Ben Brooks

 4,2 Sterne bei 156 Bewertungen
Autor von Not all heroes wear capes, Lolito und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ben Brooks (©privat/Quelle: Loewe-Verlag)

Lebenslauf

Großbritanniens neuer Liebling der Literaturszene: Ben Brooks ist 1992 im englischen Gloucestershire geboren. Bereits mit 17 Jahren veröffentlichte er 2009 seinen ersten Roman „Fences“. Bis heute hat er schon mehrere Romane sowie Sach- und Kinderbücher geschrieben. Mit „Lolito“ gewann er sogar den Jerwood Fiction Uncovered Prize und einen Somerset Maugham Award. Sein 2018 erschienenes Buch „Stories for Boys Who Dare to be Different“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt. 

Brooks‘ Texte setzen sich häufig mit Jugendlichen und ihren Problemen auseinander. Oft wird davor gewarnt, dass sie harte Themen wie Alkohol, Sex und Drogen behandeln. Ben Brooks lebte bereits in verschiedenen Städten Englands und Spaniens und ist derzeit in Berlin ansässig.

Alle Bücher von Ben Brooks

Neue Rezensionen zu Ben Brooks

Cover des Buches Not all heroes wear capes (ISBN: 9783551254672)

Rezension zu "Not all heroes wear capes" von Ben Brooks

Die Helden unter uns
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Viele Menschen (insbesondere Kinder) wollen Helden mit Superkräften sein. Sie sehen sich selbst in Umhängen und Strumpfhosen, um für das zu kämpfen, woran sie glauben, und um Veränderungen zu bewirken. In Wahrheit ist ein Held jeder, der in einer besseren Welt leben möchte und beschließt, etwas dafür zu tun. Denn eine Superkraft ist die besondere Gabe, die jeder von uns in sich trägt. Wir müssen nur herausfinden, was das ist, und es einsetzen.
Unzählige Menschen haben ihre Lebensaufgabe durch Bücher gefunden. Sie wurden durch etwas inspiriert, das sie gelesen haben und das einen schlummernden Traum von ihnen auslöste. Eines der vielen inspirierenden Leben, die in diesem Buch erwähnt werden, ist Ellen McArthur.
Sie las und träumte davon, ein eigenes Boot zu besitzen. Sie sparte und sparte und segelte später allein um die Welt.
Joanne Liu las eine Geschichte über Ärzte ohne Grenzen, die sie dazu inspirierte, nach hohen Idealen zu streben, und fand die Medizin als ihre Lebensaufgabe. Gewöhnliche Menschen haben außergewöhnliche Dinge getan, die andere als heldenhaft einstufen würden, die sie aber als Überwindung der Grenzen des Zweifels sehen würden, um das zu werden, was sie wirklich sind.
Träume ändern sich mit der Entwicklung eines Menschen. In der Kindheit und Jugend mag der Traum etwas ganz anderes gewesen sein, das sich mit der Zeit verändert hat.
Choi Doe war ein Kampfkunstschüler, der in Singapur unterwegs war, als er in einem Bus eine ältere Dame ohne Schuhe sah. Er zog seine Sandalen aus und zog sie ihr an die Füße. Dieser zufällige Akt der Freundlichkeit ist die Reaktion eines Superhelden.
Not All Heroes Wear Capes zeigt, wie Sie Ihr wahres Potenzial ausschöpfen können, indem Sie herausfinden, worin Sie gut sind und es nutzen.
Ben Brooks ist der Autor von Geschichten für Jungen, die es wagen, anders zu sein, das bei den National Book Awards als Kinderbuch des Jahres ausgezeichnet wurde, und vieler anderer Titel. Seine Bücher inspirieren und ermutigen Kinder, ihre verborgenen Fähigkeiten zu entdecken und sie zu nutzen, um ihre Träume zu verwirklichen und die Welt durch Veränderung zu verbessern.

Cover des Buches Not all heroes wear capes (ISBN: 9783551254672)
Klene123s avatar

Rezension zu "Not all heroes wear capes" von Ben Brooks

Kleine Schritte
Klene123vor 2 Jahren

Das Cover macht neugierig auf den Inhalt des Buches, was steckt wohl unter dem Superhelden-Cape? Und was macht einen Helden aus?

Die Gestaltung des Buches ist etwas ganz Besonderes, in kurzen Abschnitten werden wir Schritt für Schritt mitgenommen auf die Findungssuche des Autors. Er will herausfinden, was einen Helden oder eine Heldin ausmacht und wie wir selbst einer werden können. Zwischendrin werden immer wieder Beispielgeschichten von heldenhaften Menschen als Comic dargestellt, was das Lesevergnügen sehr kurzweilig gestaltet und abwechslungsreich.

Die ausgewählten Geschichten waren total interessant und auch die Fragen, die man sich selbst als Leser stellen konnte oder kleine Aufgaben für den Alltag, waren leicht verständlich und sind glaube ich gut umzusetzen. Die motivierenden Sprüche wären ideal als Karten gewesene, um sie sich irgendwo aufzuhängen, so bleibt doch viel im Buch zurück, was eventuell einfach zugeklappt wird. Hinten sind mehrere Seiten aufgeführt bei denen man sich noch weiter informieren kann und auch sofort tätig werden kann. Einige Links sind allerdings nur für England oder Unternehmen geeignet, das hätte man eventuell anpassen können.

