Erscheinungstag das Buch gemeinsam lesen?

Dann bewerbt euch gleich für eines von 20 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.

Wir freuen uns auf eure Meinungen zu Buch!


Der 15-jährige Etgar ist mit seinem Hund Amundsen allein zu Haus. Als er über Facebook herausfindet, dass seine Freundin ihn betrogen hat, bricht es ihm das Herz. Im Internet begibt er sich auf eine Reise durch immer zweifelhaftere Chatrooms und Single-Börsen. Dort trifft er auf Macy, der er sich am Bildschirm als jungdynamischer Hypothekenmakler vorstellt. Hals über Kopf stürzen sich die beiden in eine Cyber-Affäre, und bald taumelt Etgar zwischen nackter Panik und der aufregenden Erkenntnis,
dass im Internet einfach alles möglich ist. Aber dann will Macy Etgar nicht mehr nur im Internet treffen. Mit schlotternden Knien, schweißnassen Händen und Omas Erbe auf dem Konto checkt Etgar in einem Hotel ein. In der Lobby tritt ihm Macy entgegen, sie ist schön, sie ist sexy – und sie entpuppt sich als 46-jährige Schulleiterin.


Zur Leseprobe (unten auf der Verlagsseite)

Zum Autor

Ben Brooks, 1992 in Gloucester geboren, ist Autor von sechs Büchern; auf Deutsch erschien bisher sein Roman Nachts werden wir erwachsen (2012). Ben Brooks stand auf der Longlist des Dylan-Thomas-Preises und war für den Pushcart Preis nominiert. 2014 erhielt er den Jerwood Fiction Uncovered Prize. Er lebt in Berlin.

Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage:

Uns interessiert euer Eindruck zur Leseprobe!

Schaut auch gerne im aktuellen  Frühjahrsprogramm vom Atrium Verlag rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für euch!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

          Katja von Ka-Sas Buchfinder



  *** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt, erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ben Brooks im Netz:

Community-Statistik

in 98 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks