Ben Furman Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben“ von Ben Furman

In Wissenschaft und Öffentlichkeit ist der Mythos fest verankert, daß schwierige Bedingungen in der Kindheit unweigerlich zu einem unglücklichen, gefährdeten Erwachsenenleben führen. Dies kann so sein, ist aber in den meisten Fällen nicht zwangsläufig so. Furman läßt eine große Zahl von Betroffenen selbst zu Wort kommen, die einen schwierigen Start ins Leben hatten und trotzdem oder gerade deshalb ein gelungenes Leben führen konnten. Hier geht es nicht darum, die Wahrheit zu schönen oder zu verbiegen und uns selbst zu belügen, damit wir die traurige Vergangenheit in rosarotem Licht sehen! Wir sollen auch nicht so tun, als hätten wir eine glückliche Kindheit gehabt, wenn es nicht so war. Aber tief in ihrem Herzen wissen die Menschen oft, was ihnen helfen könnte, und schaffen es trotz widriger Umstände glücklich zu werden. Das Buch will Mut machen, auf die innere Stimme zu hören.Das Buch wurde in die Liste der “Einhundert Meisterweke der Psychotherapie” aufgenommen.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben" von Ben Furman

    Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    17. April 2012 um 09:55

    Ich habe in den letzten Jahrzehnten in den unterschiedlichsten Zusammenhängen viele Menschen kennengelernt, mit ihnen gearbeitet oder auch nur gesprochen, die auf eine schwere Zeit in ihrem Leben zurückblickten. Sie hatten es nach oft zahlreichen Therapien gelernt, die Schwierigkeiten in ihrem Leben auf ihre Kindheit zurückzuführen, gaben in vielem ihren Eltern die Schuld an ihrer gegenwärtigen Misere und mussten doch feststellen, dass sie das überhaupt nicht weiterbrachte. Andere hingegen konnten sehr wohl benennen, welche Entwicklungen und Vorkommnisse in ihrer Kindheit auf ihr erwachsenes Leben einwirken, haben aber gelernt, sich davon frei zu machen und für ihr Leben persönlich die Verantwortung zu übernehmen. In vielen seiner Veröffentlichungen der letzten Jahrzehnte hat der bekannte Facharzt für Psychiatrie, Ben Furman, Therapieansätze vorgestellt, beschrieben und zur persönlichen Adaption aufbereitet, die allesamt das Ziel verfolgen, die Ressourcen und die Stärken des einzelnen Menschen in den Vordergrund zu stellen. Im vorliegenden schon 1999 zum ersten Mal erschienenen Buch, räumt er mit dem Mythos auf, nach dem unser ganzes Leben entscheidend davon abhänge, wie unsere Kindheit verlaufen ist. Es besteht kein Zweifel an der Wichtigkeit früher Bindungen und dem Aufwachsen in einer liebevollen und fördernden Umgebung. Dennoch muss niemand, in dessen Kindheit diese Bedingungen nicht optimal waren, ein Gefangener dieser Vergangenheit bleiben. Er lädt seine Leser ein, ihre Vergangenheit, auch ihre Kindheit als eine Quelle der Kraft zu begreifen, und nicht als Ursprung aller Probleme. Auch traumatische Erlebnisse und Schicksale müssen einen Menschen nicht sein ganzes Leben lang vom erfüllten und sinnvollen Leben abhalten. An vielen Beispielen von konkreten Menschen, mit denen gearbeitet hat, macht er deutlich: „ Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben.“ Wir können, sagt er, mit einer veränderten Einstellung die Qualität unseres Lebens verbessern und er gibt dazu einige Hinweise: • Schätze es, wie du die Schwierigkeiten in deinem Leben überwunden hast. • Siehe Probleme, die dir begegnen, als Prüfsteine, die dich als Mensch weitergebracht haben • Merke dir die Ressourcen, die in dir und um dich sind; es gibt mehr davon, als du ahnst • Schätze deine Entwicklung und deine Erfolge und richte deine Aufmerksamkeit auf Zeichen, die dafür sprechen, dass du auf den richtigen Weg bist • Sei dir bewusst, was du vom Leben erwartest und dir von der Zukunft wünschst. Wünsche haben die Neigung, wahr zu werden, aber kein Wind ist günstig für ein Schiff, das kein Ziel hat • Glaube daran, dass du eine gute Zukunft verdient hast. Wenn die Vergangenheit schwer ar, um so eher hast du sie verdient • Sei barmherzig mit dir selbst und denke daran, du bist nicht allein: es lohnt sich die Senfkörner zu suchen, auch wenn man sie nicht findet

    Mehr