Dennoch gibt das Buch Anregungen, zeigt kleine Schritte auf wie man ein Held sein kann und ist glaube ich gut umzusetzen.

Cover des Buches Not all heroes wear capes (ISBN: 9783551254672)
G

Rezension zu "Not all heroes wear capes" von Ben Brooks

Superhelden im Alltag
Gisevor 2 Jahren

Superhelden sind beliebt. Doch was macht sie aus? Welche überirdische Kraft lässt sie zu Superhelden werden? Oder gibt es vielleicht auch Superhelden unter uns? Da gibt es jene, die bei Ärzte ohne Grenzen helfen, es gibt Forscher und Erfinder, die ihr Wissen oder ihre Talente in den Dienst der Menschheit gestellt haben, es gibt die Menschen, die in ihrer unmittelbaren Umgebung aushelfen. Es sind diese oft unbekannten Heldinnen und Helden, die als Vorbild dazu dienen können, selbst zum Helden zu werden.

Ben Brooks erzählt nichts über all die Superhelden mit ihren überirdischen Kräften. Er hat Geschichten über die eher unbekannten Helfer herausgesucht, und mit jeder geschilderten Person, mit jeder neuen Seite des Buches ermutigt er die Leser und Leserinnen, selbst aktiv zu werden. Dazu schickt er sie auf die Suche nach ihren Träumen und Talenten, um herauszufinden, wie sie die eigenen Superkräfte finden. Das Buch wendet sich an junge Leserinnen und Leser ab 9 Jahren: Der Text ist leicht lesbar und wird ergänzt von Comics und Illustrationen, die sehr eindrücklich die Geschichten von Superhelden im Alltag erzählen. Und jeder wird feststellen, dass es gar nicht so schwierig ist, den Weg zum eigenen Superhelden zu finden.

Dieses eindrückliche Buch für junge Leser empfehle ich unbedingt weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Gespräche aus der Community

Lolito - Schreiend komisch, zutiefst berührend und (leider) absolut wahrhaftig: Die haarsträubende Geschichte des jungen Etgar ist zugleich das Porträt einer gebeutelten Generation, die von klein auf im Internet ihr blaues Wunder erlebt.

Wollt ihr zum Erscheinungstag das Buch gemeinsam lesen?

Dann bewerbt euch gleich für eines von 20 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.

Wir freuen uns auf eure Meinungen zu Buch!


Der 15-jährige Etgar ist mit seinem Hund Amundsen allein zu Haus. Als er über Facebook herausfindet, dass seine Freundin ihn betrogen hat, bricht es ihm das Herz. Im Internet begibt er sich auf eine Reise durch immer zweifelhaftere Chatrooms und Single-Börsen. Dort trifft er auf Macy, der er sich am Bildschirm als jungdynamischer Hypothekenmakler vorstellt. Hals über Kopf stürzen sich die beiden in eine Cyber-Affäre, und bald taumelt Etgar zwischen nackter Panik und der aufregenden Erkenntnis,
dass im Internet einfach alles möglich ist. Aber dann will Macy Etgar nicht mehr nur im Internet treffen. Mit schlotternden Knien, schweißnassen Händen und Omas Erbe auf dem Konto checkt Etgar in einem Hotel ein. In der Lobby tritt ihm Macy entgegen, sie ist schön, sie ist sexy – und sie entpuppt sich als 46-jährige Schulleiterin.


Zur Leseprobe (unten auf der Verlagsseite)

Zum Autor

Ben Brooks, 1992 in Gloucester geboren, ist Autor von sechs Büchern; auf Deutsch erschien bisher sein Roman Nachts werden wir erwachsen (2012). Ben Brooks stand auf der Longlist des Dylan-Thomas-Preises und war für den Pushcart Preis nominiert. 2014 erhielt er den Jerwood Fiction Uncovered Prize. Er lebt in Berlin.

Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage:

Uns interessiert euer Eindruck zur Leseprobe!

Schaut auch gerne im aktuellen  Frühjahrsprogramm vom Atrium Verlag rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für euch!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

          Katja von Ka-Sas Buchfinder



  *** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt, erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
188 BeiträgeVerlosung beendet
kassandra1010s avatar
Letzter Beitrag von  kassandra1010vor 9 Jahren
Hier nun meine Rezi: leider hat mir das Buch nur mäßig gefallen und ich kann nur hoffen, das nicht alle englischen Kids wie Etgar sind. Klar ist Sex ein Thema, aber das? http://www.lovelybooks.de/autor/Ben-Brooks/Lolito-1129222106-w/rezension/1141382703/ sowie bei amazon.de buch.de buecher.de weltbild.de

Zusätzliche Informationen

Ben Brooks im Netz:

Community-Statistik

in 172 Bibliotheken

auf 16 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks