Ben Fountain

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(2)
(4)
(1)
(0)

Lebenslauf von Ben Fountain

Ben Fountain wird 1958 in Chapel Hill, North Carolina geboren. Sein Studium an der University of North Carolina at Chapel Hill schließt er 1980 mit einem B.A. in Englischer Literatur ab, anschließend studiert er bis 1983 Jura an der Duke University. In den folgenden Jahren arbeitet er in einer großen Anwaltskanzlei in Dallas, kündigt jedoch 1988, um sich dem Schreiben zu widmen. Seine Werke sind mehrfach ausgezeichnet worden, seine Erzählsammlung „Kurze Begegnungen mit Che Guevara“ erhielt unter anderem den Hemingway Foundation PEN Award, und sein erster Roman „Die irre Heldentour des Billy Lynn“ wurde nicht zuletzt mit dem National Book Critics Circle Award ausgezeichnet. Die Geschichte um den Soldaten Billy Lynn wurde von den Oscar-Preisträgern Simon Beaufoy und Ang Lee verfilmt und 2017 auf die Kinoleinwände gebracht. Ben Fountain lebt heute mit seiner Familie in Dallas, Texas.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte über Helden wider Willen oder: Der andere Krieg an der Heimatfront...

    Die irre Heldentour des Billy Lynn

    smayrhofer

    27. June 2017 um 10:03 Rezension zu "Die irre Heldentour des Billy Lynn" von Ben Fountain

    Bei einem gefährlichen Einsatz im Irak-Krieg wird das Team Bravo von einem eingebetteten Kamerateam begleitet. Das Video macht in der Heimat Furore und die beteiligten Soldaten zu Helden. Was liegt also näher, diese zu Propagandazwecken zu einer „Victory Tour“ durch die Heimat zu kutschieren? Am letzten Tag dieser Tour – kurz vor der unvermeidlichen Rückkehr in den Irak und den Krieg – sind die „Bravos“ am Thanksgiving Day Ehrengäste bei einem Footballspiel der Dallas Cowboys und erleben allerhand groteske Begegnungen, inklusive ...

    Mehr
  • Armes Amerika

    Die irre Heldentour des Billy Lynn

    rallus

    Rezension zu "Die irre Heldentour des Billy Lynn" von Ben Fountain

    Billy Lynn ist ein Held. In Amerika reicht es zum Heldentum, ein paar Staatsfeinde platt zu machen. Staatsfeinde sind alle anti-amerikanischen Gesellen, aktuell, das Buch ist von 2012, sind es die Araber. Billy Lynn ist 19 und eigentlich nur zur Army gegangen, weil er das Auto des Freundes seines Schwester demoliert hat. Also entweder Army oder Knast. In der Army hat er mit seinem Bravo-Team eine feindliche Elitetruppe erledigt. Billy hat davon gar nicht mehr so viel in Erinnerung, nur noch, wie sein Kumpel im Sand verreckte. ...

    Mehr
    • 3
  • Begegnungen mit der Welt

    Kurze Begegnungen mit Che Guevara

    Bri

    Rezension zu "Kurze Begegnungen mit Che Guevara" von Ben Fountain

    Um dem eigenen Leben eine Richtung zu geben, gehen viele Menschen weit. Weit im Sinne von Entfernung und weit im Sinne von bis über ihre eigenen Grenzen hinaus. Da ist der ehemalige Golfpro, der sich in Myanmar plötzlich in der Rolle des Golflehrers für Militärgrößen wiederfindet oder der Soldat, der seiner Frau nach einem Einsatz in Haiti von Voodoo-Ritualen mit wunderschönen Göttinnen erzählt, denen er weiter huldigen muss. Oder die Amerikanerin, die in Sierra Leone versucht, die Welt ein bisschen besser zu machen. Die Liste, ...

    Mehr
    • 4
  • Heldenverehrung

    Billy Lynn's Long Halftime Walk

    walli007

    Rezension zu "Billy Lynn's Long Halftime Walk" von Ben Fountain

    Endlich Fronturlaub - nach einen intensiven Gefecht mit den irakischen Aufständischen sind die überlebenden Soldaten der Bravo-Squad die Helden der amerikanischen Nation. Als solche werden sie auf einer Promotionstour zur Unterstützung der Armee herum gereicht bevor sie wieder an die Front müssen. An diesem Nachmittag haben sie eine Einladung zu einem Footballspiel der Dallas Cowboys, wo sie während der Halbzeit einen Auftritt absolvieren sollen. Aus Billy Lynns Sicht werden die Ereignisse dieses Tages geschildert.  Wie viel ...

    Mehr
    • 2

    parden

    15. September 2014 um 07:59
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer ...

    Mehr
    • 1684
  • Landeier, die auf Möpse starren......

    Die irre Heldentour des Billy Lynn

    Pashtun Valley Leader Commander

    09. September 2014 um 20:19 Rezension zu "Die irre Heldentour des Billy Lynn" von Ben Fountain

    In zwei Sätzen? Eine kleine Gruppe amerikanischer Soldaten rettet Kameraden aus einem Hinterhalt. "Black Hawk Down" nur ohne Hubschrauber. Begleitet wurden die Jungs von Reportern der "Fox News", Haussender von George W. Bush. Die amerikanische Bevölkerung würde sich mmer noch über Massenvernichtungswaffen in irakischen Depots sehr freuen, war dieses doch der Grund für den Einmarsch. Atombomben? Fehlanzeige! Positive Helden, gleich ein gefühltes Dutzend an der Zahl. Wohlgemerkt sprechen wir über die Genese des Konfliktes, in ...

    Mehr
  • no country for poor young men

    Die irre Heldentour des Billy Lynn

    thursdaynext

    01. August 2014 um 11:34 Rezension zu "Die irre Heldentour des Billy Lynn" von Ben Fountain

      „Ein surrealer und völlig kranker Mischmasch aus Militarismus, Popkultur, amerikanischem Siegeswahn und Softporno."   So Debutautor Ben Fountain über die ersten Impulse zu seinem Roman,   „Die irre Heldentour des Billy Lynn“   verursacht anlässlich der Halbzeitshow der Dallas Cowboys.       Billy Lynn, 19 Jahre alt, seit vier Monaten im Einsatz,  Irakkämpfer. Sein Bravo Team schaltete in einem spektakulären Gefecht eine feindliche Elitetruppe aus. Zufällig wird das Geschehen aufgezeichnet. Ein FOX News Kamerateam ist vor Ort ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks