Ben Elton Dead Famous

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dead Famous“ von Ben Elton

One house, 10 contestants, 30 cameras. Another group of people submit themselves to the exposure of the televised real-life soap opera. But this time it's different. Who is the murderer? How did they manage to kill under the constant gaze of 30 cameras? How did they do it? And who will be next?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dead Famous" von Ben Elton

    Dead Famous
    Heldin-mit-Happy-End

    Heldin-mit-Happy-End

    11. June 2011 um 17:12

    Da es noch keine Rezension zu diesem Buch gibt, verfasse ich jetzt eine: Inhalt In einer Big-Brother ähnlichen TV-Show wird vor laufender Kamera ein Kandidat ermordet. Obwohl alles auf Video aufgezeichnet und von tausenden Zuschauern live beobachtet wurde, ist die Identität des Mörders für alle ein Rätsel.... Meinung Was klingt wie ein Krimi ist in Wirklichkeit (auch) eine bitterböse, rabenschwarze Satire über niveaulose Fernsehproduktionen, sensationshungrige Zuschauer und groteske Kandidaten mit großer Hoffnung auf Ruhm und Reichtum. Während Chief Inspector Coleridge (ein herrlich knurriger, altmodischer Kautz, der so gar nicht in die junge, hippe Welt des TVs passen will) mit Millionen Zuschauern um die Hintergründe des Mordes rätselt, laufen die Marketingmaschinen auf Hochtouren - und die Programmchefin verdient Millionen mit ihrer plötzlich überall berühmten Show. Schonungslos deckt Elton die moralisch fragwürdigen Tricks und Kniffe in der schillernden Welt des Fernsehens auf, in dem es jedem letztendlich nur um Geld, Einschaltquoten und Prestige geht. Dabei erhebt er niemals den moralischen Zeigefinger, sondern bringt die einschlägigen Umstände derart pointiert und treffend auf den Punkt, dass der Leser seine Kritik ganz automatisch verinnerlicht und nicht weiß, ob er angesichts dieses geschilderten Wahnsinns lachen, weinen oder schreien soll. Trotz allem kommen auch Krimi-Fans auf ihre Kosten: Bis zur Hälfte des Buches bleibt im Dunkeln, wer überhaupt ermordet wurde (Hut ab! Ein großartiger Schachzug) und auch über die Identität des Mörders darf bis zum Ende spekuliert werden. Fazit Clever, witzig, spannend, zum Nachdenken anregend - ein in jeder Hinsicht empfehlenswertes Buch!

    Mehr